Klaus-Miesner-Turnier: Start-Ziel-Sieg gegen den BHC

Weitere
Samstag, 09.08.2014 // 13:00 Uhr

Mit Trauerflor zum Gedenken an den am vergangenen Wochenende verstorbenen Dietrich "Dietl" Ziemer traten die "Zebras" beim Klaus-Miesner-Gedenkturnier an, die zum 25. Jubiläum erstmals ihre Visitenkarte in Ilsenburg abgaben. 

Schnelle Führung

Und die Kieler wurden ihrer Favoritenrolle im Auftaktspiel gegen den Bergischen HC schnell gerecht: Zwar parierte Gustavsson den ersten Siebenmeter von Filip Jicha, doch der glänzend aufgelegte Patrick Wiencek und ein Doppelpack von Christian Sprenger bedeuteten sogleich eine 3:0-Führung. Beim THW stand mit Domagoj Duvnjak auf der Rückraummitte ein Neuzugang in der Startformation, ansonsten setzte Alfred Gislason zunächst auf bewährte Kräfte.

Wiencek mit sechs Toren in Halbzeit eins

Der Bergische HC konnte in der Folgezeit zwar mehrmals bis auf zwei Treffer verkürzen, doch die Kieler spielten ihre Angriffe sehr effektiv aus. Insbesondere Patrick Wiencek wurde immer wieder gesucht und gefunden, der Kreisläufer erzielte im ersten Durchgang allein sechs Treffer. So ging es trotz dreier vergebener Strafwürfe mit einer deutlichen 19:14-Führung in die Kabinen.

Gislason wechselt durch

Für die zweite Halbzeit wechselte Alfred Gislason, der den ersten Durchgang mit seiner Startsieben fast komplett durchspielen ließ, bis auf Johan Sjöstrand komplett durch. Doch der Rückraum um Joan Canellas in der Mitte, Aron Palmarsson auf halblinks und Steffen Weinhold auf halbrechts brauchte erst einmal eine Weile, um sich zurecht zu finden. Der Bergische HC um den achtfachen Torschützen Kristian Nippes und den zu Beginn des zweiten Durchgangs auffälligen Neuzugang Milos Dragas verkürzte bis auf 19:20. Dann aber waren die "Zebras" endlich zurück in der Partie: Niclas Ekberg traf von außen zum 21:19, Sjöstrand war gegen Nippes zur Stelle, und Weinhold per zweiter Welle, Canellas vom Siebenmeterstrich und Ekberg per Gegenstoß stellten den alten Pausenabstand beim 24:19 wieder her.

Offensive Varianten getestet

Alfred Gislason experimentierte in der Folgezeit mit offensiven Deckungsvarianten, ließ Palmarsson und später Canellas vorgezogen agieren und ließ den jungen Dänen Kim Sonne im Tor ein wenig Profiluft schnuppern. Doch obwohl der zweimal von Palmarsson bediente Rune Dahmke zweimal glänzend verwandelte, wurde es nach Nippes' Anschluss zum 26:28 noch einmal eng. Gislason beorderte vorsorglich Sjöstrand zurück zwischen die Pfosten, für die Entscheidung sorgten aber Palmarsson und Weinhold mit ihren Toren zum 30:26.

Statistik: 09.08.14, Sa., 11.00: THW Kiel - Bergischer HC: 32:30 (19:14)

THW Kiel: Sjöstrand (1.-43., 53.-60., 8 Paraden), Palicka (n.e.), Sonne (43.-53.); Duvnjak (2), Ranke (n.e.), Toft Hansen, Sprenger (4), Weinhold (2), Wiencek (6), Ekberg (3/1), Canellas (5/3), Dahmke (2), Palmarsson (2), Klein, Jicha (3), Vujin (3/2); Trainer: Gislason

Bergischer HC: Gustavsson (1.-19. und bei einem Siebenmeter), Huhnstock (19.-60.); Preuss (n.e.), Hoße (3), N. Artmann (2), Nippes (8), Oelze (3/3), J. Artmann (n.e.), Weiß (4), Dragas (4), Gutbrod (4), Szilagyi (1), Meschke (1); Trainer: Hinze

Schiedsrichter: Robert Schulze / Tobias Tönnies

Zeitstrafen: THW: 3 (Duvnjak (15.), Toft Hansen (36.), Palmarsson (59.)); BHC: 3 (2x Gutbrod (13., 57.), Szilagyi (26.))

