THW-Fans und -Partner spenden mehr als 11.000 Euro

Weitere
Sonntag, 20.12.2015 // 15:19 Uhr

Fans und Partner des Rekordmeisters THW Kiel haben einmal mehr ihr großes Herz bewiesen: Bei der gemeinsamen Charity-Aktion des Clubs, seiner Fans und dem THW-Partner Kieler Volksbank für den Verein "Trauernde Kinder Schleswig-Holstein" sowie bei Versteigerungen zugunsten der coop-Stiftung "Unser Norden" und der Deutschen Krebshilfe kamen insgesamt mehr als 11.000 Euro für den guten Zweck zusammen.

Erstmals Charity-Aktionen gebündelt

Erstmals bündelten der THW Kiel, der Fanclub "Schwarz-Weiß" sowie die Kieler Volksbank ihre Charity-Aktionen vor Weihnachten für einen guten Zweck: Mit einer Spende, dem Mitbieten auf einen "echten Dahmke" und vielen Toren der "Zebras" konnten die Spieler und alle Fans des Rekordmeisters den Verein "Trauernde Kinder Schleswig-Holstein" unterstützen, der es sich zur Aufgabe gemacht hat, Kinder, Jugendliche und Erwachsene bei der Trauerarbeit nach dem Tod eines Elternteils, eines Geschwisterkindes, Freundes oder der Großeltern zu begleiteten. Den Anstoß zu dieser gemeinsamen Aktion hatte THW-Linksaußen Rune Dahmke gegeben, der seit diese Jahr Botschafter des Vereins ist.

9342 Euro für trauernde Kinder

4200 Euro für den Verein "Trauernde Kinder": THW-Maskottchen Hein Daddel und die "Schwarz-Weiß"-Fanclubmitglieder Tanja Harder und Sönke Thiem überreichten den Scheck an die Vorstandsmitglieder Jasmin Vogt und Wolfram Hahnfeld (v.l.)

Die Resonanz auf den gemeinsamen Aufruf war überwältigend: 4.200 Euro sammelten die Mitglieder des Fan-Clubs "Schwarz-Weiß" bei ihrer Weihnachtsfeier und beim Heimspiel gegen HBW Balingen-Weilstetten. Mit Sammeldosen zogen sie dabei durch die Sparkassen-Arena und motivierten die Zuschauer zum Spenden. Ebenfalls beim Spiel gegen Balingen hatte die Kieler Volksbank 100 Euro pro THW-Tor für den Verein "Trauernde Kinder Schleswig-Holstein" ausgelobt und die 3.800 Euro für 38 Kieler Treffer auf eine Summe von 4.000 Euro aufgerundet. "Wir finanzieren unsere Arbeit ausschließlich aus Spenden", bedankte sich Wolfram Hahnfeld, Vorstandsmitglied des Vereins, für das große Engagement des THW, seiner Fans und der Kieler Volksbank. "Wir haben Jahr für Jahr Mühe, unseren Etat zusammen zu bekommen. Deshalb ist diese Aktion eine Riesen-Sache für uns."

937,33 Euro für die Deutsche Krebshilfe

Bei der bundesweiten Handball-Charity "Handball hilft!" zugunsten der Deutschen Krebshilfe war das Angebot des THW Kiel das begehrteste aller Erstligisten: 937,33 Euro war einem Fan aus Süddeutschland der VIP-Besuch eines Champions-League-Spiels für zwei Personen inklusive Übernachtung im Vier-Sterne-Hotel Maritim Bellevue Kiel wert. Der Clou: Zum Frühstück am Morgen nach der Partie erwartet die Gewinner ein THW-Spieler, der zudem noch ein unterschriebenes Trikot im Gepäck hat. Insgesamt wurden bei der Versteigerung von rund 100 Handball-Erlebnissen 23.763,62 Euro für die Deutsche Krebshilfe eingenommen. 

892 Euro für die coop-Stiftung "Unser Norden"

Auch die Versteigerung von zwei THW-Pappfiguren mit den lebensgroßen Ebenbildern der THW-Stars Dominik Klein und Steffen Weinhold war ein großer Erfolg: Die coop-Stiftung "Unser Norden", mit der sich Deutschlands größte Konsumgenossenschaft im Lebensmitteleinzelhandel seit 2011 für kranke und sozial benachteiligte Kinder, Jugendliche und Senioren in der Region einsetzt, freut sich über einen Gesamterlös von 892 Euro. Mit diesem Geld sollen Projekte in der Region unterstützt werden.

