KN: So sehen Handball-Sieger aus

Weitere
Freitag, 20.02.2015 // 10:33 Uhr

Kiel. Woher hat Hein Daddel seinen Namen? Und was essen die THW-Spieler eigentlich, bevor sie sich auf ihr Spiel am Abend vorbereiten? Diese Fragen können die Schüler der Klasse 4b der Grundschule Kiel-Holtenau sofort beantworten. Sie sind die Gewinner der ersten Schultour XXL des THW Kiel und durften einen Vormittag lang hinter die Kulissen der erfolgreichen Handballmannschaft gucken.

Klasse 4d aus Kiel-Holtenau gewann THW-Schultour XXL und durfte hinter die Kulissen blicken

Schon die Fahrt zur Sparkassen-Arena ist ein großes Abenteuer. Im THW-Mannschaftsbus reisen die 19 Viertklässler mit ihrer Lehrerin Kerstin Münstermann-Schuchardt an. "Die Kinder waren bis zur Abfahrt so aufgeregt, dass wir gar keinen Unterricht machen konnten", verrät sie. In der Klasse gibt es viele Handballspieler und einige waren schon mal bei einem Spiel des THW dabei. Doch mit Pressesprecher und "Hallendino" Christian Robohm geht es an diesem Morgen durch den Spielereingang in die legendäre Halle. Nuria, Leni, Lilly und Nighisti hüpfen vor Aufregung von einem Bein auf das andere, während Robohm erzählt, dass die Spieler etwa zwei Stunden vor der Partie ankommen werden und dann Kaffee trinken und vor allen Dingen Kuchen essen, bevor es in die Umkleidekabine geht.

"Das ist aber eng hier", ruft Matti, während er durch den langen Gang zu den Umkleidekabinen rennt. Dorthin dürfen eigentlich nur die Spieler und ausnahmsweise die munter plappernden Schüler der 4b. In der extra geschmückten Umkleidekabine wartet schon Hein Daddel auf die Kinder und die haben zu diesem Zeitpunkt bereits eine Menge Fragen im Kopf.

"Welche Schuhgröße hast du?", "Wohnst du hier?", "Bist du schon mal von der Massageliege gefallen?" und "Ziehst du mal dein Kostüm aus?" rufen sie durcheinander. Schnell ist geklärt, dass der 16-jährige Hein Daddel, der seinen Namen von dem legendären Spieler Hein Dahlinger hat, mindesten Schuhgröße 50 hat und sein Kostüm auf keinen Fall ausziehe. Dafür zeigt er noch seine Kabine und lässt die Frage, ob er dort wohne offen.

"Ey, die ist aber echt Luxus!" brüllt ein Kind aus der Masse bevor die ganze Schulcrew samt Maskottchen auf dem Spielfeld einläuft, das gerade für die Champions League Partie gegen HC Meshov Brest vorbereitet wird. Die Schüler kuscheln sich in die bequemen Sitze der Auswechselbank, als zwei junge Männer mit Sonnenbrillen auf der Stirn das Spielfeld betreten. Es sind die Schiedsrichter der Begegnung am Abend. Sie kommen aus Serbien. Einer von ihnen ist selbst Grundschullehrer und kommt mit den Schülern ins Gespräch. Solche Aktionen seien eine gute Sache, denn sie würden die beste Werbung für den Sport sein, erklärt Aleksandar Pandzic und unterschreibt auf den T-Shirts der Kids. Beim Rundgang durch die Halle lernen die Schüler, dass das Gebäude einst eine Flugzeuggarage auf Sylt war und dann betreten die Handballer aus Brest die Spielfläche. Sie wollen noch ein wenig trainieren.

Nun sind die Schüler gar nicht mehr aus der Sparkassenarena wegzubekommen. "Wollen wir weiter gehen?", fragt der Pressesprecher. "Nein!" sind sich die Schüler einig. Dann rufen sie im Chor "Hallo Brest!" und die Spieler auf dem Feld halten inne, lachen und winken den Kindern zu.

