KN: Dominik Klein: Vertragsangebot bis 2017

Weitere
Mittwoch, 04.11.2015 // 08:53 Uhr

Kiel. Er ist das dienstälteste Zebra (seit 2006), neben Neuzugang Torsten Jansen der einzige Weltmeister von 2007, letztes Mitglied der "goldenen Generation" um Lövgren, Ahlm, Omeyer, Fritz und Co., die 2007 den ersten Champions-League-Titel an die Förde holte: Dominik Klein.

Schon bald könnte die Ära des Publikumslieblings, der nach einem Kreuzbandriss kurz vor seinem Comeback steht, enden. Der THW Kiel hat dem 31-Jährigen angeboten, seinen am 30. Juni 2016 auslaufenden Vertrag lediglich um ein weiteres Jahr bis 2017 zu verlängern. Klein hatte gehofft, bis zu seinem Karriereende in Kiel zu bleiben.

Am Dienstagnachmittag zeigt sich Klein, der mit Ehefrau Isabell und dem eineinhalbjährigen Söhnchen Colin in der Kieler Innenstadt lebt, aufgeräumt, reflektiert, nachdenklich. Seit zehn Jahren wird er im Sommer das Trikot der Zebras tragen. Jetzt soll nur ein weiteres Jahr hinzukommen. "Ich hatte mir gewünscht, meine Karriere in Kiel zu beenden. Ich fühle mich noch voll im Saft und habe nicht vor, nach einem weiteren Jahr sportlich die Segel zu streichen", sagt Klein.

Ausgerechnet im März war das Kreuzband des schnellen Linksaußen gerissen. Nach einem Tempogegenstoß bei der Landung. Im 490. Spiel für den THW. 490 Spiele, in denen er 1273 Tore auf seinem Konto verbuchte. Ausgerechnet im März, als die Formkurve des 187-maligen Nationalspielers steil nach oben in die Weltklasse-Wolkendecke ragte. Kein Wunder, dass er, der sich für den Nachwuchs einsetzt und omnipräsenter Werbeträger des Klubs ist, andere Pläne hatte. Er wollte das, was er kann, auch weitergeben: "Das war mir immer ein großes Anliegen, und das hat mit Rune Dahmke zusammen auf Linksaußen zuletzt auch super geklappt."

Dominik Klein hatte große Erwartungen. An sich und an die Chance, die sich ihm nun ab dem 16. November bieten soll. Dann steigt er wieder voll ins Mannschaftstraining ein, will das Gefühl für das Spiel und das Knie zurückgewinnen und "im Dezember wieder im Kader stehen - endlich". Hoffnung bereiten ihm auch die Erfahrungen anderer Spieler mit ähnlichen Verletzungen: "Spieler kommen nach einem Kreuzbandriss oft sogar noch stärker zurück." Irgendwie sei er darum "schon enttäuscht". Enttäuscht auch, weil ihn die emotionale Bindung an den THW Kiel nicht kaltlässt: "Der THW ist mein Verein."

Auch THW-Geschäftsführer Thorsten Storm betont die großen Verdienste Kleins für den Verein. "Darum möchten wir gerne, dass er nach seiner Verletzung noch ein weiteres Jahr für den THW spielt." Storm sagt aber auch: "Danach planen wir anders, werden auch auf der Linksaußen-Position den Umbruch vollziehen." Zu möglichen Nachfolgern machte Storm keine Angaben. Laut Medienberichten steht der THW kurz davor, sich (spätestens) ab 2017 die Dienste von Raul Santos vom VfL Gummersbach zu sichern. Schon als Storm noch bei den Rhein-Neckar Löwen in der Verantwortung stand, hatte es offenbar Kontakt zu dem heute 23-jährigen Österreicher dominikanischer Herkunft gegeben. Damals hatte Löwen-Coach Gudmundur Gudmundsson dem Isländer Stefan Sigurmannsson den Vorzug gegeben, der 58-malige Nationalspieler war nach einem Probetraining ohne Vertrag wieder abgereist. Heute werben die Löwen Gerüchten zufolge jedoch ebenfalls wieder um Santos.

