Dahmke, Dissinger und Weinhold: THW-Trio auf EM-Kurs

Weitere
Freitag, 11.12.2015 // 12:18 Uhr

Mit Steffen Weinhold, Christian Dissinger und Rune Dahmke können sich gleich drei THW-Spieler große Hoffnungen auf einen Platz im Team der deutschen Nationalmannschaft für die Europameisterschaft in Polen machen. Bundestrainer Dagur Sigurdsson berief die drei "Zebras" in den 17 Spieler umfassenden Kader, mit dem er am 28. Dezember die heiße Phase der Vorbereitung auf die Titelkämpfe, die im Januar stattfinden, starten wird.  

Drei Kieler im 17er-Kader

Christian Dissinger spielt sich mit ganz starken Leistungen beim THW zurück in die Nationalmannschaft.

Erstmals legte sich ein Bundestrainer bei der Benennung des 28er-Kaders, aus dem vor und während der Titelkämpfe Spieler nachnominiert werden können, gleich auf 17 Akteure fest, mit denen er die Vorbereitung bestreiten wird. Mit dabei ist natürlich Linkshänder Steffen Weinhold, der einer der führenden Köpfe der deutschen Nationalmannschaft ist. Mit dabei sind aber auch Rune Dahmke und Christian Dissinger: THW-Linksaußen Dahmke hatte beim Supercup der Nationalmannschaften im November ein begeisterndes Debüt im DHB-Dress gefeiert. THW-Rückraumspieler Christian Dissinger steht jetzt offenbar unmittelbar vor einem Comeback in der Nationalmannschaft, für die er vor seinen schweren Knieverletzungen bereits vier Spiele bestritten hatte. 

Auch Andreas Wolff ist dabei

"Wir haben im Wesentlichen wieder das Team des Supercups zusammen. Hinzukommen die im November verletzt fehlenden Hendrik Pekeler und Christian Dissinger", erklärte Sigurdsson seine Wahl. „Ich möchte sehen, wie sich diese Truppe macht. Aber wir können auch noch während der Europameisterschaft aus dem 28er-Kader wählen. Und während der komplett in Deutschland stattfindenden Vorbereitung haben wir ohnehin kurze Wege, falls wir reagieren müssen." Für das Tor berief er Carsten Lichtlein und Andreas Wolff, der ab 2017 das THW-Trikot tragen wird. Den endgültigen, maximal 16 Spieler umfassenden Kader für die EHF EURO 2016 muss Sigurdsson erst am Freitag, 15. Januar, um 20 Uhr und damit am Vorabend des ersten Spiels bei der technischen Besprechung in Breslau festlegen lassen. Während des Turniers sind drei Wechsel möglich. Hierfür stehen ausschließlich die Spieler des erweiterten 28er-Kaders zur Verfügung.

Drei Testspiele in der Vorbereitung

In der Vorrunde der Europameisterschaft 2016 trifft die deutsche Nationalmannschaft auf Spanien (Samstag, 16. Januar, 18.30 Uhr, live im ZDF), Schweden (Montag, 18. Januar, 20.30 Uhr, live in der ARD) und Slowenien (Mittwoch, 20. Januar, 17.15 Uhr, live im ZDF). Die ersten drei Teams jeder der vier Gruppen erreichen die Hauptrunde und nehmen die untereinander erzielten Ergebnisse mit. In der Vorbereitung auf die EHF EURO 2016 wird die deutsche Nationalmannschaft drei Länderspiele bestreiten: Gegner in der Porsche-Arena Stuttgart ist der mehrmalige Afrikameister Tunesien (Dienstag, 20.15 Uhr, live bei SPORT1). In der Rothenbachhalle Kassel (Samstag, 9. Januar ) und der TUI-Arena Hannover (Sonntag, 10. Januar) trifft das DHB-Team jeweils auf Island. "Bei der WM haben wir gesehen, dass Tunesien eine sehr starke Mannschaft hat", sagt Sigurdsson."Das werden harte Spiele auf gleicher Augenhöhe. Unser erstes Ziel ist, dass wir da schon gute Leistungen abliefern und gewinnen."

