Kieler Nachrichten: Wird Olsson der neue Bundestrainer?

Weitere
Mittwoch, 23.07.2014 // 15:51 Uhr

Kiel. Tritt Staffan Olsson die Nachfolge von Martin Heuberger an? Nach übereinstimmenden Informationen dieser Zeitung und des Sportinformationsdienstes (sid) steht auch der ehemalige Kieler auf der Kandidatenliste des Deutschen Handball-Bundes (DHB). Bob Hanning, der für den Leistungssport im DHB zuständige Vizepräsident, hält sich zu diesem Thema ungewöhnlich bedeckt.

Er verspricht lediglich, bis September einen neuen Trainer für die Männermannschaft gefunden zu haben, die im Juni die Qualifikation für die WM 2015 in Katar verpasste, vom Weltverband IHF dann aber eine sehr umstrittene Wildcard für dieses Turnier erhielt. Olsson, der seit sechs Jahren die Nationalmannschaft seines Heimatlandes Schweden betreut und mit ihr unter anderem Silber bei den Olympischen Spielen 2012 gewann, sagte gegenüber dem sid, dass eine "erneute Anfrage des DHB eine große Ehre" für ihn sei. Die Verantwortlichen des weltweit größten Handballverbandes hatten bereits vor drei Jahren bei Olsson angefragt, als ein Nachfolger für Heiner Brand gesucht wurde. Der 50-Jährige, von 1996 bis 2003 ein Zebra, reiste damals sogar nach Deutschland, um Gespräche zu führen. "Wenn sich diese Frage nun wieder stellt, müsste ich eine Entscheidung treffen." Deutschland, so Olsson weiter, wäre für ihn eine "zweite Heimat" geworden. Olsson und Ola Lindgren, die gemeinsam die schwedische Auswahl betreuen, stehen bei ihrem Verband noch bis zum 30. Juni 2015 unter Vertrag. "Ich würde ihn gerne erfüllen", sagte Olsson. "Aber ich schließe grundsätzlich nichts aus. Noch hat es aber keine Gespräche mit dem DHB gegeben."

Auch Alfred Gislason hält den 358-maligen Nationalspieler für einen "sehr guten Kandidaten". Olsson, so der Vereinstrainer des Handballmeisters THW Kiel weiter, würde die nötige Erfahrung für dieses Amt mitbringen. Zudem kenne er die Bundesliga sehr gut. Gislason widersprach auch deutlich Brand, der kürzlich in der "Sport Bild" einmal mehr gefordert hatte, dass der DHB nur einen deutschen Trainer verpflichten sollte. "Wir müssen den Stolz haben und sagen: Wir bringen einen eigenen Trainer dazu, Bundestrainer zu werden", sagte Brand: "Ich halte es für unbedingt notwendig, einen deutschen Trainer zu nehmen."

Gislason reagierte auf diese Aussagen mit Verwunderung. "Offenbar ändern sich die Zeiten", sagte der Isländer. "Wenn ich mich richtig erinnere, hatte er als Nationalspieler auch einen Ausländer als Trainer." Tatsächlich feierte Brand (WM-Gold 1978) mit dem Jugoslawen Vlado Stenzel seinen größten Erfolg.

Neben Dagur Sigurdsson (Füchse Berlin/Isländer) und Ljubomir Vranjes (SG Flensburg-Handewitt/Schwede) stehen angeblich noch zwei weitere Ausländer auf der Liste. Vranjes, der die SG im Juni zum sensationellen Triumph in der Champions League geführt hatte, bestätigte der Online-Ausgabe des "Kristianstadsbladet", bereits ein Gespräch mit den Deutschen geführt zu haben. Aber nicht nur mit ihnen. Neben dem DHB könne er sich auch gut vorstellen, die Nationalmannschaften Schwedens und Serbiens zu trainieren. Sein Verein schloss nicht aus, dass der 40-Jährige mit serbischen Wurzeln die Heuberger-Nachfolger antritt. "Wir wollen wie jeder Bundesliga-Klub mithelfen, einen geeigneten Bundestrainer zu finden", sagte Manager Dierk Schmäschke dem sid. "Wenn der DHB Interesse hat, hören wir uns das an."

(von Wolf Paarmann, aus den Kieler Nachrichten vom 23.07.2014)

 

Mehr zum Thema

Die Gesellschafter der THW Kiel Handball-Bundesliga GmbH & Co. KG haben bei ihrer turnusgemäßen Sitzung einen neuen Aufsichtsrat des deutschen Handball-Rekordmeisters gewählt. Der bisherige Vorsitzende Reinhard Ziegenbein, sein Stellvertreter Helmut Wünderlich sowie Frank Dahmke und Hartmut Winkelmann hatten zum Jahreswechsel intern angekündigt, jeweils aus gesundheitlichen, beruflichen und...

22.02.2019

Beim THW Kiel schreiten die Planungen für die kommende Spielzeit voran: Christian Sprenger, derzeit Jugendkoordinator und verantwortlicher Trainer der U23 und der A-Jugend-Bundesligamannschaft des Rekordmeisters, wird ab dem Sommer als Assistenz-Coach des Profi-Teams Filip Jicha unterstützen.

19.02.2019

Große Anerkennung für den THW-Kreisläufer Patrick Wiencek: Der 29-Jährige wurde von den Lesern der Fachzeitschrift "Handballwoche" zu Deutschlands "Handballer des Jahres" gewählt. Bei den Frauen gewann Emily Bölk die traditionsreiche Wahl - beide Nationalspieler erhalten zum ersten Mal überhaupt die Auszeichnung.

04.02.2019

Glückstadt. Niklas Landin musste sich vorkommen, als hätte ihn eine Zeitmaschine verschluckt. Am vergangenen Sonntag kurz nach der Siegerehrung der frisch gebackenen Handball-Weltmeister. Wieder ausgespuckt hatte sie ihn in Glückstadt. Dort stand er kurz nach dem gewonnenen Testspiel gegen den MTV Herzhorn in der Sporthalle Nord zwischen selbstgebackenem Kuchen, Thermoskannen mit Kaffee und...

01.02.2019

Mit leicht verändertem Aufgebot wird die deutsche Handball-Nationalmannschaft an diesem Freitag zum All Star Game der DKB Handball-Bundesliga antreten. 

31.01.2019

Beim EHF-Cup-Qualifikationsspiel gegen Drammen feierte ein ganz besonderer Fanblock seine Premierte: Die Förde Sparkasse, langjähriger Partner des THW Kiel, hatte einen exklusiven Block für Studentinnen und Studenten reserviert. Auch für die kommenden drei Heimspiele der Zebras im EHF-Cup stellt die Förde Sparkasse wieder  jeweils 80 Tickets kostenlos zur Verfügung. Handballbegeisterte Studierende...

31.01.2019

Nach der Weltmeisterschaft in Deutschland und Dänemark ist vor dem Neustart mit dem THW Kiel: Am Mittwoch feierten die "Zebras" das große Wiedersehen nach der WM-Pause. In Glückstadt bestritten sie ein ein vom THW-Partner Provinzial möglich gemachtes Testspiel aus Anlass des 100-jährigen Vereinsjubiläums des MTV Herzhorn. Dabei konnten sich die rund 700 Fans in der Glückstädter Sporthalle...

30.01.2019

Ab sofort haben THW-Fans wieder in Kiel einen Anlaufpunkt für Fragen, Fanartikel und den Ticketservice: In den Räumen der ehemaligen Geschäftsstelle im Ziegelteich 30 ist der THW-Fanservice montags, donnerstags und freitags erreichbar.

30.01.2019