"Das ist noch viel besser, als ich es mir vorgestellt habe", sagt Finn. Der genau wie seine Mitschüler auf am Abend beim Spiel dabei sein wird. Ein unvergessliches Erlebnis, finden nicht nur Schüler und Lehrer. Auch Stefan Klos von der Förde Sparkasse, die die Aktion unterstützt, und die Organisatoren vom THW versprechen, dass es auch im kommenden Jahr eine Schultour XXL geben wird.

(Von Sonja Paar, aus den Kieler Nachrichten vom 20.02.2015)

 

Mehr zum Thema

Ein TV-Blackout bei der anstehenden Handball-Weltmeisterschaft in Deutschland und Dänemark ist vom Tisch - darüber hinaus können sich die Handball-Fans jetzt erst einmal entspannt zurücklehnen: Bis einschließlich der Weltmeisterschaft 2025 werden "Das Erste" und das ZDF live von den Spielen der deutschen Handball-Nationalmanschaft berichten. Das gaben beide Sender am Montag bekannt. Somit werden...

22.10.2018

Die Vorfreude auf die Heim-Weltmeisterschaft 2019 steigt bei den Handball-Fans von Tag zu Tag: Am Sonntag zeigen der THW Kiel und seine Fans ihre Begeisterung für das Turnier der Superlative: Beim Heimspiel gegen den VfL Gummersbach ist die WM-Roadshow der DKB Handball-Bundesliga zu Gast in der Sparkassen-Arena.

18.10.2018

Kiel. Drei Tage nach der Trennung vom Handball-Rekordmeister THW Kiel (siehe THW-Bericht) hat Rückraumspieler Christian Dissinger einen neuen Verein gefunden. Der 26-Jährige schließt sich ab sofort und für zunächst zwei Jahre Vardar Skopje an. Das bestätigte der Verein gestern.

12.10.2018

Die deutsche Handball-Nationalmannschaft wird ihren letzten Test vor dem Start der Weltmeisterschaft im eigenen Land in Kiel absolvieren: Am Sonntag, 6. Januar, wird voraussichtlich um 14 Uhr der Panamerika-Meister Argentinien Gegner der DHB-Auswahl sein, die sich vor möglichst großer Kulisse und mit einem guten Spiel Selbstvertrauen für die Titelkämpfe in Deutschland und Dänemark holen will. "Mit...

09.10.2018

Kiel. Am Ende sorgten beide Seiten schnell für klare Verhältnisse: Christian Dissinger ist ab sofort nicht mehr Spieler des THW Kiel. Der Handball-Rekordmeister und der 26-jährige Rückraumspieler einigten sich - wie von unserer Zeitung vorab berichtet - am Montag endgültig auf die Auflösung des bis zum 30. Juni datierten Vertrages (siehe THW-Bericht). Einen neuen Verein hat der Europameister von...

09.10.2018

Christian Dissinger und der THW Kiel gehen ab sofort getrennte Wege. Der 26-jährige Rückraumspieler und der Handball-Rekordmeister einigten sich auf die Auflösung des ursprünglich bis zum 30. Juni 2020 datierten Vertrages.

08.10.2018

Köln. 100 Tage vor dem WM-Eröffnungsspiel gegen eine vereinte koreanische Mannschaft hat der Deutsche Handballbund (DHB) in Köln das neue Trikot der Handball-Nationalmannschaft präsentiert. Zum ersten Mal werden die Bad Boys das Trikot beim EM-Qualifikationsspiel am 24. Oktober gegen Israel tragen. "Die Vorfreude auf die WM steigt jeden Tag, aber wir wissen auch, wie viel Arbeit noch vor uns...

04.10.2018

Linkshänder Marko Vujin vom THW Kiel fällt einige Wochen aus. Der 33-jährige Rückraumspieler des deutschen Handball-Rekordmeisters musste sich in der vergangenen Woche einem urologischen Eingriff unterziehen. 

25.09.2018