Patrick Wiencek am Spendentelefon: "Wir kennen uns doch, oder?"

Weitere
Freitag, 11.12.2015 // 08:44 Uhr

Kurzer Schnack für Frühaufsteher: Von sieben bis acht Uhr war Patrick Wiencek am Freitagmorgen mit etwas Glück telefonisch für jeden Fan erreichbar. Der THW-Kreisläufer stellte sich in den Dienst der guten Sache und nahm Spenden für die NDR-Aktion "Hand in Hand für Norddeutschland" zugunsten der Flüchtlingshilfe entgegen. "Das ist eine gute Sache, die ich sehr gerne unterstütze", sagte Wiencek. "Ich habe auch schon privat Sachen für Flüchtlinge gespendet." 

Wiencek wieder im Lauftraining

Zu Besuch im Studio bei Birte Steuer und Jan Bastick: Patrick Wiencek sammelte Spenden für die Flüchtlingshilfe

Vor seinem Einsatz am Spendentelefon besuchte Patrick Wiencek die "NDR 1 Welle Nord"-Moderatoren Birte Steuer und Jan Bastick im Studio. Die wichtigste Nachricht: "Mir geht es gut, ich darf seit einer Woche wieder Lauftraining machen", erklärte der Nationalspieler, der nach seinem Kreuzbandriss "bis zu fünf Stunden am Tag intensiv am Comeback" arbeitet. In vier Monaten möchte Wiencek wieder auf dem Feld stehen. In ein mentales Loch sei er nach seiner schweren Verletzung nicht gefallen, berichtete Wiencek den Hörern. "Ich konzentriere mich auf die 'guten Seiten': Ich habe jetzt zum Beispiel Zeit, meine Tochter aufwachsen zu sehen." Außerdem mache ihm das großartige Comeback von Dominik Klein Mut: "Jeder verletzte Sportler träumt davon, nach so langer Zeit und der schweren Reha beim ersten Einsatz in nur vier Minuten ein Spiel zu entscheiden. Da möchte ich auch wieder hin." 

Smalltalk mit den Fans

Danach ging es für Wiencek als erstem prominenten Paten des Tages in die Spendenzentrale im NDR-Landesfunkhaus. Kaum hatte der 26-Jährige am Telefon Platz genommen, gingen die Anrufe im Minutentakt ein. Ein Fan hatte offenbar nicht damit gerechnet, tatsächlich den Kreisläufer ans Telefon zu bekommen - vor lauter Schreck legte er wieder auf. Wenig später kam er aber doch noch mit Wiencek ins Gespräch, um für "Hand in Hand in Norddeutschland" zu spenden. Tatsächlich hatte auch ein junger Wiencek-Fan aus Nordrhein-Westfalen, der den THW Kiel hauptsächlich bei den Spielen in Ostwestfalen unterstützt und von Wiencek auch schon einmal ein Andenken geschenkt bekam, Glück: Er kam durch und konnte mit dem Nationalspieler reden. "Wir kennen uns doch", bemerkte Wiencek schnell und nutzte die Zeit zwischen den "Regularien" für einen Smalltalk. 

Spendentelefon bis 22 Uhr freigeschaltet

Bei allem stand aber natürlich die gute Sache im Vordergrund: Die Spendensammlung für die Flüchtlingshilfe des Paritätischen Wohlfahrtsverbandes. "Ich habe bereits viele Trainingsklamotten und Winterjacken für Flüchtlinge gespendet", berichtete Wiencek. "Jetzt ist im Keller wieder Platz, und jemand freut sich über warme Sachen." Aktuell informieren NDR 1 Welle Nord, die Sendung "Schleswig-Holstein 18:00" und das "Schleswig-Holstein Magazin" über die Benefiz-Aktion "Hand in Hand für Norddeutschland". Die Hotline von NDR 1 Welle Nord und "Schleswig-Holstein Magazin", an der neben Wiencek auch andere Prominente wie die Musiker Ole Maibach, Kai Wingenfelder und Rolf Zuckowski, Schriftstellerin Kirsten Boie, die dreifache paralympische Gold-Medaillen-Gewinnerin Kirsten Bruhn, der international renommierte Klimaforscher Professor Mojib Latif und der Fernseh-Sternekoch Dirk Luther Spenden entgegen nehmen, ist noch bis 22.00 Uhr freigeschaltet: 0800 0 637 001.