Dominik Klein solle sich jetzt, so Storm am Dienstag, "in Ruhe entscheiden". Der hatte schon "so manche schlaflose Nacht", fühlt sich fit, will sich im Alter von knapp 32 Jahren nicht mit dem nahenden Karriereende anfreunden: "Wir haben in den letzten Jahren auch als Familie einen großen Aufwand betrieben. Meine Frau Isabell pendelt zwischen Buxtehude und Kiel. Als Familie müssen wir jetzt alle Optionen in Betracht ziehen. Die Situation ist nicht einfach für uns. Alles ist offen."

(Von Tamo Schwarz, aus den Kieler Nachrichten vom 04.11.2015)

 

Mehr zum Thema

Mit dem "sky-goes-REWE"-Cup eröffnet der THW Kiel am Mittwoch, 15. August, in der Kieler Sparkassen-Arena die neue Saison. Nach zwei Jahren Pause feiern die Zebras gemeinsam mit der "weißen Wand" den Beginn der neuen Spielzeit. Der Vorverkauf mit Frühbucher-Rabatt für den "sky-goes-REWE"-Cup startet am Sonnabend, 26. Mai, um 9 Uhr an allen bekannten Vorverkaufsstellen und im...

23.05.2018

München. Handball-Bundestrainer Christian Prokop beginnt schon mehr als ein halbes Jahr vor Beginn der Heim-WM, sein Team auf den Saisonhöhepunkt 2018/19 einzuschwören. Bei einem knapp zweiwöchigen Trip nach Japan im Juni stehen vor allem soziale Maßnahmen im Fokus. "Diese zehn Tage werden für Teambuilding, Zusammenwachsen und Sightseeing genutzt werden", kündigte Prokop an. Dort steht für die...

18.05.2018

Mit einer bunten, abwechslungsreichen und faszinierenden Show wurden am Montat die "Special Olympics 2018" in Kiel eröffnet. Mehr als 8000 Athleten feierten in der Sparkassen-Arena den Beginn der Spiele für Menschen mit geistiger Behinderung. Mittendrin auch zwei Zebras: Rune Dahmke und Steffen Weinhold durften als "Gesichter der Spiele" mit den Special-Olympics-Athleten Christoph Bertow (Unified...

15.05.2018

Seit dem heutigen Montag steht Kiel ganz im Zeichen der Sepcial Olympics: Bis zum 18. Mai werden 4.600 Sportler in Kiel olympisches Flair verbreiten. THW-Linksaußen Rune Dahmke ist eines der "Gesichter der Spiele". Gemeinsam mit seinem Teamkollegen Steffen Weinhold und den Special-Olympics-Athleten Christoph Bertow (Unified Basketball), Michaela Harder (Leichtathletik) und Pierre Petersen...

14.05.2018

Mittwoch, 15. August 2018: Diesen Termin sollten sich THW-Fans bereits jetzt ganz dick im Kalender anstreichen! Mit dem sky-goes-REWE-Cup eröffnet der THW Kiel in der Sparkassen-Arena gemeinsam mit seinen Anhängern die neue Spielzeit. 

11.05.2018

Kiel. Der Wechsel von Andreas Wolff zu Vive Kielce im Sommer 2019 steht längst fest. Immer wieder aber kursierten Gerüchte, dass der Europameister von 2016 schon nach der aktuellen Saison nach Polen wechsle, gleichzeitig wurden immer neue potenzielle Nachfolger gehandelt. Nach der Vertragsverlängerung von Johannes Bitter beim TVB Stuttgart tauchte zuletzt der Name Borko Ristovski im Zusammenhang...

09.05.2018

Er war unter anderem Welthandballer, Champions-League-Sieger, mehrfacher deutscher und spanischer Meister und Pokalsieger, EHF-Cup-Gewinner, Handballer des Jahres in Tschechien und Deutschland, EM- und Champions-League-Torschützenkönig: Filip Jicha ist ohne Zweifel einer der größten Handballer des vergangenen Jahrzehnts. Im Oktober musste der 36-Jährige allerdings seine einzigartige Karriere...

06.05.2018

Der norwegische Nationalspieler Harald Reinkind wechselt im Sommer zum THW Kiel. Der 25-jährige Linkshänder kommt vom Liga-Konkurrenten Rhein-Neckar Löwen und unterschrieb beim Handball-Rekordmeister einen Drei-Jahres-Vertrag bis zum 30. Juni 2021.

27.04.2018