Klaus-Miesner-Turnier: Start-Ziel-Sieg gegen den BHC

Weitere
Samstag, 09.08.2014 // 13:00 Uhr

Mit Trauerflor zum Gedenken an den am vergangenen Wochenende verstorbenen Dietrich "Dietl" Ziemer traten die "Zebras" beim Klaus-Miesner-Gedenkturnier an, die zum 25. Jubiläum erstmals ihre Visitenkarte in Ilsenburg abgaben. 

Schnelle Führung

Und die Kieler wurden ihrer Favoritenrolle im Auftaktspiel gegen den Bergischen HC schnell gerecht: Zwar parierte Gustavsson den ersten Siebenmeter von Filip Jicha, doch der glänzend aufgelegte Patrick Wiencek und ein Doppelpack von Christian Sprenger bedeuteten sogleich eine 3:0-Führung. Beim THW stand mit Domagoj Duvnjak auf der Rückraummitte ein Neuzugang in der Startformation, ansonsten setzte Alfred Gislason zunächst auf bewährte Kräfte.

Wiencek mit sechs Toren in Halbzeit eins

Der Bergische HC konnte in der Folgezeit zwar mehrmals bis auf zwei Treffer verkürzen, doch die Kieler spielten ihre Angriffe sehr effektiv aus. Insbesondere Patrick Wiencek wurde immer wieder gesucht und gefunden, der Kreisläufer erzielte im ersten Durchgang allein sechs Treffer. So ging es trotz dreier vergebener Strafwürfe mit einer deutlichen 19:14-Führung in die Kabinen.

Gislason wechselt durch

Für die zweite Halbzeit wechselte Alfred Gislason, der den ersten Durchgang mit seiner Startsieben fast komplett durchspielen ließ, bis auf Johan Sjöstrand komplett durch. Doch der Rückraum um Joan Canellas in der Mitte, Aron Palmarsson auf halblinks und Steffen Weinhold auf halbrechts brauchte erst einmal eine Weile, um sich zurecht zu finden. Der Bergische HC um den achtfachen Torschützen Kristian Nippes und den zu Beginn des zweiten Durchgangs auffälligen Neuzugang Milos Dragas verkürzte bis auf 19:20. Dann aber waren die "Zebras" endlich zurück in der Partie: Niclas Ekberg traf von außen zum 21:19, Sjöstrand war gegen Nippes zur Stelle, und Weinhold per zweiter Welle, Canellas vom Siebenmeterstrich und Ekberg per Gegenstoß stellten den alten Pausenabstand beim 24:19 wieder her.

Offensive Varianten getestet

Alfred Gislason experimentierte in der Folgezeit mit offensiven Deckungsvarianten, ließ Palmarsson und später Canellas vorgezogen agieren und ließ den jungen Dänen Kim Sonne im Tor ein wenig Profiluft schnuppern. Doch obwohl der zweimal von Palmarsson bediente Rune Dahmke zweimal glänzend verwandelte, wurde es nach Nippes' Anschluss zum 26:28 noch einmal eng. Gislason beorderte vorsorglich Sjöstrand zurück zwischen die Pfosten, für die Entscheidung sorgten aber Palmarsson und Weinhold mit ihren Toren zum 30:26.

Statistik: 09.08.14, Sa., 11.00: THW Kiel - Bergischer HC: 32:30 (19:14)

THW Kiel: Sjöstrand (1.-43., 53.-60., 8 Paraden), Palicka (n.e.), Sonne (43.-53.); Duvnjak (2), Ranke (n.e.), Toft Hansen, Sprenger (4), Weinhold (2), Wiencek (6), Ekberg (3/1), Canellas (5/3), Dahmke (2), Palmarsson (2), Klein, Jicha (3), Vujin (3/2); Trainer: Gislason

Bergischer HC: Gustavsson (1.-19. und bei einem Siebenmeter), Huhnstock (19.-60.); Preuss (n.e.), Hoße (3), N. Artmann (2), Nippes (8), Oelze (3/3), J. Artmann (n.e.), Weiß (4), Dragas (4), Gutbrod (4), Szilagyi (1), Meschke (1); Trainer: Hinze

Schiedsrichter: Robert Schulze / Tobias Tönnies

Zeitstrafen: THW: 3 (Duvnjak (15.), Toft Hansen (36.), Palmarsson (59.)); BHC: 3 (2x Gutbrod (13., 57.), Szilagyi (26.))

