KN: Kieler Zebra Wiencek hofft auf Remis in Duisburg

Weitere
Samstag, 16.05.2015 // 08:30 Uhr

Seit Juni 2012 ist Handball-Nationalspieler Patrick Wiencek ein Kieler Zebra, in der laufenden Saison hat er mit Betreuer Michael Menzel schon einige Heimspiele des Fußball-Drittligisten KSV Holstein besucht. Doch das turbulente Schicksal seines Stammvereins, des MSV Duisburg, verfolgt er inzwischen nur noch per Liveticker oder vor dem Fernsehschirm mit.

"Holstein spielt richtig coolen Fußball"

"Immer wenn Kiel gegen Duisburg spielt, sind wir in der Champions League unterwegs", sagt der THW-Kreisläufer. Auch diesmal wird der gebürtige Duisburger, der schon als kleiner Junge im MSV-Fanblock stand, dieses Duell nicht im Stadion miterleben können. "Morgen Vormittag trainieren wir, aber ich schaue mir ganz bestimmt die Liveübertragung an", sagt der Nationalspieler. "Ich hoffe auf ein Remis", so der 25-Jährige, dessen Herz "ein bisschen mehr" für den MSV schlägt. "Aber ich fühle mich in beiden Lagern wohl. Holstein hat eine sehr sympathische Mannschaft und spielt einen richtig coolen Fußball." Er rechne damit, dass beide den Aufstieg schaffen werden. "Beide sind gerade richtig gut drauf, da müssen sie auch vor der Relegation keine Angst haben." Er sei zuversichtlich, dass die Störche und sein MSV auch auf dem Umweg ihr Ziel erreichen.

Kiel in der Relegation gegen St. Pauli - darüber würde sich Wiencek freuen. "Das wären zwei richtig schöne Spiele." Kiel, so der 25-Jährige weiter, würde ein Fußball-Zweitligist gut zu Gesicht stehen. "Als Konkurrenz sehe ich Holstein nicht, sondern eher als Bereicherung. Wir profitieren voneinander." Die Kieler könnten seiner Meinung nach ein wenig Abwechslung im Sportangebot der Stadt ganz gut vertragen. Auch er würde sich darüber freuen, dann Zweitliga-Fußball vor seiner Haustür sehen zu können. "Raffi (Steffen Weinhold, d. Red.) kommt bestimmt mit, wenn Greuther Fürth im Stadion ist." Der andere deutsche Nationalspieler in Diensten des THW Kiel ist in Fürth geboren, sein Herz schlägt für die Greuther. Spielen die Franken in Hamburg, sitzt Weinhold mit dem Flensburger Jacob Heinl (Pauli-Fan) im Trikot auf der Tribüne. Gut möglich, dass die beiden Zebras, die am 5. Juni erstmals gemeinsam deutscher Handball-Meister werden wollen, in den Tagen zuvor noch einmal Gegner sein werden: Dann, wenn Holstein Kiel vor dem MSV ins Ziel einläuft, und die Duisburger in der Relegation auf Fürth treffen.

(Von Wolf Paarmann, aus den Kieler Nachrichten vom 15.05.2015)

 

Mehr zum Thema

München. Handball-Bundestrainer Christian Prokop beginnt schon mehr als ein halbes Jahr vor Beginn der Heim-WM, sein Team auf den Saisonhöhepunkt 2018/19 einzuschwören. Bei einem knapp zweiwöchigen Trip nach Japan im Juni stehen vor allem soziale Maßnahmen im Fokus. "Diese zehn Tage werden für Teambuilding, Zusammenwachsen und Sightseeing genutzt werden", kündigte Prokop an. Dort steht für die...

18.05.2018

Mit einer bunten, abwechslungsreichen und faszinierenden Show wurden am Montat die "Special Olympics 2018" in Kiel eröffnet. Mehr als 8000 Athleten feierten in der Sparkassen-Arena den Beginn der Spiele für Menschen mit geistiger Behinderung. Mittendrin auch zwei Zebras: Rune Dahmke und Steffen Weinhold durften als "Gesichter der Spiele" mit den Special-Olympics-Athleten Christoph Bertow (Unified...

15.05.2018

Seit dem heutigen Montag steht Kiel ganz im Zeichen der Sepcial Olympics: Bis zum 18. Mai werden 4.600 Sportler in Kiel olympisches Flair verbreiten. THW-Linksaußen Rune Dahmke ist eines der "Gesichter der Spiele". Gemeinsam mit seinem Teamkollegen Steffen Weinhold und den Special-Olympics-Athleten Christoph Bertow (Unified Basketball), Michaela Harder (Leichtathletik) und Pierre Petersen...

14.05.2018

Mittwoch, 15. August 2018: Diesen Termin sollten sich THW-Fans bereits jetzt ganz dick im Kalender anstreichen! Mit dem sky-goes-REWE-Cup eröffnet der THW Kiel in der Sparkassen-Arena gemeinsam mit seinen Anhängern die neue Spielzeit. 

11.05.2018

Kiel. Der Wechsel von Andreas Wolff zu Vive Kielce im Sommer 2019 steht längst fest. Immer wieder aber kursierten Gerüchte, dass der Europameister von 2016 schon nach der aktuellen Saison nach Polen wechsle, gleichzeitig wurden immer neue potenzielle Nachfolger gehandelt. Nach der Vertragsverlängerung von Johannes Bitter beim TVB Stuttgart tauchte zuletzt der Name Borko Ristovski im Zusammenhang...

09.05.2018

Er war unter anderem Welthandballer, Champions-League-Sieger, mehrfacher deutscher und spanischer Meister und Pokalsieger, EHF-Cup-Gewinner, Handballer des Jahres in Tschechien und Deutschland, EM- und Champions-League-Torschützenkönig: Filip Jicha ist ohne Zweifel einer der größten Handballer des vergangenen Jahrzehnts. Im Oktober musste der 36-Jährige allerdings seine einzigartige Karriere...

06.05.2018

Der norwegische Nationalspieler Harald Reinkind wechselt im Sommer zum THW Kiel. Der 25-jährige Linkshänder kommt vom Liga-Konkurrenten Rhein-Neckar Löwen und unterschrieb beim Handball-Rekordmeister einen Drei-Jahres-Vertrag bis zum 30. Juni 2021.

27.04.2018

Linksaußen Raul Santos wird den THW Kiel am Saisonende verlassen. Der 25-jährige Österreicher und der deutsche Handball-Rekordmeister einigten sich auf eine vorzeitige Auflösung des ursprünglich bis zum 30. Juni 2019 datierten Vertrags. Santos, der bislang 60 Einsätze für die Zebras absolvierte, wird künftig für den Liga-Konkurrenten SC DHfK Leipzig auf Torejagd gehen.

26.04.2018