"THW-Schultour ein nachhaltiger Erfolg"

Weitere
Donnerstag, 01.05.2014 // 15:28 Uhr

Zehn Gewinner-Schulen, rund 700 sportlich-aktive Schüler, viele neue THW-Fans und gestiegene Anmeldezahlen in den Handballvereinen der Region: "Die THW-Schultour ist ein nachhaltiger Erfolg", zieht Projektkoordinator Alexander Behnfeld eine durchweg positive Bilanz nach dem zweiten Jahr von "THW macht Schule".

Noch einmal gestaltet in den kommenden Tagen ein Star des THW Kiel einen abwechslungsreichen Handballvormittag an einer Schule, dann ist die aktuelle Saison von "THW macht Schule" beendet. Welches der "Zebras" den Handballvormittag an der Hardenbergschule in Kiel besuchen wird, bleibt wie immer bis zuletzt ein Geheimnis. "Das erhöht die Spannung", sagt Alexander Behnfeld, der beim THW Kiel seit dieser Saison das Projekt "THW macht Schule" koordiniert.

Mit Spannung warteten auch die 21 Kinder an der Grundschule Neuwerk in Rendsburg gespannt auf den THW-Handballer, der gemeinsam mit ihnen einen tollen Vormittag im Zeichen des Handballs verbringen sollte: Als Rene Toft Hansen dann durch die Tür der kleinen Sporthalle schritt und die Mädchen und Jungen mit einem freundlichen "Hallo" begrüßte, war die Freude genauso groß wie der Drang, schnell loszulegen. Wie den anderen Schülern der dritten bis sechsten Klasse an den zehn von einer Jury ausgewählten Schulen kamen die Neuwerker nun in den Genuss einer ausgedehnten Einheit mit den erfahrenen Trainern von handball-camp.de. "Der Spaß steht bei jeder der Übungen im Vordergrund, schließlich wollen wir die Kinder vom Handball begeistern", sagt Monia Hahler von handball-camp.de. "Minispiele und koordinative Aufgaben sorgen für viel Abwechslung bei allen Teilnehmern. Wir wollen den Kindern die unterschiedlichen Facetten des Handballs näher bringen und Spaß an der Bewegung zu vermitteln."

Nicht nur, aber besonders im Rendsburger Stadtteil Neuwerk stand auch ein weiterer Gesichtspunkt im Fokus: Die Klasse 4c hatte mit einer eindrucksvollen Bewerbung die Herzen der Jury erobert. "Wir sind ein Team", hatten die 21 Schüler von Klassenlehrerin Anke Doberschütz ihre 20-seitige Bewerbung überschrieben. In den sieben Sprachen ihrer Herkunftsländer hatten die Schüler den THW-Star eingeladen, Landkarten gemalt und Porträtfotos eingefügt. "Sport überwindet Grenzen - das haben diese Neun- und Zehnjährigen gezeigt", freute sich auch Rene Toft Hansen über den Einsatz der Kinder. "Die Neuwerker Schule lebt den integrativen Charakter des Sports und baut durch die Beschäftigung mit der Bewegung auch Sprachbarrieren ab", erklärte Behnfeld, warum die Bewerbung die Jury begeisterte.

Begeistert waren die Kinder auch von der dem Training folgenden Fragerunde - ein Moment, vor dem die THW-Stars stets viel Respekt haben. Denn Kinder fragen anders und direkter als Journalisten, Kinder interessieren sich für ganz andere Dinge als Ergebnisse und Tore. "Isst Du jeden Tag Pizza", wollte ein Kind von Rene Toft Hansen wissen. "Nein, das wäre nicht gesund", antwortete der Zwei-Meter-Däne, "aber Spaghetti geht immer. Und natürlich mag ich alles gerne, was meine Mutter zubereitet." Auf die Frage, ob er gut in der Schule gewesen sei, konnte sich Rene Toft Hansen ein Schmunzeln nicht verkneifen. "Natürlich", antwortete der sympathische Däne, den nichts aus der Ruhe zu bringen scheint. "Vor meinem ersten Spiel mit dem THW Kiel war ich unglaublich nervös", gestand der Kreisläufer. "Heute bin ich nur noch vor ganz wichtigen Spielen ein bisschen aufgeregt."

