Gudjon Valur Sigurdsson wechselt zum FC Barcelona

Weitere
Freitag, 06.06.2014 // 12:57 Uhr

Linksaußen Gudjon Valur Sigurdsson schließt sich ab der kommenden Spielzeit dem spanischen Rekordmeister FC Barcelona an. Der 34-Jährige erhält bei den Katalanen einen Zwei-Jahres-Vertrag. Sigurdssons Abschied nach zwei Jahren im THW-Trikot stand schon länger fest, am letzten Spieltag hatte sich der Isländer bereits von seinen Fans verabschiedet.

Die Jahre 11 und 12 in Deutschland

"Beim THW gibt es ja immer die gleichen Ziele: Titel, Titel, Titel. Ich wünsche mir natürlich, dass ich in Kiel endlich meinen ersten Titel in Deutschland feiern darf", sagte Gudjon Valur Sigurdsson bei seinem Antrittsbesuch im Juni vor zwei Jahren. Der damals 32-Jährige kehrte nach einem Jahr und dem dänischen Meistertitel mit AG Kopenhagen noch einmal in die DKB Handball-Bundesliga zurück. Zehn Jahre hatte er zuvor in Deutschland gespielt: 2001 ging Sigurdsson von Alfred Gislasons isländischem Heimatclub KA Akureyri zu TuSEM Essen und gewann 2005 den EHF-Pokal, ehe er sich dem VfL Gummersbach anschloss. 2006 wurde der Isländer mit 264 Treffern für die Blau-Weißen Bundesliga-Torschützenkönig, nach drei Jahren bei dem oberbergischen Traditionsverein zog es den Linksaußen 2008 als Olympia-Silbermedaillengewinner zu den Rhein-Neckar Löwen, ehe er über den skandinavischen "Umweg" Kopenhagen bei den "Zebras" landete. Nun wollte Gudjon Valur Sigurdsson endlich einmal eine der beiden wichtigen deutschen Trophäen in den Händen halten.

Ziel: Titel gewinnen

Dass sich dieser Traum für Sigurdsson mit der Meisterschale und dem DHB-Pokal gleich doppelt erfüllte, war da noch nicht abzusehen. Ganz anders sein trockener Humor: Im ersten Interview in Kiel sagte Sigurdsson auf die Nachfrage des Reporters, wie sein Name richtig auszusprechen sei, dass man als Deutscher dies wohl erst "nach zehn Korn und zwölf Bier" könne. Deshalb solle man ihn doch einfach "Goggi" rufen. "Das haben die anderen in Deutschland auch immer gemacht."

Erster Kieler mit "Tor des Monats"

Ganz Handball-Deutschland rief "Goggis" Namen, als dieser gegen den TBV Lemgo mit einem Kempa vom eigenen Kreis das "Tor des Jahrhunderts" (Stefan Kretzschmar) erzielte - und in jedem Fernsehsender sein ungläubiges Staunen und das Lächeln nach diesem Treffer für die Geschichtsbücher zu sehen war. Ein Tor, für das mit "Abwehr-Kempa" ein neuer Begriff geprägt wurde. Und für das "Goggi" als erster Kieler Spieler überhaupt mit der Trophäe für das "Tor des Monats" ausgezeichnet wurde.

111 Spiele für den THW Kiel

Nach zwei Jahren in Kiel ist nun Schluss. "Goggi" zieht mit seiner Familie weiter nach Spanien. Bleiben wird aber die lebhafte Erinnerung an einen unglaublich tollen Sportler, der in dann 111 Spielen für den THW Kiel stets alles für sein Trikot gegeben hat. Der immer dann die Ärmel aufkrempelte, wenn besonders viel Willen gefragt war. "Goggi lebt für seinen Sport wie kein anderer", hatte Alfred Gislason einmal gesagt. Gudjon Valur Sigurdsson hat das auch in Kiel bewiesen. Mach's gut und viel Erfolg bei Deinem neuen Verein, Goggi!

