Gute Laune im CITTI-Park: 700 Fans kamen zur Autogrammstunde

Weitere
Freitag, 14.11.2014 // 09:57 Uhr

Ein wenig müde nach dem hart erkämpften 23:22-Sieg gegen Erlangen waren sie schon, die vier Neuzugänge der "Zebras". Doch angesichts der langen Schlange von THW-Fans vor dem Podium im CITTI-Park wich die Müdigkeit schnell der Vorfreude auf die traditionelle Autogrammstunde der Neuzugänge: "Marko Vujin hat mir viel von dieser beeindruckenden Autogrammstunde erzählt", sagte "Zimmergenosse" Steffen Weinhold. "Doch so viele Fans hier zu sehen, hat mich dann doch überrascht."

700 Fans bei der Autogrammstunde

Rund 700 THW-Fans holten sich Autogramme der "Neuen".

Rund 700 hatten sich eingereiht in die Warteschlange vor der Bühne, auf der die vier Neuzugänge der "Zebras" Platz nahmen. Die ersten THW-Fans waren schon weit vor Beginn der Autogrammstunde gekommen, um sich einen der besten Plätze zu ergattern. Belohnt wurden die Fans für die Wartezeit nicht nur mit Unterschriften auf Autogrammkarten, sondern auch mit gut gelaunten "Zebras": Steffen Weinhold, Joan Cañellas, Domagoj Duvnjak und Rune Dahmke freuten sich sichtlich über das große Interesse, scherzten mit den THW-Fans und bedankten sich für die guten Wünsche, die ihnen mit auf den Weg gegeben wurden. Hein Daddel hatte derweil in einer der Buden Platz genommen, um in Ruhe alle Wünsche nach Unterschriften erfüllen zu können.

"Das hat Spaß gemacht"

Die beiden Neuzugänge Domagoj Duvnjak und Joan Cañellas hatten im CITTI-Park viel Spaß.

"Unglaublich, was hier los ist", staunte Joan Cañellas, während sein Sitz-Nachbar Domagoj Duvnjak gerade den neuen THW-Kalender signierte. "Eine Stunde wird nicht reichen, schließlich sollen alle ihre Autogramme bekommen", ahnte der Welthandballer - und er sollte Recht behalten: Rund 75 Minuten lang glühten die Stifte, bis auch wirklich jeder der Wartenden eine Unterschrift auf Bällen, Trikots, Schals oder selbst gestalteten Collagen hatte. "Das hat Spaß gemacht", war das kurze Fazit von Rune Dahmke, der dafür ein zustimmendes Nicken von den drei anderen "Zebras" und umstehenden Fans erntete.

Buch-Signierstunde am 24. November

Am 24. November signieren vier "Zebras" und die Autoren das neue THW-Buch "Die Zebras".

Am Montag, dem 24. November, sind die "Zebras" wieder zu Gast im CITTI-Park: Von 17 bis 18 Uhr signieren Filip Jicha, Christian Sprenger, Aron Palmarsson und Andreas Palicka im CITTI-Markt gemeinsam mit den beiden Autoren Erik Eggers und Wolf Paarmann die neue, 238 Seiten starke und mit vielen Bildern versehene Vereins-Chronik "Die Zebras". Das Buch wird am 22. November beim Heimspiel gegen Paris (jetzt Tickets sichern!) an einem Sonderstand in der Sparkassen-Arena erstmals für 29,90 Euro angeboten und wird am 24. November auch im CITTI-Markt erhältlich sein. Drei Tage später, am 27. November, können sich THW-Fans in Büdelsdorf und Umgebung dann auf THW-Besuch freuen: Von 15.30 bis 16.30 Uhr geben Johan Sjöstrand, Dominik Klein und Steffen Weinhold im Einkaufszentrum "Rondo" Autogramme.

 

Mehr zum Thema

Hannover/Kiel. Der erlösende Anruf für Christian Prokop kam am Montagnachmittag um kurz nach drei. Trotz des desolaten EM-Auftritts in Kroatien und interner Verwerfungen bleibt der Bundestrainer im Amt und soll die deutschen Handballer bei der Heim-WM 2019 zu einer Medaille führen. "Er war sehr erfreut über die Entscheidung", berichtete DHB-Sportvorstand Axel Kromer über das Telefonat mit Prokop....

20.02.2018

Kiel/Hannover. Heute entscheidet die Spitze des Deutschen Handballbundes (DHB) in einem Hannoveraner Flughafenhotel über die Zukunft von Bundestrainer Christian Prokop. Im Mittelpunkt des Handball-Gipfels steht das Ergebnis der Analyse des desaströsen EM-Abschneidens, die Sportvorstand Axel Kromer nach Informationen unserer Zeitung mittags dem zehnköpfigen DHB-Präsidium vorstellen wird. Alles...

19.02.2018

Der THW Kiel hat mit Christian Zeitz im Sommer 2016 eine schriftliche Vereinbarung über den Abschluss eines bis zum 30.06.2018 befristeten Spielervertrages geschlossen. Dieser zweijährigen Befristung entsprechend, haben der THW Kiel und Christian Zeitz gemeinsam das Spielrecht bis zum 30.06.2018 beantragt. Die Eingehung von befristeten Vertragsbeziehungen ist im Profisport üblich.

16.02.2018

Kiel. Lucas Firnhaber wird den THW Kiel am Saisonende verlassen und zum Zweitligisten TuSEM Essen wechseln. Der 20-jährige Rückraum-Linkshänder unterschrieb dort einen Vertrag bis 2020, das teilte der Revierklub am Donnerstag mit.

16.02.2018

Kiel. So ein paar Kilo im Arm - da strahlt Patrick Wiencek. Seit ein paar Tagen kann der 28-Jährige den kleinen Paul (geboren am 30. Januar) an sein Herz drücken. Und jetzt kommt auch noch die "Sportler des Jahres"-Trophäe hinzu. Da kommt der Abwehrchef des Handball-Rekordmeisters THW Kiel aus dem Strahlen gar nicht mehr heraus: "Das ist eine Riesen-Ehre."

13.02.2018

Patrick Wiencek ist Kiels "Sportler des Jahres 2017"! Zum ersten Mal überhaupt wurde der Kieler Kreisläufer bei der prestigeträchtigen Abstimmung der Kieler Nachrichten zum beliebtesten Sportler der Landeshauptstadt gewählt. Mit 4318 Punkten setzte sich der 28-Jährige klar gegen seinen Teamkollegen Domagoj Duvnjak (3535) durch. Beide setzten damit eine Tradition fort: Zum 14. Mal in Folge gewann...

12.02.2018

Große Ehre für Domagoj Duvnjak: Der Kieler Spielmacher wurde von der Internationalen Handballföderation (IHF) für die Wahl zum "Welthandballer des Jahres 2017" nominiert. Bis zum 20. Februar haben Fans die Gelegenheit, ihre Stimme für "Dule" online auf der Seite der IHF abzugeben! Für Duvnjak ist es die ingesamt fünfte Nominierung in Folge, 2013 hatte der kroatische Nationalspieler den...

06.02.2018

Kiel. Die Nachwirkungen der Europameisterschaft beim deutschen Handball-Rekordmeister THW Kiel sind schlimmer als erwartet. Herrschte zu Wochenbeginn noch Vorfreude bei Trainer Alfred Gislason auf den Punktspielstart ins Jahr 2018, stellte sich jetzt heraus, dass Kapitän Domagoj Duvnjak für weitere zwei Wochen ausfällt. Die Zebra-Verantwortlichen üben darum scharfe Kritik am kroatischen Verband.

04.02.2018