Wael Jallouz wechselt nach Barcelona

Weitere
Donnerstag, 24.07.2014 // 17:39 Uhr

Der tunesische Rückraumspieler Wael Jallouz wechselt mit sofortiger Wirkung vom deutschen Rekordmeister THW Kiel zum spanischen Titelträger FC Barcelona. Am heutigen Donnerstag wurden nach dem obligatorischen Medizincheck die entsprechenden Verträge unterzeichnet. Über die Ablösemodalitäten wurde Stillschweigen vereinbart.

"Als die Anfrage aus Barcelona kam, Wael verpflichten zu wollen, haben wir uns gemeinsam mit ihm und seinen engsten Beratern zusammengesetzt und erörtert, was für Waels Zukunft das Beste sein könnte", sagt THW-Trainer Alfred Gislason. "Wael muss viel spielen, um sich taktisch weiter zu entwickeln. Barca kann ihm Einsatzzeiten garantieren. Dies kann ich in der jetzigen Konstellation - auch angesichts der Leistungsdichte in der DKB Handball-Bundesliga - nicht. Deshalb sind wir gemeinsam zu dem Schluss gekommen, dass ein Wechsel für Waels weitere Entwicklung das Beste ist."

Der 23-Jährige war vor der vergangenen Spielzeit aus seiner tunesischen Heimat zum THW Kiel gekommen. In 52 Pflichtspielen für die "Zebras" erzielte Wael Jallouz insgesamt 80 Tore. Im Mai gewann er mit dem THW Kiel die deutsche Meisterschaft.

KN: "Willi" Jallouz verlässt Zebras in Richtung Barcelona

Altenhof. Als sich die Handballer des THW Kiels gestern auf der Anlage des Golf-Clubs Altenhof trafen, um die Saison 2014/2015 zu eröffnen, fehlte Wael Jallouz. Der Tunesier in Diensten des Rekordmeisters hatte am Mittwoch den Medizincheck beim FC Barcelona überstanden, gestern wurde sein Wechsel zum spanischen Spitzenclub offiziell bestätigt.

Über die Vertragsinhalte vereinbarten die Vereine Stillschweigen, doch nach Informationen dieser Zeitung unterzeichnete der Rückraumspieler einen Zwei-Jahres-Vertrag bei den Katalanen, der ihm stattliche Spielzeiten garantiert. Wie bereits am 21. Juli berichtet, darf Jallouz, der sich in der vergangenen Saison als "Willi" in die Herzen der THW-Fans geworfen hatte, in der spanischen Liga pro Spiel mindestens 30 Minuten mitwirken. Ein Schachzug, den sich der FC Barcelona leisten kann. Das Starensemble, zuletzt viermal in Folge Meister geworden, beherrscht die kriselnde Liga Asobal seit Jahren nach Belieben. Von dieser ungewöhnlichen Regelung sollen lediglich die Spitzenspiele gegen Ademar Leon und Naturhouse La Rioja, Gruppengegner des THW Kiel in der Champions League, ausgenommen sein.

"Als die Anfrage kam, haben wir uns gemeinsam mit ihm und seinen engsten Beratern zusammengesetzt und erörtert, was für Waels Zukunft das Beste sein könnte", sagt THW-Trainer Alfred Gislason. "Wael muss viel spielen, um sich taktisch weiter zu entwickeln. Barca kann ihm Einsatzzeiten garantieren, das kann ich nicht. Deshalb sind wir gemeinsam zu dem Schluss gekommen, dass ein Wechsel das Beste ist." Der 23-jährige Nationalspieler war im Sommer 2013 aus Hammamet nach Kiel gewechselt, konnte sich hier aber trotz seiner außergewöhnlichen Athletik nicht durchsetzen. In 34 Liga-Spielen warf er lediglich 41 Tore. In der Schlussphase der Saison, in der die Kieler die Rhein-Neckar Löwen in einem dramatischen Wettlauf noch von der Spitze verdrängten, kam er gar nicht mehr zum Einsatz.