 

Mehr zum Thema

München. Handball-Bundestrainer Christian Prokop beginnt schon mehr als ein halbes Jahr vor Beginn der Heim-WM, sein Team auf den Saisonhöhepunkt 2018/19 einzuschwören. Bei einem knapp zweiwöchigen Trip nach Japan im Juni stehen vor allem soziale Maßnahmen im Fokus. "Diese zehn Tage werden für Teambuilding, Zusammenwachsen und Sightseeing genutzt werden", kündigte Prokop an. Dort steht für die...

18.05.2018

Mit einer bunten, abwechslungsreichen und faszinierenden Show wurden am Montat die "Special Olympics 2018" in Kiel eröffnet. Mehr als 8000 Athleten feierten in der Sparkassen-Arena den Beginn der Spiele für Menschen mit geistiger Behinderung. Mittendrin auch zwei Zebras: Rune Dahmke und Steffen Weinhold durften als "Gesichter der Spiele" mit den Special-Olympics-Athleten Christoph Bertow (Unified...

15.05.2018

Seit dem heutigen Montag steht Kiel ganz im Zeichen der Sepcial Olympics: Bis zum 18. Mai werden 4.600 Sportler in Kiel olympisches Flair verbreiten. THW-Linksaußen Rune Dahmke ist eines der "Gesichter der Spiele". Gemeinsam mit seinem Teamkollegen Steffen Weinhold und den Special-Olympics-Athleten Christoph Bertow (Unified Basketball), Michaela Harder (Leichtathletik) und Pierre Petersen...

14.05.2018

Mittwoch, 15. August 2018: Diesen Termin sollten sich THW-Fans bereits jetzt ganz dick im Kalender anstreichen! Mit dem sky-goes-REWE-Cup eröffnet der THW Kiel in der Sparkassen-Arena gemeinsam mit seinen Anhängern die neue Spielzeit. 

11.05.2018

Kiel. Der Wechsel von Andreas Wolff zu Vive Kielce im Sommer 2019 steht längst fest. Immer wieder aber kursierten Gerüchte, dass der Europameister von 2016 schon nach der aktuellen Saison nach Polen wechsle, gleichzeitig wurden immer neue potenzielle Nachfolger gehandelt. Nach der Vertragsverlängerung von Johannes Bitter beim TVB Stuttgart tauchte zuletzt der Name Borko Ristovski im Zusammenhang...

09.05.2018

Er war unter anderem Welthandballer, Champions-League-Sieger, mehrfacher deutscher und spanischer Meister und Pokalsieger, EHF-Cup-Gewinner, Handballer des Jahres in Tschechien und Deutschland, EM- und Champions-League-Torschützenkönig: Filip Jicha ist ohne Zweifel einer der größten Handballer des vergangenen Jahrzehnts. Im Oktober musste der 36-Jährige allerdings seine einzigartige Karriere...

06.05.2018

Der norwegische Nationalspieler Harald Reinkind wechselt im Sommer zum THW Kiel. Der 25-jährige Linkshänder kommt vom Liga-Konkurrenten Rhein-Neckar Löwen und unterschrieb beim Handball-Rekordmeister einen Drei-Jahres-Vertrag bis zum 30. Juni 2021.

27.04.2018

Linksaußen Raul Santos wird den THW Kiel am Saisonende verlassen. Der 25-jährige Österreicher und der deutsche Handball-Rekordmeister einigten sich auf eine vorzeitige Auflösung des ursprünglich bis zum 30. Juni 2019 datierten Vertrags. Santos, der bislang 60 Einsätze für die Zebras absolvierte, wird künftig für den Liga-Konkurrenten SC DHfK Leipzig auf Torejagd gehen.

26.04.2018