Kieler Nachrichten: Launige Seitenhiebe für die Neuen

Weitere
Freitag, 18.07.2014 // 20:13 Uhr

Kiel. Das Meisterteam ist aus dem Urlaub zurückgekehrt. Gestern um Punkt 9 Uhr hatte THW-Trainer Alfred Gislason seine Handballer zur ersten Trainingsrunde der neuen Saison auf der Leichtathletik-Anlage der Uni Kiel versammelt. 14 Tage hat der verstärkte Kader nun Zeit, um sich in den ersten Einheiten und Testspielen zu stärken, bevor dann vom 2. bis 8. August die harte Vorbereitungsphase mit dem Trainingslager in der Landessportschule Sachsen-Anhalt in Osterburg ansteht.

Daumen hoch von Rene Toft Hansen: Die Vorbereitung auf die neue Saison hat begonnen!

Die Begrüßung des Kaders, der auf 18 Spieler angewachsen ist, war herzlich deftig. Wie immer, wenn der THW ins erste Training geht, brannte die Sonne und sorgte für intensiven Schweißfluss. Zuvor hatte Gislason in einer kurzen Ansprache ein paar Frotzeleien für die Neuen parat - insbesondere Steffen Weinhold, der zum Ausklang der Vorsaison dem THW noch den Champions-League-Titel mit der SG Flensburg-Handewitt entrissen hatte, bekam einen launigen Seitenhieb mit.

Dann übernahm für einige Mobilisierungs- und Dehnungsübungen zunächst Athletik-Trainer Hinrich Brockmann die Gruppe, die in den vergangenen zwei Wochen bereits ein individuelles Fitnesstraining zu absolvieren hatte und in den vergangenen Tagen zur Leistungsdiagnostik musste. "Noch sind nicht alle Leistungsdaten da, aber diejenigen, die ich gesehen habe, waren gut", berichtete Gislason, der seinen Schützlingen wenig Schonung versprach und nach der Erwärmung auch gleich voll loslegte: "Wir haben wieder einige neue Spieler auf entscheidenden Positionen einzubauen. Aber es sind erfahrene Leute. Das sollte gut klappen. Wenn wir so gut arbeiten wie im letzten Jahr, dann sollten wir auch Erfolg haben."

Voller Einsatz für den THW Kiel: Steffen Weinhold.

Neben Steffen Weinhold, der den nach Veszprem/Ungarn gewechselten Christian Zeitz auf Halbrechts ersetzt, übernimmt der Ex-Hamburger Domagoj Duvnjak planmäßig eine zentrale Rolle im Rückraum, und Eigengewächs Rune Dahmke spielt für Gudjon Valur Sigurdsson (FC Barcelona) auf Linksaußen. Zudem spülten die Probleme des HSV auch noch den Spanier Joan Canellas als Abwehrstrategen und Rückraum-Angreifer nach Kiel. Und auf einem Trainerlehrgang entdeckte Gislason den Dänen Kim Sonne-Hansen, der als dritter Torhüter dazu stößt, vor allem aber in der zweiten Mannschaft spielen wird. Dazu steht auch noch Fynn Ranke als dritter Kreisläufer mit im Kader.

Die Ex-Hamburger Domagoj Duvnjak unc Joan Canellas.

Sie alle wurden mit Abklatschen und kurzen Umarmungen im Team aufgenommen und fühlten sich offenbar wohl. "In der letzten Woche hatte ich ein bisschen Stress, um den Umzug vorzubereiten. Aber jetzt bin ich froh, hier zu sein. Es scheinen gute Jungs zu sein. Einige machen ihre Späße, das gefällt mir", sagte Canellas und fand Bestätigung bei Duvnjak: "Geile Truppe, guter Trainer. Ich bin fit und gesund und freue mich auf das Training und dann die Saison hier. Ich hatte fünf schöne Jahre in Hamburg, bin aber glücklich, vor einem Jahr entschieden zu haben, nach Kiel zu gehen." Dass der HSV nach dem finanziellen Zittern und dem Tauziehen um die Lizenz doch in der Ersten Liga blieb, freut ihn: "Das ist gut für den Verein und gut für die Bundesliga, diesen Standort in der Ersten Liga zu haben."

ut vorbereitet und wohl auch bestens eingestimmt auf eine erfolgreiche Saison ist Steffen Weinhold: Er tourte im Urlaub durch Brasilien und war beim WM-Halbfinale im Stadion, als Deutschland den Gastgeber mit 7:1 wegfegte. "Und jetzt freue ich mich auf den THW", so Weinhold. Mit einigen Hantelübungen, Skippings über Hürden, koordinativen Sprungübungen und zwei Laufeinheiten packte Gislason die ersten zwei Stunden des Trainings voll, bevor er dem Team bis zur Nachmittagseinheit freigab.

