Kieler Nachrichten: Launige Seitenhiebe für die Neuen

Weitere
Freitag, 18.07.2014 // 20:13 Uhr

Kiel. Das Meisterteam ist aus dem Urlaub zurückgekehrt. Gestern um Punkt 9 Uhr hatte THW-Trainer Alfred Gislason seine Handballer zur ersten Trainingsrunde der neuen Saison auf der Leichtathletik-Anlage der Uni Kiel versammelt. 14 Tage hat der verstärkte Kader nun Zeit, um sich in den ersten Einheiten und Testspielen zu stärken, bevor dann vom 2. bis 8. August die harte Vorbereitungsphase mit dem Trainingslager in der Landessportschule Sachsen-Anhalt in Osterburg ansteht.

Daumen hoch von Rene Toft Hansen: Die Vorbereitung auf die neue Saison hat begonnen!

Die Begrüßung des Kaders, der auf 18 Spieler angewachsen ist, war herzlich deftig. Wie immer, wenn der THW ins erste Training geht, brannte die Sonne und sorgte für intensiven Schweißfluss. Zuvor hatte Gislason in einer kurzen Ansprache ein paar Frotzeleien für die Neuen parat - insbesondere Steffen Weinhold, der zum Ausklang der Vorsaison dem THW noch den Champions-League-Titel mit der SG Flensburg-Handewitt entrissen hatte, bekam einen launigen Seitenhieb mit.

Dann übernahm für einige Mobilisierungs- und Dehnungsübungen zunächst Athletik-Trainer Hinrich Brockmann die Gruppe, die in den vergangenen zwei Wochen bereits ein individuelles Fitnesstraining zu absolvieren hatte und in den vergangenen Tagen zur Leistungsdiagnostik musste. "Noch sind nicht alle Leistungsdaten da, aber diejenigen, die ich gesehen habe, waren gut", berichtete Gislason, der seinen Schützlingen wenig Schonung versprach und nach der Erwärmung auch gleich voll loslegte: "Wir haben wieder einige neue Spieler auf entscheidenden Positionen einzubauen. Aber es sind erfahrene Leute. Das sollte gut klappen. Wenn wir so gut arbeiten wie im letzten Jahr, dann sollten wir auch Erfolg haben."

Voller Einsatz für den THW Kiel: Steffen Weinhold.

Neben Steffen Weinhold, der den nach Veszprem/Ungarn gewechselten Christian Zeitz auf Halbrechts ersetzt, übernimmt der Ex-Hamburger Domagoj Duvnjak planmäßig eine zentrale Rolle im Rückraum, und Eigengewächs Rune Dahmke spielt für Gudjon Valur Sigurdsson (FC Barcelona) auf Linksaußen. Zudem spülten die Probleme des HSV auch noch den Spanier Joan Canellas als Abwehrstrategen und Rückraum-Angreifer nach Kiel. Und auf einem Trainerlehrgang entdeckte Gislason den Dänen Kim Sonne-Hansen, der als dritter Torhüter dazu stößt, vor allem aber in der zweiten Mannschaft spielen wird. Dazu steht auch noch Fynn Ranke als dritter Kreisläufer mit im Kader.

Die Ex-Hamburger Domagoj Duvnjak unc Joan Canellas.

Sie alle wurden mit Abklatschen und kurzen Umarmungen im Team aufgenommen und fühlten sich offenbar wohl. "In der letzten Woche hatte ich ein bisschen Stress, um den Umzug vorzubereiten. Aber jetzt bin ich froh, hier zu sein. Es scheinen gute Jungs zu sein. Einige machen ihre Späße, das gefällt mir", sagte Canellas und fand Bestätigung bei Duvnjak: "Geile Truppe, guter Trainer. Ich bin fit und gesund und freue mich auf das Training und dann die Saison hier. Ich hatte fünf schöne Jahre in Hamburg, bin aber glücklich, vor einem Jahr entschieden zu haben, nach Kiel zu gehen." Dass der HSV nach dem finanziellen Zittern und dem Tauziehen um die Lizenz doch in der Ersten Liga blieb, freut ihn: "Das ist gut für den Verein und gut für die Bundesliga, diesen Standort in der Ersten Liga zu haben."

ut vorbereitet und wohl auch bestens eingestimmt auf eine erfolgreiche Saison ist Steffen Weinhold: Er tourte im Urlaub durch Brasilien und war beim WM-Halbfinale im Stadion, als Deutschland den Gastgeber mit 7:1 wegfegte. "Und jetzt freue ich mich auf den THW", so Weinhold. Mit einigen Hantelübungen, Skippings über Hürden, koordinativen Sprungübungen und zwei Laufeinheiten packte Gislason die ersten zwei Stunden des Trainings voll, bevor er dem Team bis zur Nachmittagseinheit freigab.

