KN: Warum Weinhold hupt, wenn er Bayern erreicht

Weitere
Dienstag, 11.11.2014 // 10:00 Uhr

Kiel. Steffen Weinhold (28) kam im Sommer von der SG Flensburg-Handewitt zum THW Kiel und entwickelte sich innerhalb weniger Monate zur festen Größe im Team des Handballmeisters. Der deutsche Nationalspieler, der unter anderem auch für den kommenden Gegner HC Erlangen (morgen, 20.15 Uhr) spielte, im Porträt.

Weihnachten: Ein für mich sehr wichtiges Fest, leider habe ich es seit einigen Jahren nicht mehr im Kreis der Familie verbringen können. Meine Eltern besuchen mich zwar wechselweise, aber gerade meine Schwester Katrin fehlt mir doch sehr. Wir haben immer einen der Feiertage gemeinsam verbracht, der war uns sehr wichtig. Ich will mich aber nicht beschweren, Handballer sind nicht die einzigen Menschen auf der Welt, die Weihnachten arbeiten müssen.

European Outdoor Film Tour: Diese Kurzfilme beeindrucken mich durch ihren dokumentarischen Charakter und die tollen Bilder. Auch ich bin bei jeder Gelegenheit in der Natur unterwegs. Ich wandere gerne, seit meinem fünften Lebensjahr fahre ich Ski. In Kiel versuche ich mich jetzt als Kitesurfer. Besonders gut klappt das allerdings noch nicht, auf Skiern fühle ich mich deutlich wohler. Auch mein Rad war mir wichtig, leider wurde es mir aus dem Keller geklaut, als ich mit der Mannschaft in Brest (Gruppenspiel in der Champions League, d. Red.) gewesen bin.

Intelligenz: Die ist sehr wichtig für den Handball. Ich bin deshalb auch sehr froh, hier beim THW mit so vielen intelligenten Handballern in einer Mannschaft zusammen spielen zu dürfen.

Neffe: Im März bekam Katrin ihr erstes Kind, meinen Neffen Mattis. Die Taufe, die einen Tag nach unserem Spiel bei den Rhein-Neckar Löwen stattfand, hat mich sehr bewegt. Ob ich mir Kinder wünsche? Ja, aber ganz oben auf meiner Liste stehen sie derzeit noch nicht.

Heimat: Ich bin in Oberasbach aufgewachsen, dort habe ich 20 Jahre gelebt. Ich bin leider nur zwei-, dreimal im Jahr dort. Aber wenn, dann werde ich schnell melancholisch. Wenn ich mit dem Auto über die bayerische Landesgrenze fahre, hupe ich immer automatisch. Ich kann mir gut vorstellen, später wieder dort zu leben, auch, weil meine Eltern vielleicht einmal meine Hilfe brauchen werden. Aber hier im Norden ist die Lebensqualität ebenfalls sehr hoch, einmal abgesehen vom augenblicklichen Monat November.

Ostsee: Ich liebe es, meine freie Zeit am Meer verbringen zu können. In diesem Sommer konnte ich schon mehrere Strände der Kieler Förde kennenlernen. Am häufigsten war ich am Falckensteiner Strand.

Lauge: Es hat mich sehr beeindruckt, wie unglaublich hart Rasmus (Lauge, d. Red.) nach dem Kreuzbandriss an seinem Comeback gearbeitet hat. Er hat dabei wirklich nichts dem Zufall überlassen. Auch mich hat es sehr berührt, als er gegen Magdeburg eingewechselt wurde. Ob ich in diesen Momenten an die eigene Verletzlichkeit denke? Nein, darüber mache ich mir keinen Kopf. Für einen Leistungssportler wäre das auch nicht sonderlich sinnvoll.

Dosenbier: Warum nicht? Das erinnert mich an meine Jugend.

