Domagoj Duvnjak verlängert vorzeitig seinen Vertrag

Weitere
Freitag, 04.12.2015 // 11:00 Uhr

Rückraumspieler Domagoj Duvnjak und der THW Kiel werden auch in den kommenden Jahren einen gemeinsamen Weg gehen: Der 27-jährige kroatische Nationalspieler und der deutsche Handball-Rekordmeister einigten sich auf eine vorzeitige Vertragsverlängerung um drei weitere Jahre. Duvnjak wird jetzt mindestens bis zum 30. Juni 2020 das THW-Trikot mit der Nummer "4" tragen.

"Werde alles geben, um viele Titel zu holen"

Der Kroate, der 2014 aus Hamburg an die Förde gewechselt war und ursprünglich einen Vertrag bis zum 30. Juni 2017 und eine Option für ein weiteres Jahr besaß, freut sich über die schnelle Entscheidung: "Der THW war mein erster Ansprechpartner. Ich fühle mich privat wie sportlich richtig wohl in Kiel. Wir haben eine tolle Mannschaft, und jeder Handballer träumt wohl davon, bei jedem Heimspiel solch eine fantastische Unterstützung zu bekommen wie hier in Kiel. Ich werde alles geben, um als Teil dieses großen Clubs an einer erfolgreichen Zukunft mitzuwirken und viele Titel zu holen."  

Für Trainer Alfred Gislason ist Domagoj Duvnjak ein "Handballer mit überragenden Fähigkeiten. 'Dule' hat eine hohe Spielintelligenz, ein großes Durchsetzungsvermögen und ist in der Abwehr wie im Angriff gleichermaßen stark. Toll, dass es geklappt hat, 'Dule' langfristig an den THW Kiel zu binden."

THW-Geschäftsführer Thorsten Storm unterstreicht: "'Dule' ist einer der begehrtesten Rückraumspieler der Welt und ein zentraler Baustein für die Weiterentwicklung unserer jungen Mannschaft. Die vorzeitige Verlängerung ist aber auch ein Zeichen für den gesamten Handball in Europa: Domagoj hat sich trotz vieler Angebote weiter für unseren gemeinsamen Weg in Kiel entschieden. Auch das zeigt, dass er die Herausforderung annimmt, sich in der stärksten Liga der Welt jeden Tag neu zu beweisen."

Zur Person: Domagoj Duvnjak

Domagoj Duvnjak spielt seit 2014 für die "Zebras" und erzielte in bisher 83 Spielen für den Rekordmeister 338 Tore. Mit dem THW Kiel gewann "Dule", wie Duvnjak von Mitspielern und Fans genannt wird, im vergangenen Jahr die deutsche Meisterschaft. Zuvor war Duvnjak, der am 01.06.1988 im kroatischen Dakovo geboren wurde, fünf Jahre in Hamburg aktiv und gewann mit dem HSV jeweils einmal die Meisterschaft, den DHB-Pokal und die Champions League. Seine Handball-Profikarriere startete der 1,98-Meter-Mann 2006 bei RK Zagreb. Mit dem kroatischen Hauptstadtclub gewann er dreimal in Folge das nationale Double. Auch in der Nationalmannschaft ist der "Welthandballer 2013" eine feste Größe: In bisher 154 Länderspielen erzielte er 517 Tore für Kroatien und holte 2012 unter anderem die Bronzemedaille bei den Olympischen Spielen in London. 

 

Mehr zum Thema

Handballfans in Gettorf und Umgebung aufgepasst: Am Mittwoch, 22. August, werden gleich drei Zebras zur Autogrammstunde anlässlich der großen Neueröffnung des REWE-Supermarktes in der Süderstraße 4 erwartet. 

20.08.2018

"Wir haben noch eine Menge Arbeit vor uns", hatte THW-Trainer Alfred Gislason am Vortag der "sky-goes-REWE"-Cup-Premiere vor allzu viel Euphorie nach zuletzt zwei Testspiel-Erfolgen gegen Flensburg und den FC Barcelona gewarnt. Der erfahrene Isländer sollte einmal mehr Recht behalten: Der THW Kiel hat die Generalprobe für die am Sonnabend mit dem Pokal-Wochenende in Göttingen beginnende Saison...

15.08.2018

Mit einer guten Atmosphäre und einer großen Portion Optimismus startet der THW Kiel mit dem DHB-Pokal-Erstrundenturnier am Wochenende in die Saison. "Wir wollen uns in der Meisterschaft für die Champions League qualifizieren und in beiden Pokal-Wettbewerben das Final Four erreichen", gab der Sportliche Leiter Viktor Szilagyi die Ziele für die Saison aus. Trainer Alfred Gislason äußerte sich bei...

14.08.2018

Drei Tage nach dem 31:22-Erfolg gegen Flensburg hat der THW Kiel auch das zweite von drei intensiven Testspielen gewonnen: Vor 8056 Zuschauern bei "Helden des Handballs" in der Hamburger Barclaycard-Arena besiegten die "Zebras" im Europa-Duell den spanischen Titelträger FC Barcelona mit 28:24 (15:11). Bester Torschütze der Partie, in der die Kieler über weite Strecken das Geschehen...

12.08.2018

Neumünster. Die neue 6:0-Deckung: läuft wie geschmiert. Die Abläufe im Angriff: sehenswert, jetzt schon. Die Harmonie im Innenblock: frappierend. Der erste Härtetest des THW Kiel am Donnerstagabend in Neumünster gegen die SG Flensburg-Handewitt verlief hervorragend. Die Protagonisten des Handball-Rekordmeisters versuchten nach dem 31:22 (siehe THW-Spielbericht) dennoch, die Euphorie zu bremsen.

11.08.2018

Herzogenaurach. Drei gelbe Reaktionsbälle - also unförmige, beulige Flummis, die widerspenstig in alle Richtungen wollen - prallen vom Boden ab. Vier Hände schießen in die Mitte, fuchteln hektisch ins gelbe Gewusel. Niklas Landin hat in jeder Hand einen, Andreas Wolff greift ins Leere. Mattias Andersson lacht. Der 40-Jährige ist neuer Torwarttrainer beim THW Kiel - und der Schwede holt so manchen...

11.08.2018

Der THW Kiel hat den Auftakt seiner intensiven Testspiel-Reihe bis zum Saisonstart klar gewonnen: Vor 2.800 Zuschauern in den ausverkauften Holstenhallen in Neumünster besiegten die Zebras die SG Flensburg-Handewitt mit 31:22 (14:8). Bester Torschütze war Lukas Nilsson, der in den ersten 30 Minuten glänzend Regie führte und fünf Mal traf.

09.08.2018

Herzogenaurach. In unbeobachteten Momenten im Training mutet Harald Reinkind an wie ein britischer Gentleman. Der Scheitel des 2,01-Meter-Mannes sitzt perfekt, die Arme hinter dem Rücken verschränkt, aufrechte Haltung, wacher Blick, im Bedarfsfall ein Lächeln so herzlich wie der Geirangerfjord tief ist. Reinkind war ein Löwe, ist jetzt ein Kieler Zebra beim THW Kiel. Warum? Darüber gehen die...

04.08.2018