THW macht Schule: Das sind die Gewinner!

Weitere
Montag, 08.12.2014 // 17:36 Uhr

Sie haben gemalt und gebastelt, gedichtet und geschrieben, getanzt und gesungen – und das alles, um einmal ihren THW-Star live an der eigenen Schule zu erleben: Mehrere hundert Schüler der Klassenstufen 3 bis 6 von 21 Schulen aus dem Verbreitungsgebiet der Kieler Nachrichten haben sich kreativ um einen der zehn Hauptpreise bei der Aktion "THW macht Schule" beworben. Die glücklichen Gewinner dürfen sich nun auf einen abwechslungsreichen Handball-Vormittag mit dem THW Kiel freuen.

Ziel: Kinder vom Handball begeistern

Zum dritten Mal veranstaltet der Rekordmeister gemeinsam mit seinen Partnern Provinzial, Förde Sparkasse, hella Mineralwasser, handball-camp.de und den Kieler Nachrichten die beliebte THW-Schultour – und das Interesse an einem tollen Handballvormittag mit professionellen Trainern und einem THW-Star ist ungebrochen. "Die Bewerbungen werden von Jahr zu Jahr kreativer, und die Kinder beschäftigen sich intensiver mit Handball und dem THW Kiel", sagt Alexander Behnfeld, THW-Projektleiter der "THW macht Schule"-Tour. Das sei auch das Ziel der Aktion. "Wir wollen die Kinder mit dem Handball-Vormittag von unserem tollen Sport begeistern und damit auch etwas für die Vereine in der Region tun", sagt Behnfeld. Deshalb seien auch immer Trainer der Handballvereine als Ansprechpartner beim "THW macht Schule"-Vormittag dabei. "Das hat im vergangenen Jahr richtig gut geklappt. Viele Kinder haben sich nach dem Training mit dem THW-Star in den Vereinen angemeldet und sind inzwischen begeisterte Handballer."

Schwere Entscheidung

Auch in diesem Jahr fiel der Jury die Entscheidung, welche Schulen am Ende zu den zehn Gewinnern gehören, schwer. "Es ist toll zu sehen, wie kreativ die Schüler waren. In diesem Jahr wurden beispielsweise viele liebevoll und witzig gestaltete Videos eingereicht", sagt Behnfeld. Aber auch mit Briefen, umgedichteten Liedern, gebastelten Porträts der Spieler und  Foto-Collagen bewarben sich die Schüler für den Besuch des THW-Stars an ihrer Schule. Die zehn Gewinner-Schulen können sich nun auf einen abwechslungsreichen Handballvormittag mit dem THW Kiel und einem erfahrenen Trainerteam von handball-camp.de freuen. 

Spiel und Spaß

Bei den Trainingsübungen und -stationen stehen Spiel und Spaß im Vordergrund. Minispiele und koordinative Aufgaben sorgen für viel Abwechslung bei allen Teilnehmern. "Unser Ziel ist es, den Kindern die unterschiedlichen Facetten des Handballs näher zu bringen und Spaß an der Bewegung zu vermitteln", sagt Lisa Leuchten von handball-camp.de. In einer abschließenden Fragerunde haben alle Kinder dann die Möglichkeit, Dinge zu erfahren, die sie schon immer einmal von ihren THW-Idolen wissen wollten. Im Anschluss gibt es Autogramme vom THW-Star - und das für jeden der maximal 100 Schüler.

Jede Schule ein Gewinner

Große Vielfalt: THW-Projektkoordinator Alexander Behnfeld freut sich über die Kreativität der Bewerbungen.

"Wir bedanken uns für die tollen Zuschriften. Sie haben gezeigt, wie sehr bereits die ganz jungen Menschen der Region hinter unserem Verein stehen. Jetzt hoffen wir auf viele fröhliche und spannende Trainingsstunden in den 'Sieger'-Schulen", freut sich Alexander Behnfeld auf den Start von "THW macht Schule". Gewonnen haben aber nicht nur die zehn ausgewählten Schulen, sondern alle Teilnehmer: Sie bekommen Post vom THW Kiel. Inhalt: Mannschafts-Autogrammkarten für alle, die bei der Aktion "THW macht Schule" mitgemacht haben. Zudem haben alle Bewerber noch die Chance auf die "Schultour XXL", die separat durch die Jury vergeben wird: Gemeinsam mit der Förde Sparkasse ermöglicht der THW Kiel dieser ausgewählten Gewinnerschule einen Blick hinter die Kulissen bei einem Heimspiel der "Zebras".

