Finale! THW gewinnt auch gegen Zagreb

Weitere
Samstag, 08.08.2015 // 23:15 Uhr

Der THW Kiel hat auch das zweite Spiel beim Sparkassen-Cup in Ehingen gewonnen. Nach dem knappen 26:25-Erfolg am Mittag gegen den Liga-Konkurrenten Frisch Auf! Göppingen besiegten die "Zebras" acht Stunden später auch den kommenden Königsklassen-Gegner RK Zagreb mit 30:26 (14:14). Beste Torschützen in einem hitzigen Spiel auf hohem Niveau waren Domagoj Duvnjak (8) und Marko Vujin (8/1). Am Sonntag geht es für die Kieler nun gegen MKB Veszprem im Finale um den Titel!

Blitzstart von Zagreb

Patrick Wiencek hatte am Kreis eine Menge zu tun.

Der THW kam schwer ins Spiel. Zagreb konnte vier von fünf Würfen zu Beginn verwandeln und führte schnell mit 4:1. Die Kieler brauchten bis zur 9. Minute, um das Spiel durch einen Gegenstoß des überragenden Duvnjak auszugleichen. In der "Sauna" Längenfeldhalle, in der auch am Abend noch Temperaturen von mehr als 30 Grad herrschten, wurde die Partie zunehmend hitziger - trotzdem harter Attacken gegen ihn gelang es Wiencek, erneut die Zagreber Führung zu egalisieren und eine Zeitstrafe herauszuholen. Doch auch diese sorgte nicht für ruhigere Gemüter auf Seiten der Kroaten, das Schiedsrichtergespann Pritschow/Pritschow hatte alle Hände voll zu tun. Sportlich ging es mit einem 14:14 in di Pause. 

Hitzige Gemüter

Die zweite Halbzeit startete, wie die erste aufgehört hatte: mit energischem Abwehrspiel der Kroaten, die nach 45 Sekunden für Mihic die nächste Zeitstrafe nach sich zog. Die "Zebras" kamen hingegen mit kühlem Kopf aus der Kabine zurück: In Überzahl sorgten Rune Dahmke und Ekberg per Tempogegenstoß für das 16:14 - die erste Zwei-Tore-Führung für den THW Kiel, die Duvnjak kurz darauf auf drei Treffer ausbaute. In der 37. Minute nahm Zagreb die Auszeit - zunächst ohne nennenswerte Konsequenzen. Der THW Kiel blieb zunächst immer mit zwei bis drei Toren in Front.

Sonntag im Finale

Am Sonntag treffen die "Zebras" jetzt im Finale auf den ungarischen Rekordmeister MKB Veszprem. In der Neuauflage des letztjährigen Champions-League-Halbfinals treffen die Kieler dabei auf ihre ehemaligen Mannschaftskameraden Momir Ilic, Aron Palmarsson und Christian Zeitz. Anpfiff für das Spiel des Sparkassen-Cup-Rekordsiegers aus Kiel gegen den Titelverteidiger aus Veszprem ist um 16 Uhr. Nach der Siegerehrung geht es dann direkt mit dem neuen Mannschaftsbus zurück nach Kiel, wo die "Zebras" am Mittwoch beim "Unser Norden"-Cup mit dem FC Barcelona und dem SC DHfK Leipzig ihre Premiere vor den eigenen Fans feiern (jetzt Tickets ab 7 Euro sichern).

Statistik: Sparkassen-Cup, 08.08.15: RK Zagreb - THW Kiel: 26:30 (14:14)

THW: Katsigiannis, Plaue; Duvnjak (8), Ferreira, Toft Hansen, Sprenger, Weinhold, Dissinger (2), Wiencek (1), Ekberg (6/4), Canellas (3), Dahmke (2), Williams, Vujin (8/1)

Zeitstrafen: Zagreb: 6; THW: 3 (Toft Hansen, Dissinger, Wiencek)

Siebenmeter: Zagreb: 4/3 (Spepancic scheitert); THW 8/5 (Vujin und 2x Ekberg scheitern)

Zuschauer: 1.200 (ausverkauft) (Längenfeldhalle, Ehingen)

(Von Manuela Wöhlk, Fotos: Angela Grewe)

Vujin und Duvnjak zusammen mit 16 Treffern

Marko Vujin traf acht Mal gegen Zagreb und machte in der Schlussphase alles klar.

