KN-Interview: Wir sind auch künftig gut aufgestellt

Weitere
Mittwoch, 27.05.2015 // 10:17 Uhr

Kiel. Im Interview mit den Kieler Nachrichten spricht Thorsten Storm, Manager des Handballmeisters THW Kiel, über die Zukunft des Vereins nach dem unmittelbar bevorstehenden Abschied seines Hauptsponsors Provinzial.

Herr Storm, nach Informationen dieser Zeitung haben Sie sich am Rande des Testspiels gegen Besiktas Istanbul mit Vertretern von Turkish Airlines getroffen. Wie erfolgreich waren die Verhandlungen?

Wir haben das spielfreie Wochenende nicht nur zu einem Test gegen einen Champions-League-Teilnehmer genutzt, sondern auch für eine Teambuilding-Maßnahme. Es war für uns der gemeinsame Start in die heiße Endphase.

 

Im Juni wird die Provinzial sich als Hauptsponsor zurückziehen und eine Lücke von angeblich einer halben Million Euro hinterlassen. Wie zuversichtlich sind Sie, diese schließen zu können?

Die hier kolportierten Zahlenspiele entsprechen nicht der Realität. Es ist schon länger bekannt, dass sich die Provinzial als Hauptsponsor zurückziehen wird. Wir freuen uns sehr darüber, dass sie gerade ihr Engagement beim THW um drei Jahre verlängert hat. Diese Partnerschaft hat eine lange Tradition und ist wie eine gute Freundschaft. Fakt ist, dass wir bereits heute durch die Akquise von einigen neuen Partnern für die kommende Saison auch künftig sehr gut aufgestellt sein werden.

 

Der THW Kiel hat sich immer damit gerühmt, dass seine Sponsoren aus der Region stammen. So überstand er die Finanzkrise relativ unbeschadet. Ist dieses Modell noch zeitgemäß?

Der THW ist stolz auf jeden seiner Sponsoren und Partner. Für die großartige Unterstützung aus der Region sind wir sehr dankbar. Insgesamt kann der Handball in Deutschland sich gerade auf seine regionalen Partner verlassen. Aber der Blick über den Tellerrand hinaus ist sehr wichtig und hat noch keinem geschadet.

 

Mit dem Fußball-Drittligisten Holstein Kiel ist ein ernsthafter Konkurrent um die regionalen Sponsoren auf dem Markt. Wie spürbar ist das?

Im Sport lebt man mit Konkurrenz. Auf allen Ebenen. Ich denke, beide Klubs haben ihre Rolle, die sie jeder für sich sehr gut ausfüllen. Und ganz gewiss können beide vor allem sehr viel gemeinsam in unserer Region für Kiel erreichen.

 

Beim "Final4" in Köln sind neben dem THW mit Veszprem, Barcelona und Kielce Vereine, die vom Staat, einem reichen Verein oder einem potenten Mäzen unterstützt werden - wie lang kann der THW mit solchen Klubs mithalten?

Es bleibt eines unserer Ziele, die Champions League zu gewinnen. Und wir werden alles Mögliche dafür tun, um unsere Ziele zu erreichen.

 

Rasmus Lauge (Flensburg) und Aron Palmarsson (Veszprem) verlassen den Verein. Bislang hat der THW mit Christian Dissinger (TuS N-Lübbecke) nur einen Perspektivspieler verpflichtet. Die siebte Position im Rückraum soll ein Nachwuchsspieler bekommen. Ist der THW damit international konkurrenzfähig?

Davon gehen Alfred Gislason (THW-Trainer, d. Red.) und ich aus. Ich wundere mich, dass dem THW immer wieder vorgeworfen wird, nichts für die Entwicklung junger, deutscher Spieler zu tun. Und wenn wir uns dafür entscheiden, wird allerorten die Konkurrenzfähigkeit in Frage gestellt und nach Weltstars gerufen. Das ist paradox.

 

Sie haben kürzlich Mikkel Hansen von Paris St.-Germain als "interessanten Spieler" bezeichnet. Angeblich verdient er 50 000 Euro netto im Monat. Wie realistisch ist es, dass der THW solche Gehälter bezahlt?

