Acht Stunden Action: "Zebras" absolvieren Foto-Marathon

Weitere
Sonntag, 19.07.2015 // 09:10 Uhr

Blitzlicht-Gewitter, surrende Filmkameras und gut gelaunte "Zebras": Am Sonnabend absolvierte die Mannschaft des THW Kiel den großen Foto-Marathon zur neuen Saison. An insgesamt fünf Foto- und Filmsets wurden Bilder für Autogrammkarten, Sponsoring-Kampagnen, den Fanshop, die Bundesliga-Sonderhefte und das "ZEBRA"-Hallenmagazin gemacht. Zusätzlich wurde der neue Einlauf-Trailer gedreht. Höhepunkt des rund achtstündigen Saison-Shootings: Die Aufnahmen für das neue Mannschaftsbild.

Bevor jedoch im Sportpark Wellsee die Kameras auslösten, hatten die "Zebras" noch eine anstrengende mehrstündige Trainingseinheit mit Koordinations-, Konditions- und Kraftübungen auf dem Programm. "Das schwierigste ist, die Müdigkeit auf den Bildern zu überspielen", sagt Marko Vujin. "Schließlich sollen die Fotos richtig gut werden." Das Saison-Fotoshooting mache ihm richtig viel Spaß, sagt der Serbe. "Für mich geht es dann richtig wieder los. Und es ist toll, endlich wieder das THW-Trikot überziehen zu dürfen." 

THW wirbt für Olympiabewerbung

Daumen hoch für Olympia: Alexander Williams und Christian Dissinger mit dem neuen Aufwärm-Shirt der "Zebras".

Für die Foto- und Filmaufnahmen hatten die Kieler Agentur dreizunull, THW-Teamfotograf Sascha Klahn und "Real TV" gleich fünf unterschiedliche Sets aufgebaut. Das Mannschaftsfoto benötigte am wenigsten Zeit: Routiniert stellten sich die "Zebras" auf die vorgesehenen Positionen, und nach nicht einmal zehn Minuten war das Bild im Kasten. Dann ging es für jeden Spieler einzeln für jeweils gut 20 Minuten an jedes Set. "Das THW-Trikot fühlt sich unglaublich gut an", sagte THW-Neuzugang Nikolas Katsigiannis, während sich Alexander Williams und Christian Dissinger im neuen Aufwärm-Shirt ablichten ließen: Auf diesem wirbt der THW Kiel künftig mit dem Slogan "O24K. Feuer. Flamme. Kiel" für die gemeinsame Olympiabewerbung der Landeshauptstadt mit Hamburg. 

Rund 10.000 Aufnahmen in acht Stunden

Aber nicht nur die Spieler waren am Sonnabend gefordert: Auch der Trainerstab, die medizinische Abteilung, Betreuer und Mitarbeiter der Geschäftsstelle wurden fotografiert. Am Ende des Tages zählten die Fotografen rund 10.000 Aufnahmen, die nun in den kommenden Tagen gesichtet werden, um die schönsten Motive auszuwählen. Die Filmcrew kann aus rund 20 Stunden Material die beeindruckendsten Szenen wählen, um die THW-Spieler spektakulär auf dem Videowürfel der Sparkassen-Arena vorzustellen. Das offizielle Mannschaftsfoto soll spätestens am Monatsende veröffentlicht werden.

 

Mehr zum Thema

Kiel/Hannover. Heute entscheidet die Spitze des Deutschen Handballbundes (DHB) in einem Hannoveraner Flughafenhotel über die Zukunft von Bundestrainer Christian Prokop. Im Mittelpunkt des Handball-Gipfels steht das Ergebnis der Analyse des desaströsen EM-Abschneidens, die Sportvorstand Axel Kromer nach Informationen unserer Zeitung mittags dem zehnköpfigen DHB-Präsidium vorstellen wird. Alles...

19.02.2018

Der THW Kiel hat mit Christian Zeitz im Sommer 2016 eine schriftliche Vereinbarung über den Abschluss eines bis zum 30.06.2018 befristeten Spielervertrages geschlossen. Dieser zweijährigen Befristung entsprechend, haben der THW Kiel und Christian Zeitz gemeinsam das Spielrecht bis zum 30.06.2018 beantragt. Die Eingehung von befristeten Vertragsbeziehungen ist im Profisport üblich.

16.02.2018

Kiel. Lucas Firnhaber wird den THW Kiel am Saisonende verlassen und zum Zweitligisten TuSEM Essen wechseln. Der 20-jährige Rückraum-Linkshänder unterschrieb dort einen Vertrag bis 2020, das teilte der Revierklub am Donnerstag mit.

16.02.2018

Kiel. So ein paar Kilo im Arm - da strahlt Patrick Wiencek. Seit ein paar Tagen kann der 28-Jährige den kleinen Paul (geboren am 30. Januar) an sein Herz drücken. Und jetzt kommt auch noch die "Sportler des Jahres"-Trophäe hinzu. Da kommt der Abwehrchef des Handball-Rekordmeisters THW Kiel aus dem Strahlen gar nicht mehr heraus: "Das ist eine Riesen-Ehre."

13.02.2018

Patrick Wiencek ist Kiels "Sportler des Jahres 2017"! Zum ersten Mal überhaupt wurde der Kieler Kreisläufer bei der prestigeträchtigen Abstimmung der Kieler Nachrichten zum beliebtesten Sportler der Landeshauptstadt gewählt. Mit 4318 Punkten setzte sich der 28-Jährige klar gegen seinen Teamkollegen Domagoj Duvnjak (3535) durch. Beide setzten damit eine Tradition fort: Zum 14. Mal in Folge gewann...

12.02.2018

Große Ehre für Domagoj Duvnjak: Der Kieler Spielmacher wurde von der Internationalen Handballföderation (IHF) für die Wahl zum "Welthandballer des Jahres 2017" nominiert. Bis zum 20. Februar haben Fans die Gelegenheit, ihre Stimme für "Dule" online auf der Seite der IHF abzugeben! Für Duvnjak ist es die ingesamt fünfte Nominierung in Folge, 2013 hatte der kroatische Nationalspieler den...

06.02.2018

Kiel. Die Nachwirkungen der Europameisterschaft beim deutschen Handball-Rekordmeister THW Kiel sind schlimmer als erwartet. Herrschte zu Wochenbeginn noch Vorfreude bei Trainer Alfred Gislason auf den Punktspielstart ins Jahr 2018, stellte sich jetzt heraus, dass Kapitän Domagoj Duvnjak für weitere zwei Wochen ausfällt. Die Zebra-Verantwortlichen üben darum scharfe Kritik am kroatischen Verband.

04.02.2018

Eigentlich hatte man sich beim THW Kiel auf das Testspiel beim DHK Flensborg gefreut. Endlich wieder sollte die "Zebraherde" nach der Handball-Europameisterschaft komplett sein, um sich auf den wichtigen Start der Rückrunde vorbereiten zu können. Doch der 47:21-Erfolg gegen den Drittligisten offenbarte schonungslos, dass die Kieler einmal mehr mit den Folgen eines internationalen Turniers zu...

01.02.2018