Rune Dahmke verlängert vorzeitig bis 2020

Weitere
Mittwoch, 30.09.2015 // 20:10 Uhr

Ein Kieler bleibt beim THW Kiel: Der deutsche Handball-Rekordmeister und der 22-jährige Rune Dahmke verlängerten am heutigen Mittwoch vorzeitig den am Saisonende auslaufenden Vertrag des Linksaußen um vier weitere Jahre bis zum 30. Juni 2020.

"Es war immer mein Traum, das schwarz-weiße Trikot in der Sparkassen-Arena zu tragen. Deshalb war ein Wechsel zu einem anderen Club für mich überhaupt keine Option", sagt Rune Dahmke und ergänzt: "Ich freue mich riesig, dass mir mein Verein, mein Trainer, meine Mitspieler und die THW-Fans so viel Vertrauen entgegenbringen. Kurz: Es ist für mich einfach das Größte, für den THW Kiel spielen zu dürfen."

THW-Trainer Alfred Gislason freut sich über die Entscheidung: "Rune arbeitet hart dafür, sich immer weiter zu entwickeln. Er hatte in den vergangenen Monaten viele Spielanteile. Rune hat diese genutzt, um sich von Spiel zu Spiel zu verbessern und sicherer zu werden."

"Rune lebt seinen Traum, hier in seiner Stadt beim THW Kiel Handball zu spielen", erklärt THW-Geschäftsführer Thorsten Storm. "Er ist ein gutes Beispiel, dass man es mit großem Willen, Einsatz und Talent über die Nachwuchs-Mannschaften des THW bis in die Sparkassen-Arena schaffen kann. Seine Entwicklung ist klasse, deshalb war es für uns klar, dass wir langfristig mit ihm verlängern wollen. Rune und der THW Kiel gehören zusammen!"

Zur Person: Rune Dahmke

Rune Dahmke wurde am 10. April 1993 in Kiel geboren. Vom SV Mönkeberg wechselte der Sohn des ehemaligen THW-Bundesligaspielers Frank Dahmke 2008 im Alter von 15 Jahren in die B-Jugend des THW Kiel. Als Mitglied der A-Jugend-Bundesligamannschaft absolvierte er 2012 sein erstes Trainingslager mit den Profis, spielte dann für die THW-U23-Mannschaft und mit einem Zweitspielrecht beim Kooperationspartner TSV Altenholz in der 2. Liga. Der 1,90 Meter große Rechtshänder feierte am 20. Februar 2013 sein Champions-League-Debüt im Trikot des THW Kiel und erhielt - nach dem Abschluss seiner Ausbildung zum Immobilienkaufmann - am 1. Juli 2014 einen Profi-Vertrag beim Rekordmeister. In der vergangenen Saison erzielte Dahmke in 43 Einsätzen 62 Tore, wurde mit dem THW Kiel Supercup-Sieger und erstmals Deutscher Meister. In dieser Spielzeit verteidigte Rune Dahmke mit dem THW den Super-Cup-Titel und traf in bisher zwölf Spielen 54 Mal. 

KN: Der Kieler Jung bleibt ein Zebra

Kiel. Er ist längst Publikumsliebling in der Sparkassen-Arena. Und seit Mittwochabend steht fest: Rune Dahmke bleibt bis 2020 ein Zebra. Der 22-jährige Linksaußen des THW Kiel avancierte im Verlauf der Saison zum Shootingstar im Team von Trainer Alfred Gislason und wird nun zu einem weiteren wichtigen Baustein in den Zukunftsplanungen des Isländers.

"Für mich ist und war der THW der größte Verein. Ich bin in Kiel familiär fest verwurzelt, habe hier meine Freundin Shirin - es war kein Geheimnis, dass ich bleiben wollte. Ich bin froh, dass jetzt alles in trockenen Tüchern ist, das gibt mir Sicherheit", sagte Immobilienkaufmann Dahmke unmittelbar vor dem Heimauftritt gegen den Bergischen HC. Ursprünglich war sein Arbeitspapier bis Juni 2016 datiert.

Insgesamt gestaltete sich die Vertragsverlängerung des Kieler Jung besonders cool, weil Dahmke, dessen Vater Frank schon ein Zebra war, ohne die Hilfe eines Beraters mit THW-Geschäftsführer Thorsten Storm verhandelte. "Das hat mir sehr imponiert. Für einen 22-Jährigen ist das ein Statement. Rune weiß, was er will. Er arbeitet hart und ist noch lange nicht am Ende seiner Entwicklung", zeigte sich Storm angetan.