 

Mehr zum Thema

Kiel/Hannover. Heute entscheidet die Spitze des Deutschen Handballbundes (DHB) in einem Hannoveraner Flughafenhotel über die Zukunft von Bundestrainer Christian Prokop. Im Mittelpunkt des Handball-Gipfels steht das Ergebnis der Analyse des desaströsen EM-Abschneidens, die Sportvorstand Axel Kromer nach Informationen unserer Zeitung mittags dem zehnköpfigen DHB-Präsidium vorstellen wird. Alles...

19.02.2018

Der THW Kiel hat mit Christian Zeitz im Sommer 2016 eine schriftliche Vereinbarung über den Abschluss eines bis zum 30.06.2018 befristeten Spielervertrages geschlossen. Dieser zweijährigen Befristung entsprechend, haben der THW Kiel und Christian Zeitz gemeinsam das Spielrecht bis zum 30.06.2018 beantragt. Die Eingehung von befristeten Vertragsbeziehungen ist im Profisport üblich.

16.02.2018

Kiel. Lucas Firnhaber wird den THW Kiel am Saisonende verlassen und zum Zweitligisten TuSEM Essen wechseln. Der 20-jährige Rückraum-Linkshänder unterschrieb dort einen Vertrag bis 2020, das teilte der Revierklub am Donnerstag mit.

16.02.2018

Kiel. So ein paar Kilo im Arm - da strahlt Patrick Wiencek. Seit ein paar Tagen kann der 28-Jährige den kleinen Paul (geboren am 30. Januar) an sein Herz drücken. Und jetzt kommt auch noch die "Sportler des Jahres"-Trophäe hinzu. Da kommt der Abwehrchef des Handball-Rekordmeisters THW Kiel aus dem Strahlen gar nicht mehr heraus: "Das ist eine Riesen-Ehre."

13.02.2018

Patrick Wiencek ist Kiels "Sportler des Jahres 2017"! Zum ersten Mal überhaupt wurde der Kieler Kreisläufer bei der prestigeträchtigen Abstimmung der Kieler Nachrichten zum beliebtesten Sportler der Landeshauptstadt gewählt. Mit 4318 Punkten setzte sich der 28-Jährige klar gegen seinen Teamkollegen Domagoj Duvnjak (3535) durch. Beide setzten damit eine Tradition fort: Zum 14. Mal in Folge gewann...

12.02.2018

Große Ehre für Domagoj Duvnjak: Der Kieler Spielmacher wurde von der Internationalen Handballföderation (IHF) für die Wahl zum "Welthandballer des Jahres 2017" nominiert. Bis zum 20. Februar haben Fans die Gelegenheit, ihre Stimme für "Dule" online auf der Seite der IHF abzugeben! Für Duvnjak ist es die ingesamt fünfte Nominierung in Folge, 2013 hatte der kroatische Nationalspieler den...

06.02.2018

Kiel. Die Nachwirkungen der Europameisterschaft beim deutschen Handball-Rekordmeister THW Kiel sind schlimmer als erwartet. Herrschte zu Wochenbeginn noch Vorfreude bei Trainer Alfred Gislason auf den Punktspielstart ins Jahr 2018, stellte sich jetzt heraus, dass Kapitän Domagoj Duvnjak für weitere zwei Wochen ausfällt. Die Zebra-Verantwortlichen üben darum scharfe Kritik am kroatischen Verband.

04.02.2018

Eigentlich hatte man sich beim THW Kiel auf das Testspiel beim DHK Flensborg gefreut. Endlich wieder sollte die "Zebraherde" nach der Handball-Europameisterschaft komplett sein, um sich auf den wichtigen Start der Rückrunde vorbereiten zu können. Doch der 47:21-Erfolg gegen den Drittligisten offenbarte schonungslos, dass die Kieler einmal mehr mit den Folgen eines internationalen Turniers zu...

01.02.2018