THW-Eigengewächs Alexander Williams erhält Profi-Vertrag

Weitere
Mittwoch, 27.05.2015 // 11:30 Uhr

Alexander Williams, 18-jähriger Rückraumspieler aus dem THW-Nachwuchsbereich, wird in der kommenden Saison in den Bundesligakader des Rekordmeisters aufrücken. Williams, in dieser Saison in der A-Jugend-Bundesliga und in der zweiten Mannschaft des THW Kiel aktiv, unterschrieb bei den "Zebras" einen Zwei-Jahres-Vertrag und wird zudem mit einem Zweitspielrecht für den Drittligisten TSV Altenholz ausgestattet.

"Unglaubliche Ehre"

Der 1,87 Meter große Rechtshänder Alexander Williams spielt seit der C-Jugend für den THW Kiel, durchlief alle Leistungsmannschaften im Nachwuchsbereich der "Zebras" und entwickelte sich in Kiel zum Jugend-Nationalspieler. Sein Debüt in der Sparkassen-Arena feierte der 18-Jährige am 15. Februar 2015 beim Champions-League-Spiel gegen Metalurg Skopje. Williams erzielte dabei zwei Tore. "Es ist eine unglaubliche Ehre, nun zum Profikader zu gehören", sagt Alexander Williams. "Das Vertrauen, das der Verein in mich setzt, ist ein großer Ansporn, noch härter zu arbeiten. Ich möchte durch die tägliche Arbeit mit den Weltklasse-Handballern besser werden und das in mich gesetzte Vertrauen mit guten Leistungen rechtfertigen."

"Das spricht für die gute Nachwuchsarbeit bei uns"

THW-Geschäftsführer Thorsten Storm erklärt: "Nach Rune Dahmke ist Alexander Williams das zweite Kieler Eigengewächs, das in kurzer Zeit den Sprung in den Bundesligakader des THW Kiel geschafft hat. Das spricht für die gute Nachwuchsarbeit bei uns. Wir werden auch in Zukunft nicht nur fertige Weltstars zum THW Kiel holen, sondern auch jungen hungrigen Spielern eine Chance geben, sich bei uns neben diesen Top-Spielern zu entwickeln. Im täglichen Training und auf dem Spielfeld."

KN: THW Kiel befördert 18-jähriges Talent Alexander Williams

Kiel. Auf die Frage, was der THW Kiel für ihn sei, antwortet Alexander Williams: "Der beste Verein der Welt." Bei diesem unterschrieb der 18-jährige Rückraumspieler gestern seinen ersten Profivertrag. Neben einer zweijährigen Laufzeit ist auch ein Zweitspielrecht für den Handball-Drittligisten TSV Altenholz vereinbart worden, mit dem der THW wieder enger zusammenarbeiten möchte. "Wir sprechen intensiv mit dem TSV über eine Kooperation", bestätigte THW-Manager Thorsten Storm entsprechende Päne. "Spruchreif ist alles immer erst, wenn eine Sache vereinbart ist."

Für Williams erfüllen sich nun gleich zwei Träume. Von 2008 bis 2010 wirbelte der gebürtige Hamburger bei den Altenholzer Jung-Wölfen, seit fünf Jahren trägt der 1,87 Meter große Rechtshänder das THW-Trikot und entwickelte sich unter seinem Förderer Raul Alonso zum Jugend-Nationalspieler mit Einsätzen bei der U18-Europameisterschaft in Polen.

Die Vertragsunterzeichnung sei ein "Super-Gefühl", "einfach geil". Der Abiturient der Isarnwohld-Schule in Gettorf hatte sich mit seiner Entscheidung Zeit gelassen, hatte auch mit einem Wechsel ins süddänische Sonderborg geliebäugelt: "Dort hätte ich Handball und BWL-Studium verbinden können." Nach Linksaußen Rune Dahmke, der in der vergangenen Saison aufrückte, nehmen die Zebras mit Williams einen weiteren Nachwuchsspieler unter Vertrag, der in der Vorsaison in der A-Jugend (Bundesliga) und der zweiten Mannschaft (Dritte Liga) auf sich aufmerksam gemacht hatte. In den nächsten zwei Jahren wolle er einen großen Entwicklungsschritt hinlegen, sich sowohl technisch als auch körperlich verbessern: "Das Vertrauen, das der Verein in mich setzt, ist ein großer Ansporn, noch härter zu arbeiten." Storm sieht in Williams einen weiteren Beleg für die gute Nachwuchsarbeit. "Wir werden auch in Zukunft nicht nur Weltstars holen, sondern auch jungen hungrigen Spielern eine Chance geben."

