Gudjon Valur Sigurdsson wechselt zum FC Barcelona

Weitere
Freitag, 06.06.2014 // 12:57 Uhr

Linksaußen Gudjon Valur Sigurdsson schließt sich ab der kommenden Spielzeit dem spanischen Rekordmeister FC Barcelona an. Der 34-Jährige erhält bei den Katalanen einen Zwei-Jahres-Vertrag. Sigurdssons Abschied nach zwei Jahren im THW-Trikot stand schon länger fest, am letzten Spieltag hatte sich der Isländer bereits von seinen Fans verabschiedet.

Die Jahre 11 und 12 in Deutschland

"Beim THW gibt es ja immer die gleichen Ziele: Titel, Titel, Titel. Ich wünsche mir natürlich, dass ich in Kiel endlich meinen ersten Titel in Deutschland feiern darf", sagte Gudjon Valur Sigurdsson bei seinem Antrittsbesuch im Juni vor zwei Jahren. Der damals 32-Jährige kehrte nach einem Jahr und dem dänischen Meistertitel mit AG Kopenhagen noch einmal in die DKB Handball-Bundesliga zurück. Zehn Jahre hatte er zuvor in Deutschland gespielt: 2001 ging Sigurdsson von Alfred Gislasons isländischem Heimatclub KA Akureyri zu TuSEM Essen und gewann 2005 den EHF-Pokal, ehe er sich dem VfL Gummersbach anschloss. 2006 wurde der Isländer mit 264 Treffern für die Blau-Weißen Bundesliga-Torschützenkönig, nach drei Jahren bei dem oberbergischen Traditionsverein zog es den Linksaußen 2008 als Olympia-Silbermedaillengewinner zu den Rhein-Neckar Löwen, ehe er über den skandinavischen "Umweg" Kopenhagen bei den "Zebras" landete. Nun wollte Gudjon Valur Sigurdsson endlich einmal eine der beiden wichtigen deutschen Trophäen in den Händen halten.

Ziel: Titel gewinnen

Dass sich dieser Traum für Sigurdsson mit der Meisterschale und dem DHB-Pokal gleich doppelt erfüllte, war da noch nicht abzusehen. Ganz anders sein trockener Humor: Im ersten Interview in Kiel sagte Sigurdsson auf die Nachfrage des Reporters, wie sein Name richtig auszusprechen sei, dass man als Deutscher dies wohl erst "nach zehn Korn und zwölf Bier" könne. Deshalb solle man ihn doch einfach "Goggi" rufen. "Das haben die anderen in Deutschland auch immer gemacht."

Erster Kieler mit "Tor des Monats"

Ganz Handball-Deutschland rief "Goggis" Namen, als dieser gegen den TBV Lemgo mit einem Kempa vom eigenen Kreis das "Tor des Jahrhunderts" (Stefan Kretzschmar) erzielte - und in jedem Fernsehsender sein ungläubiges Staunen und das Lächeln nach diesem Treffer für die Geschichtsbücher zu sehen war. Ein Tor, für das mit "Abwehr-Kempa" ein neuer Begriff geprägt wurde. Und für das "Goggi" als erster Kieler Spieler überhaupt mit der Trophäe für das "Tor des Monats" ausgezeichnet wurde.

111 Spiele für den THW Kiel

Nach zwei Jahren in Kiel ist nun Schluss. "Goggi" zieht mit seiner Familie weiter nach Spanien. Bleiben wird aber die lebhafte Erinnerung an einen unglaublich tollen Sportler, der in dann 111 Spielen für den THW Kiel stets alles für sein Trikot gegeben hat. Der immer dann die Ärmel aufkrempelte, wenn besonders viel Willen gefragt war. "Goggi lebt für seinen Sport wie kein anderer", hatte Alfred Gislason einmal gesagt. Gudjon Valur Sigurdsson hat das auch in Kiel bewiesen. Mach's gut und viel Erfolg bei Deinem neuen Verein, Goggi!

