Die besondere Trainingseinheit: Klettern als Vorbereitung

Weitere
Freitag, 06.02.2015 // 10:35 Uhr

Am 11. Februar startet der THW Kiel mit dem Auswärtsspiel bei der MT Melsungen (20.15 Uhr, live in Sport1) in die entscheidenden Monate der Saison. Die Vorbereitung auf diesen "Neustart" war allerdings alles anderes als normal: Mit Andreas Palicka, Dominik Klein, Rune Dahmke, Christian Sprenger und Marko Vujin blieben während der WM nur fünf Kieler an der Ostsee. Der Handball blieb daher notgedrungen erst einmal im Schrank. "Laufen, Kraft, laufen und wieder Kraft", beschreibt Co-Trainer Jörn-Uwe Lommel das Kieler Programm der vergangenen Wochen. Für Abwechslung sorgte unter anderem eine Kletter-Einheit. 

Klettereinheit

"Unser Trainer ist sehr kreativ, um uns bei Laune zu halten", sagt THW-Linksaußen Dominik Klein. Denn neben unzähligen Ausdauer-Läufen im Schnee und zahlreichen Stunden im Kraftraum hatte Gislason seine verbliebenen "Zebras" auch zu einer Klettereinheit in das Sportforum der Christian-Albrechts-Universität eingeladen. Unter Anleitung des erfahrenen Übungsleiters Arne Niehaus wagten sich die "Zebras" auf unterschiedliche Kletterstrecken und sicherten sich dabei gegenseitig. "Die Spieler übernehmen auf dem Platz und an der Kletterwand viel Verantwortung", erklärte Niehaus. "Das Klettern und gegenseitige Sichern macht die Verantwortung bewusster und baut Vertrauen auf."

Alle "Zebras" bezwingen die Wand

Alle "Zebras" schafften es so, die bis zu zehn Meter hohen Kletterwände zu bezwingen. "Man hat gemerkt, wie das Selbstvertrauen mit jedem Meter in der Wand gestiegen ist", freute sich Christian Sprenger über die Abwechslung im Trainingsalltag. Besondere Kletterqualitäten legte Andreas Palicka an den Tag: Er bezwang die Kletterwände im Rekordtempo. "Ich habe das einmal im Rahmen meines Junggesellenabschieds probiert", beantwortete der THW-Torhüter die Frage nach seiner Kletter-Erfahrung mit einem Augenzwinkern. Glücklich, es bis ganz nach oben geschafft zu haben, war Marko Vujin. "Die Kletterwand flößt einem Respekt ein. Das hat richtig Spaß gemacht." Im ersten Moment hätte er an ein Geschenk des Trainers geglaubt, als die Klettereinheit bekannt gegeben wurde, gestand der Linkshänder. "Aber ich bin genauso kaputt wie nach einer intensiven Laufeinheit im Schnee. Das Klettern ist ein richtig schwerer Sport."

Tickets für Februar-Spiele

Richtig schwer wird auch das Februar-Programm der "Zebras", denn nach dem Auswärtsspiel am 11.02. in Melsungen stehen gleich vier Spiele in der heimischen Sparkassen-Arena an - und für alle vier Heimspiele gibt es noch Karten: In der DKB Handball-Bundesliga treffen die "Zebras" auf die SGBBM Bietigheim am Sonntag, dem 22. Februar (15 Uhr, Restkarten sichern!) und auf den Hinrunden-Bezwinger HBW Balingen-Weilstetten (25. Februar, 20.15 Uhr, Karten ab 8 Euro: direkt zum Ticketshop!). Und auch die Königsklasse gastiert im Februar in der Sparkassen-Arena: Mit dem Spiel gegen Metalurg Skopje (Sonntag, 15.02.2015, 19.30 Uhr, jetzt Tickets sichern!) und dem Gruppenphasen-Finale gegen HC Meshkov Brest (Donnerstag, 19.02.2015, 19.30 Uhr, Karten im Online-Shop) starten die Kieler in ein hoffentlich erfolgreiches Champions-League-Jahr 2015. 

 

Mehr zum Thema

Ein ganzer Block extra für Studentinnen und Studenten: Für alle Heimspiele der Zebras im Europapokal stellt die Förde Sparkasse jeweils 80 Tickets kostenlos zur Verfügung. Handballbegeisterte Studierende können sich mit ihrem Studentenausweis die Tickets im Vorfeld der Spiele in der "Studiale" abholen - solange der Vorrat reicht. 

12.11.2018

Kiel. Die Saison ist in vollem Gange, den THW Kiel erwartet ein heißer Jahres-Endspurt mit wichtigen Spielen in Handball-Bundesliga, DHB-Pokal und EHF-Cup-Qualifikation und in der Liga beginnt sich allmählich das Wechselkarussell zu drehen. Auch die Zebras feilen an ihrer personellen Zukunft - in einer neuen Konstellation.

08.11.2018

Nikola Bilyk, Rückraumspieler des THW Kiel, hat sich beim 37:29-Auswärtssieg in Minden am Kapsel-Band-Apparat des rechten Sprunggelenks verletzt. Dabei wurde auch das Außenband in Mitleidenschaft gezogen. Dies wurde nach einer MRT-Untersuchung am Montag im „Mare Klinikum“ durch die medizinische Abteilung des Rekordmeisters diagnostiziert.

05.11.2018

Der Aufsichtsrat, die Gesellschafter und die gesamte THW-Familie trauern um Egon Beeck. Der langjährige Kommanditist der THW Kiel Handball-Bundesliga GmbH & Co. KG verstarb am 28.10.2018 im Alter von 81 Jahren.

03.11.2018

Graz. Alle Zebras kehrten mit der maximalen Ausbeute von vier Punkten von den ersten beiden Spieltagen der Qualifikation zur Handball-Europameisterschaft 2020 zurück.

30.10.2018

Pristina. Die letzte Pflichtaufgabe ist erledigt, jetzt kann die Heim-Weltmeisterschaft kommen: Die deutschen Handballer haben ihr EM-Qualifikationsspiel beim krassen Außenseiter Kosovo am Sonntag klar mit 30:14 (15:5) gewonnen und biegen nun auf die Zielgerade zur WM-Eröffnung am 10. Januar in Berlin ein. Kapitän Uwe Gensheimer und Franz Semper waren vor rund 2300 Zuschauern in Pristina mit...

29.10.2018

Wetzlar. Elf Wochen vor Beginn der Heim-WM nutzen die deutschen Handballer die Pflichtaufgaben in der EM-Qualifikation zum Testen unter Wettkampfbedingungen. Nach dem Schützenfest gegen Israel (siehe siehe Spielbericht) sollen die Abläufe morgen (19.30 Uhr/Sportdeutschland.TV) im Kosovo weiter verfeinert werden.

27.10.2018

Wetzlar. Lange nach Spielende machte Franz Semper am Mittwochabend in der Rittal Arena in Wetzlar Fotos mit Freunden und Familie, die allesamt Semper-Masken vor dem Gesicht trugen. Frech hatte sich der 21-Jährige vom SC DHfK Leipzig beim 37:21 der Auswahl des Deutschen Handballbundes (DHB, siehe Spielbericht) gegen Handball-Zwerg Israel ins Bewusstsein der Fans gespielt. Bei der...

26.10.2018