Bescherung für 143 hilfebedürftige Kieler Kinder

Weitere
Dienstag, 23.12.2014 // 23:00 Uhr

Geschenke werden beim deutschen Rekordmeister THW Kiel normalerweise nicht gern verteilt - zumindest auf dem Feld. Außerhalb der Arenen engagieren sich der Verein und seine Fans allerdings seit Jahren für hilfebedürftige Menschen und karikative Zwecke. Zum bereits fünften Mal veranstaltete der THW-Fanclub "Schwarz-Weiß" jetzt die Aktion "Wunschweihnachtsbaum". Am Montag verteilten die Fanclub-Mitglieder und sieben Spieler des Rekordmeisters an 143 hilfebedürftige Kieler Kinder und Jugendliche Geschenke.

"Überwältigende Resonanz"

Die Weihnachtsengel des Fanclubs "Schwarz-Weiß" hatten die vielen Geschenke wieder liebevoll verpackt.

Die Kinder waren zuvor von sozialen Einrichtungen ausgewählt worden und hatten ihre Wunschzettel an den Fanclub übergeben. Der Fanclub "Schwarz-Weiß" hatte dann gemeinsam mit dem THW Kiel die Anhänger des Rekordmeisters dazu aufgerufen, Geschenkepatenschaften im Wert von je 30 Euro für den "Wunschweihnachtsbaum" zu übernehmen. Anschließend wurde groß eingekauft und jedes einzelne Geschenk liebevoll verpackt. "Wir konnten in diesem Jahr mehr Kindern als je zuvor eine Freude bereiten", erklärte "Wunschweihnachtsbaum"-Initiator Frank Henke. "Die Resonanz auf unseren Aufruf war überwältigend, wir können uns dafür nur bei den vielen Helfern und Partnern bedanken!"

Weihnachtsfeier in der Business Lounge

Das Besondere am "Wunschweihnachtsbaum" sind aber nicht nur die Geschenke, sondern auch der Rahmen, in denen sie überreicht werden: Zum fünften Mal luden der Fanclub und der THW Kiel die Kinder mit ihren Eltern und Geschwistern in die liebevoll dekorierte Business Lounge der Sparkassen-Arena ein. Dort gab es selbstgebackenen Kuchen und weihnachtliches Gebäck. Sängerin Hanne Pries versammelte die Kinder unter dem Weihnachtsbaum und sang mit ihnen der Bescherung durch den Weihnachtsmann entgegen. 

THW-Spieler unterstützen den Weihnachtsmann

Unterstützung bekam sie dabei von gleich sieben Spielern des Rekordmeisters: Steffen Weinhold, Rune Dahmke, Patrick Wiencek, Fynn Ranke, Rasmus Lauge, Andreas Palicka und Filip Jicha tanzten und sangen mit den Kindern. THW-Trainer Alfred Gislason hatte extra das Training verschoben, um seinen Spielern die Teilnahme zu ermöglichen. "Eine tolle Geste, die zeigt, wie sehr uns allen diese Aktion am Herzen liegt", sagte Kapitän Filip Jicha, der das herausragende Engagement der THW-Fans würdigte: "Ihre Unterstützung für uns ist großartig. Diese Aktion ist aber viel mehr, sie ist viel wichtiger als Handball." Zum ersten Mal dabei war Rasmus Lauge: "Ich habe so etwas noch nie miterlebt. Eine tolle Feier – so soll Weihnachten sein!" Nationalspieler Patrick Wiencek hatte zunächst Bedenken, seine Stimme könne nicht mit der von Sängerin Hanne Pries mithalten. "Aber weil meine Mannschaftskollegen auch lautstark dabei waren, habe ich mich dann doch getraut. Toll, dass unsere Fans so etwas auf die Beine gestellt haben."

Strahlende Gesichter

Bescherung im Bild festgehalten: Rasmus Lauge ist begeistert von der Freude der Kinder.

