Nationalmannschaft freut sich auf das Quali-Finale in Kiel

Weitere
Mittwoch, 10.06.2015 // 09:15 Uhr

Auch nach dem 20. Meistertitel der "Zebras" ist noch lange nicht Schluss mit hochklassigem Handball in Kiel: Die deutsche Nationalmannschaft bestreitet das Finale der EM-Qualifikation gegen Österreich am am kommenden Sonntag in Kiel. Noch gibt es Tickets für diese Partie, auf die sich Patrick Wiencek und Steffen Winhold natürlich besonders freuen: Für beide ist es das erste "Heimspiel" im DHB-Dress.

Echtes Heimspiel für die Kieler

Wenn am 14. Juni gegen 15.10 Uhr in der Sparkassen-Arena die Nationalhymnen erklingen, werden zwei Spieler im Dress der DHB-Auswahl sich besonders auf die folgenden 60 Minuten Handball freuen: Steffen Weinhold und Patrick Wiencek. Für die beiden THW-Asse ist dieses erste Qualifikationsspiel einer deutschen Nationalmannschaft in Kiel ein echtes Heimspiel. "Ich habe noch nie in 'meiner Halle' für Deutschland gespielt", ist die Vorfreude bei Patrick Wiencek schon zu spüren. "Das wird ein besonderes Erlebnis. Für mich, Steffen und meine anderen Kollegen. Schließlich dürfen sie sich auch zum ersten Mal in der THW-Kabine umziehen."

"Mannschaft hat sich tolle Stimmung verdient"

Auch bei Bundestrainer Dagur Sigurdsson steigt die Vorfreude auf das Heimspiel in Kiel: "Die Sparkassen-Arena ist DIE Handball-Halle in Deutschland. Sie hat eine große Tradition, hat aber noch nicht viele Spiele der Nationalmannschaft erlebt. Ich bin mir sicher, dass wir hier eine große Unterstützung bekommen werden. Kiel ist für dieses Endspiel der richtige Ort!" Er hoffe auf eine tolle Stimmung in Kiel, so der Bundestrainer: "Das hat sich die Mannschaft verdient. Sie hat eine gute WM und eine gute Qualifikationsrunde gespielt und will mit einem Sieg gegen Österreich einen Punkt hinter diese beiden wichtigen Wettbewerbe setzen."

Erst Finnland, dann Österreich

Die DHB-Auswahl liegt in der Gruppe sieben punktgleich mit Spanien (6:2) auf Platz zwei, Österreich (4:4) ist Dritter, Finnland, am heutigen 10. Juni in Vantaa bei Helsinki vorletzter Gegner in der Qualifikation (19 Uhr, live in Sport1), ist Letzter (0:8). "Für die Finnen ist das das Spiel des Jahres", warnt Sigurdsson davor, die Aufgabe im Norden auf die leichte Schulter zu nehmen. "Wir müssen die Konzentration hoch halten. Das ist nach einer solch langen Saison auch eine Charakterfrage." 

Lehrgang in Kiel

Schon einen Tag nach dem Bundesliga-Finale und den Feierlichkeiten zum 20. Titel für den THW Kiel rief Sigurdsson seine Mannen in Kiel zum Vorbereitungs-Lehrgang zusammen. Für Steffen Weinhold ist es eine Gewöhnungssache, dass man selbst am Ende einer Vereins-Saison nicht ausschweifend mit den Clubkollegen und den Fans feiern könne: "Das ist einfach nicht drin. Denn wir haben die EM in Polen als Ziel vor Augen." Gut sei, dass der Lehrgang der Nationalmannschaft direkt vor der Haustür in Kiel stattfinde, sagt Patrick Wiencek mit einem Augenzwinkern: "Auch wenn wir im Hotel übernachten. Aber der Anreisestress ist natürlich minimal."

Noch gibt es Tickets

Die gute Vorbereitung der DHB-Auswahl sollen am 14. Juni in der Sparkassen-Arena die Österreicher zu spüren bekommen. "Das ist eine starke Mannschaft. Ich erwarte ein richtig großes Spiel, das wir unbedingt gewinnen wollen", sagt Sigurdsson. Noch haben Handball-Fans die Chance, live dabei zu sein: Unter www.sparkassen-arena-kiel.de und an allen weiteren bekannten Vorverkaufsstellen gibt es noch Steh- und Sitzplatzkarten für EM-Qualifikationsspiel am 14. Juni. Diese kosten zwischen 14 und 46 Euro. "Ich hoffe auf ein ausverkauftes Haus", sagt Patrick Wiencek. "Ich freue mich riesig auf dieses Spiel!" 

 

Mehr zum Thema

Mit zwei neuen, interaktiven Elementen rund um die Spiele des THW Kiel steigert der Handball-Rekordmeister in Zusammenarbeit mit "Social Cee" zukünftig die Vorfreude bei seinen Fans und den Spaß während der spannenden Zebra-Partien.

15.11.2018

Ein ganzer Block extra für Studentinnen und Studenten: Für alle Heimspiele der Zebras im Europapokal stellt die Förde Sparkasse jeweils 80 Tickets kostenlos zur Verfügung. Handballbegeisterte Studierende können sich mit ihrem Studentenausweis die Tickets im Vorfeld der Spiele in der "Studiale" abholen - solange der Vorrat reicht. 

12.11.2018

Kiel. Die Saison ist in vollem Gange, den THW Kiel erwartet ein heißer Jahres-Endspurt mit wichtigen Spielen in Handball-Bundesliga, DHB-Pokal und EHF-Cup-Qualifikation und in der Liga beginnt sich allmählich das Wechselkarussell zu drehen. Auch die Zebras feilen an ihrer personellen Zukunft - in einer neuen Konstellation.

08.11.2018

Nikola Bilyk, Rückraumspieler des THW Kiel, hat sich beim 37:29-Auswärtssieg in Minden am Kapsel-Band-Apparat des rechten Sprunggelenks verletzt. Dabei wurde auch das Außenband in Mitleidenschaft gezogen. Dies wurde nach einer MRT-Untersuchung am Montag im „Mare Klinikum“ durch die medizinische Abteilung des Rekordmeisters diagnostiziert.

05.11.2018

Der Aufsichtsrat, die Gesellschafter und die gesamte THW-Familie trauern um Egon Beeck. Der langjährige Kommanditist der THW Kiel Handball-Bundesliga GmbH & Co. KG verstarb am 28.10.2018 im Alter von 81 Jahren.

03.11.2018

Graz. Alle Zebras kehrten mit der maximalen Ausbeute von vier Punkten von den ersten beiden Spieltagen der Qualifikation zur Handball-Europameisterschaft 2020 zurück.

30.10.2018

Pristina. Die letzte Pflichtaufgabe ist erledigt, jetzt kann die Heim-Weltmeisterschaft kommen: Die deutschen Handballer haben ihr EM-Qualifikationsspiel beim krassen Außenseiter Kosovo am Sonntag klar mit 30:14 (15:5) gewonnen und biegen nun auf die Zielgerade zur WM-Eröffnung am 10. Januar in Berlin ein. Kapitän Uwe Gensheimer und Franz Semper waren vor rund 2300 Zuschauern in Pristina mit...

29.10.2018

Wetzlar. Elf Wochen vor Beginn der Heim-WM nutzen die deutschen Handballer die Pflichtaufgaben in der EM-Qualifikation zum Testen unter Wettkampfbedingungen. Nach dem Schützenfest gegen Israel (siehe siehe Spielbericht) sollen die Abläufe morgen (19.30 Uhr/Sportdeutschland.TV) im Kosovo weiter verfeinert werden.

27.10.2018