Jicha, Ekberg und Lauge überragend

Weitere
Donnerstag, 22.01.2015 // 18:30 Uhr

Der vierte Spieltag bei der 24. Handball-Weltmeisterschaft sah einen überragenden Filip Jicha als klaren Siege mit Tschechien über Aron Palmarssons Island, einen ebenso überragenden Niclas Ekberg und einen starken Johan Sjöstrand beim Unentschieden gegen Ägypten sowie einen in 26 Minuten neun Tore erzielenden Rasmus Lauge und das Abwehrbollwerk Rene Toft beim Erfolg gegen Russland. 

Schweden verteidigt Tabellenführung

Schweden hat die Tabellenführung in der Gruppe C vor Europameister Frankreich am vierten Vorrunden-Spieltag verteidigt. In einem dramatischen Spiel trennten sich die Skandinavier von Ägypten 25:25 (10:10) unentschieden. Die Hauptrolle in diesem Krimi spielte Niclas Ekberg: Der THW-Rechtsaußen hatte die Schweden, die acht Minuten vor dem Ende beinahe aussichtslos mit vier Treffern in Rückstand gelegen hatten, mit drei Toren in drei Minuten in Führung geworfen, ehe Ehlamar den Endstand erzielte. Ekberg war mit 10/4 Toren aus elf Versuchen bester Torschütze des Spiels, in dem er nahezu 60 Minuten auf der Platte stand. Und auch Johan Sjöstrand machte ein starkes Spiel: Er parierte in 40 Minuten neun Bälle, darunter einen Siebenmeter. Am Sonnabend kommt es nun im direkten Duell mit Frankreich zum Endspiel um den Gruppensieg.

Jicha besiegt Palmarsson

Im zweiten Spiel der Gruppe C kam es zum Duell der Kieler Rechtshänder: Filip Jicha traf mit Tschechien auf seinen Vereinskollegen Aron Palmarsson mit Island.  Die Ausgangslage war klar: Island wollte mit einem Sieg gegen die bisher punktlosen Tschechen Am Spitzentrio aus Schweden, Frankreich und Ägypten dranbleiben. Doch daraus wurde nichts: Überraschend klar gewann Tschechien mit 36:25 und zeigte dabei vor allem in der ersten Hälfte (21:11) dem Gegner klar die Grenzen auf. Aron Palmarsson erzielte aus sieben Versuchen lediglich ein Tor und spielte 17 Minuten. Bei den Tschechen machte Filip Jicha ein überragendes Spiel: Der Kieler wurde im Rückraum und am Kreis eingesetzt, holte sich zwei Zeitstrafen ab, stand ansonsten aber durchgehend auf dem Feld und markierte 11/4 Tore. Durch den Erfolg können sich die Tschechen (2 Punkte), die im abschließenden Gruppenspiel am Sonnabend auf die bisher sieglosen Algerier treffen, wieder Hoffnung auf den Achtelfinaleinzug machen. Vor ihnen steht Island mit drei Punkten. Die "Isis" treffen auf Ägypten.

Lauge führt Dänemark zum Sieg

Mit Spannung war in der „Deutschland-Gruppe D“ das Spiel zwischen Dänemark und Russland erwartet worden. Nach einer grandiosen ersten Hälfte, die Dänemark mit 16:8 gewann, retteten die Dänen beim 31:28 einen Drei-Tore-Vorsprung ins Ziel Überragend: Rasmus Lauge vom THW Kiel. Der Mittelmann erzielte neun Treffer in nur 26 Minuten und führte die Rot-Weißen so zum zweiten Sieg im vierten Spiel. Durch den können sich die Dänen, die zum Gruppenabschluss am Sonnabend auf den Tabellendritten Polen treffen, noch Hoffnung auf den Gruppensieg machen, wenn Deutschland gegen Saudi-Arabien nicht gewinnt. Rene Toft spielte gegen Russland 46 Minuten und erzielte keinen Treffer, war in der Abwehr aber ein Garant für den Erfolg.