Frank Henke freute sich über den Besuch der "Zebras". Auch die Mannschaft hatte pro Spieler je eine Geschenkepatenschaft übernommen. "So viele Spieler waren noch nie dabei - ein tolles Geschenk zum fünften Geburtstag des Wunschweihnachtsbaums." Und die Kinder? Die fieberten dem gemeinsamen Auspacken entgegen. Als der Countdown vorüber war, flog das Geschenkpapier in hohem Bogen durch die Business Lounge. "Wenn man in die strahlenden Gesichter schaut, ist das der größte Dank für die viele Arbeit, die wir in die Aktion stecken", sagt Frank Henke. "Deshalb wird es auch im nächsten Jahr wieder den THW-Wunschweihnachtsbaum für Kinder, die es ansonsten nicht leicht in ihrem Leben haben, geben." 

 

Mehr zum Thema

Kiel. "Und es geht los in der Begegnung Füchse Berlin gegen den THW Kiel", dröhnt es durch die Wriedt-Halle. Stürmischer Applaus brandet auf, während sich die Spieler ins Turnier stürzen. Auf dem Spielfeld sind aber nicht Rune Dahmke und Rene Toft Hansen oder Paul Drux. Auch Silvio Heinevetter steht nicht im Tor. Es stehen sich die Fans der beiden Vereine gegenüber - und eigentlich ist "gegenüber"...

26.06.2017

Das letzte Heimspiel des Jahres steht auch im Zeichen der guten Sache: Die Kieler Volksbank eG spendet für jeden THW-Treffer im Spiel gegen den Bergischen HC am zweiten Weihnachtsfeiertag 100 Euro an die Familienpaten des Deutschen Kinderschutzbundes, Ortsverband Kiel. Und auch der Fanclub "Schwarz-Weiß" ist am 26.12. gemeinsam mit den ehrenamtlichen Helfern des Kinderschutzbundes in der Arena...

25.12.2016

Die Mitglieder des THW-Fanclubs "Kieler Zebrasprotten von 1989 e.V." gehören zu den reisefreudigsten Fans der DKB Handball-Bundesliga: Ab Februar wird man auf den Straßen und Autobahnen sofort erkennen, wenn die "Zebrasprotten" zur Unterstützung des Rekordmeisters auf Auswärtsfahrt sind. Die treuen THW-Fans sind dann in einem modernen Reisebus im eigenen Fanclub-Design unterwegs.

12.11.2016

Bei jedem Heimspiel des THW Kiel sind sie die ersten, die die Sparkassen-Arena betreten: die fleißigen Helfer aus den beiden THW-Fanclubs "Schwarz-Weiß" und "Zebrasprotten". Sie bestücken jeden der mehr als 9.000 Sitzplätze in der "Kathedrale des Handballs" zu jedem Spiel des Rekordmeisters mit den begehrten Klatschpappen, die ein Spielermotiv ziert. Als Dank für das große Engagement ging es für...

24.05.2016

Am Montag, dem 9. November, laden die THW-Partner CITTI und Warsteiner zur großen Autogrammstunde mit gleich fünf Handballern des THW Kiel in den CITTI-Park ein. Von 18.30 Uhr bis 19.30 Uhr gibt es Unterschriften und die Gelegenheit für das ein oder andere Foto oder einen kurzen Plausch mit den "Zebras".

07.11.2015

Am kommenden Sonntag öffnen in Kiel wieder die Geschäfte - und THW-Fans können sich bei Sky XXL die Unterschriften von gleich vier "Zebras" sichern, die von 14 bis 15 Uhr zu einer Autogrammstunde im Winterbeker Weg erwartet werden.

05.11.2015

Viele hundert THW-Fans haben sich am Wochenende auf den Weg nach Dortmund gemacht, um ihre Mannschaft beim Saisonauftakt in der Westfalenhalle zu unterstützen. "Es war großartig, unsere Fans so laut zu hören. Sie haben uns richtig geholfen", bedankte sich THW-Kapitän Rene Toft Hansen bei den geschätzt rund 700 Kieler Anhängern der Schwarz-Weißen, die mit Privat-Pkw und Bussen nach Dortmund gereist...

24.08.2015

Die CD mit den schönsten Fan-Songs auf voller Lautstärke, den THW-Mannschaftsbus an der Ampel neben sich: Für die knapp 50 Mitglieder des Fanklubs "Zebrasprotten" hätte die Anfahrt zum Spiel in Nürnberg kaum stimmungsvoller beginnen können. 

31.03.2015