Vujin und Duvnjak waren weiterhin die beiden auffälligsten "Zebras". Sie waren es auch, die abwechselnd bis zum 25:23 mit jeweils zwei Treffern den kroatischen Meister auf Distanz hielten. Auch Nikolas Katsigiannis zeichnete sich ein ums andere Mal, weil aber auch sein Kontrahent auf der Gegenseite einen ausgezeichneten Tag erwischt hatte, kam Zagreb wieder heran: Beim Kieler 26:25 (57.) war die Partie wieder offen, ehe Rune Dahmke sich im Angriff ohne Rücksicht auf Schmerzen durchsetzte und zum 27:25 traf. Nach Zagrebs Anschluss war es Vujin, der mit einer Unterarm-Fackel und einem trockenen Wurf aus zehn Metern die Weichen endgültig auf Sieg stellte.  

 

Mehr zum Thema

Ein TV-Blackout bei der anstehenden Handball-Weltmeisterschaft in Deutschland und Dänemark ist vom Tisch - darüber hinaus können sich die Handball-Fans jetzt erst einmal entspannt zurücklehnen: Bis einschließlich der Weltmeisterschaft 2025 werden "Das Erste" und das ZDF live von den Spielen der deutschen Handball-Nationalmanschaft berichten. Das gaben beide Sender am Montag bekannt. Somit werden...

22.10.2018

Die Vorfreude auf die Heim-Weltmeisterschaft 2019 steigt bei den Handball-Fans von Tag zu Tag: Am Sonntag zeigen der THW Kiel und seine Fans ihre Begeisterung für das Turnier der Superlative: Beim Heimspiel gegen den VfL Gummersbach ist die WM-Roadshow der DKB Handball-Bundesliga zu Gast in der Sparkassen-Arena.

18.10.2018

Kiel. Drei Tage nach der Trennung vom Handball-Rekordmeister THW Kiel (siehe THW-Bericht) hat Rückraumspieler Christian Dissinger einen neuen Verein gefunden. Der 26-Jährige schließt sich ab sofort und für zunächst zwei Jahre Vardar Skopje an. Das bestätigte der Verein gestern.

12.10.2018

Die deutsche Handball-Nationalmannschaft wird ihren letzten Test vor dem Start der Weltmeisterschaft im eigenen Land in Kiel absolvieren: Am Sonntag, 6. Januar, wird voraussichtlich um 14 Uhr der Panamerika-Meister Argentinien Gegner der DHB-Auswahl sein, die sich vor möglichst großer Kulisse und mit einem guten Spiel Selbstvertrauen für die Titelkämpfe in Deutschland und Dänemark holen will. "Mit...

09.10.2018

Kiel. Am Ende sorgten beide Seiten schnell für klare Verhältnisse: Christian Dissinger ist ab sofort nicht mehr Spieler des THW Kiel. Der Handball-Rekordmeister und der 26-jährige Rückraumspieler einigten sich - wie von unserer Zeitung vorab berichtet - am Montag endgültig auf die Auflösung des bis zum 30. Juni datierten Vertrages (siehe THW-Bericht). Einen neuen Verein hat der Europameister von...

09.10.2018

Christian Dissinger und der THW Kiel gehen ab sofort getrennte Wege. Der 26-jährige Rückraumspieler und der Handball-Rekordmeister einigten sich auf die Auflösung des ursprünglich bis zum 30. Juni 2020 datierten Vertrages.

08.10.2018

Köln. 100 Tage vor dem WM-Eröffnungsspiel gegen eine vereinte koreanische Mannschaft hat der Deutsche Handballbund (DHB) in Köln das neue Trikot der Handball-Nationalmannschaft präsentiert. Zum ersten Mal werden die Bad Boys das Trikot beim EM-Qualifikationsspiel am 24. Oktober gegen Israel tragen. "Die Vorfreude auf die WM steigt jeden Tag, aber wir wissen auch, wie viel Arbeit noch vor uns...

04.10.2018

Linkshänder Marko Vujin vom THW Kiel fällt einige Wochen aus. Der 33-jährige Rückraumspieler des deutschen Handball-Rekordmeisters musste sich in der vergangenen Woche einem urologischen Eingriff unterziehen. 

25.09.2018