Finale! THW gewinnt auch gegen Zagreb

Weitere
Samstag, 08.08.2015 // 23:15 Uhr

Der THW Kiel hat auch das zweite Spiel beim Sparkassen-Cup in Ehingen gewonnen. Nach dem knappen 26:25-Erfolg am Mittag gegen den Liga-Konkurrenten Frisch Auf! Göppingen besiegten die "Zebras" acht Stunden später auch den kommenden Königsklassen-Gegner RK Zagreb mit 30:26 (14:14). Beste Torschützen in einem hitzigen Spiel auf hohem Niveau waren Domagoj Duvnjak (8) und Marko Vujin (8/1). Am Sonntag geht es für die Kieler nun gegen MKB Veszprem im Finale um den Titel!

Blitzstart von Zagreb

Patrick Wiencek hatte am Kreis eine Menge zu tun.

Der THW kam schwer ins Spiel. Zagreb konnte vier von fünf Würfen zu Beginn verwandeln und führte schnell mit 4:1. Die Kieler brauchten bis zur 9. Minute, um das Spiel durch einen Gegenstoß des überragenden Duvnjak auszugleichen. In der "Sauna" Längenfeldhalle, in der auch am Abend noch Temperaturen von mehr als 30 Grad herrschten, wurde die Partie zunehmend hitziger - trotzdem harter Attacken gegen ihn gelang es Wiencek, erneut die Zagreber Führung zu egalisieren und eine Zeitstrafe herauszuholen. Doch auch diese sorgte nicht für ruhigere Gemüter auf Seiten der Kroaten, das Schiedsrichtergespann Pritschow/Pritschow hatte alle Hände voll zu tun. Sportlich ging es mit einem 14:14 in di Pause. 

Hitzige Gemüter

Die zweite Halbzeit startete, wie die erste aufgehört hatte: mit energischem Abwehrspiel der Kroaten, die nach 45 Sekunden für Mihic die nächste Zeitstrafe nach sich zog. Die "Zebras" kamen hingegen mit kühlem Kopf aus der Kabine zurück: In Überzahl sorgten Rune Dahmke und Ekberg per Tempogegenstoß für das 16:14 - die erste Zwei-Tore-Führung für den THW Kiel, die Duvnjak kurz darauf auf drei Treffer ausbaute. In der 37. Minute nahm Zagreb die Auszeit - zunächst ohne nennenswerte Konsequenzen. Der THW Kiel blieb zunächst immer mit zwei bis drei Toren in Front.

Sonntag im Finale

Am Sonntag treffen die "Zebras" jetzt im Finale auf den ungarischen Rekordmeister MKB Veszprem. In der Neuauflage des letztjährigen Champions-League-Halbfinals treffen die Kieler dabei auf ihre ehemaligen Mannschaftskameraden Momir Ilic, Aron Palmarsson und Christian Zeitz. Anpfiff für das Spiel des Sparkassen-Cup-Rekordsiegers aus Kiel gegen den Titelverteidiger aus Veszprem ist um 16 Uhr. Nach der Siegerehrung geht es dann direkt mit dem neuen Mannschaftsbus zurück nach Kiel, wo die "Zebras" am Mittwoch beim "Unser Norden"-Cup mit dem FC Barcelona und dem SC DHfK Leipzig ihre Premiere vor den eigenen Fans feiern (jetzt Tickets ab 7 Euro sichern).

Statistik: Sparkassen-Cup, 08.08.15: RK Zagreb - THW Kiel: 26:30 (14:14)

THW: Katsigiannis, Plaue; Duvnjak (8), Ferreira, Toft Hansen, Sprenger, Weinhold, Dissinger (2), Wiencek (1), Ekberg (6/4), Canellas (3), Dahmke (2), Williams, Vujin (8/1)

Zeitstrafen: Zagreb: 6; THW: 3 (Toft Hansen, Dissinger, Wiencek)

Siebenmeter: Zagreb: 4/3 (Spepancic scheitert); THW 8/5 (Vujin und 2x Ekberg scheitern)

Zuschauer: 1.200 (ausverkauft) (Längenfeldhalle, Ehingen)

(Von Manuela Wöhlk, Fotos: Angela Grewe)

Vujin und Duvnjak zusammen mit 16 Treffern

Marko Vujin traf acht Mal gegen Zagreb und machte in der Schlussphase alles klar.

