Jicha, Ekberg und Lauge überragend

Weitere
Donnerstag, 22.01.2015 // 18:30 Uhr

Der vierte Spieltag bei der 24. Handball-Weltmeisterschaft sah einen überragenden Filip Jicha als klaren Siege mit Tschechien über Aron Palmarssons Island, einen ebenso überragenden Niclas Ekberg und einen starken Johan Sjöstrand beim Unentschieden gegen Ägypten sowie einen in 26 Minuten neun Tore erzielenden Rasmus Lauge und das Abwehrbollwerk Rene Toft beim Erfolg gegen Russland. 

Schweden verteidigt Tabellenführung

Schweden hat die Tabellenführung in der Gruppe C vor Europameister Frankreich am vierten Vorrunden-Spieltag verteidigt. In einem dramatischen Spiel trennten sich die Skandinavier von Ägypten 25:25 (10:10) unentschieden. Die Hauptrolle in diesem Krimi spielte Niclas Ekberg: Der THW-Rechtsaußen hatte die Schweden, die acht Minuten vor dem Ende beinahe aussichtslos mit vier Treffern in Rückstand gelegen hatten, mit drei Toren in drei Minuten in Führung geworfen, ehe Ehlamar den Endstand erzielte. Ekberg war mit 10/4 Toren aus elf Versuchen bester Torschütze des Spiels, in dem er nahezu 60 Minuten auf der Platte stand. Und auch Johan Sjöstrand machte ein starkes Spiel: Er parierte in 40 Minuten neun Bälle, darunter einen Siebenmeter. Am Sonnabend kommt es nun im direkten Duell mit Frankreich zum Endspiel um den Gruppensieg.

Jicha besiegt Palmarsson

Im zweiten Spiel der Gruppe C kam es zum Duell der Kieler Rechtshänder: Filip Jicha traf mit Tschechien auf seinen Vereinskollegen Aron Palmarsson mit Island.  Die Ausgangslage war klar: Island wollte mit einem Sieg gegen die bisher punktlosen Tschechen Am Spitzentrio aus Schweden, Frankreich und Ägypten dranbleiben. Doch daraus wurde nichts: Überraschend klar gewann Tschechien mit 36:25 und zeigte dabei vor allem in der ersten Hälfte (21:11) dem Gegner klar die Grenzen auf. Aron Palmarsson erzielte aus sieben Versuchen lediglich ein Tor und spielte 17 Minuten. Bei den Tschechen machte Filip Jicha ein überragendes Spiel: Der Kieler wurde im Rückraum und am Kreis eingesetzt, holte sich zwei Zeitstrafen ab, stand ansonsten aber durchgehend auf dem Feld und markierte 11/4 Tore. Durch den Erfolg können sich die Tschechen (2 Punkte), die im abschließenden Gruppenspiel am Sonnabend auf die bisher sieglosen Algerier treffen, wieder Hoffnung auf den Achtelfinaleinzug machen. Vor ihnen steht Island mit drei Punkten. Die "Isis" treffen auf Ägypten.

Lauge führt Dänemark zum Sieg

Mit Spannung war in der „Deutschland-Gruppe D“ das Spiel zwischen Dänemark und Russland erwartet worden. Nach einer grandiosen ersten Hälfte, die Dänemark mit 16:8 gewann, retteten die Dänen beim 31:28 einen Drei-Tore-Vorsprung ins Ziel Überragend: Rasmus Lauge vom THW Kiel. Der Mittelmann erzielte neun Treffer in nur 26 Minuten und führte die Rot-Weißen so zum zweiten Sieg im vierten Spiel. Durch den können sich die Dänen, die zum Gruppenabschluss am Sonnabend auf den Tabellendritten Polen treffen, noch Hoffnung auf den Gruppensieg machen, wenn Deutschland gegen Saudi-Arabien nicht gewinnt. Rene Toft spielte gegen Russland 46 Minuten und erzielte keinen Treffer, war in der Abwehr aber ein Garant für den Erfolg.