 

Mehr zum Thema

Ein Spiel dauert 60 Minuten, der Arbeitsalltag der Zebras indes ist deutlich länger - und spielt sich zumeist abseits des großen Rampenlichts der Handball-Arenen dieser Welt ab. Das THW-Arena-Magazin ZEBRA wirft einen exklusiven Blick ins Innere des THW Kiel. Heute: Wie verständigen sich Miha Zarabec & Co. eigentlich in einem echten Hexenkessel?

11.04.2018

Er ist wieder an Bord: Im Sommer wird der Ex-Kapitän Filip Jicha als Co-Trainer zum THW Kiel zurückkehren. Im ZEBRA-Interview spricht der "Welthandballer des Jahres 2010" über sein Verhältnis zu Trainer Alfred Gislason, alte und neue Erfolge und verrät zudem, warum Kiel ein ganz besonderer Ort für ihn geblieben ist.

10.04.2018

Dortmund. Bundestrainer Christian Prokop ist nach der desolaten Handball-EM mit zwei lockeren Testspielsiegen gegen Serbien der Neustart gelungen. 276 Tage vor dem Eröffnungsspiel der Heim-WM in Berlin intensiviert der 39-Jährige die Planungen für das wichtige Turnier. "Langeweile werde ich ganz sicher nicht haben", sagte Prokop nach dem 29:23 gegen die Serben in Dortmund. Die Vorfreude auf die WM...

09.04.2018

Mit seinen 21 Jahren ist Nikola Bilyk zwar das jüngste Zebra in der Herde, doch das ist für ihn kein Grund für Zurückhaltung auf dem Spielfeld. In seiner ersten Bundesliga-Saison hat der Österreicher bereits viel dazu gelernt sowie seinen ersten Titel mit dem THW Kiel geholt - und hat jetzt Hunger auf viel mehr, wie der dem THW-Arenamagazin ZEBRA verriet.

08.04.2018

Für den quirligen Linksaußen Raul Santos könnte es nach seiner Rückkehr ins Kieler Handballgeschehen nicht besser laufen. Monatelang konnte der 25-jährige Österreicher seinen Zebras nur von der Tribüne aus beim Spielen zuschauen, jetzt ist er wieder mittendrin - und das äußerst treffsicher. Mit dem Arena-Magazin ZEBRA sprach Raul Santos über die schwere Monate bis zu seinem Comeback.

07.04.2018

Seit dem 1. Januar ist Viktor Szilagyi Sportlicher Leiter beim THW Kiel. Der Österreicher, der von 2005 bis 2008 als Spieler das THW-Trikot trug und in seiner Karriere als erster Handballer alle drei Europapokaltitel gewann, soll und will mithelfen, die Zebras wieder auf Erfolg zu trimmen. Ein Meilenstein für die Zukunft: Mit Filip Jicha kehrt im Sommer ein weiterer Garant vergangener THW-Erfolge...

06.04.2018

Leipzig. Nach einem ausgelassenen Abend in der Leipziger Altstadt setzte sich der Tross des Deutschen Handballbundes (DHB) am Donnerstag in Richtung Dortmund in Bewegung. Dort steht am Sonnabend (14.30 Uhr/ARD) ein weiterer Test der Nationalmannschaft gegen Serbien auf dem Programm. Das 26:19 gegen den schwachen EM-Teilnehmer am Mittwochabend war für die Bad Boys ein gelungener Neustart nach...

06.04.2018

Leipzig. Neustart für die deutsche Handball-Nationalmannschaft. Im ersten Spiel nach dem langen Richtungsstreit um die Weiterbeschäftigung von Bundestrainer Christian Prokop haben die Bad Boys am Mittwochabend Serbien in der Arena Leipzig deutlich mit 26:19 (12:7) bezwungen. Bester Werfer der stark ersatzgeschwächten Auswahl des Deutschen Handballbundes (DHB) in diesem Testspiel war der...

05.04.2018