Das erste Testspiel bestreitet der THW am Sonnabend, 26. Juli, um 18 Uhr in Schwerin gegen die russische Nationalmannschaft (Karten über www.eventim.de).

(von Ralf Abratis, aus den Kieler Nachrichten vom 18.07.2014)

 

Mehr zum Thema

"Wir haben noch eine Menge Arbeit vor uns", hatte THW-Trainer Alfred Gislason am Vortag der "sky-goes-REWE"-Cup-Premiere vor allzu viel Euphorie nach zuletzt zwei Testspiel-Erfolgen gegen Flensburg und den FC Barcelona gewarnt. Der erfahrene Isländer sollte einmal mehr Recht behalten: Der THW Kiel hat die Generalprobe für die am Sonnabend mit dem Pokal-Wochenende in Göttingen beginnende Saison...

15.08.2018

Mit einer guten Atmosphäre und einer großen Portion Optimismus startet der THW Kiel mit dem DHB-Pokal-Erstrundenturnier am Wochenende in die Saison. "Wir wollen uns in der Meisterschaft für die Champions League qualifizieren und in beiden Pokal-Wettbewerben das Final Four erreichen", gab der Sportliche Leiter Viktor Szilagyi die Ziele für die Saison aus. Trainer Alfred Gislason äußerte sich bei...

14.08.2018

Drei Tage nach dem 31:22-Erfolg gegen Flensburg hat der THW Kiel auch das zweite von drei intensiven Testspielen gewonnen: Vor 8056 Zuschauern bei "Helden des Handballs" in der Hamburger Barclaycard-Arena besiegten die "Zebras" im Europa-Duell den spanischen Titelträger FC Barcelona mit 28:24 (15:11). Bester Torschütze der Partie, in der die Kieler über weite Strecken das Geschehen...

12.08.2018

Neumünster. Die neue 6:0-Deckung: läuft wie geschmiert. Die Abläufe im Angriff: sehenswert, jetzt schon. Die Harmonie im Innenblock: frappierend. Der erste Härtetest des THW Kiel am Donnerstagabend in Neumünster gegen die SG Flensburg-Handewitt verlief hervorragend. Die Protagonisten des Handball-Rekordmeisters versuchten nach dem 31:22 (siehe THW-Spielbericht) dennoch, die Euphorie zu bremsen.

11.08.2018

Herzogenaurach. Drei gelbe Reaktionsbälle - also unförmige, beulige Flummis, die widerspenstig in alle Richtungen wollen - prallen vom Boden ab. Vier Hände schießen in die Mitte, fuchteln hektisch ins gelbe Gewusel. Niklas Landin hat in jeder Hand einen, Andreas Wolff greift ins Leere. Mattias Andersson lacht. Der 40-Jährige ist neuer Torwarttrainer beim THW Kiel - und der Schwede holt so manchen...

11.08.2018

Der THW Kiel hat den Auftakt seiner intensiven Testspiel-Reihe bis zum Saisonstart klar gewonnen: Vor 2.800 Zuschauern in den ausverkauften Holstenhallen in Neumünster besiegten die Zebras die SG Flensburg-Handewitt mit 31:22 (14:8). Bester Torschütze war Lukas Nilsson, der in den ersten 30 Minuten glänzend Regie führte und fünf Mal traf.

09.08.2018

Herzogenaurach. In unbeobachteten Momenten im Training mutet Harald Reinkind an wie ein britischer Gentleman. Der Scheitel des 2,01-Meter-Mannes sitzt perfekt, die Arme hinter dem Rücken verschränkt, aufrechte Haltung, wacher Blick, im Bedarfsfall ein Lächeln so herzlich wie der Geirangerfjord tief ist. Reinkind war ein Löwe, ist jetzt ein Kieler Zebra beim THW Kiel. Warum? Darüber gehen die...

04.08.2018

34, 38, 35, 31 Grad - Herzogenaurach schwitzt. Und mit ihnen seit vier Tagen die Zebras, die in der tropische Hitze Einheit um Einheit absolvieren. Sprints, Ausdauerläufe, taktisches Training in der schwül-warmen Halle. "So heiß wie in diesem Jahr war es während des Trainingslagers noch nie", sagt Marko Vujin und nimmt einen tiefen Schluck aus der Wasserflasche. "Und ich kann mich nicht daran...

02.08.2018