Siebenmeter: THW: 10/6 (Gustavsson hält Jicha (2.), Vujin vorbei (5.), Huhnstock hält Vujin (30.), Canellas an die Latte (54.)); BHC: 3/3

Spielfilm: 1. Hz.: 3:0 (4.), 3:1, 4:1, 4:2, 5:2, 5:3, 6:3, 6:4 (10.), 7:4, 7:5, 8:5, 8:6, 10:6 (14.), 10:8, 13:8 (19.), 13:9, 14:9, 14:11, 15:11, 15:12 (25.), 17:12, 17:13, 18:13, 18:14, 19:14;

2. Hz.: 19:17, 20:17 (35.), 20:19, 24:19 (41.), 24:21, 25:21, 25:22 (46.), 27:22, 27:24 (50.), 28:24, 28:26, 30:26 (56.), 30:27, 31:27, 31:29, 32:29, 32:30.

Zuschauer: 1.400 (ausverkauft) (Harzlandhalle, Ilsenburg)

 

Mehr zum Thema

Der Startschuss ist gefallen: Ab sofort können sich junge Handballerinnen und Handballer aus ganz Deutschland für die dritte Auflage des von den star Tankstellen ins Leben gerufenen und im Handball einzigartigen Nachwuchsförderkonzeptes THW-YOUNGstar bewerben. Frische Ideen und ein neues Konzept bringen Schwung in den Wettbewerb für zehn- bis 15-jährige Nachwuchstalente, die mit forderndem und...

17.07.2018

Mattias Andersson wird in dieser Saison Trainer Alfred Gislason und Assistenz-Trainer Filip Jicha beim THW Kiel unterstützen. Der ehemalige Weltklasse-Torhüter Andersson, der im Sommer nach seinem insgesamt sechsten deutschen Meistertitel seine erfolgreiche Karriere beendete, wird regelmäßig das Torwart-Training beim Rekordmeister intensivieren.

16.07.2018

Kiel. Erst liefen die Kameras heiß, dann die Zebras: Der THW Kiel ist am Wochenende mit den ersten gemeinsamen Terminen so richtig in die Saisonvorbereitung gestartet. Der Sonnabend stand im Zeichen des großen Fotoshootings, am Sonntag dann baten Coach Alfred Gislason und sein neuer Co-Trainer Filip Jicha ihre Mannschaft zum ersten Training ins Sportforum der Christian-Albrechts-Universität.

16.07.2018

Auszeichnung für Nikola Bilyk: Der Kieler Rückraumspieler wurde von der Europäischen Handball Föderation (EHF) zum "Spieler des Monats Juni" gewählt. Mit der Wahl honorierte die EHF die starke Leistung des Österreichers in den WM-Play-off-Spielen gegen Weißrussland.

10.07.2018

Am 15. August eröffnet der THW Kiel mit dem "sky-goes-REWE"-Cup vor eigenem Publikum in der Sparkassen-Arena die Saison. Neben einem tollen Programm rund um die "Zebras" sowie dem finalen Härtetest gegen die TSV Hannover-Burgdorf wartet ein ganz besonderes Erlebnis auf Kinder zwischen sechs und 14 Jahren: 100 von Ihnen können mit "Supermärkte Nord" ein exklusives "Meet & Greet" mit den Stars des...

04.07.2018

Wer derzeit den Kabinengang in der Sparkassen-Arena betritt, braucht starke Nerven. Dort, wo bei den Heimspielen des THW Kiel konzentrierte Stille herrscht, dröhnt ein Presslufthammer, ziehen Staubwolken durch jede nicht abgeklebte Ritze, herrscht reger Schubkarren-Verkehr: 17 Jahre nach dem großen Umbau der Arena und der Einweihung des Kabinentraktes bekommt der THW Kiel eine neue, zeitgemäße und...

29.06.2018

Die deutsche Handball-Nationalmannschaft trifft bei der Heim-WM 2019, die vom 10. bis 27. Januar in München, Köln, Berlin, Hamburg, Kopenhagen und Herning ausgetragen wird, in der Vorrunde auf die Teams aus Frankreich, Russland, Serbien, Korea und Brasilien. Das ergab die Auslosung am Montagmittag im Rathaus der dänischen Hauptstadt Kopenhagen. Das Auftaktspiel der Heim-WM wird die DHB-Auswahl am...

25.06.2018

Glasgow. Das gab es noch nie: eine Handball-Europameisterschaft der Männer in Deutschland. 2024 ist es soweit. Der dreimalige Weltmeister ist vom 12. bis zum 28. Januar 2024 das erste Land, das alleiniger Ausrichter eines auf 24 Teams vergrößerten EM-Turnieres sein wird. Im Gegensatz dazu werden die beiden XXL-Endrunden zuvor von mehreren Ländern gemeinsam veranstaltet: 2020 von Norwegen, Schweden...

21.06.2018