 

Mehr zum Thema

Der THW Kiel wird in den schleswig-holsteinischen Sommerferien zum ersten Mal überhaupt ein Testspiel auf der Insel Sylt bestreiten: Am Sonnabend, 21.Juli, treffen die Zebras im Sportzentrum Westerland auf den Landesligisten TSV Westerland. Möglich macht diese Partie der THW-Sponsor Provinzial.

25.05.2018

Mit dem "sky-goes-REWE"-Cup eröffnet der THW Kiel am Mittwoch, 15. August, in der Kieler Sparkassen-Arena die neue Saison. Nach zwei Jahren Pause feiern die Zebras gemeinsam mit der "weißen Wand" den Beginn der neuen Spielzeit. Der Vorverkauf mit Frühbucher-Rabatt für den "sky-goes-REWE"-Cup startet am Sonnabend, 26. Mai, um 9 Uhr an allen bekannten Vorverkaufsstellen und im...

23.05.2018

München. Handball-Bundestrainer Christian Prokop beginnt schon mehr als ein halbes Jahr vor Beginn der Heim-WM, sein Team auf den Saisonhöhepunkt 2018/19 einzuschwören. Bei einem knapp zweiwöchigen Trip nach Japan im Juni stehen vor allem soziale Maßnahmen im Fokus. "Diese zehn Tage werden für Teambuilding, Zusammenwachsen und Sightseeing genutzt werden", kündigte Prokop an. Dort steht für die...

18.05.2018

Mit einer bunten, abwechslungsreichen und faszinierenden Show wurden am Montat die "Special Olympics 2018" in Kiel eröffnet. Mehr als 8000 Athleten feierten in der Sparkassen-Arena den Beginn der Spiele für Menschen mit geistiger Behinderung. Mittendrin auch zwei Zebras: Rune Dahmke und Steffen Weinhold durften als "Gesichter der Spiele" mit den Special-Olympics-Athleten Christoph Bertow (Unified...

15.05.2018

Seit dem heutigen Montag steht Kiel ganz im Zeichen der Sepcial Olympics: Bis zum 18. Mai werden 4.600 Sportler in Kiel olympisches Flair verbreiten. THW-Linksaußen Rune Dahmke ist eines der "Gesichter der Spiele". Gemeinsam mit seinem Teamkollegen Steffen Weinhold und den Special-Olympics-Athleten Christoph Bertow (Unified Basketball), Michaela Harder (Leichtathletik) und Pierre Petersen...

14.05.2018

Mittwoch, 15. August 2018: Diesen Termin sollten sich THW-Fans bereits jetzt ganz dick im Kalender anstreichen! Mit dem sky-goes-REWE-Cup eröffnet der THW Kiel in der Sparkassen-Arena gemeinsam mit seinen Anhängern die neue Spielzeit. 

11.05.2018

Kiel. Der Wechsel von Andreas Wolff zu Vive Kielce im Sommer 2019 steht längst fest. Immer wieder aber kursierten Gerüchte, dass der Europameister von 2016 schon nach der aktuellen Saison nach Polen wechsle, gleichzeitig wurden immer neue potenzielle Nachfolger gehandelt. Nach der Vertragsverlängerung von Johannes Bitter beim TVB Stuttgart tauchte zuletzt der Name Borko Ristovski im Zusammenhang...

09.05.2018

Er war unter anderem Welthandballer, Champions-League-Sieger, mehrfacher deutscher und spanischer Meister und Pokalsieger, EHF-Cup-Gewinner, Handballer des Jahres in Tschechien und Deutschland, EM- und Champions-League-Torschützenkönig: Filip Jicha ist ohne Zweifel einer der größten Handballer des vergangenen Jahrzehnts. Im Oktober musste der 36-Jährige allerdings seine einzigartige Karriere...

06.05.2018