Sein Debüt in der Sparkassen-Arena feierte das in Tüttendorf wohnende Handball-Juwel am 15. Februar 2015 beim Champions-League-Spiel gegen Metalurg Skopje. Seine zwei Tore wurden von den Fans frenetisch bejubelt: "Dieses Erlebnis hat meine Entscheidung beeinflusst. Ich werde jetzt zwei Jahre lang 100 Prozent geben." 

(Von Torge Meyer und Wolf Paarmann, aus den Kieler Nachrichten vom 28.05.2015)

 

Mehr zum Thema

Mit dem "sky-goes-REWE"-Cup eröffnet der THW Kiel am Mittwoch, 15. August, in der Kieler Sparkassen-Arena die neue Saison. Nach zwei Jahren Pause feiern die Zebras gemeinsam mit der "weißen Wand" den Beginn der neuen Spielzeit. Der Vorverkauf mit Frühbucher-Rabatt für den "sky-goes-REWE"-Cup startet am Sonnabend, 26. Mai, um 9 Uhr an allen bekannten Vorverkaufsstellen und im...

23.05.2018

München. Handball-Bundestrainer Christian Prokop beginnt schon mehr als ein halbes Jahr vor Beginn der Heim-WM, sein Team auf den Saisonhöhepunkt 2018/19 einzuschwören. Bei einem knapp zweiwöchigen Trip nach Japan im Juni stehen vor allem soziale Maßnahmen im Fokus. "Diese zehn Tage werden für Teambuilding, Zusammenwachsen und Sightseeing genutzt werden", kündigte Prokop an. Dort steht für die...

18.05.2018

Mit einer bunten, abwechslungsreichen und faszinierenden Show wurden am Montat die "Special Olympics 2018" in Kiel eröffnet. Mehr als 8000 Athleten feierten in der Sparkassen-Arena den Beginn der Spiele für Menschen mit geistiger Behinderung. Mittendrin auch zwei Zebras: Rune Dahmke und Steffen Weinhold durften als "Gesichter der Spiele" mit den Special-Olympics-Athleten Christoph Bertow (Unified...

15.05.2018

Seit dem heutigen Montag steht Kiel ganz im Zeichen der Sepcial Olympics: Bis zum 18. Mai werden 4.600 Sportler in Kiel olympisches Flair verbreiten. THW-Linksaußen Rune Dahmke ist eines der "Gesichter der Spiele". Gemeinsam mit seinem Teamkollegen Steffen Weinhold und den Special-Olympics-Athleten Christoph Bertow (Unified Basketball), Michaela Harder (Leichtathletik) und Pierre Petersen...

14.05.2018

Mittwoch, 15. August 2018: Diesen Termin sollten sich THW-Fans bereits jetzt ganz dick im Kalender anstreichen! Mit dem sky-goes-REWE-Cup eröffnet der THW Kiel in der Sparkassen-Arena gemeinsam mit seinen Anhängern die neue Spielzeit. 

11.05.2018

Kiel. Der Wechsel von Andreas Wolff zu Vive Kielce im Sommer 2019 steht längst fest. Immer wieder aber kursierten Gerüchte, dass der Europameister von 2016 schon nach der aktuellen Saison nach Polen wechsle, gleichzeitig wurden immer neue potenzielle Nachfolger gehandelt. Nach der Vertragsverlängerung von Johannes Bitter beim TVB Stuttgart tauchte zuletzt der Name Borko Ristovski im Zusammenhang...

09.05.2018

Er war unter anderem Welthandballer, Champions-League-Sieger, mehrfacher deutscher und spanischer Meister und Pokalsieger, EHF-Cup-Gewinner, Handballer des Jahres in Tschechien und Deutschland, EM- und Champions-League-Torschützenkönig: Filip Jicha ist ohne Zweifel einer der größten Handballer des vergangenen Jahrzehnts. Im Oktober musste der 36-Jährige allerdings seine einzigartige Karriere...

06.05.2018

Der norwegische Nationalspieler Harald Reinkind wechselt im Sommer zum THW Kiel. Der 25-jährige Linkshänder kommt vom Liga-Konkurrenten Rhein-Neckar Löwen und unterschrieb beim Handball-Rekordmeister einen Drei-Jahres-Vertrag bis zum 30. Juni 2021.

27.04.2018