Das erste Testspiel bestreitet der THW am Sonnabend, 26. Juli, um 18 Uhr in Schwerin gegen die russische Nationalmannschaft (Karten über www.eventim.de).

(von Ralf Abratis, aus den Kieler Nachrichten vom 18.07.2014)

 

Mehr zum Thema

Der WM-Wahnsinn geht weiter: Am Montagabend besiegte die deutsche Handball-Nationalmannschaft Kroatien nach leidenschaftlich geführten 60 Minuten mit 22:21 (11:11) und sicherte sich damit noch vor dem abschließenden Hauptrunden-Spiel gegen Spanien (Mittwoch, 20:30 Uhr, live in der Sportschau und beim Public Viewing im Handballbahnhof) das Halbfinal-Ticket. Vor 19.500 enthusiastischen Fans in der...

21.01.2019

Köln. So richtig Fahrt für die WM nahm THW-Youngster Gisli Kristjánsson in der Helmut-Wriedt-Halle in Kiel auf. Und in der Werner-Kuhrt-Halle in Hohn. Schulsportcharme im November und Dezember. Handball-Oberliga. In New York City würde man sagen: ein Tellerwäscherjob für einen Profi. Der 19-Jährige wurde von THW-Trainer Alfred Gislason in die vierte Liga geschickt, um mit dem THW II Spielpraxis zu...

21.01.2019

Unterschiedlicher hätte die Gemütslage der am Sonntag bei der WM eingesetzten Zebras kaum sein können: Während Harald Reinkind mit Norwegen die einen Sieg gegen Ägypten feierte, verlor Gisli Thorgeir Kristjansson mit Island klar gegen Frankreich. Am Abend dann musste Kroatien eine ganz bittere Pille schlucken: Die Mannschaft um Kapitän Domagoj Duvnjak verlor sensationell gegen Brasilien und...

20.01.2019

Was für ein Hauptrunden-Auftakt: Die deutsche Handball-Nationalmannschaft hat vor 19.500 begeisterten Zuschauern in der ausverkauften Kölner Lanxess Arena ihre Halbfinal-Ambitionen eindrucksvoll unter Beweis gestellt. Gegen Island feierte die DHB-Auswahl einen 24:19 (14:10)-Erfolg, an dem Andreas Wolff mit zahlreichen Glanztaten vor allem in der zweiten Hälfte großen Anteil hatte. Bester...

19.01.2019

Schweden und Dänemark sind jeweils mit Siegen in die Hauptrundengruppe II in Herning gestartet. Am frühen Abend besiegten Lukas Nilsson und Niclas Ekberg mit ihrer blau-gelben Mannschaft Tunesien deutlich, am Abend zogen Niklas und Magnus Landin mit Dänemark nach. Beide Mannschaften blieben damit ungeschlagen und führen die Hauptrunden-Gruppe mit 6:0 Punkten an. Im President's Cup unterlag...

19.01.2019

Am Sonnabend, 19. Januar, lädt das Team der "THW Sport Physio Praxis" in die Praxisräume im THW-Leistungszentrum zum "Tag der offenen Tür". Von 10 bis 17 Uhr stehen die Therapeuten, Kursleiter und Coaches für Fragen zur Verfügung und geben durch kurze Vorträge einen Einblick in das Angebot der "THW Sport Physo Praxis".

18.01.2019

Das Ende der Vorrunde war ein Spaziergang: Die deutsche Handball-Nationalmannschaft hat die Vorrunde der Heim-Weltmeisterschaft mit einem klaren Sieg abgeschlossen. Gegen Serbien feierte die DHB-Auswahl am Donnerstagabend einen 31:23 (16:12)-Erfolg, konnte Kräfte sparen und verabschiedete sich erfolgreich von 13.500 Fans in der Berliner Mercedes-Benz-Arena. Bester Torschütze in einer Partie, die...

17.01.2019

Mit zwölf Spielern stellt der THW Kiel bei der Handball-Weltmeisterschaft in Deutschland und Dänemark gemeinsam mit dem FC Barcelona das größte Kontingent aller europäischen Vereine. Und dieses Dutzend hatte beinahe ausnahmslos am Donnerstagabend einen Grund zum Feiern: Bis auf Nikola Bilyk, der mit Österreich das Vorrunden-"Finale" gegen Tunesien verlor, erreichten alle Kieler Spieler die...

17.01.2019