Deutschland siegt im Test gegen die Schweiz

Weitere
Montag, 27.04.2015 // 09:01 Uhr

Vor den beiden Qualifikationsspielen für die Europameisterschaft gegen Spanien hat die deutsche Nationalmannschaft einen überzeugenden Testspiel-Sieg eingefahren. Vor 3486 Zuschauern in Trier besiegte die DHB-Auswahl die Schweiz klar mit 30:18 (15:7). Steffen Weinhold erzielte drei Treffer, Patrick Wiencek glänzte im Mittelblock und traf einmal. 

KN: Handballer am Mittwoch mit Selbstvertrauen gegen Spanien

Die deutschen Handballer haben vor den schwierigen EM-Qualifikationsspielen gegen Spanien noch eine letzte Portion Selbstvertrauen getankt. In Trier besiegte die Mannschaft von Nationaltrainer Dagur Sigurdsson die Schweiz gestern klar mit 30:18 (15:7) und feierte damit eine gelungene Generalprobe für die erste Partie gegen die Spanier am Mittwoch in Mannheim (18.10 Uhr/ARD).

"Wir haben eine konzentrierte Leistung gezeigt. Jeder, der auf die Platte gekommen ist, hat sich voll reingehängt", sagte Kapitän Uwe Gensheimer, der zusammen mit Erik Schmidt im Duell mit den Eidgenossen vor 3486 Zuschauern mit jeweils fünf Treffern der erfolgreichste Werfer der Auswahl des Deutschen Handballbundes (DHB) war. Am am 3. Mai (17 Uhr) muss das DHB-Team zur zweiten Partie gegen den WM-Vierten Spanien auswärts in Leon antreten. Sollte Deutschland auch nur eine der beiden prestigeträchtigen Begegnungen für sich entscheiden, wäre ein weiterer großer Schritt in Richtung EM-Endrunde 2016 in Polen getan. "Wir können zufrieden sein. Wir haben in den letzten Tagen sehr gut gearbeitet, das hat sich ausgezahlt", sagte Gensheimer, "gegen die Spanier wollen wir unsere optimale Leistung abrufen und sie ein wenig ärgern."

In Trier kam der WM-Siebte gegen die international zweitklassigen Gäste aber nur schwer in Tritt - wohl auch, weil Regisseur und Rückraum-Ass Martin Strobel ausfiel. Ohne den 28-Jährigen stimmte das Zusammenspiel in der Offensive zu Beginn nur selten, gerade einmal drei Treffer gelangen den Gastgebern in den ersten zehn Minuten. Weil die Defensive mit dem Mittelblock um Patrick Wiencek ebenso wie Torhüter Andreas Wolff, der den Vorzug vor Routinier Silvio Heinevetter erhielt, aber glänzend aufgelegt war, bekam die Schweiz kaum einen Stich. Die zweite Halbzeit nutzte Sigurdsson für Experimente. Bis auf Rechtsaußen Patrick Groetzki tauschte der Isländer auf allen Positionen.

(Aus den Kieler Nachrichten vom 27.04.3015, Foto: Archiv/Sascha Klahn)

Torwart Wolff trifft ins leere Tor

"Das war ein sehr gelungener Test, wir waren ganz klar die bessere Mannschaft", sagte Bundestrainer Dagur Sigurdsson nach dem ersten Länderspiel nach dem siebten Platz bei der WM in Katar. "Wir haben viele Alternativen getestet und haben in unterschiedlichen Besetzungen unseren Rhythmus gefunden. Aber die Spanier sind am Mittwoch eine ganz andere Hausnummer." Am 29. April (18.10 Uhr, live in der ARD) in Mannheim sowie am 3. Mai (17 Uhr, im Internetstream unter www.ehftv.com) in Leon wartet mit Joan Cañellas und den Spaniern ein richtig harter Brocken auf dem Weg zur Europameisterschaft 2016 in Polen, für den sich die Sigurdsson-Truppe in Trier warm spielte. Gegen die ohne Regisseur Andy Schmid angetretenen Eidgenossen setzte sich die deutsche Mannschaft nach einem eher zurückhaltenden Beginn von 3:3 auf 6:3 ab. Als DHB-Torwart Andreas Wolff zum 12:5 ins leere Schweizer Tor traf und Kapitän Uwe Gensheimer es ihm zum 13:5 nachmachte, war die Partie entschieden.