Die Aufregung teilten die Neuwerker Grundschüler mit den gut 680 weiteren Kindern, die in dieser "THW macht Schule"-Saison einen THW-Star hautnah erleben konnten. "Die Schultour ist ein Riesen-Erfolg nicht nur für den THW Kiel, sondern für den Handball insgesamt", ist das Fazit von Alexander Behnfeld. Denn in den beteiligten Schulen waren auch immer Trainer der örtlichen Handballvereine an den Vormittagsstunden beteiligt, die sich so Inspirationen für ein abwechslungsreiches Training holten, aber auch als Ansprechpartner für handballbegeisterte Kinder fungierten. "Von den Vereinen haben wir erfahren, dass die Begeisterung der Kinder nach dem Handballvormittag so groß war, dass sie sich direkt im regionalen Handballverein angemeldet haben. Das ist nachhaltige Sport- und Handballförderung", so Behnfeld, der sich gleichzeitig bei den THW-Stars für ihr Engagement und natürlich auch bei den Partnern Provinzial, Förde Sparkasse, hella Mineralwasser, handball-camp.de und den Kieler Nachrichten für deren Unterstützung bedankt: "Der Erfolg der THW-Schultour ist auch ein Erfolg der vielen Beteiligten."

 

Mehr zum Thema

In der Hauptrunden-Gruppe II kam es am Mittwochabend zum Fotofinish um den Halbfinal-Einzug: Nachdem Norwegen mit einem Sieg gegen Ungarn vorgelegt hatte, entschied die letzte Hauptrunden-Partie zwischen den ewigen skandinavischen Rivalen Dänemark und Schweden am Abend über die Teilnahme an der Vorschluss-Runde. Den letzten Halfinal-Platz sicherten sich letzlich Magnus und Niklas Landin mit...

23.01.2019

Die deutsche Handball-Nationalmannschaft bleibt bei der Heim-WM unbesiegt: Zum Abschluss der Hauptrunde besiegte die DHB-Auswahl vor 19.250 Fans im ausverkauften Tollhaus Lanxess-Arena in der Neuauflage des EM-Endspiels 2016 den amtierenden Europameister Spanien mit 31:30 (17:16). Damit holte sich Deutschland in der Hauptrunden-Gruppe I den ersten Platz und trifft damit am Freitag im Halbfinale...

23.01.2019

Köln. 19, 21, 22, 25, 23, 19, 21. Die Zahl an Gegentoren der deutschen Handball-Nationalmannschaft bei der Heim-WM klingt nach Weltklasse. Nach einer Weltklasse-Abwehr. Man of the Match werden immer andere. Die Torjäger. Doch auf einmal reden alle über Defensive. Diese Geschichte ist in Kiel eine alte Leier. Die Kieler kennen sie. Doch jetzt ist es die Geschichte von der besten Abwehr der Welt....

23.01.2019

Kiel. Wo zur Hölle liegt Herning? Diese Frage stellten sich am Montagabend offenbar zahlreiche Handball-Fans. Nach dem Halbfinaleinzug des DHB-Teams wollten sie wissen, wo die Deutschen zum Abschluss der Weltmeisterschaft das Finale oder das Spiel um Platz drei spielen.

23.01.2019

Der deutsche Handball-Rekordmeister THW Kiel und das igefa-Mitglied Henry Kruse bauen ihre Kooperation aus: Seit dieser Saison ist Henry Kruse offizieller Hygienepartner des THW Kiel und stellt der Mannschaft, dem Umfeld und den Mitarbeitern Hygieneprodukte aus dem Sortiment des Großhandelsunternehmens zur Verfügung. Auch das neue Leistungszentrum in Altenholz wird von Henry Kruse in dieser...

22.01.2019

Die deutsche Handball-Nationalmannschaft hat beim 22:21-Erfolg gegen Kroatien eine Rekordquote an Zuschauern vor die Fernseher gelockt. Erstmals seit dem EM-Finale 2016, in dem die DHB-Auswahl sensationell gegen Spanien den Titel holte, sahen im Schnitt mehr als 10 Millionen Zuschauer die Liveübertragung eines Handball-Spiels - und feierten mit Andreas Wolff, Hendrik Pekeler, Patrick Wiencek,...

22.01.2019

Der WM-Wahnsinn geht weiter: Am Montagabend besiegte die deutsche Handball-Nationalmannschaft Kroatien nach leidenschaftlich geführten 60 Minuten mit 22:21 (11:11) und sicherte sich damit noch vor dem abschließenden Hauptrunden-Spiel gegen Spanien (Mittwoch, 20:30 Uhr, live in der Sportschau und beim Public Viewing im Handballbahnhof) das Halbfinal-Ticket. Vor 19.500 enthusiastischen Fans in der...

21.01.2019

Die Tabellen-Situation in der Hauptrunden-Gruppe II spitzt sich zu: Schweden vergab gegen Norwegen den ersten Halbfinal-Matchball, und selbst Dänemark muss trotz des Sieges gegen Ägypten noch um die Halbfinal-Teilnahme zittern. 

21.01.2019