Niemals geht man so ganz: Macht es gut, Jungs!

Weitere
Sonntag, 28.06.2015 // 09:40 Uhr

"Niemals geht man so ganz, irgendwas von mir bleibt hier", sang einst Trude Herr. Für die "Zebras", die sich mit dem 20. Deutschen Meistertitel vom THW Kiel und seinen Fans verabschiedeten, gilt das besonders. Wir blicken mit den Abschiedsvideos zurück auf tolle Momente mit Andreas Palicka, Aron Palmarsson, Johan Sjöstrand, Rasmus Lauge, Steinar Ege und Henrik Lundström. Der THW Kiel und seine Fans sagen: Danke, macht es gut, Jungs!

Takk, Stonie! Tak Henrik!

Takk, Stonie!

Mit Henrik Lundström und Steinar Ege verließen zwei Spieler sogar zum zweiten Mal die "Zebraherde". Sie sprangen kurzfristig ein, als die Not beim THW Kiel am größten war. Sie kamen aus dem Handball-Ruhestand, ließen Familie und den eigentlichen Job zurück, um "ihrem" Verein zu helfen. Sie zogen noch einmal die Handball-Schuhe an, die sie doch eigentlich längst an den Nagel gehängt hatten, um mit den "Zebras" Erfolg zu haben. Jetzt kehrten Henrik und "Stonie" zurück in ihr Leben nach dem aktiven Handball-Sport. Der THW Kiel und seine Fans sagen DANKE für alles: Tak, Henrik, takk "Stonie", macht es gut!

Tak, Johan!

Tak, Johan!

Nach zwei Jahren in Kiel verließ auch Torhüter Johan Sjöstrand den Verein, der für jeden Schweden ein Traum ist. Leider hat seine schwere Erkrankung nach der WM in Katar weitere Einsätze verhindert, aber trotzdem geht Sjöstrand mit einem guten Gefühl: "Ich war schon spanischer und dänischer Meister, hier bin ich zweimal deutscher Meister geworden - viel mehr geht nicht", sagte der Torhüter, der künftig in Hessen bei der MT Melsungen spielen wird. Der THW Kiel und seine Fans sagen DANKE für alles: Tak, Johan, mach' es gut!

Tak, Rasmus!

Tak, Rasmus!

Rasmus Lauge wird die Förde-Lage wechseln: Vor zwei Jahren kam er als junger Rückraumspieler aus Dänemark an die Kieler Förde, künftig wird er in Flensburg auf Torejagd gehen. "Ich hatte trotz aller gesundheitlichen Rückschläge eine klasse Zeit beim THW Kiel", zieht Rasmus Lauge eine positive Bilanz seiner Kieler Zeit, in der er nach zwei Kreuzbandrissen hart für seine Rückkehr ins "Zebra"-Trikot gearbeitet hat und zwei deutsche Meisterschaften mit dem THW Kiel feierte. Der THW Kiel und seine Fans sagen DANKE für alles: Tak, Rasmus, mach' es gut!

Takk fyrir, Aron!

Takk, Aron! Tak, Henrik!

Im Sommer 2009 kam ein junger isländischer Blondschopf nach Kiel, um beim Rekordmeister den nächsten Schritt seiner Karriere zu machen. "In Kiel bin ich erwachsen geworden, in Kiel habe ich das Siegen gelernt", sagt Aron Palmarsson heute. Nach sechs Jahren verlässt er Kiel und den THW als zweifacher Champions-League-Sieger, dreifacher DHB-Pokalsieger, Super-Globe-Gewinner und fünffacher deutscher Meister. Ihn zieht es nach Ungarn zum Spitzenclub MKB Veszprem, ein Wechsel innerhalb der Bundesliga kam für den 24-Jährigen nicht in Frage: "Mehr als Kiel geht nicht." Der THW Kiel und seine Fans sagen DANKE für alles: Takk fyrir, Aron, mach' es gut!

Tak, Palle!

Tak, Palle!

Andreas Palicka zieht es nach Dänemark, wo er künftig für Aalborg Handbold das Tor hüten wird. Nach sieben Jahren in Kiel nimmt er nicht nur die Erinnerung an seine schwere Verletzung, tolle Partien oder die fantastische Stimmung in der Sparkassen-Arena mit nach Norden, sondern auch einen echten Kieler: "Palles" Sohn Aston wurde in Kiel geboren. Wohl auch deshalb sagt der Schwede: "Kiel und dieser Verein bleiben mir immer im Herzen." Nach zwei Champions-League-Siegen, vier Erfolgen im DHB-Pokal, dem Super-Globe und sechs Meisterschaften trug Andreas Palicka beim Saisonfinale gegen Lemgo zum letzten Mal das THW-Trikot und wurde nach 52 Minuten mit stehenden Ovationen der 10.285 Zuschauer verabschiedet. Der THW Kiel und seine Fans sagen DANKE für alles: Tak, Palle, mach' es gut!

