Kieler Nachrichten: Gislason Kandidat bei DSDB

Weitere
Samstag, 21.06.2014 // 11:14 Uhr

Kiel. Nein, sagt Bernhard Bauer, der Präsident des Deutschen Handballbundes (DHB), "zu Namen werden Sie von mir keinen Kommentar hören". Doch nach dem Ende der Ära Martin Heuberger gibt es einige potenzielle Kandidaten für das Amt des Bundestrainers. Ganz oben auf der Liste: Alfred Gislason.

"Kein Kommentar!", sagt der Meistercoach vom THW Kiel, der sich in diesen Tagen auf einem Trainer-Symposium in Ungarn fortbildet, auf die Frage, ob er sich die Heuberger-Nachfolge vorstellen könne. Dabei gibt es Signale aus DHB-Kreisen, Gislason zunächst ein Jahr in Personalunion als THW-Coach und Bundestrainer wirken zu lassen. Ab Sommer 2015, wenn der Vertrag des aktuellen DHB-Sportmanagers Heiner Brand auslaufe und der Verband wieder größeren finanziellen Spielraum habe, solle der Isländer endgültig als Bundestrainer wirken.

Soweit die Theorie. In der Realität können Bauer und DHB-Vizepräsident Bob Hanning, die für das Quiz DSDB ("Deutschland sucht den Bundestrainer") irgendwann werden auflösen müssen, Gislason von der Liste der Topkandidaten streichen. Der THW ließ verlauten, dass man Gislason, der bis Sommer 2017 vertraglich an die Zebras gebunden ist, nicht ziehen lassen werde. Eher sei das Gegenteil der Fall. Der THW würde den Vertrag mit dem Isländer gerne bis 2019 verlängern.

Auch eine Personalunion ist für die Kieler undenkbar. So würde Gislason in der Tat sofort in Interessenkonflikte geraten, einen angeschlagenen Nationalkreisläufer Patrick Wiencek für den THW zu schonen. Auch sei, heißt es bei den Zebras, Gislason hinsichtlich der zeitlichen Belastung schon "am Anschlag".

Diese Argumente treffen freilich auch auf die beiden weiteren Topkandidaten, Dagur Sigurdsson (Füchse Berlin) und Ljubomir Vranjes (SG Flensburg-Handewitt) zu. Im Falle Sigurdssons käme, da Hanning die Füchse managt, der Verdacht der Vetternwirtschaft hinzu. Sigurdsson gilt zudem als Topfavorit für die Besetzung des Nationaltrainers in Japan vor dem olympischen Handballturnier 2020 in Tokio, da er als Profi in Japan spielte und mit der Kultur vertraut ist. Im Fall von Vranjes hat die Flensburger Vereinsführung bekanntlich kürzlich alle Abwerbungsversuche von Paris St.-Germain abgeblockt. Der DHB ist bei der Trainersuche in der delikaten Lage, dass alle Toptrainer gebunden sind.

Bauer sagt, dass man zunächst ein Anforderungsprofil definiert habe. Ein wesentliches Kriterium sei, dass der zukünftige Bundestrainer "in Belastungssituationen einen klaren Kopf" behalte. Auch die Handball-Bundesliga (HBL) soll in den Entscheidungsprozess einbezogen werden: "Da gibt es Kontakte." Hanning hat wichtigen Klubvertretern gegenüber erklärt, die Schlüsselposition "im größten Konsens" besetzen zu wollen. Auch werde diese Suche "in aller Ruhe" vonstattengehen. Das würde bedeuten, dass auch der designierte HBL-Präsident Uwe Schwenker, Freund und Berater Gislasons, ein gewichtiges Wörtchen mitzureden haben wird.

(von Erik Eggers, aus den Kieler Nachrichten vom 21.06.2014)

 

Mehr zum Thema

Mit dem "sky-goes-REWE"-Cup eröffnet der THW Kiel am Mittwoch, 15. August, in der Kieler Sparkassen-Arena die neue Saison. Nach zwei Jahren Pause feiern die Zebras gemeinsam mit der "weißen Wand" den Beginn der neuen Spielzeit. Der Vorverkauf mit Frühbucher-Rabatt für den "sky-goes-REWE"-Cup startet am Sonnabend, 26. Mai, um 9 Uhr an allen bekannten Vorverkaufsstellen und im...

23.05.2018

München. Handball-Bundestrainer Christian Prokop beginnt schon mehr als ein halbes Jahr vor Beginn der Heim-WM, sein Team auf den Saisonhöhepunkt 2018/19 einzuschwören. Bei einem knapp zweiwöchigen Trip nach Japan im Juni stehen vor allem soziale Maßnahmen im Fokus. "Diese zehn Tage werden für Teambuilding, Zusammenwachsen und Sightseeing genutzt werden", kündigte Prokop an. Dort steht für die...

18.05.2018

Mit einer bunten, abwechslungsreichen und faszinierenden Show wurden am Montat die "Special Olympics 2018" in Kiel eröffnet. Mehr als 8000 Athleten feierten in der Sparkassen-Arena den Beginn der Spiele für Menschen mit geistiger Behinderung. Mittendrin auch zwei Zebras: Rune Dahmke und Steffen Weinhold durften als "Gesichter der Spiele" mit den Special-Olympics-Athleten Christoph Bertow (Unified...

15.05.2018

Seit dem heutigen Montag steht Kiel ganz im Zeichen der Sepcial Olympics: Bis zum 18. Mai werden 4.600 Sportler in Kiel olympisches Flair verbreiten. THW-Linksaußen Rune Dahmke ist eines der "Gesichter der Spiele". Gemeinsam mit seinem Teamkollegen Steffen Weinhold und den Special-Olympics-Athleten Christoph Bertow (Unified Basketball), Michaela Harder (Leichtathletik) und Pierre Petersen...

14.05.2018

Mittwoch, 15. August 2018: Diesen Termin sollten sich THW-Fans bereits jetzt ganz dick im Kalender anstreichen! Mit dem sky-goes-REWE-Cup eröffnet der THW Kiel in der Sparkassen-Arena gemeinsam mit seinen Anhängern die neue Spielzeit. 

11.05.2018

Kiel. Der Wechsel von Andreas Wolff zu Vive Kielce im Sommer 2019 steht längst fest. Immer wieder aber kursierten Gerüchte, dass der Europameister von 2016 schon nach der aktuellen Saison nach Polen wechsle, gleichzeitig wurden immer neue potenzielle Nachfolger gehandelt. Nach der Vertragsverlängerung von Johannes Bitter beim TVB Stuttgart tauchte zuletzt der Name Borko Ristovski im Zusammenhang...

09.05.2018

Er war unter anderem Welthandballer, Champions-League-Sieger, mehrfacher deutscher und spanischer Meister und Pokalsieger, EHF-Cup-Gewinner, Handballer des Jahres in Tschechien und Deutschland, EM- und Champions-League-Torschützenkönig: Filip Jicha ist ohne Zweifel einer der größten Handballer des vergangenen Jahrzehnts. Im Oktober musste der 36-Jährige allerdings seine einzigartige Karriere...

06.05.2018

Der norwegische Nationalspieler Harald Reinkind wechselt im Sommer zum THW Kiel. Der 25-jährige Linkshänder kommt vom Liga-Konkurrenten Rhein-Neckar Löwen und unterschrieb beim Handball-Rekordmeister einen Drei-Jahres-Vertrag bis zum 30. Juni 2021.

27.04.2018