Statistik: Testspiel, 26.04.2015 in Trier: Deutschland - Schweiz 30:18 (15:7)

Deutschland: Heinevetter, Wolff (1); Gensheimer (5/1), Musche (2), Drux, Lemke (2), Kneer, Ernst (2), Pieczkowski (4),  Weinhold (3), Wiede (1), Groetzki (2), Rahmel (3), Wiencek (1), Pekeler, Schmidt (4)

Schweiz: Bringolf, Portmann, Portner; Schmid, Fellmann (1), Liniger (1), Graubner (2), Sidorowicz (2), Dähler (2), von Deschwanden (3/1), Raemy (1), Küttel (1), Striffeler, Mühlemann (1), Freivogel, Linder (2), Svajlen (2)

Schiedsrichter: Bol/van Eck (Niederlande)

Zeitstrafen: 2:6 Minuten (Wiencek / Graubner, 2x Fellmann)

Siebenmeter: 1/1:4/1 (Liniger scheitert an Wolff, von Deschwanden scheitert zweimal an Heinevetter).

Spielfilm: 2:2 (5.), 3:3 (10.), 6:3 (15.), 7:4 (18.), 10:5 (23.), 13:5 (27.), 15:7 - 17:8 (36.), 17:11 (41.), 20:12 (46.), 24:14 (50.), 28:18 (57.), 30:18.

Zuschauer: 3486 in Trier 

 

Mehr zum Thema

21 Mal zierte der "Wir vermissen Euch"-Gruß an die Fans zu Hause bei Heimspielen des THW Kiel die Zuschauerplätze im ersten Rang der Wunderino Arena. Am 1. November vergangenen Jahres konnten Fans das Riesen-Transparent erstmals im Fernsehen sehen - und leider nur im Fernsehen. Die Zeit der "Geisterspiele" war angebrochen und dauerte länger, als es sich wohl jeder erhofft hatte. Am kommenden...

15.06.2021

Mit 38 Jahren ist er das erfahrenste Zebra: Pavel Horák. Der tschechische "Wikinger", der den Tag stets mit einer Einheit Yoga beginnt,  ist zu Gast in Folge acht von „Auf der Platte – der THW Kiel-Podcast“ bei RADIO BOB!, die unter www.radiobob.de/thw-kiel, bei Spotify und iTunes zu hören ist. Mit THW-Hallenmoderator Maschine, BOB-Reporterin Laura Schallenberg und THW-Linksaußen Rune Dahmke...

11.06.2021

Die Wetter-Vorhersagen sind günstig, Zuschauer sind willkommen: Vom 11. bis 13. Juni findet beim THW-Partner Ostsee Ressort Damp der Auftakt zur Beach-Handball-Saison 2021 in Deutschland statt. Die Damp Beach Open 2021 locken mit Spitzensport am Strand, denn mit dabei in Damp sind die Top-Teams der deutschen Beach-Handball-Szene.

11.06.2021

Für Niclas Ekberg ist die Saison in der LIQUI MOLY Handball-Bundesliga beendet: Der Top-Torschütze des amtierenden Champions-League-Siegers zog sich bei der Niederlage am Dienstagabend in Magdeburg einen Innenbandriss im rechten Knie zu. Dies ergab eine eingehende Untersuchung am Mittwoch bei Mannschaftsarzt Dr. Frank Pries im Mare Klinikum. 

09.06.2021

Profi-Handballer Pavel Horak trägt noch ein weiteres Jahr das THW-Trikot mit der Nummer 28: Der tschechische Rückraumspieler hat seinen Vertrag beim amtierenden Champions-League-Sieger aus Kiel bis zum 30. Juni 2022 verlängert.

02.06.2021

"Vor uns steht eine Woche, die richtig wichtig für den gesamten Verein ist", hat THW-Trainer Filip Jicha angesichts des REWE Final4, bei dem der THW Kiel im DHB-Pokal-Halbfinale am Donnerstag auf den TBV Lemgo Lippe trifft, festgestellt. Das gilt natürlich auch für die besten Fans der Welt - für alle, die Schwarz-Weiß im Herzen sind, startet am Dienstag, 1. Juni, der große Rabatt-Countdown auf...

31.05.2021

[WERBUNG] Für den jungen Patrick Wiencek gab es zwei Karriere-Optionen: Handballer oder Handwerker. Sein Geld verdient der Nationalspieler inzwischen als Kreisläufer beim THW Kiel. Aber auch der Handwerker in ihm ist geblieben. Ein Gespräch abseits des Handballs - und das gute Gefühl, etwas Schönes selbst geschaffen zu haben.

28.05.2021

Seit Oktober letzten Jahres müssen die Zebras bei ihren Heimspielen auf die Motivationsrufe ihrer Fans verzichten, doch das könnte sich bald ändern. In einer Sonderfolge von "Auf der Platte - der THW Kiel-Podcast" bei RADIO BOB!, die am 28. Mai unter www.radiobob.de/thw-kiel, bei Spotify und iTunes erscheint, verrät der THW-Geschäftsführer Viktor Szilágyi BOB-Hallensprecher Maschine und...

27.05.2021