 

Mehr zum Thema

"Wir haben noch eine Menge Arbeit vor uns", hatte THW-Trainer Alfred Gislason am Vortag der "sky-goes-REWE"-Cup-Premiere vor allzu viel Euphorie nach zuletzt zwei Testspiel-Erfolgen gegen Flensburg und den FC Barcelona gewarnt. Der erfahrene Isländer sollte einmal mehr Recht behalten: Der THW Kiel hat die Generalprobe für die am Sonnabend mit dem Pokal-Wochenende in Göttingen beginnende Saison...

15.08.2018

Mit einer guten Atmosphäre und einer großen Portion Optimismus startet der THW Kiel mit dem DHB-Pokal-Erstrundenturnier am Wochenende in die Saison. "Wir wollen uns in der Meisterschaft für die Champions League qualifizieren und in beiden Pokal-Wettbewerben das Final Four erreichen", gab der Sportliche Leiter Viktor Szilagyi die Ziele für die Saison aus. Trainer Alfred Gislason äußerte sich bei...

14.08.2018

Drei Tage nach dem 31:22-Erfolg gegen Flensburg hat der THW Kiel auch das zweite von drei intensiven Testspielen gewonnen: Vor 8056 Zuschauern bei "Helden des Handballs" in der Hamburger Barclaycard-Arena besiegten die "Zebras" im Europa-Duell den spanischen Titelträger FC Barcelona mit 28:24 (15:11). Bester Torschütze der Partie, in der die Kieler über weite Strecken das Geschehen...

12.08.2018

Neumünster. Die neue 6:0-Deckung: läuft wie geschmiert. Die Abläufe im Angriff: sehenswert, jetzt schon. Die Harmonie im Innenblock: frappierend. Der erste Härtetest des THW Kiel am Donnerstagabend in Neumünster gegen die SG Flensburg-Handewitt verlief hervorragend. Die Protagonisten des Handball-Rekordmeisters versuchten nach dem 31:22 (siehe THW-Spielbericht) dennoch, die Euphorie zu bremsen.

11.08.2018

Herzogenaurach. Drei gelbe Reaktionsbälle - also unförmige, beulige Flummis, die widerspenstig in alle Richtungen wollen - prallen vom Boden ab. Vier Hände schießen in die Mitte, fuchteln hektisch ins gelbe Gewusel. Niklas Landin hat in jeder Hand einen, Andreas Wolff greift ins Leere. Mattias Andersson lacht. Der 40-Jährige ist neuer Torwarttrainer beim THW Kiel - und der Schwede holt so manchen...

11.08.2018

Der THW Kiel hat den Auftakt seiner intensiven Testspiel-Reihe bis zum Saisonstart klar gewonnen: Vor 2.800 Zuschauern in den ausverkauften Holstenhallen in Neumünster besiegten die Zebras die SG Flensburg-Handewitt mit 31:22 (14:8). Bester Torschütze war Lukas Nilsson, der in den ersten 30 Minuten glänzend Regie führte und fünf Mal traf.

09.08.2018

Herzogenaurach. In unbeobachteten Momenten im Training mutet Harald Reinkind an wie ein britischer Gentleman. Der Scheitel des 2,01-Meter-Mannes sitzt perfekt, die Arme hinter dem Rücken verschränkt, aufrechte Haltung, wacher Blick, im Bedarfsfall ein Lächeln so herzlich wie der Geirangerfjord tief ist. Reinkind war ein Löwe, ist jetzt ein Kieler Zebra beim THW Kiel. Warum? Darüber gehen die...

04.08.2018

34, 38, 35, 31 Grad - Herzogenaurach schwitzt. Und mit ihnen seit vier Tagen die Zebras, die in der tropische Hitze Einheit um Einheit absolvieren. Sprints, Ausdauerläufe, taktisches Training in der schwül-warmen Halle. "So heiß wie in diesem Jahr war es während des Trainingslagers noch nie", sagt Marko Vujin und nimmt einen tiefen Schluck aus der Wasserflasche. "Und ich kann mich nicht daran...

02.08.2018