(von Wolf Paarmann, aus den Kieler Nachrichten vom 11.11.2014)

 

Mehr zum Thema

Kiel/Hannover. Heute entscheidet die Spitze des Deutschen Handballbundes (DHB) in einem Hannoveraner Flughafenhotel über die Zukunft von Bundestrainer Christian Prokop. Im Mittelpunkt des Handball-Gipfels steht das Ergebnis der Analyse des desaströsen EM-Abschneidens, die Sportvorstand Axel Kromer nach Informationen unserer Zeitung mittags dem zehnköpfigen DHB-Präsidium vorstellen wird. Alles...

19.02.2018

Der THW Kiel hat mit Christian Zeitz im Sommer 2016 eine schriftliche Vereinbarung über den Abschluss eines bis zum 30.06.2018 befristeten Spielervertrages geschlossen. Dieser zweijährigen Befristung entsprechend, haben der THW Kiel und Christian Zeitz gemeinsam das Spielrecht bis zum 30.06.2018 beantragt. Die Eingehung von befristeten Vertragsbeziehungen ist im Profisport üblich.

16.02.2018

Kiel. Lucas Firnhaber wird den THW Kiel am Saisonende verlassen und zum Zweitligisten TuSEM Essen wechseln. Der 20-jährige Rückraum-Linkshänder unterschrieb dort einen Vertrag bis 2020, das teilte der Revierklub am Donnerstag mit.

16.02.2018

Kiel. So ein paar Kilo im Arm - da strahlt Patrick Wiencek. Seit ein paar Tagen kann der 28-Jährige den kleinen Paul (geboren am 30. Januar) an sein Herz drücken. Und jetzt kommt auch noch die "Sportler des Jahres"-Trophäe hinzu. Da kommt der Abwehrchef des Handball-Rekordmeisters THW Kiel aus dem Strahlen gar nicht mehr heraus: "Das ist eine Riesen-Ehre."

13.02.2018

Patrick Wiencek ist Kiels "Sportler des Jahres 2017"! Zum ersten Mal überhaupt wurde der Kieler Kreisläufer bei der prestigeträchtigen Abstimmung der Kieler Nachrichten zum beliebtesten Sportler der Landeshauptstadt gewählt. Mit 4318 Punkten setzte sich der 28-Jährige klar gegen seinen Teamkollegen Domagoj Duvnjak (3535) durch. Beide setzten damit eine Tradition fort: Zum 14. Mal in Folge gewann...

12.02.2018

Große Ehre für Domagoj Duvnjak: Der Kieler Spielmacher wurde von der Internationalen Handballföderation (IHF) für die Wahl zum "Welthandballer des Jahres 2017" nominiert. Bis zum 20. Februar haben Fans die Gelegenheit, ihre Stimme für "Dule" online auf der Seite der IHF abzugeben! Für Duvnjak ist es die ingesamt fünfte Nominierung in Folge, 2013 hatte der kroatische Nationalspieler den...

06.02.2018

Kiel. Die Nachwirkungen der Europameisterschaft beim deutschen Handball-Rekordmeister THW Kiel sind schlimmer als erwartet. Herrschte zu Wochenbeginn noch Vorfreude bei Trainer Alfred Gislason auf den Punktspielstart ins Jahr 2018, stellte sich jetzt heraus, dass Kapitän Domagoj Duvnjak für weitere zwei Wochen ausfällt. Die Zebra-Verantwortlichen üben darum scharfe Kritik am kroatischen Verband.

04.02.2018

Eigentlich hatte man sich beim THW Kiel auf das Testspiel beim DHK Flensborg gefreut. Endlich wieder sollte die "Zebraherde" nach der Handball-Europameisterschaft komplett sein, um sich auf den wichtigen Start der Rückrunde vorbereiten zu können. Doch der 47:21-Erfolg gegen den Drittligisten offenbarte schonungslos, dass die Kieler einmal mehr mit den Folgen eines internationalen Turniers zu...

01.02.2018