BIG BAU-Unternehmensgruppe weitet Engagement beim THW Kiel aus

Weitere
Montag, 23.03.2015 // 10:30 Uhr

Die BIG BAU-Unternehmensgruppe weitet ihr Engagement beim deutschen Handball-Rekordmeister THW Kiel ab der kommenden Saison aus. Die BIG BAU-Geschäftsführer Dr. Marc Weinstock und Kai-Uwe Back sowie THW-Geschäftsführer Thorsten Storm unterschrieben heute den vorzeitig um drei Jahre verlängerten und erweiterten Kooperationsvertrag. Die BIG BAU-Unternehmensgruppe bleibt damit einer der Premium-Sponsoren des Rekordmeisters.

Das Traditions-Unternehmen aus Kronshagen wird wie bisher als Trikothosen-Sponsor auftreten und sich zukünftig verstärkt bei Heimspielen des THW Kiel in der Sparkassen-Arena präsentieren. "Der THW Kiel und die BIG BAU-Unternehmensgruppe stehen beide für eine lange und erfolgreiche Tradition, die immer wieder aufs Neue mit Leben und Innovation gefüllt wird. Der THW Kiel ist der ideale Partner, um auf die Leistungen unseres Unternehmens aufmerksam zu machen", erklärte Dr. Marc Weinstock, Geschäftsführer des Unternehmens. THW-Geschäftsführer Thorsten Storm ergänzte: "Die bisher so erfolgreiche Zusammenarbeit wird fortgeführt und ausgebaut. Wir freuen uns, mit der BIG BAU-Unternehmensgruppe einen starken Partner langfristig an uns gebunden zu haben. Das ist ein tolles Signal für die Zukunft."

Die BIG BAU-Unternehmensgruppe mit Sitz in Kronshagen bei Kiel wurde im Jahr 1949 gegründet und beschäftigt mehr als 150 Mitarbeiter. Sie zählt heute zu den größten und erfolgreichsten Immobilienunternehmen in Norddeutschland. In  den Bereichen Baulandentwicklung, Erschließung, Wohnungs- und Gewerbebau sowie städtebaulicher Sanierung und Entwicklung bietet die BIG BAU-Unternehmensgruppe mit ihren rund 160 Mitarbeitern maßgeschneiderte Lösungen aus Funktionalität, architektonischem Anspruch, Wirtschaftlichkeit und Nachhaltigkeit.

 

Mehr zum Thema

Kiel. Mit dem Mannschaftsbus des THW Kiel zum Wintermärchen 2.0? Leser der Kieler Nachrichten können im Januar die Handball-Weltmeisterschaft auf ganz besondere Art erleben. Bei einer exklusiven Leserreise zum Spielort Berlin vom 13. bis 16. Januar erwartet die Reisegruppe ein buntes Programm in Begleitung der ehemaligen THW-Stars "Pitti" Petersen und Christian Sprenger.

20.11.2018

Nach dem Auslaufen seines Vertrages beim Handball-Rekordmeister wird Sebastian Firnhaber den THW Kiel am Saisonende verlassen. Der 24-jährige Kreisläufer wechselt zum HC Erlangen. 

17.11.2018

Mit zwei neuen, interaktiven Elementen rund um die Spiele des THW Kiel steigert der Handball-Rekordmeister in Zusammenarbeit mit "Social Cee" zukünftig die Vorfreude bei seinen Fans und den Spaß während der spannenden Zebra-Partien.

15.11.2018

Ein ganzer Block extra für Studentinnen und Studenten: Für alle Heimspiele der Zebras im Europapokal stellt die Förde Sparkasse jeweils 80 Tickets kostenlos zur Verfügung. Handballbegeisterte Studierende können sich mit ihrem Studentenausweis die Tickets im Vorfeld der Spiele in der "Studiale" abholen - solange der Vorrat reicht. 

12.11.2018

Kiel. Die Saison ist in vollem Gange, den THW Kiel erwartet ein heißer Jahres-Endspurt mit wichtigen Spielen in Handball-Bundesliga, DHB-Pokal und EHF-Cup-Qualifikation und in der Liga beginnt sich allmählich das Wechselkarussell zu drehen. Auch die Zebras feilen an ihrer personellen Zukunft - in einer neuen Konstellation.

08.11.2018

Nikola Bilyk, Rückraumspieler des THW Kiel, hat sich beim 37:29-Auswärtssieg in Minden am Kapsel-Band-Apparat des rechten Sprunggelenks verletzt. Dabei wurde auch das Außenband in Mitleidenschaft gezogen. Dies wurde nach einer MRT-Untersuchung am Montag im „Mare Klinikum“ durch die medizinische Abteilung des Rekordmeisters diagnostiziert.

05.11.2018

Der Aufsichtsrat, die Gesellschafter und die gesamte THW-Familie trauern um Egon Beeck. Der langjährige Kommanditist der THW Kiel Handball-Bundesliga GmbH & Co. KG verstarb am 28.10.2018 im Alter von 81 Jahren.

03.11.2018

Graz. Alle Zebras kehrten mit der maximalen Ausbeute von vier Punkten von den ersten beiden Spieltagen der Qualifikation zur Handball-Europameisterschaft 2020 zurück.

30.10.2018