"Stonie" ist zurück: THW Kiel reaktiviert Steinar Ege

Weitere
Mittwoch, 25.03.2015 // 11:30 Uhr

Der deutsche Rekordmeister THW Kiel hat auf die Verletzung von Torhüter Andreas Palicka reagiert und mit Steinar Ege einen erfahrenen Keeper aus dem "Handball-Ruhestand" zurück auf die "Platte" geholt. Der 42-jährige Norweger, der schon von 1999 bis 2002 das "Zebra"-Trikot trug und mit dem THW Kiel zwei Meisterschaften feierte, wird bis zur vollständigen Genesung von Andreas Palicka dem Kader von THW-Trainer Alfred Gislason angehören.

Ege: "Musste nicht lange überlegen"

Steinar Ege freut sich auf sein Comeback auf dem Handballfeld und in Kiel: "Ich bin lange mit Thorsten Storm befreundet. Als seine Anfrage kam, musste ich nicht lange überlegen. In meinem Alter noch einmal die Möglichkeit zu erhalten, vor 10.000 Zuschauern zu spielen und dem THW Kiel zu helfen, ist für einen Handballverrückten wie mich eine großartige Sache."

Der 262-fache norwegische Nationalspieler Steinar Ege war 1999 vom VfL Gummersbach zum THW Kiel gewechselt. Mit den "Zebras" feierte er zwei deutsche Meisterschaften und 2002 den Gewinn des EHF-Pokals. Von Kiel aus ging es für Ege, der auf den Spitznamen "Stonie" hört, über CBM Galdar in Spanien zurück nach Gummersbach. Nach drei weiteren Jahren beim VfL verließ der 1,92 Meter große Torhüter die Bundesliga 2006 in Richtung Kopenhagen. Dort beendete er nach dem Gewinn von drei dänischen Meisterschaften 2012 seine aktive Karriere.

Storm: "Steinar wird beiden mit seiner Erfahrung zur Seite stehen"

"Wir sind mit drei Torhütern in die Saison gegangen, und wir möchten in diese vorentscheidende Phase auch mit drei Torhütern gehen", begründet THW-Geschäftsführer Thorsten Storm die Verpflichtung. Aufgrund der abgelaufenen Wechselfrist kam für eine kurzfristige Lösung nur ein vertragsloser Spieler in Betracht.

Andreas Palicka wird dem Rekordmeister nach einem Sehneneinriss des Beugemuskels im linken Oberschenkel im besten Fall noch mindestens drei Wochen fehlen. "Die Genesung könnte allerdings auch länger dauern. Es wäre fahrlässig gewesen, in dieser Situation nicht zu reagieren. Johan Sjöstrand und Kim Sonne genießen das Vertrauen von Alfred Gislason, und Steinar wird beiden mit seiner Erfahrung zur Seite stehen", so Storm weiter.

KN: Fast 13 Jahre später: Ege kehrt zum THW Kiel zurück

Kiel. Der THW Kiel ist auf der Suche nach einem neuen Torhüter fündig geworden. Er ist ein alter Bekannter: Steinar Ege trug von 1999 bis 2002 das Trikot des Handballmeisters, wurde zweimal deutscher Meister und gewann den EHF-Pokal. Der 42-jährige Norweger beendete vor drei Jahren seine Karriere und soll bei seinem Ex-Verein kurzfristig die Lücke schließen, die durch die Verletzung von Andreas Palicka entstanden ist.

Der Schwede zog sich im mit 30:21 gewonnenen Achtelfinal-Hinspiel der Champions League bei der SG Flensburg-Handewitt einen Sehnenanriss im Oberschenkel zu. Eine genaue Diagnose steht zwar noch aus, aber die medizinische Abteilung des THW Kiel hält es für denkbar, dass er erst Ende April wieder zur Verfügung stehen wird. Damit würde Palicka, der zuletzt in überragender Form gewesen ist, für die entscheidenden Spiele in der Meisterschaft (5. April/RN Löwen, 8. April/SC Magdeburg) und das Viertelfinale der Champions League gegen Pick Szeged (12. und 18./19. April) nicht zur Verfügung stehen.

Thorsten Storm, Manager der Kieler, bemühte sich unmittelbar nach der Palicka-Verletzung um einen Ersatz. "Es wäre fahrlässig, in dieser Situation nicht zu reagieren." Ege freut sich auf sein Comeback, das er möglichweise schon am Sonntag (15 Uhr) beim Auswärtsspiel gegen den HC Erlangen geben wird. "Ich bin lange mit Thorsten Storm befreundet. Als seine Anfrage kam, musste ich nicht lange zögern." Vor 10000 Zuschauern zu spielen und dem THW Kiel zu helfen, sei für einen „Handballverrückten“ eine großartige Sache.

Ege, den alle in Kiel nur "Stonie" riefen, war bereits zweimal zum besten Torhüter der Bundesliga gewählt worden, bevor er 1999 einen Drei-Jahres-Vertrag bei den Zebras unterschrieb. Den VfL Gummersbach verließ er seinerzeit, weil der Verein ihm vier Monate lang kein Gehalt ausgezahlt und die Wohnung gekündigt hatte. Auch sein Auto wurde abgeholt.

