KN-Interview mit Patrick Wiencek: "Es tut alles weh"

Weitere
Montag, 02.02.2015 // 12:15 Uhr

Doha. Patrick Wiencek steckte einmal mehr viele Schläge ein. Doch der Kreisläufer des Handballmeisters THW Kiel wollte auch dann noch mitspielen, als Slowenien längst besiegt war. Wolf Paarmann sprach für die Kieler Nachrichten mit dem "Zebra". 

Gegen Kroatien wirkte die Mannschaft leblos, wie erklären Sie sich diesen Leistungsunterschied?

Uns war klar, dass jeder Einzelne gegen Kroatien nicht gut gespielt hatte, darüber mussten wir als Mannschaft gar nicht mehr sprechen. Aber wir wollten unbedingt dieses Spiel gewinnen, und Dagur (Sigurdsson, d. Red.) hat uns noch einmal richtig heiß gemacht.

Was hat den Unterschied ausgemacht? 

Das war einfach ein geiles Spiel von uns. Wir haben hinten dicht gemacht, uns gegenseitig gut geholfen und sind alle noch einmal ans Limit gegangen.

Wie fällt Ihr Turnierfazit aus? 

Wir können mit Platz sieben sehr zufrieden sein, weil wir jetzt noch die Chance haben, nach Rio zu fliegen. Schade, dass wir gegen Katar ausgeschieden sind, aber das Turnier hat ein gutes Ende genommen.

Wie zufrieden waren Sie mit sich?

Gegen Katar hätte ich besser spielen können, aber sonst habe ich meinen Beitrag geleistet – so wie alle.

Über die Mannschaft des Gastgebers wird viel diskutiert, was sagen Sie dazu? 

Sie hat keinen schlechten Handball gespielt, sonst hätte sie nicht das Finale erreicht. Mehr möchte ich zu dem Thema nicht sagen, es sollte sich dazu jeder sein eigenes Bild machen.

Wie fühlen Sie sich gerade? 

Es tut alles weh, aber das ist nach einem so langen Turnier normal. Meine rechte Schulter schmerzt, heute bin ich auch noch auf die linke gefallen und habe mir den rechten Fuß verdreht. Ich hoffe, es sind nur Prellungen. Trotzdem: Ich bin heute sehr glücklich.

Am Ende haben Sie sich trotz der Verletzungen noch einmal einwechseln lassen...

...bei einem solchen Spiel will ich nicht zuschauen.

Sie spielen im Innenblock und am Kreis, denken Sie an Tagen wie diesen nicht, dass Sie lieber eine andere Position hätten wählen sollen?

Nein. Ich stecke ein und teile aus – ich finde das geil.

Wie verbringen Sie die nächsten Tage? 

Alfred (Gislason, THW-Trainer, d. Red.) hat gesagt, dass wir Donnerstag wieder in Kiel sein sollen, weil wir abends ein Spiel haben. Bis dahin freue ich mich jetzt auf die Zeit mit meiner Familie.

(Das Interview führte Wolf Paarmann, aus den Kieler Nachrichten vom 02.02.2015, Foto: Sascha Klahn)

 

 

Mehr zum Thema

Er ist der frischgebackene Bundesliga-Rekordtorschütze des THW Kiel: Rechtsaußen Niclas Ekberg. "Eki" ist zu Gast in der 14. Folge von "Auf der Platte - der THW Kiel-Podcast" bei RADIO BOB!, die am 15.Oktober erschienen ist. Der sympathische Schwede spricht mit THW-Hallenmoderator Maschine, BOB!-Reporterin Laura Schallenberg und THW-Linksaußen Rune Dahmke über deutsch-schwedische Vorurteile, die...

16.10.2021

Er ist die Nummer eins der Zebras und ist amtierender Welthandballer: Niklas Landin. Zu Gast in der neuen Folge von "Auf der Platte - der THW Kiel-Podcast" bei RADIO BOB! spricht der Torhüter mit THW-Hallenmoderator Maschine, BOB-Reporterin Laura Schallenberg und THW-Linksaußen Rune Dahmke über sein Mindset auf der Platte und wie er mit schlechten Tagen umgeht. Die Folge hören kann man unter...

06.10.2021

Nach vielen Monaten Lockdown-Tristesse in Kiel geht es am kommenden Sonntag richtig rund in der Landeshauptstadt. Denn neben dem Heimspiel des THW Kiel gegen GWD Minden, das um 16 Uhr in der Wunderino Arena angepfiffen wird (Tickets in der THW-FANWELT und unter www.thw-tickets.de) werden zum Kiel.Lauf rund 10.000 Läufer im Zentrum der Stadt erwartet. Zum Super-Sport-Sonntag in Kiel gesellt sich...

30.09.2021

Seit der Rückkehr der "weißen Wand" sind die Heimspiele des THW Kiel in der LIQUI MOLY Handball-Bundesliga und in der EHF Champions League wieder echte Handball-Spektakel in einer fantastischen Atmosphäre. Nach der neuen Landesverordnung ist die Normalität beinahe schon wieder Realität. Damit der Besuch nach 3-G-Regelung in der Wunderino Arena möglichst entspannt und sicher vonstattengeht, hat der...

30.09.2021

Ab Sommer 2022 wird ein tschechischer Nationalspieler neben Niklas Landin das Tor des THW Kiel hüten: Tomas Mrkva, der aktuell beim Bergischen HC in der LIQUI MOLY Handball-Bundesliga spielt, unterzeichnete beim deutschen Handball-Rekordmeister einen Zwei-Jahres-Vertrag.

27.09.2021

Ab dem Heimspiel gegen Elverum Handball in der EHF Champions League am kommenden Mittwoch, 22. September (20:45 Uhr, Tickets), können neben Geimpften und Genesenen auch wieder Besucher mit tagesaktuellem, negativen Test einer anerkannten Teststelle die Heimspiele des THW Kiel in der Wunderino Arena live erleben. Auch Kinder müssen einen Test vorlegen. Möglich macht diese Lockerung zum bisherigen...

20.09.2021

Generell gilt für die Zulassung von Zuschauern bei den Heimspielen des THW Kiel in der EHF Champions League und in der LIQUI MOLY Handball-Bundesliga weiterhin die 2-G-Regel. Kinder unter 12 Jahren, denen bisher noch kein Impfangebot unterbreitet worden ist, können ab Sonntag, 19. September, wieder mit ihren Begleitpersonen auf dem "eigenen Platz" in der Wunderino Arena sitzen. Die Kinder-Area...

14.09.2021

Mitreißend. Authentisch. Nahbar. Das sind die Handballer des THW Kiel. Die Bodenständigkeit, die sich die Stars des Handball-Rekordmeisters trotz aller Erfolge erhalten haben, und den Willen, gemeinsam als Mannschaft viel zu erreichen, werden die Zebras zukünftig auch außerhalb der großen Handball-Arenen elegant zum Ausdruck bringen: Walbusch, Traditionsunternehmen aus Solingen, wird neuer...

13.09.2021