Dank an alle Spender

Eine Riesen-Sache ist auch das THW-Logo, das Rune Dahmke bei Fernsehaufnahmen mit einem Ball und viel schwarzer Farbe "kreiert" hat. Das Club-Logo auf einer 3x2 Meter großen Leinwand wurde von dem Nationalspieler nicht nur gemalt, sondern noch mit der Unterschrift und dem Abdruck der Wurfhand als "echter Dahmke" veredelt. Die Versteigerung des von Dahmke "gemalten" Logos brachte weitere unglaubliche 1142 Euro für den Verein "Trauernde Kinder Schleswig-Holstein", der sich somit über Spenden aus der gemeinsamen THW-Benefizaktion in Höhe von 9342 Euro freuen kann. Der Verein, der THW Kiel und der Fanclub Schwarz-Weiß bedanken sich recht herzlich bei allen Spendern!

 

Mehr zum Thema

Die Vorfreude auf die Heim-Weltmeisterschaft 2019 steigt bei den Handball-Fans von Tag zu Tag: Am Sonntag zeigen der THW Kiel und seine Fans ihre Begeisterung für das Turnier der Superlative: Beim Heimspiel gegen den VfL Gummersbach ist die WM-Roadshow der DKB Handball-Bundesliga zu Gast in der Sparkassen-Arena.

18.10.2018

Kiel. Drei Tage nach der Trennung vom Handball-Rekordmeister THW Kiel (siehe THW-Bericht) hat Rückraumspieler Christian Dissinger einen neuen Verein gefunden. Der 26-Jährige schließt sich ab sofort und für zunächst zwei Jahre Vardar Skopje an. Das bestätigte der Verein gestern.

12.10.2018

Die deutsche Handball-Nationalmannschaft wird ihren letzten Test vor dem Start der Weltmeisterschaft im eigenen Land in Kiel absolvieren: Am Sonntag, 6. Januar, wird voraussichtlich um 14 Uhr der Panamerika-Meister Argentinien Gegner der DHB-Auswahl sein, die sich vor möglichst großer Kulisse und mit einem guten Spiel Selbstvertrauen für die Titelkämpfe in Deutschland und Dänemark holen will. "Mit...

09.10.2018

Kiel. Am Ende sorgten beide Seiten schnell für klare Verhältnisse: Christian Dissinger ist ab sofort nicht mehr Spieler des THW Kiel. Der Handball-Rekordmeister und der 26-jährige Rückraumspieler einigten sich - wie von unserer Zeitung vorab berichtet - am Montag endgültig auf die Auflösung des bis zum 30. Juni datierten Vertrages (siehe THW-Bericht). Einen neuen Verein hat der Europameister von...

09.10.2018

Christian Dissinger und der THW Kiel gehen ab sofort getrennte Wege. Der 26-jährige Rückraumspieler und der Handball-Rekordmeister einigten sich auf die Auflösung des ursprünglich bis zum 30. Juni 2020 datierten Vertrages.

08.10.2018

Köln. 100 Tage vor dem WM-Eröffnungsspiel gegen eine vereinte koreanische Mannschaft hat der Deutsche Handballbund (DHB) in Köln das neue Trikot der Handball-Nationalmannschaft präsentiert. Zum ersten Mal werden die Bad Boys das Trikot beim EM-Qualifikationsspiel am 24. Oktober gegen Israel tragen. "Die Vorfreude auf die WM steigt jeden Tag, aber wir wissen auch, wie viel Arbeit noch vor uns...

04.10.2018

Linkshänder Marko Vujin vom THW Kiel fällt einige Wochen aus. Der 33-jährige Rückraumspieler des deutschen Handball-Rekordmeisters musste sich in der vergangenen Woche einem urologischen Eingriff unterziehen. 

25.09.2018

Kiel. THW-Torhüter Andreas Wolff ist nicht nur auf dem Handball-Feld ein gefürchteter Gegner. Am Donnerstag demonstrierte er, dass er auch an der Spiele-Konsole nur schwer zu schlagen ist. Der Hobby-Gamer ließ seine Konkurrenz im Mario-Kart-Duell hinter sich und brach eine Lanze für den E-Sport.

21.09.2018