KN: Trainer weg, Finanzchaos: HSV-Handballer in Not

Weitere
Mittwoch, 09.12.2015 // 11:39 Uhr

Hamburg. Die Gehälter zwei Monate nicht bezahlt, der Trainer im fernen Polen, und der zarte sportliche Aufschwung in großer Gefahr: Der HSV Hamburg gerät einmal mehr in Not. Besonders die Finanzkrise beim Champions-League-Sieger von 2013 verschärft sich dramatisch.

Chefcoach Michael Biegler verabschiedet sich nach Polen

Unmittelbar wirkt sich die existenzbedrohende Situation auf die Arbeit von Chefcoach Michael Biegler aus, der heute (20.15 Uhr) im Duell gegen die Füchse Berlin letztmals im Jahr 2015 auf der Bank der Hanseaten sitzen wird - dabei stehen danach noch drei Spiele in der Handball-Bundesliga an.

"Das ist natürlich totaler Mist für uns, keine Frage", sagte Geschäftsführer Christian Fitzek. Die wirtschaftlichen Nöte des HSV hatten für ein Umdenken bei der polnischen Nationalmannschaft gesorgt, die Biegler im Zweitjob betreut. Entgegen der ursprünglichen Planung bereitet der 54-Jährige die Auswahl nun doch in Plock und nicht in der Hansestadt auf die Heim-EM (15. Januar bis 31. Januar) vor. "Die Umorganisierung stimmt mich traurig", sagte Biegler: "Der Verband hat sich zu dem Schritt entschlossen, weil die Zusagen vage waren, eine störungsfreie EM-Vorbereitung so nicht zu gewährleisten ist. So einen Zustand habe ich noch nicht gehabt!"

Ab dem 14. Dezember ist Biegler damit weg - und der HSV setzt seine sportliche Entwicklung aufs Spiel. Wer im Duell gegen den SC Magdeburg (20.12.), bei der TuS N-Lübbecke (23.12.) und gegen Frisch Auf Göppingen (27.12.) als verantwortlicher Coach auf der Bank sitzen wird, ist noch nicht bekannt. Zuletzt wurde spekuliert, dass die HSV-Profis Matthias Flohr (derzeit verletzt) und Pascal Hens als Interims-Spielertrainer einspringen könnten. Ein Experiment zur absoluten Unzeit. Denn in den vergangenen Wochen befand sich der HSV auf dem Bundesliga-Parkett im Aufwind und sorgte vor allem vergangene Woche mit einem 31:24 bei der MT Melsungen für ein Ausrufezeichen. Wie oft die Profis derart starke Vorstellungen noch abrufen, ohne dafür bezahlt zu werden, ist allerdings fraglich. Die seit Wochen ausstehenden Gehälter drücken auf die Stimmung.

Fitzeks schwierige Aufgabe ist es nun, die Gläubiger zu besänftigen und einmal mehr Andreas Rudolph, den früheren Präsidenten und Mäzen, zu einem Investment zu bewegen. Ein Krisengipfel mit Rudolph am Montag führte zu keinem konkreten Ergebnis. Im schlimmsten Fall drohen Insolvenz und das Ende des Clubs.

(Aus den Kieler Nachrichten vom 09.12.2015)

 

Mehr zum Thema

Bei der Weihnachtsfeier des THW Kiel haben alls Handball-Stars des Rekordmeisters eigenhändig die neuen THW-Weihnachtsbaumkugeln signiert. Herausgekommen sind 21 exklusive Unikate, die nun als Set für den guten Zweck versteigert werden: Der Verein "Trauernde Kinder Schleswig-Holstein", der Kindern oder Jugendlichen und ihren Familien nach dem Tod eines ihnen nahestehenden Menschen Hilfe und...

11.12.2018

Am Montag sind mit Andreas Wolff, Steffen Weinhold, Hendrik Pekeler und Patrick Wiencek vier Zebras in Richtung Rostock aufgebrochen. Dort bereitet sich die deutsche Handball-Nationalmannschaft in einem Kurz-Lehrgang auf die Handball-Weltmeisterschaft, die im Januar in Deutschland und Dänemark ausgetragen wird, vor. Montag berief Bundestrainer Christian Prokop auch seinen vorläufigen WM-Kader, in...

10.12.2018

Die "THW Kiel Schul- und Vereinstour" geht in die nächste Runde! Ab sofort und noch bis zum 14. Dezember können sich Schüler aus den Klassenstufen zwei bis sechs sowie Vereinsmannschaften der C-, D- und E-Jugend aus dem Verbreitungsgebiet der "Kieler Nachrichten" und der "Segeberger Zeitung" für einen abwechslungsreichen Handballvormittag bzw. -nachmittag mit einem der THW-Stars bewerben!

08.12.2018

Überraschung auf der Geburtshilfe-Station des Städtischen Krankenhauses: Am Nikolaustag besuchte Hein Daddel die neugeborenen Kinder auf der Station. Das beliebte THW-Maskottchen überreichte den Eltern Schokoladen-Nikoläuse und feierte mit Ärzten, Pflegepersonal und Hebammen ein besonderes Jubiläum: Seit 30 Jahren werden im Städtischen Krankenhaus Babys geboren. Im Dezember 1988 wurde der...

07.12.2018

Das wird ein echt tierisches Nikolausvergnügen: THW-Maskottchen Hein Daddel wird am Donnerstag, 6. Dezember, von 16:15 Uhr bis 17 Uhr beim Stadtwerke Eisfestival am Ostseekai zum Kufenstar! Mit seiner lustigen und lebhaften Art sorgt der Sympathieträger des Handball-Rekordmeisters für beste Stimmung beim Stadtwerke Eisfestival und wird zusammen mit den Kindern selbst einige Runden auf dem Eis...

05.12.2018

Noch bis zum 9. Dezember kann auf der Online-Auktionsplattform eBay in rund 80 Auktionen um einmalige Handball-Erlebnisse mitgeboten werden - bereits zum elften Mal unterstützen HANDBALL HILFT!, der THW Kiel und die weiteren Bundesliga-Vereine auf diese Weise die Deutsche Krebshilfe. Für Handball-Fans bietet sich die Chance, um Erlebnisse mitzubieten, die sonst niemals möglich wären und die es...

03.12.2018

Feierstunde: Heute weihte Hans-Joachim Grote, Minister für Inneres, ländliche Räume und Integration des Landes Schleswig-Holstein, gemeinsam mit dem Bauträger, der Damb Athletic Sports Academy aus Kiel, das neue Trainings- und Leistungszentrum in Altenholz ein. Während im "Fit"-Studio bereits trainiert wird, die THW-Physiopraxis sich einrichtet und auch das in den Komplex integrierte Hotel bald...

30.11.2018

Kiel. Mit dem Mannschaftsbus des THW Kiel zum Wintermärchen 2.0? Leser der Kieler Nachrichten können im Januar die Handball-Weltmeisterschaft auf ganz besondere Art erleben. Bei einer exklusiven Leserreise zum Spielort Berlin vom 13. bis 16. Januar erwartet die Reisegruppe ein buntes Programm in Begleitung der ehemaligen THW-Stars "Pitti" Petersen und Christian Sprenger.

20.11.2018