Interview mit Rune Dahmke: "Der THW Kiel ist das Größte"

Weitere
Donnerstag, 01.10.2015 // 17:08 Uhr

Vor dem 38:29-Sieg des Handball-Rekordmeisters THW Kiel gegen den Bergischen HC am Mittwochabend sorgte ausgerechnet der Youngster der "Zebraherde" für einen Gänsehaut-Moment: Per Videobotschaft wandte sich der 22-jährige Linksaußen Rune Dahmke direkt an die Fans in der ausverkauften "Sparkassen-Arena": "Ich freue mich, euch mitteilen zu können, dass wir uns sehr schnell einigen konnten und ich meinen Vertrag bis 2020 verlängert habe." Der Rest der Botschaft ging im Jubel der 10.285 THW-Fans unter. Im Interview erläutert Dahmke seine Beweggründe für die langfristige Vertragsverlängerung.


Rune, Du hast Deinen Vertrag gestern um vier Jahre verlängert. Warum?
Für mich ist der THW Kiel einfach das Größte. Als ich mit dem Handball angefangen habe, war es mein Traum, einmal für den THW zu spielen. Als ich als THW-Jugendspieler und Fan auf den Stehplätzen in der Sparkassen-Arena die Mannschaft angefeuert habe, war es mein Ziel, irgendwann auch dort unten auf dem Feld diese tollen Fans zum Jubeln zu bringen. Jetzt ist dieser Traum ein stückweit in Erfüllung gegangen, und ich freue mich jeden Tag aufs Neue, ihn leben zu können. Dass der THW Kiel und Alfred Gislason so viel Vertrauen in mich setzen, lässt mich jetzt nur noch härter arbeiten.

Dein Vater Frank hat zehn Jahre das THW-Trikot getragen. Offensichtlich hast Du die Handball-Gene geerbt?
Das könnte man wohl meinen (er lacht). Wichtiger als Gene und ein gewisses Talent ist aber der Wille, jeden Tag alles für den Verein und seine Ziele zu geben. Ich möchte mich jeden Tag verbessern, um mich für das in mich gesetzte Vertrauen beim THW Kiel und seinen vielen Fans zu bedanken.

Als Du 2013 Deinen ersten Profivertrag unterschrieben hast, warst Du noch mitten in der Ausbildung zum Immobilien-Kaufmann, die Du kurz vor dem Trainingsstart erfolgreich abgeschlossen hast. Wie wichtig war Dir das?
Sehr wichtig. Sport ist unglaublich schnelllebig. Da ist es ein gutes Gefühl, etwas Handfestes als Alternative zu haben. Es hilft, die sportlichen Ziele nie aus den Augen zu verlieren.

Am Sonnabend kommt es in der "VELUX EHF Champions League" zum Derby gegen Flensburg. Freust Du Dich als gebürtiger Kieler besonders auf dieses Spiel?
Natürlich. Flensburg und wir sind ja quasi Nachbarn, daher rührt wahrscheinlich auch der Drang, immer etwas besser zu sein als der andere. Ich habe früher viele der großen Derbys live in der Halle miterlebt, jetzt freue ich mich unglaublich auf Sonnabend. Es wird eine richtig harte Aufgabe. Wir müssen viel besser als zuletzt sein, um Flensburg zu besiegen. Wir haben aus dem Bundesliga-Spiel noch etwas gut zu machen und unsere Fans hinter uns - das wird ein packender Handballabend, an dessen Ende wir unbedingt die zwei Punkte in Kiel behalten wollen!

 

Mehr zum Thema

München. Handball-Bundestrainer Christian Prokop beginnt schon mehr als ein halbes Jahr vor Beginn der Heim-WM, sein Team auf den Saisonhöhepunkt 2018/19 einzuschwören. Bei einem knapp zweiwöchigen Trip nach Japan im Juni stehen vor allem soziale Maßnahmen im Fokus. "Diese zehn Tage werden für Teambuilding, Zusammenwachsen und Sightseeing genutzt werden", kündigte Prokop an. Dort steht für die...

18.05.2018

Mit einer bunten, abwechslungsreichen und faszinierenden Show wurden am Montat die "Special Olympics 2018" in Kiel eröffnet. Mehr als 8000 Athleten feierten in der Sparkassen-Arena den Beginn der Spiele für Menschen mit geistiger Behinderung. Mittendrin auch zwei Zebras: Rune Dahmke und Steffen Weinhold durften als "Gesichter der Spiele" mit den Special-Olympics-Athleten Christoph Bertow (Unified...

15.05.2018

Seit dem heutigen Montag steht Kiel ganz im Zeichen der Sepcial Olympics: Bis zum 18. Mai werden 4.600 Sportler in Kiel olympisches Flair verbreiten. THW-Linksaußen Rune Dahmke ist eines der "Gesichter der Spiele". Gemeinsam mit seinem Teamkollegen Steffen Weinhold und den Special-Olympics-Athleten Christoph Bertow (Unified Basketball), Michaela Harder (Leichtathletik) und Pierre Petersen...

14.05.2018

Mittwoch, 15. August 2018: Diesen Termin sollten sich THW-Fans bereits jetzt ganz dick im Kalender anstreichen! Mit dem sky-goes-REWE-Cup eröffnet der THW Kiel in der Sparkassen-Arena gemeinsam mit seinen Anhängern die neue Spielzeit. 

11.05.2018

Kiel. Der Wechsel von Andreas Wolff zu Vive Kielce im Sommer 2019 steht längst fest. Immer wieder aber kursierten Gerüchte, dass der Europameister von 2016 schon nach der aktuellen Saison nach Polen wechsle, gleichzeitig wurden immer neue potenzielle Nachfolger gehandelt. Nach der Vertragsverlängerung von Johannes Bitter beim TVB Stuttgart tauchte zuletzt der Name Borko Ristovski im Zusammenhang...

09.05.2018

Er war unter anderem Welthandballer, Champions-League-Sieger, mehrfacher deutscher und spanischer Meister und Pokalsieger, EHF-Cup-Gewinner, Handballer des Jahres in Tschechien und Deutschland, EM- und Champions-League-Torschützenkönig: Filip Jicha ist ohne Zweifel einer der größten Handballer des vergangenen Jahrzehnts. Im Oktober musste der 36-Jährige allerdings seine einzigartige Karriere...

06.05.2018

Der norwegische Nationalspieler Harald Reinkind wechselt im Sommer zum THW Kiel. Der 25-jährige Linkshänder kommt vom Liga-Konkurrenten Rhein-Neckar Löwen und unterschrieb beim Handball-Rekordmeister einen Drei-Jahres-Vertrag bis zum 30. Juni 2021.

27.04.2018

Linksaußen Raul Santos wird den THW Kiel am Saisonende verlassen. Der 25-jährige Österreicher und der deutsche Handball-Rekordmeister einigten sich auf eine vorzeitige Auflösung des ursprünglich bis zum 30. Juni 2019 datierten Vertrags. Santos, der bislang 60 Einsätze für die Zebras absolvierte, wird künftig für den Liga-Konkurrenten SC DHfK Leipzig auf Torejagd gehen.

26.04.2018