KN: Moustafa-Aussage verärgert ARD/ZDF

Weitere
Donnerstag, 22.01.2015 // 14:36 Uhr

Unterföhring. Auch nach den Erfolgen der deutschen Handballer bei der WM wird es keine Live-Übertragungen im frei empfangbaren Fernsehen geben. Das sagte Sky-Sport-Vorstand Carsten Schmidt gestern. Der Pay-TV-Sender zeigt die wichtigsten der 88-WM-Spiele verschlüsselt für seine knapp vier Millionen Kunden, darunter die Begegnungen der deutschen Mannschaft. 50 Partien spielt der Sender kostenfrei im Internet ab.

"Zu niedriges Gebot"

"Überlegungen, an der Struktur der erworbenen Rechte etwas zu ändern, gibt es bei uns nicht", betonte Schmidt. "Wir haben die Live-Rechte erworben, nachdem vonseiten des Rechtegebers mit den öffentlich-rechtlichen Sendern keine Einigung zustande gekommen ist. Nun freuen wir uns über die Erfolge der Mannschaft und über das große Interesse unserer Abonnenten an den Übertragungen."

ARD und ZDF waren im Dezember aus den Verhandlungen ausgestiegen, weil aus ihrer Sicht die Forderungen nach einer Verschlüsselung der Satelliten-Übertragungen nicht zu erfüllen waren. Rechteinhaber ist das Al-Jazeera-Tochterunternehmen beIN Sports.

Der Präsident des Handball-Weltverbandes IHF hat den beiden öffentlich-rechtlichen Sendern die Schuld an den geplatzten Verhandlungen gegeben. "ARD und ZDF haben ein zu niedriges Gebot abgegeben, das noch unter dem der WM 2011 lag", sagte Hassan Moustafa der "Sport Bild". "Da wollte der Rechteinhaber beIN Sports mehr. Das ist völlig legitim."

Die Sender weisen das zurück. "Das ist eine Frechheit, da kann ich nur den Kopf schütteln", sagte ZDF-Sportchef Dieter Gruschwitz. Der IHF-Präsident habe das Angebot als "in Ordnung" bezeichnet, berichtete Gruschwitz. Außerdem habe der Rechteinhaber "mit keiner Silbe über die finanzielle Seite des Angebots gesprochen". ARD-Sportkoordinator Axel Balkausky hatte mehrfach erklärt, dass mit dem Rechteinhaber nicht über Geld verhandelt worden sei. "Der Rechteinhaber hat nie über die finanzielle Seite mit uns gesprochen. Herr Moustafa irrt, wenn er meint, daran sei die Übertragung gescheitert", sagte Balkausky.

ARD und ZDF waren im Dezember aus den Verhandlungen ausgestiegen, weil aus ihrer Sicht die Forderungen nach einer Verschlüsselung der Satelliten-Übertragungen nicht zu erfüllen waren. Dass Sky seine Rechte nur für seine Kunden nutze und das DHB-Team nicht im Free-TV zeige, sei „ein normaler Prozess“, sagte der ZDF-Sportchef: "Ich respektiere die Entscheidung von Sky."

(Aus den Kieler Nachrichten vom 22.01.2014)

 

Mehr zum Thema

Beim THW Kiel schreiten die Planungen für die kommende Spielzeit voran: Christian Sprenger, derzeit Jugendkoordinator und verantwortlicher Trainer der U23 und der A-Jugend-Bundesligamannschaft des Rekordmeisters, wird ab dem Sommer als Assistenz-Coach des Profi-Teams Filip Jicha unterstützen.

19.02.2019

Große Anerkennung für den THW-Kreisläufer Patrick Wiencek: Der 29-Jährige wurde von den Lesern der Fachzeitschrift "Handballwoche" zu Deutschlands "Handballer des Jahres" gewählt. Bei den Frauen gewann Emily Bölk die traditionsreiche Wahl - beide Nationalspieler erhalten zum ersten Mal überhaupt die Auszeichnung.

04.02.2019

Glückstadt. Niklas Landin musste sich vorkommen, als hätte ihn eine Zeitmaschine verschluckt. Am vergangenen Sonntag kurz nach der Siegerehrung der frisch gebackenen Handball-Weltmeister. Wieder ausgespuckt hatte sie ihn in Glückstadt. Dort stand er kurz nach dem gewonnenen Testspiel gegen den MTV Herzhorn in der Sporthalle Nord zwischen selbstgebackenem Kuchen, Thermoskannen mit Kaffee und...

01.02.2019

Mit leicht verändertem Aufgebot wird die deutsche Handball-Nationalmannschaft an diesem Freitag zum All Star Game der DKB Handball-Bundesliga antreten. 

31.01.2019

Beim EHF-Cup-Qualifikationsspiel gegen Drammen feierte ein ganz besonderer Fanblock seine Premierte: Die Förde Sparkasse, langjähriger Partner des THW Kiel, hatte einen exklusiven Block für Studentinnen und Studenten reserviert. Auch für die kommenden drei Heimspiele der Zebras im EHF-Cup stellt die Förde Sparkasse wieder  jeweils 80 Tickets kostenlos zur Verfügung. Handballbegeisterte Studierende...

31.01.2019

Nach der Weltmeisterschaft in Deutschland und Dänemark ist vor dem Neustart mit dem THW Kiel: Am Mittwoch feierten die "Zebras" das große Wiedersehen nach der WM-Pause. In Glückstadt bestritten sie ein ein vom THW-Partner Provinzial möglich gemachtes Testspiel aus Anlass des 100-jährigen Vereinsjubiläums des MTV Herzhorn. Dabei konnten sich die rund 700 Fans in der Glückstädter Sporthalle...

30.01.2019

Ab sofort haben THW-Fans wieder in Kiel einen Anlaufpunkt für Fragen, Fanartikel und den Ticketservice: In den Räumen der ehemaligen Geschäftsstelle im Ziegelteich 30 ist der THW-Fanservice montags, donnerstags und freitags erreichbar.

30.01.2019

Fotos mit den "Zebras" sind besondere Erinnerungen an THW-Spiele. Jetzt können Fans des Rekordmeisters mit ihren THW-Fotos tolle Preise gewinnen: Die "star Tankstellen", Hauptsponsor und offizieller Auftankpartner des THW Kiel, verlosen unter allen Einsendungen auf der Seite www.star.de/aktionen/halbzeitaktion 6x2 Tickets für das Bundesliga-Heimspiel gegen den SC Magdeburg. Und die Gewinner können...

29.01.2019