Siebenmeter: THW: 10/6 (Gustavsson hält Jicha (2.), Vujin vorbei (5.), Huhnstock hält Vujin (30.), Canellas an die Latte (54.)); BHC: 3/3

Spielfilm: 1. Hz.: 3:0 (4.), 3:1, 4:1, 4:2, 5:2, 5:3, 6:3, 6:4 (10.), 7:4, 7:5, 8:5, 8:6, 10:6 (14.), 10:8, 13:8 (19.), 13:9, 14:9, 14:11, 15:11, 15:12 (25.), 17:12, 17:13, 18:13, 18:14, 19:14;

2. Hz.: 19:17, 20:17 (35.), 20:19, 24:19 (41.), 24:21, 25:21, 25:22 (46.), 27:22, 27:24 (50.), 28:24, 28:26, 30:26 (56.), 30:27, 31:27, 31:29, 32:29, 32:30.

Zuschauer: 1.400 (ausverkauft) (Harzlandhalle, Ilsenburg)

 

Mehr zum Thema

Der THW Kiel wird in den schleswig-holsteinischen Sommerferien zum ersten Mal überhaupt ein Testspiel auf der Insel Sylt bestreiten: Am Sonnabend, 21.Juli, treffen die Zebras im Sportzentrum Westerland auf den Landesligisten TSV Westerland. Möglich macht diese Partie der THW-Sponsor Provinzial.

25.05.2018

Mit dem "sky-goes-REWE"-Cup eröffnet der THW Kiel am Mittwoch, 15. August, in der Kieler Sparkassen-Arena die neue Saison. Nach zwei Jahren Pause feiern die Zebras gemeinsam mit der "weißen Wand" den Beginn der neuen Spielzeit. Der Vorverkauf mit Frühbucher-Rabatt für den "sky-goes-REWE"-Cup startet am Sonnabend, 26. Mai, um 9 Uhr an allen bekannten Vorverkaufsstellen und im...

23.05.2018

München. Handball-Bundestrainer Christian Prokop beginnt schon mehr als ein halbes Jahr vor Beginn der Heim-WM, sein Team auf den Saisonhöhepunkt 2018/19 einzuschwören. Bei einem knapp zweiwöchigen Trip nach Japan im Juni stehen vor allem soziale Maßnahmen im Fokus. "Diese zehn Tage werden für Teambuilding, Zusammenwachsen und Sightseeing genutzt werden", kündigte Prokop an. Dort steht für die...

18.05.2018

Mit einer bunten, abwechslungsreichen und faszinierenden Show wurden am Montat die "Special Olympics 2018" in Kiel eröffnet. Mehr als 8000 Athleten feierten in der Sparkassen-Arena den Beginn der Spiele für Menschen mit geistiger Behinderung. Mittendrin auch zwei Zebras: Rune Dahmke und Steffen Weinhold durften als "Gesichter der Spiele" mit den Special-Olympics-Athleten Christoph Bertow (Unified...

15.05.2018

Seit dem heutigen Montag steht Kiel ganz im Zeichen der Sepcial Olympics: Bis zum 18. Mai werden 4.600 Sportler in Kiel olympisches Flair verbreiten. THW-Linksaußen Rune Dahmke ist eines der "Gesichter der Spiele". Gemeinsam mit seinem Teamkollegen Steffen Weinhold und den Special-Olympics-Athleten Christoph Bertow (Unified Basketball), Michaela Harder (Leichtathletik) und Pierre Petersen...

14.05.2018

Mittwoch, 15. August 2018: Diesen Termin sollten sich THW-Fans bereits jetzt ganz dick im Kalender anstreichen! Mit dem sky-goes-REWE-Cup eröffnet der THW Kiel in der Sparkassen-Arena gemeinsam mit seinen Anhängern die neue Spielzeit. 

11.05.2018

Kiel. Der Wechsel von Andreas Wolff zu Vive Kielce im Sommer 2019 steht längst fest. Immer wieder aber kursierten Gerüchte, dass der Europameister von 2016 schon nach der aktuellen Saison nach Polen wechsle, gleichzeitig wurden immer neue potenzielle Nachfolger gehandelt. Nach der Vertragsverlängerung von Johannes Bitter beim TVB Stuttgart tauchte zuletzt der Name Borko Ristovski im Zusammenhang...

09.05.2018

Er war unter anderem Welthandballer, Champions-League-Sieger, mehrfacher deutscher und spanischer Meister und Pokalsieger, EHF-Cup-Gewinner, Handballer des Jahres in Tschechien und Deutschland, EM- und Champions-League-Torschützenkönig: Filip Jicha ist ohne Zweifel einer der größten Handballer des vergangenen Jahrzehnts. Im Oktober musste der 36-Jährige allerdings seine einzigartige Karriere...

06.05.2018