 

Mehr zum Thema

Am Freitag haben Handballfans in gleich drei Städten die Chance, sich ein Autogramm eines THW-Stars zu sichern: Der THW-Mobilitätspartner Süverkrüp lädt in seinen Autohäusern in Kiel, Neumünster und Rendsburg zum "Tag der offenen Tür" mit der Premiere des neuen Citroen Berlingo. Von 13 bis 14 Uhr wird dort jeweils ein Mitglied der "Zebraherde" zur Signierstunde erwartet.

12.09.2018

Ein kurzes Winken für die Kamera, dann geht es rauf aufs Feld - mitten hinein in das Scheinwerferlicht, die "Zebras" empfangen! Bejubelt von 10.000 Fans. Aufregung. Gänsehaut. Genau das könntet auch Ihr mit eurer Mannschaft erleben: Die Förde Sparkasse, der Landessportverband und der THW Kiel suchen wieder "Zebraskottchen" für die 17 Bundesliga-Heimspiele des Handball-Rekordmeisters!  

11.09.2018

Die Heim-Weltmeisterschaft (10.-27. Januar) im Januar rückt näher. Und am heutigen Montag beginnt Handball-Bundestrainer Christian Prokop mit regionalen Ein-Tages-Trainingseinheiten. 

10.09.2018

Patrick Wiencek trägt für immer Schwarz-Weiß: Der 29-jährige Kreisläufer gab heute direkt vor der Saison-Heimpremiere des THW Kiel seine vorzeitige Vertragsverlängerung um zwei weitere Jahre bis zum 30. Juni 2023 bekannt. Ursprünglich hatte der Kontrakt zwischen dem THW Kiel und seinem Kapitän eine Laufzeit bis zum 30. Juni 2021. 

04.09.2018

Ein schon zur schönen Tradition gewordener Besuch - aber dieses Mal an einem ungewöhnlichen Ort und mit einem ungewöhnlichen Look: Mit Schutzhelm, Warnweste und Sicherheitsschuhen in Größe 49 ausgestattet, besuchte THW-Kreisläufer Patrick Wiencek gemeinsam mit star Geschäftsführer Wieslaw Milkiewicz in diesem Jahr das Universitätsklinikum Schleswig-Holstein. 

27.08.2018

Oslo. Der THW Kiel hat seinen letzten Test in Oslo beim norwegischen Top-Klub Haslum HK deutlich mit 41:28 (22:12, siehe THW-Spielbericht) gewonnen. Dabei sorgten die Zebras in der mit 2250 Zuschauern erstmals überhaupt ausverkauften Nadderud Arena für ausgelassene Handball-Feststimmung. In der Partie, die im norwegischen Fernsehen live übertragen wurde, erzielten Niclas Ekberg und Nikola Bilyk...

27.08.2018

Der THW Kiel hat das letzte Testspiel vor dem Saisonstart in der DKB Handball-Bundesliga gewonnen: Bei Haslum HK in Norwegen setzten sich die Zebras am Samstagabend deutlich mit 41:28 (22:12) durch. Beste Torschützen vor 2250 Zuschauern in der erstmals ausverkauften Nadderud-Arena waren auf Kieler Seite Niclas Ekberg (6/1) und Nikola Bilyk (6), die beide nur im ersten Durchgang zum Einsatz kamen,...

25.08.2018

Am Samstag, 25. August, erscheint das große "ZEBRA Journal" zum Saisonstart der DKB Handball-Bundesliga als kostenlose Beilage der Kieler Nachrichten. Auf 84 Seiten dreht sich in diesem Magazin natürlich vieles um den THW Kiel, abgerundet wird das Nachschlagewerk für den Handball-Fan durch viele Informationen und Geschichten über alle Klubs der stärksten Handball-Liga der Welt.

24.08.2018