Frankreich nach Handball-Demonstration gegen Dänemark

Europapmeister 2014: Frankreich
Weitere
Sonntag, 26.01.2014 // 11:26 Uhr

Frankreich ist Europameister nach deutlichem Sieg über Dänemark

Frankreich Europapmeister 2014
Europapmeister 2014: Frankreich

Es war eine Handballdemontration erster Güte. Mit 41:32 (23:16) schlug Frankreich den Gastgeber Dänemark mehr als deutlich und holte damit den EM-Titel. Herzlichen Glückwunsch an Thierry Omeyer, Nikola Karabatic, Daniel Narcisse, Jerome Fernandez und Igor Anic! Glückwunsch aber auch an Rene Toft Hansen und Rasmus Lauge zur Silbermedaille. Es war von Anfang an eine einseitige Partie: Frankreich ging schnell mit 3:0 (4.), 7:2 (8.) und 10:4 (13.) in Führung. Zu diesem Zeitpunkt hatte "Titi" Omeyer bereits eine Quote von 56%, sein Gegenüber Niklas Landin Jacobsen dagegen konnte keinen Ball anfassen. Scheinbar mühelos erhöhten "Les Bleus" weiter auf 13:4 (17.). Ulrik Wilbek nahm eine Auszeit, doch auch nach Wiederanpfiff hatte Dänemark kein Rezept gegen die wie entfesselt aufspielenden Franzosen, die weiter auf 19:9 (24.) erhöhten.

Nun wechselte Dänemark den Torhüter, Jannick Green kam in den Kasten, aber auch der konnte Frankreich nicht stoppen. Sein Gegenüber Omeyer dagegen hatte auch kurz vor der Pause noch eine tolle Quote von 33 Prozent. In der zweiten Halbzeit konnte Dänemark zwar halbwegs mit Frankreich mithalten, konnte aber nicht entscheidend verkürzen. Einmal kamen die Hausherren auf sechs Tore heran (24:30, 43.), doch kaum zog das Team um MVP Nikola Karabatic das Tempo an, war man schon wieder mit zehn Toren vor (35:25, 50.). Die letzten zehn Minuten waren Schaulaufen.

Zebra-Statistik: Dänemark: Rene Toft Hansen (1 Tore, 43 Minuten Einsatzzeit), Rasmus Lauge (nicht im Aufgebot) Frankreich: Thierry Omeyer (0 Tore, 53 Minuten Einsatzzeit, 12 Paraden, Quote 30%) - Daniel Narcisse (6 Tore, 38 Minuten Einsatzzeit), Nikola Karabatic (5, 55), Jerome Fernandez (0, 5), Igor Anic (0, 9) Fotos vom Spiel und der EM.

Domagoj Duvnjak
Verpasste Platz drei: Domagoj Duvnjak

Kroatien verpasst dritten Platz gegen Spanien

Acht Tore von Domagoj Duvnjak reichten nicht. Kroatien verpasste nach einer 28:29-(13:16)-Niederlage gegen Spanien den dritten Platz. Bis zum 7:7 (14.) war die Partie ausgeglichen, dann setzte sich Spanien auf 11:8 (19.) und 16:12 (30.) ab. Im zweiten Durchgang lag Spanien über die gesamten 30 Minuten knapp vorn. Als Duvnjak eineinhalb Minuten vor Schluss zum 27:28-Anschluss traf, wurde es noch einmal eng für Spanien, doch der Spielmacher der Kroaten kassierte kurz darauf eine Zeitstrafe und EM-Topscoer Joan Canellas machte mit seinem Tor zum 29:27 45 Sekunden vor Schluss alles klar.

Zebra-Statistik: Kroatien: Domagoj Duvnjak (8 Tore, 52 Minuten Einsatzzeit) Fotos vom Spiel und der EM.

 

Mehr zum Thema

Kiel. THW-Torhüter Andreas Wolff ist nicht nur auf dem Handball-Feld ein gefürchteter Gegner. Am Donnerstag demonstrierte er, dass er auch an der Spiele-Konsole nur schwer zu schlagen ist. Der Hobby-Gamer ließ seine Konkurrenz im Mario-Kart-Duell hinter sich und brach eine Lanze für den E-Sport.

21.09.2018

Am Freitag haben Handballfans in gleich drei Städten die Chance, sich ein Autogramm eines THW-Stars zu sichern: Der THW-Mobilitätspartner Süverkrüp lädt in seinen Autohäusern in Kiel, Neumünster und Rendsburg zum "Tag der offenen Tür" mit der Premiere des neuen Citroen Berlingo. Von 13 bis 14 Uhr wird dort jeweils ein Mitglied der "Zebraherde" zur Signierstunde erwartet.

12.09.2018

Ein kurzes Winken für die Kamera, dann geht es rauf aufs Feld - mitten hinein in das Scheinwerferlicht, die "Zebras" empfangen! Bejubelt von 10.000 Fans. Aufregung. Gänsehaut. Genau das könntet auch Ihr mit eurer Mannschaft erleben: Die Förde Sparkasse, der Landessportverband und der THW Kiel suchen wieder "Zebraskottchen" für die 17 Bundesliga-Heimspiele des Handball-Rekordmeisters!  

11.09.2018

Die Heim-Weltmeisterschaft (10.-27. Januar) im Januar rückt näher. Und am heutigen Montag beginnt Handball-Bundestrainer Christian Prokop mit regionalen Ein-Tages-Trainingseinheiten. 

10.09.2018

Patrick Wiencek trägt für immer Schwarz-Weiß: Der 29-jährige Kreisläufer gab heute direkt vor der Saison-Heimpremiere des THW Kiel seine vorzeitige Vertragsverlängerung um zwei weitere Jahre bis zum 30. Juni 2023 bekannt. Ursprünglich hatte der Kontrakt zwischen dem THW Kiel und seinem Kapitän eine Laufzeit bis zum 30. Juni 2021. 

04.09.2018

Ein schon zur schönen Tradition gewordener Besuch - aber dieses Mal an einem ungewöhnlichen Ort und mit einem ungewöhnlichen Look: Mit Schutzhelm, Warnweste und Sicherheitsschuhen in Größe 49 ausgestattet, besuchte THW-Kreisläufer Patrick Wiencek gemeinsam mit star Geschäftsführer Wieslaw Milkiewicz in diesem Jahr das Universitätsklinikum Schleswig-Holstein. 

27.08.2018

Oslo. Der THW Kiel hat seinen letzten Test in Oslo beim norwegischen Top-Klub Haslum HK deutlich mit 41:28 (22:12, siehe THW-Spielbericht) gewonnen. Dabei sorgten die Zebras in der mit 2250 Zuschauern erstmals überhaupt ausverkauften Nadderud Arena für ausgelassene Handball-Feststimmung. In der Partie, die im norwegischen Fernsehen live übertragen wurde, erzielten Niclas Ekberg und Nikola Bilyk...

27.08.2018

Der THW Kiel hat das letzte Testspiel vor dem Saisonstart in der DKB Handball-Bundesliga gewonnen: Bei Haslum HK in Norwegen setzten sich die Zebras am Samstagabend deutlich mit 41:28 (22:12) durch. Beste Torschützen vor 2250 Zuschauern in der erstmals ausverkauften Nadderud-Arena waren auf Kieler Seite Niclas Ekberg (6/1) und Nikola Bilyk (6), die beide nur im ersten Durchgang zum Einsatz kamen,...

25.08.2018