Ein THW-Abend im Zeichen der Inklusion

Weitere
Donnerstag, 05.03.2015 // 17:09 Uhr

Für die "Handiballer" des SC Gut Heil Neumünster war im Dezember schon vor dem Heiligabend Bescherung angesagt: Die Inklusionsmannschaft aus Neumünster, in der Menschen mit und ohne Handicap gemeinsam auf Torejagd gehen, besuchte das Pokal-Heimspiel gegen den TuS N-Lübbecke.

"Es war das Erlebnis schlechthin. Allein die Ankündigung der Teilnahme löste bei den Spielern mit und ohne Handicap wahre Jubelgesänge aus", berichtet Ilona Koopmann von den ersten Reaktionen der "Handiballer". Sie hatte den Abend für die besondere Handballmannschaft, in der Menschen mit geistigem und/oder körperlichen Handicaps mit Menschen ohne Handicap das Handballspielen erlernen und erleben wollen, organisiert. Unterstützt wurde sie dabei vom THW Kiel, dem HVSH, dem KHV Neumünster, dem KSV Neumünster sowie den Stadtwerken Neumünster. "Dafür möchten wir uns im Namen der Mannschaft noch einmal ganz herzlich bedanken, schön, dass unser Gedanke hier mitgelebt wird", freute sich Ilona Koopmann.

Gemeinsam ging es für das Trainerteam mit den Teammitgliedern und deren Begleitern im Bus von Neumünster nach Kiel. Rechtzeitig vor Spielbeginn konnten die 45 Neumünsteraner ihre Plätze beziehen und die besondere Atmosphäre aufnehmen. Tausend Fragen wurden gestellt, alle Eindrücke aufgenommen und dann ging es endlich los. "Einige von unseren Spielern kommen ohnehin nur wenig raus aus ihrem Alltag. Dann ist so eine gemeinsame Fahrt mit dem Ziel, den THW Kiel live zu erleben, schon ein Wahnsinnserlebnis", erklärte Ilona Koopmann.

Allein die Einlaufzeremonie der THW Spieler habe bei den Spieler, die zum ersten Mal den THW Kiel live sahen, großen Eindruck hinterlassen, berichtet Ilona Koopmann. "Das Spiel war dann so spannend, dass die Handiballer vor Begeisterung teilweise nur schwer auf den Sitzen zu halten waren." Das Trainerteam habe deshalb kaum etwas von dem Spiel mitbekommen, so Ilona Koopmann: "Wir hatten soviel Spaß daran zu sehen, wie unsere Spieler das ganze aufgenommen und den THW angefeuert haben, das war einfach unbeschreiblich!"

Doch es ging noch weiter mit der Aufregung. Als Weihnachtsüberraschung hatte jedes Teammitglied einen Rucksack erhalten, in dem sich unter anderem ein Ball und ein Signierstift befanden. Und los ging es auf Autogrammjagd. "Als die Spieler nach dem Abpfiff in die Kabine gegangen sind, wurden alle etwas nervös, doch die THW Spieler sind ja bekannt dafür, dass sie im Anschluss wiederkommen und alle Autogrammwünsche erfüllen. Und so gab es am Ende noch strahlende Gesichter und natürlich mit Dominik Klein noch ein tolles Gruppenbild zur Erinnerung an einen wunderschönen Abend", berichtete Ilona Koopmann.

Die Rückfahrt der Neumünsteraner Inklusionsmannschaft verlief etwas ruhiger-diese Eindrücke mussten erst einmal verarbeitet werden. Bereits drei Tage später absolvierte das Team dann im Rahmen den ersten öffentlichen Auftritt. Zwar mit großem Lampenfieber - aber mit Bravour. Wie die großen Vorbilder halt auch. 

 

Mehr zum Thema

Große Anerkennung für den THW-Kreisläufer Patrick Wiencek: Der 29-Jährige wurde von den Lesern der Fachzeitschrift "Handballwoche" zu Deutschlands "Handballer des Jahres" gewählt. Bei den Frauen gewann Emily Bölk die traditionsreiche Wahl - beide Nationalspieler erhalten zum ersten Mal überhaupt die Auszeichnung.

04.02.2019

Glückstadt. Niklas Landin musste sich vorkommen, als hätte ihn eine Zeitmaschine verschluckt. Am vergangenen Sonntag kurz nach der Siegerehrung der frisch gebackenen Handball-Weltmeister. Wieder ausgespuckt hatte sie ihn in Glückstadt. Dort stand er kurz nach dem gewonnenen Testspiel gegen den MTV Herzhorn in der Sporthalle Nord zwischen selbstgebackenem Kuchen, Thermoskannen mit Kaffee und...

01.02.2019

Mit leicht verändertem Aufgebot wird die deutsche Handball-Nationalmannschaft an diesem Freitag zum All Star Game der DKB Handball-Bundesliga antreten. 

31.01.2019

Beim EHF-Cup-Qualifikationsspiel gegen Drammen feierte ein ganz besonderer Fanblock seine Premierte: Die Förde Sparkasse, langjähriger Partner des THW Kiel, hatte einen exklusiven Block für Studentinnen und Studenten reserviert. Auch für die kommenden drei Heimspiele der Zebras im EHF-Cup stellt die Förde Sparkasse wieder  jeweils 80 Tickets kostenlos zur Verfügung. Handballbegeisterte Studierende...

31.01.2019

Nach der Weltmeisterschaft in Deutschland und Dänemark ist vor dem Neustart mit dem THW Kiel: Am Mittwoch feierten die "Zebras" das große Wiedersehen nach der WM-Pause. In Glückstadt bestritten sie ein ein vom THW-Partner Provinzial möglich gemachtes Testspiel aus Anlass des 100-jährigen Vereinsjubiläums des MTV Herzhorn. Dabei konnten sich die rund 700 Fans in der Glückstädter Sporthalle...

30.01.2019

Ab sofort haben THW-Fans wieder in Kiel einen Anlaufpunkt für Fragen, Fanartikel und den Ticketservice: In den Räumen der ehemaligen Geschäftsstelle im Ziegelteich 30 ist der THW-Fanservice montags, donnerstags und freitags erreichbar.

30.01.2019

Fotos mit den "Zebras" sind besondere Erinnerungen an THW-Spiele. Jetzt können Fans des Rekordmeisters mit ihren THW-Fotos tolle Preise gewinnen: Die "star Tankstellen", Hauptsponsor und offizieller Auftankpartner des THW Kiel, verlosen unter allen Einsendungen auf der Seite www.star.de/aktionen/halbzeitaktion 6x2 Tickets für das Bundesliga-Heimspiel gegen den SC Magdeburg. Und die Gewinner können...

29.01.2019

Kiel hat zwei neue Weltmeister: Am Sonntagabend gewannen Niklas und Magnus Landin vom THW Kiel mit Dänemark souverän den Titel. In einem einseitigen Finale hatte Norwegen, mit dem Kieler Harald Reinkind, gegen entschlossene Dänen in deren Heimhalle in Herning nicht den Hauch einer Chance. Bereits zur Pause hatten die abwehrstarken Dänen, angefeuert von 15.000 enthusiastischen Fans - darunter...

27.01.2019