(von Wolf Paarmann, aus den Kieler Nachrichten vom 25.07.2014)

 

Mehr zum Thema

Bei der Weihnachtsfeier des THW Kiel haben alls Handball-Stars des Rekordmeisters eigenhändig die neuen THW-Weihnachtsbaumkugeln signiert. Herausgekommen sind 21 exklusive Unikate, die nun als Set für den guten Zweck versteigert werden: Der Verein "Trauernde Kinder Schleswig-Holstein", der Kindern oder Jugendlichen und ihren Familien nach dem Tod eines ihnen nahestehenden Menschen Hilfe und...

11.12.2018

Am Montag sind mit Andreas Wolff, Steffen Weinhold, Hendrik Pekeler und Patrick Wiencek vier Zebras in Richtung Rostock aufgebrochen. Dort bereitet sich die deutsche Handball-Nationalmannschaft in einem Kurz-Lehrgang auf die Handball-Weltmeisterschaft, die im Januar in Deutschland und Dänemark ausgetragen wird, vor. Montag berief Bundestrainer Christian Prokop auch seinen vorläufigen WM-Kader, in...

10.12.2018

Die "THW Kiel Schul- und Vereinstour" geht in die nächste Runde! Ab sofort und noch bis zum 14. Dezember können sich Schüler aus den Klassenstufen zwei bis sechs sowie Vereinsmannschaften der C-, D- und E-Jugend aus dem Verbreitungsgebiet der "Kieler Nachrichten" und der "Segeberger Zeitung" für einen abwechslungsreichen Handballvormittag bzw. -nachmittag mit einem der THW-Stars bewerben!

08.12.2018

Überraschung auf der Geburtshilfe-Station des Städtischen Krankenhauses: Am Nikolaustag besuchte Hein Daddel die neugeborenen Kinder auf der Station. Das beliebte THW-Maskottchen überreichte den Eltern Schokoladen-Nikoläuse und feierte mit Ärzten, Pflegepersonal und Hebammen ein besonderes Jubiläum: Seit 30 Jahren werden im Städtischen Krankenhaus Babys geboren. Im Dezember 1988 wurde der...

07.12.2018

Das wird ein echt tierisches Nikolausvergnügen: THW-Maskottchen Hein Daddel wird am Donnerstag, 6. Dezember, von 16:15 Uhr bis 17 Uhr beim Stadtwerke Eisfestival am Ostseekai zum Kufenstar! Mit seiner lustigen und lebhaften Art sorgt der Sympathieträger des Handball-Rekordmeisters für beste Stimmung beim Stadtwerke Eisfestival und wird zusammen mit den Kindern selbst einige Runden auf dem Eis...

05.12.2018

Noch bis zum 9. Dezember kann auf der Online-Auktionsplattform eBay in rund 80 Auktionen um einmalige Handball-Erlebnisse mitgeboten werden - bereits zum elften Mal unterstützen HANDBALL HILFT!, der THW Kiel und die weiteren Bundesliga-Vereine auf diese Weise die Deutsche Krebshilfe. Für Handball-Fans bietet sich die Chance, um Erlebnisse mitzubieten, die sonst niemals möglich wären und die es...

03.12.2018

Feierstunde: Heute weihte Hans-Joachim Grote, Minister für Inneres, ländliche Räume und Integration des Landes Schleswig-Holstein, gemeinsam mit dem Bauträger, der Damb Athletic Sports Academy aus Kiel, das neue Trainings- und Leistungszentrum in Altenholz ein. Während im "Fit"-Studio bereits trainiert wird, die THW-Physiopraxis sich einrichtet und auch das in den Komplex integrierte Hotel bald...

30.11.2018

Kiel. Mit dem Mannschaftsbus des THW Kiel zum Wintermärchen 2.0? Leser der Kieler Nachrichten können im Januar die Handball-Weltmeisterschaft auf ganz besondere Art erleben. Bei einer exklusiven Leserreise zum Spielort Berlin vom 13. bis 16. Januar erwartet die Reisegruppe ein buntes Programm in Begleitung der ehemaligen THW-Stars "Pitti" Petersen und Christian Sprenger.

20.11.2018