Vujin und Duvnjak waren weiterhin die beiden auffälligsten "Zebras". Sie waren es auch, die abwechselnd bis zum 25:23 mit jeweils zwei Treffern den kroatischen Meister auf Distanz hielten. Auch Nikolas Katsigiannis zeichnete sich ein ums andere Mal, weil aber auch sein Kontrahent auf der Gegenseite einen ausgezeichneten Tag erwischt hatte, kam Zagreb wieder heran: Beim Kieler 26:25 (57.) war die Partie wieder offen, ehe Rune Dahmke sich im Angriff ohne Rücksicht auf Schmerzen durchsetzte und zum 27:25 traf. Nach Zagrebs Anschluss war es Vujin, der mit einer Unterarm-Fackel und einem trockenen Wurf aus zehn Metern die Weichen endgültig auf Sieg stellte.  

 

Mehr zum Thema

Der THW Kiel hat mit Christian Zeitz im Sommer 2016 eine schriftliche Vereinbarung über den Abschluss eines bis zum 30.06.2018 befristeten Spielervertrages geschlossen. Dieser zweijährigen Befristung entsprechend, haben der THW Kiel und Christian Zeitz gemeinsam das Spielrecht bis zum 30.06.2018 beantragt. Die Eingehung von befristeten Vertragsbeziehungen ist im Profisport üblich.

16.02.2018

Kiel. Lucas Firnhaber wird den THW Kiel am Saisonende verlassen und zum Zweitligisten TuSEM Essen wechseln. Der 20-jährige Rückraum-Linkshänder unterschrieb dort einen Vertrag bis 2020, das teilte der Revierklub am Donnerstag mit.

16.02.2018

Kiel. So ein paar Kilo im Arm - da strahlt Patrick Wiencek. Seit ein paar Tagen kann der 28-Jährige den kleinen Paul (geboren am 30. Januar) an sein Herz drücken. Und jetzt kommt auch noch die "Sportler des Jahres"-Trophäe hinzu. Da kommt der Abwehrchef des Handball-Rekordmeisters THW Kiel aus dem Strahlen gar nicht mehr heraus: "Das ist eine Riesen-Ehre."

13.02.2018

Patrick Wiencek ist Kiels "Sportler des Jahres 2017"! Zum ersten Mal überhaupt wurde der Kieler Kreisläufer bei der prestigeträchtigen Abstimmung der Kieler Nachrichten zum beliebtesten Sportler der Landeshauptstadt gewählt. Mit 4318 Punkten setzte sich der 28-Jährige klar gegen seinen Teamkollegen Domagoj Duvnjak (3535) durch. Beide setzten damit eine Tradition fort: Zum 14. Mal in Folge gewann...

12.02.2018

Große Ehre für Domagoj Duvnjak: Der Kieler Spielmacher wurde von der Internationalen Handballföderation (IHF) für die Wahl zum "Welthandballer des Jahres 2017" nominiert. Bis zum 20. Februar haben Fans die Gelegenheit, ihre Stimme für "Dule" online auf der Seite der IHF abzugeben! Für Duvnjak ist es die ingesamt fünfte Nominierung in Folge, 2013 hatte der kroatische Nationalspieler den...

06.02.2018

Kiel. Die Nachwirkungen der Europameisterschaft beim deutschen Handball-Rekordmeister THW Kiel sind schlimmer als erwartet. Herrschte zu Wochenbeginn noch Vorfreude bei Trainer Alfred Gislason auf den Punktspielstart ins Jahr 2018, stellte sich jetzt heraus, dass Kapitän Domagoj Duvnjak für weitere zwei Wochen ausfällt. Die Zebra-Verantwortlichen üben darum scharfe Kritik am kroatischen Verband.

04.02.2018

Eigentlich hatte man sich beim THW Kiel auf das Testspiel beim DHK Flensborg gefreut. Endlich wieder sollte die "Zebraherde" nach der Handball-Europameisterschaft komplett sein, um sich auf den wichtigen Start der Rückrunde vorbereiten zu können. Doch der 47:21-Erfolg gegen den Drittligisten offenbarte schonungslos, dass die Kieler einmal mehr mit den Folgen eines internationalen Turniers zu...

01.02.2018

Seit Dienstag ist die Handball-Europameisterschaft für die "Zebras" des THW Kiel Geschichte: Nach und nach trudelten die Kieler Handballer aus Kroatien ein, am Mittwochabend hatte Trainer Alfred Gislason eine beinahe komplette "Zebraherde" erstmals wieder beisammen. Bis auf fünf Kieler, die aus familiären oder gesundheitlichen Gründen nicht dabei sein konnten, bestritt der Rekordmeister in...

31.01.2018