Rasmus Lauge: EM-Aus ist nur zur Vorsicht

Rasmus Lauge hofft auf sein Comeback
Weitere
Donnerstag, 23.01.2014 // 13:20 Uhr

Rasmus Lauge: EM-Aus ist „reine Vorsichtsmaßnahme"

Intensiv hatte Rasmus Lauge nach seiner Verletzung am Kreuzband vor drei Monaten an seinem Comeback gearbeitet. Die Hoffnung, doch noch für sein Heimatland Dänemark bei der Europameisterschaft vor den eigenen Fans spielen zu können, erfüllte sich jedoch nicht. "Der Zustand seines Knies hat sich verschlechtert", sagte Dänemarks Nationaltrainer Ulrik Wilbek in einer Pressekonferenz - und löste damit Spekulationen über den Gesundheitszustand von Rasmus Lauge aus.

Dieser hat sich nun direkt an die THW-Fans gewandt. Aus Herning, wo das dänische Herz der EM schlägt, grüßte er über die facebook-Seite des Rekordmeisters (www.facebook.de/thwhandball) die Kieler Anhänger:

"Hallo liebe THW-Fans,ich möchte mich bei Euch für das Daumendrücken und die vielen Genesungswünsche bedanken. Natürlich weiß ich, dass Ihr Euch Sorgen wegen meines Knies macht. Aber so schlimm, wie es in den Medien geschrieben wurde, ist es nicht. Ich bin im Training auf mein Knie gefallen. Es ist geprellt, und durch die Einwirkung ist auch ein muskuläres Problem aufgetreten. Es war mein Traum, in Dänemark bei dieser fantastischen EHF EURO für mein Land zu spielen. Dass dieser Traum nun beendet ist, macht mich natürlich traurig. Aber ich bin noch jung und kann hoffentlich auch noch bei der WM 2019 vor unseren unglaublichen dänischen Fans zeigen, was ich drauf habe.Es ist eine reine Vorsichtsmaßnahme, dass ich nun nicht mehr mit der Nationalmannschaft trainiere, denn ich möchte unbedingt zum Start der Rückrunde wieder das THW-Trikot tragen. Ich will in Gummersbach wieder für den THW Kiel spielen, und nach Auskunft der Ärzte könnte das auch klappen.

Danke für die Unterstützung, ich freue mich auf das Wiedersehen mit Euch! Euer Rasmus"

 

Mehr zum Thema

Kiel. Mit dem Mannschaftsbus des THW Kiel zum Wintermärchen 2.0? Leser der Kieler Nachrichten können im Januar die Handball-Weltmeisterschaft auf ganz besondere Art erleben. Bei einer exklusiven Leserreise zum Spielort Berlin vom 13. bis 16. Januar erwartet die Reisegruppe ein buntes Programm in Begleitung der ehemaligen THW-Stars "Pitti" Petersen und Christian Sprenger.

20.11.2018

Nach dem Auslaufen seines Vertrages beim Handball-Rekordmeister wird Sebastian Firnhaber den THW Kiel am Saisonende verlassen. Der 24-jährige Kreisläufer wechselt zum HC Erlangen. 

17.11.2018

Mit zwei neuen, interaktiven Elementen rund um die Spiele des THW Kiel steigert der Handball-Rekordmeister in Zusammenarbeit mit "Social Cee" zukünftig die Vorfreude bei seinen Fans und den Spaß während der spannenden Zebra-Partien.

15.11.2018

Ein ganzer Block extra für Studentinnen und Studenten: Für alle Heimspiele der Zebras im Europapokal stellt die Förde Sparkasse jeweils 80 Tickets kostenlos zur Verfügung. Handballbegeisterte Studierende können sich mit ihrem Studentenausweis die Tickets im Vorfeld der Spiele in der "Studiale" abholen - solange der Vorrat reicht. 

12.11.2018

Kiel. Die Saison ist in vollem Gange, den THW Kiel erwartet ein heißer Jahres-Endspurt mit wichtigen Spielen in Handball-Bundesliga, DHB-Pokal und EHF-Cup-Qualifikation und in der Liga beginnt sich allmählich das Wechselkarussell zu drehen. Auch die Zebras feilen an ihrer personellen Zukunft - in einer neuen Konstellation.

08.11.2018

Nikola Bilyk, Rückraumspieler des THW Kiel, hat sich beim 37:29-Auswärtssieg in Minden am Kapsel-Band-Apparat des rechten Sprunggelenks verletzt. Dabei wurde auch das Außenband in Mitleidenschaft gezogen. Dies wurde nach einer MRT-Untersuchung am Montag im „Mare Klinikum“ durch die medizinische Abteilung des Rekordmeisters diagnostiziert.

05.11.2018

Der Aufsichtsrat, die Gesellschafter und die gesamte THW-Familie trauern um Egon Beeck. Der langjährige Kommanditist der THW Kiel Handball-Bundesliga GmbH & Co. KG verstarb am 28.10.2018 im Alter von 81 Jahren.

03.11.2018

Graz. Alle Zebras kehrten mit der maximalen Ausbeute von vier Punkten von den ersten beiden Spieltagen der Qualifikation zur Handball-Europameisterschaft 2020 zurück.

30.10.2018