Ein Knorpelschaden im Knie machte im Mai 2001 eine komplizierte Operation unumgänglich. Ege, der in Kiel gerade seinen Vertrag bis Juni 2005 verlängert hatte, quälte sich durch eine einjährige Reha und wurde im Herbst 2002 an den spanischen Erstligisten CBM Galdar ausgeliehen. Von dort kehrte er nach Gummersbach zurück. Als sein letzter Verein, der dänische Meister AG Kopenhagen, Insolvenz anmeldete, beendete er seine Karriere. Mit der Rückennummer "32" wird er sie nun beim deutschen Rekordmeister fortsetzen – was nicht nur die Kieler erfreut. Auch Piotr Wyszomirski, zweiter Torhüter bei Kiels Champions-League-Gegner Pick Szeged, jubelte via Facebook mit. "Er spielt wieder? Vielleicht spielt er gegen uns! Er war mein Idol, als ich ein kleiner Junge war."

(Von Wolf Paarmann, aus den Kieler Nachrichten vom 26.03.2015)

 

Mehr zum Thema

Eine Tradition, die jedes Jahr aufs Neue begeistert: Bereits zum fünften Mal trafen sich gut aufgelegte Golfer aus Wirtschaft und Sport auf dem hervorragend präparierten 18-Loch-Parcours des Golfclubs Altenhof zum THW-Business-Golf-Cup. Das Stelldichein auf ungewohntem Terrain, veranstaltet vom Rekordmeister, dem Bankhaus Donner & Reuschel und der Laren Consulting Real Estate GmbH, ist...

20.07.2018

Der THW Kiel bestreitet während der Vorbereitung auf die neue Spielzeit ein weiteres Testspiel: Am Sonnabend, 25. August, treten die "Zebras" bei Haslum HK in der Nadderud Arena in Oslo an. "Wir mussten den ersten Spieltag aufgrund unserer fehlenden Hallenkapazität verlegen. So aber wäre der Zeitraum ohne Spiel zwischen dem Pokal-Wochenende und unserer ganz entscheidenden Woche zum Start der DKB...

18.07.2018

Der Startschuss ist gefallen: Ab sofort können sich junge Handballerinnen und Handballer aus ganz Deutschland für die dritte Auflage des von den star Tankstellen ins Leben gerufenen und im Handball einzigartigen Nachwuchsförderkonzeptes THW-YOUNGstar bewerben. Frische Ideen und ein neues Konzept bringen Schwung in den Wettbewerb für zehn- bis 15-jährige Nachwuchstalente, die mit forderndem und...

17.07.2018

Mattias Andersson wird in dieser Saison Trainer Alfred Gislason und Assistenz-Trainer Filip Jicha beim THW Kiel unterstützen. Der ehemalige Weltklasse-Torhüter Andersson, der im Sommer nach seinem insgesamt sechsten deutschen Meistertitel seine erfolgreiche Karriere beendete, wird regelmäßig das Torwart-Training beim Rekordmeister intensivieren.

16.07.2018

Kiel. Erst liefen die Kameras heiß, dann die Zebras: Der THW Kiel ist am Wochenende mit den ersten gemeinsamen Terminen so richtig in die Saisonvorbereitung gestartet. Der Sonnabend stand im Zeichen des großen Fotoshootings, am Sonntag dann baten Coach Alfred Gislason und sein neuer Co-Trainer Filip Jicha ihre Mannschaft zum ersten Training ins Sportforum der Christian-Albrechts-Universität.

16.07.2018

Auszeichnung für Nikola Bilyk: Der Kieler Rückraumspieler wurde von der Europäischen Handball Föderation (EHF) zum "Spieler des Monats Juni" gewählt. Mit der Wahl honorierte die EHF die starke Leistung des Österreichers in den WM-Play-off-Spielen gegen Weißrussland.

10.07.2018

Am 15. August eröffnet der THW Kiel mit dem "sky-goes-REWE"-Cup vor eigenem Publikum in der Sparkassen-Arena die Saison. Neben einem tollen Programm rund um die "Zebras" sowie dem finalen Härtetest gegen die TSV Hannover-Burgdorf wartet ein ganz besonderes Erlebnis auf Kinder zwischen sechs und 14 Jahren: 100 von Ihnen können mit "Supermärkte Nord" ein exklusives "Meet & Greet" mit den Stars des...

04.07.2018

Wer derzeit den Kabinengang in der Sparkassen-Arena betritt, braucht starke Nerven. Dort, wo bei den Heimspielen des THW Kiel konzentrierte Stille herrscht, dröhnt ein Presslufthammer, ziehen Staubwolken durch jede nicht abgeklebte Ritze, herrscht reger Schubkarren-Verkehr: 17 Jahre nach dem großen Umbau der Arena und der Einweihung des Kabinentraktes bekommt der THW Kiel eine neue, zeitgemäße und...

29.06.2018