Sieg, Unentschieden und Niederlage für weitere "Zebras"

Weitere
Dienstag, 20.01.2015 // 17:50 Uhr

Der dritte Spieltag bei der 24. Handball-Weltmeisterschaft brachte den "Zebras" die komplette Palette an Ergebnissen. Während die Augen in Deutschland und Dänemark natürlich auf das Remis zwischen Patrick Wiencek und Steffen Weinhold sowie Rasmus Lauge und Rene Toft Hansen gerichtet waren, holte Aron Palmarsson gegen Frankreich ebenfalls ein Remis. Filip Jicha kam zu seinem ersten WM-Einsatz, konnte Tschechiens Niederlage gegen Ägypten aber nicht verhindern. Niclas Ekberg und Johan Sjöstrand setzten ihre Siegesserie hingegen fort.

Tschechien vor dem Aus

Erneut nichts zu holen war für Tschechien in der Gruppe C, obwohl die Mannschaft von Nationaltrainer Daniel Kubes gegen Ägypten zum ersten Mal auf THW-Kapitän Filip Jicha setzen konnte. Der Kieler war von seiner Nationalmannschaft bei den ersten beiden Niederlagen schmerzlich vermisst worden. Jicha hatte sich gerade von einem Magen-Darm-Infekt erholt und spielte gegen Ägypten trotzdem 45 Minuten. Dabei erzielte Jicha in sieben Versuchen wir Tore, konnte aber die 24:27 (10:13)-Niederlage nicht verhindern.

Palmarsson unentschieden gegen Frankreich

Ebenfalls in der Gruppe C traf Aron Palmarsson mit Island auf den Titelfavoriten Frankreich. Beide Teams schenkten sich in 60 intensiven Minuten nichts, Gunnarsson traf 75 Sekunden vor dem Schlusspfiff zum 26:26-Endstand, weil danach sowohl Daniel Narcisse an Gustavsson als auch Palmarsson an Omeyer (insgesamt 18 Paraden) scheiterten. Zur Pause hatten die Isländer mit 14:12 geführt. Aron Palmarsson war gemeinsam mit Ageir Örn Hallgrimsson bester Torschütze. Der Kieler benötigte für seine fünf Treffer in 51 Minuten Spielzeit elf Versuche. Für die Franzosen erzielte Nikola Karabatic sechs Treffer, Narcisse war dreimal erfolgreich.

Schweden ohne Probleme

Schweden ist in der Gruppe C auf Kurs Gruppensieg: Niclas Ekberg und Johan Sjöstrand gewannen auch ihr drittes Gruppenspiel souverän. Schweden schlug Algerien mit 27:19 (15:6) und hatte in Jonas Källmann seinen besten Torschützen (6 Treffer). Johan Sjöstrand kam zu seinem ersten WM-Einsatz und parierte in 39 Minuten 9 Bälle, darunter einen Siebenmeter. Niclas Ekberg spielte 41 Minuten und erzielte drei Tore.

 

Mehr zum Thema

Die Medienpartnerschaft der NDR Media mit dem THW Kiel läuft aus. Vertragsgemäß endet die Medienpartnerschaft zwischen dem Hörfunkprogramm NDR 2 und dem THW Kiel nach der Saison 2019/2020. 

03.04.2020

Die weltweite Corona-Pandemie und die notwendigen Maßnahmen zur Eindämmung des Virus‘ stellen viele Menschen, Unternehmen, den Sport und auch den THW Kiel vor große Herausforderungen. In den kommenden Wochen und Monaten geht es für den Handball und den Rekordmeister um viel mehr als "nur" um Tore und Titel.

02.04.2020

Der Blutspendedienst des Deutschen Roten Kreuzes hat vor dem Hintergrund der Ausbreitung des neuartigen Coronavirus zentrale Blutspende-Annahmestellen im Land eingerichtet, weil die dezentralen Blutspende-Termine im ganzen Land aufgrund der Maßnahmen zur Eindämmung des Coronavirus zum Großteil nicht stattfinden können. Die Patienten in den Krankenhäusern benötigen aber auch in den kommenden Wochen...

01.04.2020

Kein Mannschaftstraining, kein direkter Kontakt zu den Teamkollegen. Seit mehr fast drei Wochen steht das gemeinsame Sportler-Leben beim THW Kiel still. "Home Office" in Zeiten der Krise. "Momentan ist die Situation für jeden einzelnen von uns sehr besonders", sagt Nikola Bilyk. "Man weiß immer noch nicht, wie man damit umgehen soll. Wir Spieler und die Trainer halten Kontakt untereinander, fragen...

31.03.2020

Ostern steht vor der Tür - und damit trotz Corona-Krise und der daraus resultierenden Schließung der THW-FANWELT Schwarz-Weißes Freude bereiten kann, gibt es den Bundesliga-Doppelpack jetzt auch im Onlineshop unter www.thw-fanshop.de:  Den Trikot-Doppelpack in Schwarz & Weiß mit je einem Bundesliga-Heim- und Auswärtstrikot oder einem Torwart-Trikot gibt es ab sofort für nur 99 Euro!

30.03.2020

Vor der durch die Coronavirus-Pandemie erzwungenen Pause hat das THW-Arena-Magazin "ZEBRA" sich intensiv mit Niklas Landin befasst. Seit knapp acht Jahren spielt der Torhüter bereits in der LIQUI MOLY Handball-Bundesliga. Deutsche Gepflogenheitenmhat der Däne zwar (noch) nicht übernommen, aber die deutsche Sprache. Und die nutzt der Torwart auch in einem eher überraschenden Umfeld.

26.03.2020

Der Sport steht derzeit weltweit still, um die Coronavirus-Pandemie einzudämmen und bekämpfen zu können. Jetzt hat sich das Internationale Olympische Komitee auf Bitten der der japanischen Regierung zu einer historischen Enscheidung durchgerungen und die Olympischen Spiele, die vom 24. Juli bis 9. August in Tokio hätten stattfinden sollen, um ein Jahr verschoben. Die Internationale Handball...

25.03.2020

Sukzessive werden die ökonomischen Auswirkungen der Corona-Pandemie auf den Sport absehbar. Auch beim deutschen Handball-Rekordmeister THW Kiel. Marc Weinstock, Aufsichtsratsvorsitzender der Zebras, spricht von der "größten Wirtschaftskrise seit dem Zweiten Weltkrieg". Ein Überblick.

25.03.2020