Und auch für Alfred Gislason war die Nachricht von Dahmkes Vertragsverlängerung bis 2020 eine ausgezeichnete: "Ich bin sehr stolz auf seine Entwicklung. Er ist ein wichtiger Bestandteil unserer Planungen. Er hat alle Möglichkeiten, sich als Nummer eins zu positionieren - auch wenn es auf fast allen Positionen bei uns natürlich eine 1a und 1b gibt." Nach Patrick Wiencek (2021), Steffen Weinhold (2020), Alfred Gislason und Marko Vujin (beide 2019), Niklas Landin, Niclas Ekberg und Kapitän René Toft Hansen (alle 2018) ist damit ein weiteres wichtiges THW-Puzzleteil frühzeitig an der richtigen Stelle. 

(Von Tamo Schwarz, aus den Kieler Nachrichten vom 01.10.2015)

 

Mehr zum Thema

Aufgrund technischer Probleme ist die THW-Geschäftsstelle in Altenholz derzeit nur sehr eingeschränkt erreichbar. Betroffen sind vor allem die Durchwahl-Rufnummern der einzelnen Mitarbeiter. Die allgemeine Telefonnummer des THW Kiel, 0431/670390, ist generell von diesen Problemen nicht betroffen, aber derzeit wegen des hohen Anruferaufkommens überlastet. Auch die Erreichbarkeit der Mitarbeiter per...

16.09.2019

Der deutsche Handball-Rekordmeister THW Kiel und Domagoj Duvnjak haben sich auf eine Verlängerung des ursprünglich bis 30. Juni 2020 datierten Vertrages geeinigt. "Der THW Kiel ist für mich der beste Verein der Welt", sagt der 31-jährige Rückraumspieler. "Auch deshalb macht es mich so unglaublich stolz, das THW-Trikot zwei weitere Jahre tragen zu dürfen."

11.09.2019

Am vergangenen Dienstag vergangener Woche wurde Marko Vujin in der Sparkassen-Arena emotional verabschiedet (siehe Extra-Artikel). Nach sieben Jahren in Kiel wird der Linkshänder nun seine Karriere in sonnigeren Gefilden fortsetzen. Vujin unterschrieb einen Vertrag beim portugiesischen Champions-League-Teilnehmer Sporting CP.

09.09.2019

Als nach dem 30:27-Erfolg gegen die Eulen aus Ludwigshafen niemand die ausverkaufte Sparkassen-Arena verließ, kündigte sich einer dieser ganz besonderen THW-Momente an: Nach sieben Jahren bei den "Zebras" wurde Marko Vujin offiziell verabschiedet. Der 34-Jährige, der wegen einer schweren Erkrankung in der vergangenen Saison nur 25 Spiele bestreiten konnte, nahm mit seiner Frau Tijana und seinem in...

04.09.2019

Der THW Kiel hat den zweiten Super-Globe-Titel seiner Geschichte nur knapp verpasst: In einem hochklassigen Finale vor rund 2500 Zuschauern in Dammam verloren die Kieler gegen den Rekord-Titelträger FC Barcelona mit 32:34 (17:15). Überragend auf Seiten der Spanier: Neuzugang Luka Cindric, der elf Treffer erzielte. Für den THW Kiel traf Niclas Ekberg (7/2) am häufigsten. "Wir wollten diesen Titel...

31.08.2019

Der THW Kiel hat bei der Vereins-Weltmeisterschaft in Dammam (Saudi-Arabien) mit einer Demonstration der Stärke das Finale erreicht: Am Donnerstag besiegte der deutsche Handball-Rekordmeister den amtierenden Champions-League-Sieger HC Vardar mit 34:30 (19:17). Zwischenzeitlich hatten die Kieler sich eine Zehn-Tore-Führung gegen die Nordmazedonier erarbeitet. Überragende Akteure in einer insgesamt...

29.08.2019

Das war ein ganz hartes Stück Arbeit: Der THW Kiel bei der Vereins-Weltmeisterschaft in Saudi-Arabien nach einem umkämpften Spiel das Halbfinale erreicht. In Dammam gewannen die Kieler am frühen Mittwochnachmittag gegen den Afrikameister Zamalek HC mit 32:28 (18:12). Bester Torschütze auf Seiten der Kieler, die sich mit einer Schwächephase nach Wiederanpfiff selbst das Leben schwer machten, waren...

28.08.2019

Der THW Kiel hat sein Auftaktspiel bei der Vereins-Weltmeisterschaft klar gewonnen: Vor nur gut 500 Zuschauern in der „Dammam Sports Hall“ in Saudi-Arabien gewann der deutsche Handball-Rekordmeister das Qualifikationsspiel gegen Sydney University aus Australien mit 41:27 (23:18.). Bester Torschütze war Linksaußen Rune Dahmke (9/1). Bereits am frühen Mittwochnachmittag müssen die Kieler nun eine...

27.08.2019