Die Spieler, die wir verpflichten, sollten in unser Gefüge passen. Auf und außerhalb der Platte.

(Das Interview führte Wolf Paarmann, aus den Kieler Nachrichten vom 27.05.2015)

 

Mehr zum Thema

Mit 38 Jahren ist er das erfahrenste Zebra: Pavel Horák. Der tschechische "Wikinger", der den Tag stets mit einer Einheit Yoga beginnt,  ist zu Gast in Folge acht von „Auf der Platte – der THW Kiel-Podcast“ bei RADIO BOB!, die unter www.radiobob.de/thw-kiel, bei Spotify und iTunes zu hören ist. Mit THW-Hallenmoderator Maschine, BOB-Reporterin Laura Schallenberg und THW-Linksaußen Rune Dahmke...

11.06.2021

Die Wetter-Vorhersagen sind günstig, Zuschauer sind willkommen: Vom 11. bis 13. Juni findet beim THW-Partner Ostsee Ressort Damp der Auftakt zur Beach-Handball-Saison 2021 in Deutschland statt. Die Damp Beach Open 2021 locken mit Spitzensport am Strand, denn mit dabei in Damp sind die Top-Teams der deutschen Beach-Handball-Szene.

11.06.2021

Für Niclas Ekberg ist die Saison in der LIQUI MOLY Handball-Bundesliga beendet: Der Top-Torschütze des amtierenden Champions-League-Siegers zog sich bei der Niederlage am Dienstagabend in Magdeburg einen Innenbandriss im rechten Knie zu. Dies ergab eine eingehende Untersuchung am Mittwoch bei Mannschaftsarzt Dr. Frank Pries im Mare Klinikum. 

09.06.2021

Profi-Handballer Pavel Horak trägt noch ein weiteres Jahr das THW-Trikot mit der Nummer 28: Der tschechische Rückraumspieler hat seinen Vertrag beim amtierenden Champions-League-Sieger aus Kiel bis zum 30. Juni 2022 verlängert.

02.06.2021

"Vor uns steht eine Woche, die richtig wichtig für den gesamten Verein ist", hat THW-Trainer Filip Jicha angesichts des REWE Final4, bei dem der THW Kiel im DHB-Pokal-Halbfinale am Donnerstag auf den TBV Lemgo Lippe trifft, festgestellt. Das gilt natürlich auch für die besten Fans der Welt - für alle, die Schwarz-Weiß im Herzen sind, startet am Dienstag, 1. Juni, der große Rabatt-Countdown auf...

31.05.2021

[WERBUNG] Für den jungen Patrick Wiencek gab es zwei Karriere-Optionen: Handballer oder Handwerker. Sein Geld verdient der Nationalspieler inzwischen als Kreisläufer beim THW Kiel. Aber auch der Handwerker in ihm ist geblieben. Ein Gespräch abseits des Handballs - und das gute Gefühl, etwas Schönes selbst geschaffen zu haben.

28.05.2021

Seit Oktober letzten Jahres müssen die Zebras bei ihren Heimspielen auf die Motivationsrufe ihrer Fans verzichten, doch das könnte sich bald ändern. In einer Sonderfolge von "Auf der Platte - der THW Kiel-Podcast" bei RADIO BOB!, die am 28. Mai unter www.radiobob.de/thw-kiel, bei Spotify und iTunes erscheint, verrät der THW-Geschäftsführer Viktor Szilágyi BOB-Hallensprecher Maschine und...

27.05.2021

In der Vorbereitung zog er sich einen Kreuzbandriss zu und musste operiert werden. Nun kämpft er sich zurück auf die Platte: THW-Rückraumspieler Nikola Bilyk. In der sechsten Folge von "Auf der Platte - der THW Kiel Podcast" bei RADIO BOB!, die jetzt unter www.radiobob.de/thw-kiel, bei Spotify und iTunes erschienen ist, spricht der 24-jährige Rückraumspieler mit  BOB-Moderatorin und THW-Reporterin...

14.05.2021