KN: Gegen aggressive Ägypter steht viel auf dem Spiel

Weitere
Montag, 26.01.2015 // 12:21 Uhr

Doha. Die deutsche Handball-Nationalmannschaft hat ihr Endspiel schon heute (16.30 Uhr/Sky): Eine Niederlage im Achtelfinale gegen den fünfmaligen Afrikameister Ägypten, und die souveräne Vorstellung in der Gruppenphase (9:1 Punkte) wäre lediglich ein eher unbedeutendes Kapitel Sportgeschichte. Gewinnt das Team von Dagur Sigurdsson dagegen, spielt es weiter um Medaillen und um das Ticket für Rio 2016. Nur der Weltmeister ist sicher bei den Olympischen Spielen dabei, die Plätze zwei bis sieben berechtigen aber zur Teilnahme an drei Qualifikationsturnieren. "Das ist unser Wunschtraum", sagt Bernhard Bauer, Präsident des Deutschen Handball-Bundes.

Achtelfinal-Gegner ist unangenehm zu spielen

Während sich Gastgeber Katar, Deutschlands möglicher Viertelfinal-Gegner, gestern vor 11500 Zuschauern mit einem 29:27-Sieg gegen Österreich für das Viertelfinale qualifizierte, bereitete Sigurdsson eine Etage tiefer sein Team auf Ägypten vor. Darunter? Die Halle setzt sich unterirdisch auf zwei Ebenen fort. Auf jeder stehen den Teams je zwei Trainingshallen zur Verfügung.

Ägypten, so Sigurdsson, sei für ihn alles andere als ein Wunschgegner. "Sie kommen mit sehr viel Wucht auf die Abwehr, da müssen wir dagegenhalten." Das Team von Marwan Ragab geht auch in der Deckung aggressiv zur Sache. Ein Beleg dafür ist die Fair-Play-Tabelle, auf der die Nordafrikaner mit 37 Zeitstrafen (mehr als sieben pro Spiel) den letzten Platz belegen. "Die Halle wird auch eine Rolle spielen", sagt Sigurdsson. "Die Fans feuern ihre Mannschaften auch bei einem Fünf-Tore-Rückstand noch an, als ginge es um das letzte Tor bei einer Weltmeisterschaft." Der Tabellenvierte der Gruppe C hat sein letztes Vorrundenspiel genutzt, um die erste Garde zu schonen. Ägypten unterlag Island mit 25:28. Island verzichtete auf Aron Palmarsson. Der Mittelmann des THW Kiel soll an einer Gehirnerschütterung leiden.

Ägypten, ein Team ohne einen Europa-Legionär, hatte zuvor mit Siegen gegen Tschechien (27:24) und einem Remis gegen Schweden (25:25) für Schlagzeilen gesorgt. "Wir sind bereit", so Abwehrchef Ibrahim El Masry. "Wir werden Deutschland einen großen Kampf liefern."

(Von Wolf Paarmann, aus den Kieler Nachrichten vom 26.1.2015)

 

Mehr zum Thema

Beim THW Kiel schreiten die Planungen für die kommende Spielzeit voran: Christian Sprenger, derzeit Jugendkoordinator und verantwortlicher Trainer der U23 und der A-Jugend-Bundesligamannschaft des Rekordmeisters, wird ab dem Sommer als Assistenz-Coach des Profi-Teams Filip Jicha unterstützen.

19.02.2019

Große Anerkennung für den THW-Kreisläufer Patrick Wiencek: Der 29-Jährige wurde von den Lesern der Fachzeitschrift "Handballwoche" zu Deutschlands "Handballer des Jahres" gewählt. Bei den Frauen gewann Emily Bölk die traditionsreiche Wahl - beide Nationalspieler erhalten zum ersten Mal überhaupt die Auszeichnung.

04.02.2019

Glückstadt. Niklas Landin musste sich vorkommen, als hätte ihn eine Zeitmaschine verschluckt. Am vergangenen Sonntag kurz nach der Siegerehrung der frisch gebackenen Handball-Weltmeister. Wieder ausgespuckt hatte sie ihn in Glückstadt. Dort stand er kurz nach dem gewonnenen Testspiel gegen den MTV Herzhorn in der Sporthalle Nord zwischen selbstgebackenem Kuchen, Thermoskannen mit Kaffee und...

01.02.2019

Mit leicht verändertem Aufgebot wird die deutsche Handball-Nationalmannschaft an diesem Freitag zum All Star Game der DKB Handball-Bundesliga antreten. 

31.01.2019

Beim EHF-Cup-Qualifikationsspiel gegen Drammen feierte ein ganz besonderer Fanblock seine Premierte: Die Förde Sparkasse, langjähriger Partner des THW Kiel, hatte einen exklusiven Block für Studentinnen und Studenten reserviert. Auch für die kommenden drei Heimspiele der Zebras im EHF-Cup stellt die Förde Sparkasse wieder  jeweils 80 Tickets kostenlos zur Verfügung. Handballbegeisterte Studierende...

31.01.2019

Nach der Weltmeisterschaft in Deutschland und Dänemark ist vor dem Neustart mit dem THW Kiel: Am Mittwoch feierten die "Zebras" das große Wiedersehen nach der WM-Pause. In Glückstadt bestritten sie ein ein vom THW-Partner Provinzial möglich gemachtes Testspiel aus Anlass des 100-jährigen Vereinsjubiläums des MTV Herzhorn. Dabei konnten sich die rund 700 Fans in der Glückstädter Sporthalle...

30.01.2019

Ab sofort haben THW-Fans wieder in Kiel einen Anlaufpunkt für Fragen, Fanartikel und den Ticketservice: In den Räumen der ehemaligen Geschäftsstelle im Ziegelteich 30 ist der THW-Fanservice montags, donnerstags und freitags erreichbar.

30.01.2019

Fotos mit den "Zebras" sind besondere Erinnerungen an THW-Spiele. Jetzt können Fans des Rekordmeisters mit ihren THW-Fotos tolle Preise gewinnen: Die "star Tankstellen", Hauptsponsor und offizieller Auftankpartner des THW Kiel, verlosen unter allen Einsendungen auf der Seite www.star.de/aktionen/halbzeitaktion 6x2 Tickets für das Bundesliga-Heimspiel gegen den SC Magdeburg. Und die Gewinner können...

29.01.2019