KN: Patrekur Johanesson: "Katar wird Weltmeister"

Weitere
Dienstag, 27.01.2015 // 08:45 Uhr

Doha. Im Achtelfinale gegen Katar war Österreich die deutlich bessere Mannschaft, doch am Ende feierte am Sonntagabend der Gastgeber überschwänglich einen 29:27 (13:14)-Sieg. Warum? Im Lager der Besiegten war der Grund schnell gefunden. "Ich habe den Schiedsrichtern gesagt, dass sie bisher die Besten des Turniers gewesen sind", sagte Torhüter Thomas Bauer vom TBV Lemgo, "und in den letzten fünf Minuten unseres Spiels das Gegenteil".

Dass das kroatische Gespann Boris Milosevic/Matija Gubica zunehmend seltsam pfeifen durfte, hatte das Team um Kapitän Viktor Szilagyi (Bergischer HC) sich allerdings auch selbst zuzuschreiben. Allein Raul Santos hätte für eine möglicherweise vorentscheidende Pausenführung sorgen können. Doch der pfeilschnelle Linksaußen des Bundesligisten VfL Gummersbach hatte eine erschreckende Erfolgsquote von 25 Prozent (acht Würfe/zwei Tore).

Nach dem Seitenwechsel, so das kollektive Gefühl der Österreicher, lag das erstmalige Erreichen eines WM-Viertelfinals nicht mehr in ihren Händen. "Ich habe noch nie so viele Offensivfouls in einer Halbzeit erlebt wie in dieser", sagte Szilagyi. "Wir konnten unser gewohntes Spiel im Rückraum nicht mehr aufziehen und haben schließlich den Mut verloren." Vielleicht müsse man das in einem solchen Spiel erwarten, er könne es aber nur sehr schwer akzeptieren. "Wir werden dieses Spiel in Ruhe analysieren", sagte Szilagyi. Ob er sich das Video auch noch einmal ansehen werde? "Eher nicht." Für den genialen Mittelmann war das 195. Länderspiel mit hoher Wahrscheinlichkeit sein letztes.

Er wolle sich dazu aber nicht unmittelbar nach einem solchen Spiel äußern, sagte der 36-Jährige, der 2007 mit dem THW Kiel die Champions League gewann. "Ich werde mich erst einmal in Ruhe mit meiner Familie besprechen und dann meine Entscheidung dem Teamchef mitteilen." Mit dem Achtelfinal-Aus verpassten die Österreicher auch die Qualifikation für die Olympischen Spiele in Rio. Für sie, das war im Bauch der mit 11500 Zuschauern gefüllten Lusail-Arena zu spüren, zerplatzte ein großer Traum. Auch Trainer Patrekur Johanesson hatte große Probleme, in der Pressekonferenz die Fassung zu bewahren. Er wolle sich nicht zu den Schiedsrichter äußern, sagte der Isländer. Dann tat er es doch: "Ich glaube, Katar wird Weltmeister."

(Von Wolf Paarmann, aus den Kieler Nachrichten vom 27.01.2015)

 

Mehr zum Thema

Große Anerkennung für den THW-Kreisläufer Patrick Wiencek: Der 29-Jährige wurde von den Lesern der Fachzeitschrift "Handballwoche" zu Deutschlands "Handballer des Jahres" gewählt. Bei den Frauen gewann Emily Bölk die traditionsreiche Wahl - beide Nationalspieler erhalten zum ersten Mal überhaupt die Auszeichnung.

04.02.2019

Glückstadt. Niklas Landin musste sich vorkommen, als hätte ihn eine Zeitmaschine verschluckt. Am vergangenen Sonntag kurz nach der Siegerehrung der frisch gebackenen Handball-Weltmeister. Wieder ausgespuckt hatte sie ihn in Glückstadt. Dort stand er kurz nach dem gewonnenen Testspiel gegen den MTV Herzhorn in der Sporthalle Nord zwischen selbstgebackenem Kuchen, Thermoskannen mit Kaffee und...

01.02.2019

Mit leicht verändertem Aufgebot wird die deutsche Handball-Nationalmannschaft an diesem Freitag zum All Star Game der DKB Handball-Bundesliga antreten. 

31.01.2019

Beim EHF-Cup-Qualifikationsspiel gegen Drammen feierte ein ganz besonderer Fanblock seine Premierte: Die Förde Sparkasse, langjähriger Partner des THW Kiel, hatte einen exklusiven Block für Studentinnen und Studenten reserviert. Auch für die kommenden drei Heimspiele der Zebras im EHF-Cup stellt die Förde Sparkasse wieder  jeweils 80 Tickets kostenlos zur Verfügung. Handballbegeisterte Studierende...

31.01.2019

Nach der Weltmeisterschaft in Deutschland und Dänemark ist vor dem Neustart mit dem THW Kiel: Am Mittwoch feierten die "Zebras" das große Wiedersehen nach der WM-Pause. In Glückstadt bestritten sie ein ein vom THW-Partner Provinzial möglich gemachtes Testspiel aus Anlass des 100-jährigen Vereinsjubiläums des MTV Herzhorn. Dabei konnten sich die rund 700 Fans in der Glückstädter Sporthalle...

30.01.2019

Ab sofort haben THW-Fans wieder in Kiel einen Anlaufpunkt für Fragen, Fanartikel und den Ticketservice: In den Räumen der ehemaligen Geschäftsstelle im Ziegelteich 30 ist der THW-Fanservice montags, donnerstags und freitags erreichbar.

30.01.2019

Fotos mit den "Zebras" sind besondere Erinnerungen an THW-Spiele. Jetzt können Fans des Rekordmeisters mit ihren THW-Fotos tolle Preise gewinnen: Die "star Tankstellen", Hauptsponsor und offizieller Auftankpartner des THW Kiel, verlosen unter allen Einsendungen auf der Seite www.star.de/aktionen/halbzeitaktion 6x2 Tickets für das Bundesliga-Heimspiel gegen den SC Magdeburg. Und die Gewinner können...

29.01.2019

Kiel hat zwei neue Weltmeister: Am Sonntagabend gewannen Niklas und Magnus Landin vom THW Kiel mit Dänemark souverän den Titel. In einem einseitigen Finale hatte Norwegen, mit dem Kieler Harald Reinkind, gegen entschlossene Dänen in deren Heimhalle in Herning nicht den Hauch einer Chance. Bereits zur Pause hatten die abwehrstarken Dänen, angefeuert von 15.000 enthusiastischen Fans - darunter...

27.01.2019