THW Kiel geht mit Torwart-Trio in die neue Saison

Weitere
Samstag, 19.07.2014 // 19:52 Uhr

Aufmerksamen Zaungästen bei den ersten Trainingseinheiten des deutschen Rekordmeisters THW Kiel ist ein neues Gesicht in der "Zebraherde" nicht entgangen: Kim Sonne-Hansen, zwei Meter großer und 22 Jahre junger dänischer Torhüter, absolviert die anstrengenden Lauf- und Koordinationsübungen und das Krafttraining gemeinsam mit Filip Jicha & Co. "Kim ist unser dritter Torwart", stellte THW-Trainer Alfred Gislason beim Trainingsauftakt den "Neuen" vor. Gemeinsam mit Johan Sjöstrand und Andreas Palicka bildet Kim Sonne-Hansen nun ein Torwart-Trio.

"Das hat mein Leben verändert"

Kim Sonne-Hansen trainiert bei den Profis mit, soll vornehmlich in der zweiten Mannschaft eingesetzt werden.

Vornehmlich eingesetzt werden soll der Däne in der zweiten Mannschaft des THW Kiel, die aktuell in der dritten Bundesliga spielt. Gleichzeitig ist er aber auch in den Profi-Kader integriert und soll möglichst viel gemeinsam mit den Stars des Rekordmeisters trainieren. Empfohlen hatte sich Kim Sonne Anfang des Jahres während einer Trainerfortbildung in Dänemark, an der auch Alfred Gislason teilgenommen hatte. "Wir sollten taktische Einheiten in die Realität umsetzen, und dabei hat Alfred mich gesehen. Das hat mein Leben verändert", sagt der 22-Jährige, der bis zu seinem Wechsel nach Kiel für Skive FH in der ersten dänischen Liga gespielt hatte. Offenbar hatte Kim Sonne auch andere Teilnehmer des Trainer-Seminars mit seiner Leistung beeindruckt. "Aber Alfred Gislason war der erste, der mich angerufen hat."

Große Ziele

Die Neuzugänge des THW auf einem Blick.

Kim Sonne hat große Ziele. "Der THW ist einer der größten Clubs der Welt, ein guter Ort, um besser zu werden. Ich möchte in Kiel viel besser werden, mich mental und physisch nach vorn entwickeln. Hier kann ich viel von den anderen Torhütern und Trainern lernen", sagt Kim Sonne über die Beweggründe für seinen Wechsel. "Natürlich ist es mein Traum, irgendwann an der Spitze zu stehen. Aber das ist noch ein langer Weg, und es gibt viele Konkurrenten."

 

Mehr zum Thema

Ein TV-Blackout bei der anstehenden Handball-Weltmeisterschaft in Deutschland und Dänemark ist vom Tisch - darüber hinaus können sich die Handball-Fans jetzt erst einmal entspannt zurücklehnen: Bis einschließlich der Weltmeisterschaft 2025 werden "Das Erste" und das ZDF live von den Spielen der deutschen Handball-Nationalmanschaft berichten. Das gaben beide Sender am Montag bekannt. Somit werden...

22.10.2018

Die Vorfreude auf die Heim-Weltmeisterschaft 2019 steigt bei den Handball-Fans von Tag zu Tag: Am Sonntag zeigen der THW Kiel und seine Fans ihre Begeisterung für das Turnier der Superlative: Beim Heimspiel gegen den VfL Gummersbach ist die WM-Roadshow der DKB Handball-Bundesliga zu Gast in der Sparkassen-Arena.

18.10.2018

Kiel. Drei Tage nach der Trennung vom Handball-Rekordmeister THW Kiel (siehe THW-Bericht) hat Rückraumspieler Christian Dissinger einen neuen Verein gefunden. Der 26-Jährige schließt sich ab sofort und für zunächst zwei Jahre Vardar Skopje an. Das bestätigte der Verein gestern.

12.10.2018

Die deutsche Handball-Nationalmannschaft wird ihren letzten Test vor dem Start der Weltmeisterschaft im eigenen Land in Kiel absolvieren: Am Sonntag, 6. Januar, wird voraussichtlich um 14 Uhr der Panamerika-Meister Argentinien Gegner der DHB-Auswahl sein, die sich vor möglichst großer Kulisse und mit einem guten Spiel Selbstvertrauen für die Titelkämpfe in Deutschland und Dänemark holen will. "Mit...

09.10.2018

Kiel. Am Ende sorgten beide Seiten schnell für klare Verhältnisse: Christian Dissinger ist ab sofort nicht mehr Spieler des THW Kiel. Der Handball-Rekordmeister und der 26-jährige Rückraumspieler einigten sich - wie von unserer Zeitung vorab berichtet - am Montag endgültig auf die Auflösung des bis zum 30. Juni datierten Vertrages (siehe THW-Bericht). Einen neuen Verein hat der Europameister von...

09.10.2018

Christian Dissinger und der THW Kiel gehen ab sofort getrennte Wege. Der 26-jährige Rückraumspieler und der Handball-Rekordmeister einigten sich auf die Auflösung des ursprünglich bis zum 30. Juni 2020 datierten Vertrages.

08.10.2018

Köln. 100 Tage vor dem WM-Eröffnungsspiel gegen eine vereinte koreanische Mannschaft hat der Deutsche Handballbund (DHB) in Köln das neue Trikot der Handball-Nationalmannschaft präsentiert. Zum ersten Mal werden die Bad Boys das Trikot beim EM-Qualifikationsspiel am 24. Oktober gegen Israel tragen. "Die Vorfreude auf die WM steigt jeden Tag, aber wir wissen auch, wie viel Arbeit noch vor uns...

04.10.2018

Linkshänder Marko Vujin vom THW Kiel fällt einige Wochen aus. Der 33-jährige Rückraumspieler des deutschen Handball-Rekordmeisters musste sich in der vergangenen Woche einem urologischen Eingriff unterziehen. 

25.09.2018