Fankarawane: Riesen-Unterstützung in Dortmund

Weitere
Montag, 24.08.2015 // 17:07 Uhr

Viele hundert THW-Fans haben sich am Wochenende auf den Weg nach Dortmund gemacht, um ihre Mannschaft beim Saisonauftakt in der Westfalenhalle zu unterstützen. "Es war großartig, unsere Fans so laut zu hören. Sie haben uns richtig geholfen", bedankte sich THW-Kapitän Rene Toft Hansen bei den geschätzt rund 700 Kieler Anhängern der Schwarz-Weißen, die mit Privat-Pkw und Bussen nach Dortmund gereist waren. Rund 30 Förderer und Sponsoren machten zuvor einen Schlenker über Duisburg - aus gutem Grund: Der langjährige THW-Partner "Sinalco" hatte sie zur Besichtigung an seinem Stammsitz eingeladen. 

Ein abwechslungsreiches Programm hatte der THW Kiel für Partner, "Zebra Club"-Mitglieder und Sponsoren angeboten. Mit einem Fünf-Sterne-Bus der "AK Touristik" ging es am Sonnabend nach Duisburg, wo am späten Nachmittag das "Sinalco"-Stammhaus im Ortsteil Walsum besichtigt wurde. Nach der herzlichen Begrüßung durch "Sinalco"-Geschäftsführer Gregor Stepper und seinem Team bekamen die Kieler Besucher bei einem Rundgang durch die Produktionshallen auf dem 180.000 Quadratmeter großen Betriebsgelände einen Eindruck von der Größe des Unternehmens. Bis zu 250.000 Getränkeflaschen können dort pro Stunde abgefüllt werden. 

Im hauseigenen Museum gab es zudem einen Einblick in die mehr als 100 Jahre alte Geschichte der Softdrinkmarke "Sinalco", deren Name 1905 in einem Wettbewerb aus den lateinischen Wörtern "sine alcohole" (ohne Alkohol) kreiert wurde. Nach einem geselligen Abend im Walsumer Brauhaus ging es für diese Kieler Reisegruppe Sonntagfrüh zur Westfalenhalle, wo sich die THW-Fankarawane vereinte: Dort traf man die mitgereisten Mitglieder der beiden THW-Fanclubs "Zebrasprotten" und "Schwarz-Weiß", auf den Gängen der altehrwürdigen Arena sah man bekannte Gesichter aus der Sparkassen-Arena, und am mobilen Fanstand waren THW-Trikots und schwarz-weiße Schals der Renner. Einen eigenen "Fanblock" bildete die U15-Nachwuchsmannschaft des Rekordmeisters: Sie war direkt von einem Turnier im sauerländischen Menden nach Dortmund gefahren, um den THW Kiel zu unterstützen.

Bei der Begrüßung der Mannschaften war spätestens klar: Die Auftaktpartie beim VfL Gummersbach war nur von der Ansetzung her ein klassisches Auswärtsspiel. Die vielen Kieler Fans und zahlreiche THW-Anhänger aus allen Teilen Deutschlands gaben ihrer Mannschaft Rückenwind - und den nutzte die Mannschaft rund um Kapitän Rene Toft Hansen zum 30:26-Erfolg (siehe Spielbericht). "Jetzt freuen wir uns auf unser erstes 'echtes' Heimspiel in Kiel", sagte der Däne. "Wir müssen jetzt alle zusammenrücken. Gemeinsam mit unseren Fans wollen wir unsere Arena zur Festung machen!"

 

Mehr zum Thema

Kiel. "Und es geht los in der Begegnung Füchse Berlin gegen den THW Kiel", dröhnt es durch die Wriedt-Halle. Stürmischer Applaus brandet auf, während sich die Spieler ins Turnier stürzen. Auf dem Spielfeld sind aber nicht Rune Dahmke und Rene Toft Hansen oder Paul Drux. Auch Silvio Heinevetter steht nicht im Tor. Es stehen sich die Fans der beiden Vereine gegenüber - und eigentlich ist "gegenüber"...

26.06.2017

Das letzte Heimspiel des Jahres steht auch im Zeichen der guten Sache: Die Kieler Volksbank eG spendet für jeden THW-Treffer im Spiel gegen den Bergischen HC am zweiten Weihnachtsfeiertag 100 Euro an die Familienpaten des Deutschen Kinderschutzbundes, Ortsverband Kiel. Und auch der Fanclub "Schwarz-Weiß" ist am 26.12. gemeinsam mit den ehrenamtlichen Helfern des Kinderschutzbundes in der Arena...

25.12.2016

Die Mitglieder des THW-Fanclubs "Kieler Zebrasprotten von 1989 e.V." gehören zu den reisefreudigsten Fans der DKB Handball-Bundesliga: Ab Februar wird man auf den Straßen und Autobahnen sofort erkennen, wenn die "Zebrasprotten" zur Unterstützung des Rekordmeisters auf Auswärtsfahrt sind. Die treuen THW-Fans sind dann in einem modernen Reisebus im eigenen Fanclub-Design unterwegs.

12.11.2016

Bei jedem Heimspiel des THW Kiel sind sie die ersten, die die Sparkassen-Arena betreten: die fleißigen Helfer aus den beiden THW-Fanclubs "Schwarz-Weiß" und "Zebrasprotten". Sie bestücken jeden der mehr als 9.000 Sitzplätze in der "Kathedrale des Handballs" zu jedem Spiel des Rekordmeisters mit den begehrten Klatschpappen, die ein Spielermotiv ziert. Als Dank für das große Engagement ging es für...

24.05.2016

Am Montag, dem 9. November, laden die THW-Partner CITTI und Warsteiner zur großen Autogrammstunde mit gleich fünf Handballern des THW Kiel in den CITTI-Park ein. Von 18.30 Uhr bis 19.30 Uhr gibt es Unterschriften und die Gelegenheit für das ein oder andere Foto oder einen kurzen Plausch mit den "Zebras".

07.11.2015

Am kommenden Sonntag öffnen in Kiel wieder die Geschäfte - und THW-Fans können sich bei Sky XXL die Unterschriften von gleich vier "Zebras" sichern, die von 14 bis 15 Uhr zu einer Autogrammstunde im Winterbeker Weg erwartet werden.

05.11.2015

Viele hundert THW-Fans haben sich am Wochenende auf den Weg nach Dortmund gemacht, um ihre Mannschaft beim Saisonauftakt in der Westfalenhalle zu unterstützen. "Es war großartig, unsere Fans so laut zu hören. Sie haben uns richtig geholfen", bedankte sich THW-Kapitän Rene Toft Hansen bei den geschätzt rund 700 Kieler Anhängern der Schwarz-Weißen, die mit Privat-Pkw und Bussen nach Dortmund gereist...

24.08.2015

Die CD mit den schönsten Fan-Songs auf voller Lautstärke, den THW-Mannschaftsbus an der Ampel neben sich: Für die knapp 50 Mitglieder des Fanklubs "Zebrasprotten" hätte die Anfahrt zum Spiel in Nürnberg kaum stimmungsvoller beginnen können. 

31.03.2015