Das sind die Gewinner

Gewinner der "THW macht Schule"-Aktion sind: Grundschule Lütjenburg; Grund- und Gemeinschaftsschule Leezen; Tim-Kröger-Schule Kiel; Grundschule am Sonderburger Platz, Kiel; Grundschule Dänischenhagen; Reventlouschule, Kiel; Schule am Park, Hohenwestedt; Hermann-Claudius-Schule, Wasbek; Grund- und Gemeinschaftsschule Einfeld; Theodor-Storm-Schule, Hohn.

Herzlichen Glückwunsch! 

 

Mehr zum Thema

Hannover/Kiel. Der erlösende Anruf für Christian Prokop kam am Montagnachmittag um kurz nach drei. Trotz des desolaten EM-Auftritts in Kroatien und interner Verwerfungen bleibt der Bundestrainer im Amt und soll die deutschen Handballer bei der Heim-WM 2019 zu einer Medaille führen. "Er war sehr erfreut über die Entscheidung", berichtete DHB-Sportvorstand Axel Kromer über das Telefonat mit Prokop....

20.02.2018

Kiel/Hannover. Heute entscheidet die Spitze des Deutschen Handballbundes (DHB) in einem Hannoveraner Flughafenhotel über die Zukunft von Bundestrainer Christian Prokop. Im Mittelpunkt des Handball-Gipfels steht das Ergebnis der Analyse des desaströsen EM-Abschneidens, die Sportvorstand Axel Kromer nach Informationen unserer Zeitung mittags dem zehnköpfigen DHB-Präsidium vorstellen wird. Alles...

19.02.2018

Der THW Kiel hat mit Christian Zeitz im Sommer 2016 eine schriftliche Vereinbarung über den Abschluss eines bis zum 30.06.2018 befristeten Spielervertrages geschlossen. Dieser zweijährigen Befristung entsprechend, haben der THW Kiel und Christian Zeitz gemeinsam das Spielrecht bis zum 30.06.2018 beantragt. Die Eingehung von befristeten Vertragsbeziehungen ist im Profisport üblich.

16.02.2018

Kiel. Lucas Firnhaber wird den THW Kiel am Saisonende verlassen und zum Zweitligisten TuSEM Essen wechseln. Der 20-jährige Rückraum-Linkshänder unterschrieb dort einen Vertrag bis 2020, das teilte der Revierklub am Donnerstag mit.

16.02.2018

Kiel. So ein paar Kilo im Arm - da strahlt Patrick Wiencek. Seit ein paar Tagen kann der 28-Jährige den kleinen Paul (geboren am 30. Januar) an sein Herz drücken. Und jetzt kommt auch noch die "Sportler des Jahres"-Trophäe hinzu. Da kommt der Abwehrchef des Handball-Rekordmeisters THW Kiel aus dem Strahlen gar nicht mehr heraus: "Das ist eine Riesen-Ehre."

13.02.2018

Patrick Wiencek ist Kiels "Sportler des Jahres 2017"! Zum ersten Mal überhaupt wurde der Kieler Kreisläufer bei der prestigeträchtigen Abstimmung der Kieler Nachrichten zum beliebtesten Sportler der Landeshauptstadt gewählt. Mit 4318 Punkten setzte sich der 28-Jährige klar gegen seinen Teamkollegen Domagoj Duvnjak (3535) durch. Beide setzten damit eine Tradition fort: Zum 14. Mal in Folge gewann...

12.02.2018

Große Ehre für Domagoj Duvnjak: Der Kieler Spielmacher wurde von der Internationalen Handballföderation (IHF) für die Wahl zum "Welthandballer des Jahres 2017" nominiert. Bis zum 20. Februar haben Fans die Gelegenheit, ihre Stimme für "Dule" online auf der Seite der IHF abzugeben! Für Duvnjak ist es die ingesamt fünfte Nominierung in Folge, 2013 hatte der kroatische Nationalspieler den...

06.02.2018

Kiel. Die Nachwirkungen der Europameisterschaft beim deutschen Handball-Rekordmeister THW Kiel sind schlimmer als erwartet. Herrschte zu Wochenbeginn noch Vorfreude bei Trainer Alfred Gislason auf den Punktspielstart ins Jahr 2018, stellte sich jetzt heraus, dass Kapitän Domagoj Duvnjak für weitere zwei Wochen ausfällt. Die Zebra-Verantwortlichen üben darum scharfe Kritik am kroatischen Verband.

04.02.2018