Acht Stunden Action: "Zebras" absolvieren Foto-Marathon

Weitere
Sonntag, 19.07.2015 // 09:10 Uhr

Blitzlicht-Gewitter, surrende Filmkameras und gut gelaunte "Zebras": Am Sonnabend absolvierte die Mannschaft des THW Kiel den großen Foto-Marathon zur neuen Saison. An insgesamt fünf Foto- und Filmsets wurden Bilder für Autogrammkarten, Sponsoring-Kampagnen, den Fanshop, die Bundesliga-Sonderhefte und das "ZEBRA"-Hallenmagazin gemacht. Zusätzlich wurde der neue Einlauf-Trailer gedreht. Höhepunkt des rund achtstündigen Saison-Shootings: Die Aufnahmen für das neue Mannschaftsbild.

Bevor jedoch im Sportpark Wellsee die Kameras auslösten, hatten die "Zebras" noch eine anstrengende mehrstündige Trainingseinheit mit Koordinations-, Konditions- und Kraftübungen auf dem Programm. "Das schwierigste ist, die Müdigkeit auf den Bildern zu überspielen", sagt Marko Vujin. "Schließlich sollen die Fotos richtig gut werden." Das Saison-Fotoshooting mache ihm richtig viel Spaß, sagt der Serbe. "Für mich geht es dann richtig wieder los. Und es ist toll, endlich wieder das THW-Trikot überziehen zu dürfen." 

THW wirbt für Olympiabewerbung

Daumen hoch für Olympia: Alexander Williams und Christian Dissinger mit dem neuen Aufwärm-Shirt der "Zebras".

Für die Foto- und Filmaufnahmen hatten die Kieler Agentur dreizunull, THW-Teamfotograf Sascha Klahn und "Real TV" gleich fünf unterschiedliche Sets aufgebaut. Das Mannschaftsfoto benötigte am wenigsten Zeit: Routiniert stellten sich die "Zebras" auf die vorgesehenen Positionen, und nach nicht einmal zehn Minuten war das Bild im Kasten. Dann ging es für jeden Spieler einzeln für jeweils gut 20 Minuten an jedes Set. "Das THW-Trikot fühlt sich unglaublich gut an", sagte THW-Neuzugang Nikolas Katsigiannis, während sich Alexander Williams und Christian Dissinger im neuen Aufwärm-Shirt ablichten ließen: Auf diesem wirbt der THW Kiel künftig mit dem Slogan "O24K. Feuer. Flamme. Kiel" für die gemeinsame Olympiabewerbung der Landeshauptstadt mit Hamburg. 

Rund 10.000 Aufnahmen in acht Stunden

Aber nicht nur die Spieler waren am Sonnabend gefordert: Auch der Trainerstab, die medizinische Abteilung, Betreuer und Mitarbeiter der Geschäftsstelle wurden fotografiert. Am Ende des Tages zählten die Fotografen rund 10.000 Aufnahmen, die nun in den kommenden Tagen gesichtet werden, um die schönsten Motive auszuwählen. Die Filmcrew kann aus rund 20 Stunden Material die beeindruckendsten Szenen wählen, um die THW-Spieler spektakulär auf dem Videowürfel der Sparkassen-Arena vorzustellen. Das offizielle Mannschaftsfoto soll spätestens am Monatsende veröffentlicht werden.

 

Mehr zum Thema

Ein TV-Blackout bei der anstehenden Handball-Weltmeisterschaft in Deutschland und Dänemark ist vom Tisch - darüber hinaus können sich die Handball-Fans jetzt erst einmal entspannt zurücklehnen: Bis einschließlich der Weltmeisterschaft 2025 werden "Das Erste" und das ZDF live von den Spielen der deutschen Handball-Nationalmanschaft berichten. Das gaben beide Sender am Montag bekannt. Somit werden...

22.10.2018

Die Vorfreude auf die Heim-Weltmeisterschaft 2019 steigt bei den Handball-Fans von Tag zu Tag: Am Sonntag zeigen der THW Kiel und seine Fans ihre Begeisterung für das Turnier der Superlative: Beim Heimspiel gegen den VfL Gummersbach ist die WM-Roadshow der DKB Handball-Bundesliga zu Gast in der Sparkassen-Arena.

18.10.2018

Kiel. Drei Tage nach der Trennung vom Handball-Rekordmeister THW Kiel (siehe THW-Bericht) hat Rückraumspieler Christian Dissinger einen neuen Verein gefunden. Der 26-Jährige schließt sich ab sofort und für zunächst zwei Jahre Vardar Skopje an. Das bestätigte der Verein gestern.

12.10.2018

Die deutsche Handball-Nationalmannschaft wird ihren letzten Test vor dem Start der Weltmeisterschaft im eigenen Land in Kiel absolvieren: Am Sonntag, 6. Januar, wird voraussichtlich um 14 Uhr der Panamerika-Meister Argentinien Gegner der DHB-Auswahl sein, die sich vor möglichst großer Kulisse und mit einem guten Spiel Selbstvertrauen für die Titelkämpfe in Deutschland und Dänemark holen will. "Mit...

09.10.2018

Kiel. Am Ende sorgten beide Seiten schnell für klare Verhältnisse: Christian Dissinger ist ab sofort nicht mehr Spieler des THW Kiel. Der Handball-Rekordmeister und der 26-jährige Rückraumspieler einigten sich - wie von unserer Zeitung vorab berichtet - am Montag endgültig auf die Auflösung des bis zum 30. Juni datierten Vertrages (siehe THW-Bericht). Einen neuen Verein hat der Europameister von...

09.10.2018

Christian Dissinger und der THW Kiel gehen ab sofort getrennte Wege. Der 26-jährige Rückraumspieler und der Handball-Rekordmeister einigten sich auf die Auflösung des ursprünglich bis zum 30. Juni 2020 datierten Vertrages.

08.10.2018

Köln. 100 Tage vor dem WM-Eröffnungsspiel gegen eine vereinte koreanische Mannschaft hat der Deutsche Handballbund (DHB) in Köln das neue Trikot der Handball-Nationalmannschaft präsentiert. Zum ersten Mal werden die Bad Boys das Trikot beim EM-Qualifikationsspiel am 24. Oktober gegen Israel tragen. "Die Vorfreude auf die WM steigt jeden Tag, aber wir wissen auch, wie viel Arbeit noch vor uns...

04.10.2018

Linkshänder Marko Vujin vom THW Kiel fällt einige Wochen aus. Der 33-jährige Rückraumspieler des deutschen Handball-Rekordmeisters musste sich in der vergangenen Woche einem urologischen Eingriff unterziehen. 

25.09.2018