Der deutsche Kader für die EHF-Euro 2016

Tor: Carsten Lichtlein (VfL Gummersbach), Andreas Wolff (HSG Wetzlar)
Linksaußen: Uwe Gensheimer (Rhein-Neckar Löwen), Rune Dahmke (THW Kiel)
Rückraum links: Steffen Fäth (HSG Wetzlar), Christian Dissinger (THW Kiel), Finn Lemke (SC Magdeburg)
Rückraum Mitte: Martin Strobel (HBW Balingen-Weilstetten), Niclas Pieczkowski (TuS N-Lübbecke), Simon Ernst (VfL Gummersbach)
Rückraum rechts: Steffen Weinhold (THW Kiel), Fabian Wiede (Füchse Berlin)
Rechtsaußen: Patrick Groetzki (Rhein-Neckar Löwen), Tobias Reichmann (KS Vive Tauron Kielce/POL)
Kreis: Hendrik Pekeler (Rhein-Neckar Löwen), Jannik Kohlbacher (HSG Wetzlar), Erik Schmidt (TSV Hannover-Burgdorf)

Reserve: Silvio Heinevetter (Füchse Berlin), Dario Quenstedt (SC Magdeburg), Michael Allendorf (MT Melsungen), Stefan Kneer (Rhein-Neckar Löwen), Julius Kühn (VfL Gummersbach), Paul Drux (Füchse Berlin), Michael Müller (MT Melsungen), Kai Häfner (TSV Hannover-Burgdorf), Johannes Sellin (MT Melsungen), Evgeni Pevnov (VfL Gummersbach), Manuel Späth (Frisch Auf Göppingen)

 

Mehr zum Thema

Linksaußen Rune Dahmke wird dem Champions-League-Sieger THW Kiel einige Wochen nicht zur Verfügung stehen. Der 27-jährige Kieler Handballer wurde am Dienstag nach einem Innenmeniskusriss im Mare Klinikum am Knie operiert. 

19.01.2021

Ein besonderer Service in Lockdown-Zeiten: Weil die THW-FANWELT mit ihrem umfangreichen Angebot an Fanartikeln des amtierenden Deutschen Meisters und Champions-League-Siegers THW Kiel bis zum 31. Januar geschlossen bleiben muss, bietet der schwarz-weiße Fanshop für Anhänger in Kiel und Umgebung ab sofort einen Abholservice für Fanartikel  in der THW-FANWELT an. Außerdem können ab sofort die...

14.01.2021

Die deutsche Handball-Nationalmannschaft hat sich vorzeitig für die Europameisterschaft 2022 qualifiziert! Im Quali-Spiel gegen Österreich, zugleich Generalrpobe vor der WM in Ägypten, ließ die deutsche Mannschaft von Beginn an keinen Zweifel daran aufkommen, dass sie auch in dieser Begegnung unbedingt ihre weiße Weste wahren möchte. Bereits zur Pause führte das DHB-Team, bei dem Debütant Antonio...

10.01.2021

Bundestrainer Alfred Gislason ist mit einem Sieg in die unmittelbare WM-Vorbereitung gestartet. Erstmals war das vorletzte Spiel vor einer Weltmeisterschaft auch ein wichtiges Pflichtspiel: In der Qualifikation zur EHF EURO 2022 gewann die deutsche Handball-Nationalmannschaft klar mit 36:27 (22:16) in Österreich. Im Raiffeisen Sportpark in Graz, in dem sich der THW Kiel in den vergangenen zwei...

06.01.2021

Die Schar derer, die im Handball alle wichtgigen Titel gewonnen haben, ist mehr als übersichtlich. Seit dem Champions-League-Triumph des THW Kiel Ende Dezember ist der illustre Kreis der Giganten um eine weitere schillernde Person reicher: THW-Torhüter Niklas Landin ist erst der fünfte Handballer überhaupt, der alle wichtigen Goldmedaillen in seinem ganz persönlichen Trophäenschrank bestaunen...

03.01.2021

Der THW Kiel ist die "Mannschaft des Jahres" 2020 in Schleswig-Holstein und verteidigte damit seinen "Vorjahrestitel". Für die erfolgreichen Zebras von der Förde war es bei der 2001 ins Leben gerufenen Wahl insgesamt die zwölfte Auszeichnung zur "Mannschaft des Jahres".  Bei den Frauen gewann Ruderin Frieda Hämmerling, bei den Herren Bogenschütze Florian Unruh.

27.12.2020

"Auch der größte Abstand bestätigt nur unsere tatsächliche Nähe zueinander." Der THW Kiel dankt allen Fans, Förderern, Partnern und Sponsoren von ganzem Herzen für die Unterstützung, Solidarität und die gezeigte Verbundenheit in einem schwierigen Jahr. Wir durften feststellen, dass wir in besonderen Zeiten von ganz besonderen Menschen umgeben sind. Dies gibt uns Zuversicht für die...

23.12.2020

Nach dem Spitzenspiel gegen die Rhein-Neckar Löwen am 23. Dezember geht das Team der THW-Geschäftsstelle in die Weihnachts- und Winterpause.

23.12.2020