KN: In drei Stunden wieder ein Zebra

Weitere
Samstag, 10.10.2015 // 09:55 Uhr

Mannheim. Drei Stunden - so schnell hat sich das Leben von Igor Anic "komplett verändert". So viel Zeit verging zwischen dem Anruf von THW-Geschäftsführer Thorsten Storm am Montagabend bei dem französischen Welt- und Europameister, zu dem Zeitpunkt in Diensten des HBC Nantes, ehe klar war: Der 28-jährige Kreisläufer wird bis zum Saisonende den verletzten Patrick Wiencek ersetzen. Dann ging alles ganz schnell: Via Amsterdam und Frankfurt am Main reiste das 1,96 Meter große Ex-(und-wieder-)Zebra am Mittwoch zu seiner neuen Mannschaft und stand bereits am Abend in Mannheim auf dem Feld.

Weltmeister Igor Anic und seine schnelle Rückkehr zum THW Kiel

Zwischen 2007 und 2010 hatte der Franzose das THW-Trikot getragen und resümierte am Donnerstag glücklich: "Es war super, wieder als Zebra einzulaufen. Ich habe versucht, Lösungen für das Team zu finden - mit Spielern wie Duvnjak und Canellas an deiner Seite ist das nicht schwer."

Über Gummersbach (2010-2012) und Cesson-Rennes (2012-2014) war Anic in Nantes gelandet. Richtig glücklich war er bei dem Klub, der mit Akteuren wie Alberto Entrerrios und Valero Rivera in dieser Saison im EHF-Cup antritt, offenbar nicht. "Ich habe meine Zukunft dort nicht gesehen", sagt Anic. Er zögerte nicht, sagte nach drei Stunden zu, denn: "In Kiel kann ich auf Top-Niveau und in der Champions League spielen. Das ist auch gut für meine Karriere in der Nationalmannschaft." Nach den sieben Gruppen-Hinspielen im November ist Anic auch für die Königsklasse spielberechtigt.

Fast wäre es ein perfektes Comeback in Mannheim geworden, doch Anic, der eine starke Präsenz am Kreis ausstrahlte, scheiterte gleich in seiner ersten Situation frei an Löwen-Keeper Mikael Appelgren (24.). Dennoch ist die Verpflichtung auch für THW-Trainer Alfred Gislason ein echter Glücksfall: "Ich freue mich sehr, dass er da ist. Igor hat es gut gemacht, René Toft Hansen entlastet, später einen Siebenmeter herausgeholt. In den nächsten Wochen müssen wir ihn einbauen. Dann wird er uns helfen." Über die Ablösesumme wurden keine Angaben gemacht. Artig bedankten sich beide Seiten beim HBC Nantes für die "unkomplizierte Abwicklung des Transfers" (Anic).

Anic, dem im Champions-League-Finale 2010 beim Triumph gegen den FC Barcelona als Manndecker von Siarhei Rutenka eine Schlüsselrolle in einer furiosen Aufholjagd zufiel, kehrt mit Ehefrau Anja nach fünf Jahren an die Förde zurück. Allerdings nicht allein, das Paar hat mittlerweile Zuwachs von zwei Söhnen, Zack (2) und Mark (3 Monate), bekommen. "Freunde, Bekannte, Kindergarten - all das lassen wir so plötzlich zurück. Das ist nicht einfach für Anja und die Kinder. Aber ich freue mich auf die Aufgabe." Jetzt gelte es, nach dem Intermezzo in Mannheim in der Heimat möglichst schnell möglichst viel zu organisieren. "Und dann bin ich ab Montag wieder ein Kieler." Anic wird beim THW die Nummer 19 tragen.

(Von Tamo Schwarz, aus den Kieler Nachrichten vom 09.10.2015, Foto: Archiv/Sascha Klahn)

 

Mehr zum Thema

Basel. Die Internationale Handball-Föderation (IHF) hat einen neuen Vermarkter für die weltweiten Medienrechte für die Weltmeisterschaften 2019 bis 2025 gewonnen. Das in Hamburg ansässige Unternehmen Lagardère Sports übernimmt ab sofort den Vertrieb der TV-Verträge unter anderem für die WM im kommenden Jahr in Deutschland und Dänemark. Damit ist das drohende Szenario eines TV-Blackouts vom Tisch.

21.08.2018

Göttingen. Der THW Kiel steht wie erwartet im Achtelfinale des DHB-Pokals. Beim "First Four" in Göttingen - eines von insgesamt 16 Erstrunden-Turnieren setzten sich die Zebras im Halbfinale zunächst am Sonnabend mit 39:23 (19:11) gegen Zweitligist TuSEM Essen durch. Im Finale am Sonntag wartetete Zweitliga-Aufsteiger TSV Bayer Dormagen. Und auch diese Hürde meisterte der Rekord-Pokalsieger mit...

20.08.2018

Handballfans in Gettorf und Umgebung aufgepasst: Am Mittwoch, 22. August, werden gleich drei Zebras zur Autogrammstunde anlässlich der großen Neueröffnung des REWE-Supermarktes in der Süderstraße 4 erwartet. 

20.08.2018

"Wir haben noch eine Menge Arbeit vor uns", hatte THW-Trainer Alfred Gislason am Vortag der "sky-goes-REWE"-Cup-Premiere vor allzu viel Euphorie nach zuletzt zwei Testspiel-Erfolgen gegen Flensburg und den FC Barcelona gewarnt. Der erfahrene Isländer sollte einmal mehr Recht behalten: Der THW Kiel hat die Generalprobe für die am Sonnabend mit dem Pokal-Wochenende in Göttingen beginnende Saison...

15.08.2018

Mit einer guten Atmosphäre und einer großen Portion Optimismus startet der THW Kiel mit dem DHB-Pokal-Erstrundenturnier am Wochenende in die Saison. "Wir wollen uns in der Meisterschaft für die Champions League qualifizieren und in beiden Pokal-Wettbewerben das Final Four erreichen", gab der Sportliche Leiter Viktor Szilagyi die Ziele für die Saison aus. Trainer Alfred Gislason äußerte sich bei...

14.08.2018

Drei Tage nach dem 31:22-Erfolg gegen Flensburg hat der THW Kiel auch das zweite von drei intensiven Testspielen gewonnen: Vor 8056 Zuschauern bei "Helden des Handballs" in der Hamburger Barclaycard-Arena besiegten die "Zebras" im Europa-Duell den spanischen Titelträger FC Barcelona mit 28:24 (15:11). Bester Torschütze der Partie, in der die Kieler über weite Strecken das Geschehen...

12.08.2018

Neumünster. Die neue 6:0-Deckung: läuft wie geschmiert. Die Abläufe im Angriff: sehenswert, jetzt schon. Die Harmonie im Innenblock: frappierend. Der erste Härtetest des THW Kiel am Donnerstagabend in Neumünster gegen die SG Flensburg-Handewitt verlief hervorragend. Die Protagonisten des Handball-Rekordmeisters versuchten nach dem 31:22 (siehe THW-Spielbericht) dennoch, die Euphorie zu bremsen.

11.08.2018

Herzogenaurach. Drei gelbe Reaktionsbälle - also unförmige, beulige Flummis, die widerspenstig in alle Richtungen wollen - prallen vom Boden ab. Vier Hände schießen in die Mitte, fuchteln hektisch ins gelbe Gewusel. Niklas Landin hat in jeder Hand einen, Andreas Wolff greift ins Leere. Mattias Andersson lacht. Der 40-Jährige ist neuer Torwarttrainer beim THW Kiel - und der Schwede holt so manchen...

11.08.2018