THW-Hallenboden geht auf seine vorletzte Reise

Weitere
Mittwoch, 17.06.2015 // 17:02 Uhr

Nach dem Länderspiel am Sonntag setzten Patrick Wiencek und THW-Maskottchen Hein Daddel den symbolischen ersten Schnitt, am Dienstag dann herrschte reger Betrieb in der Sparkassen-Arena: Mit zwei Vierzig-Tonnern rückte der THW-Partner "Krug Transporte" an, um mit dem Kieler Boden auf seine vorletzte Reise zu gehen: Rund 300 drei Meter lange und 80 Zentimeter breite Platten mit den Brettern, die 15 Jahre lang die Handball-Welt bedeuteten, wurden mit den LKW zur Zimmerei Elwardt in Bordesholm und der Kieler Tischlerei Zwintzscher gebracht.

Abschied von der Sparkassen-Arena

Lagerstätte in den Katakomben der Sparkassen-Arena: Von hier aus trat der Hallenboden seine vorletzte Reise an.

Am Dienstag um 10 Uhr verabschiedete sich der Hallenboden von der Sparkassen-Arena. 15 Jahre nach seinem ersten Einsatz und unzähligen Titeln und Triumphen, die der THW Kiel auf dem Boden feierte, wurde die Spielfläche aus seiner Lagerstätte in den Katakomben der ehemaligen "Ostseehalle" geholt und auf zwei LKW verladen. Zehn Tage nach dem 20. Meistertitel, den der THW Kiel auf eben diesem Boden gefeiert hatte, begann die Reise von der Arena zu den Fans. Denn das Parkett soll weiter leben: In den Wohnzimmern, Büros und Partykellern derjenigen, die all die Jahre die großen Triumphe des THW Kiel auf diesem Boden bejubelt haben. 

Hallenboden wird veredelt

Jeder kann sich sein ganz persönliches Stück Sportgeschichte für die eigenen vier Wände sichern oder anderen THW-Fans damit eine Freude machen. Dafür wird der Original-Hallenboden jetzt in Bordesholm und Kiel in viele kleine, rund 37 Zentimeter lange, etwa 14 Zentimeter breite und 2,6 Zentimeter dicke Stücke zersägt. Nach der Veredelung mit einem THW-Siegel wird jedes Stück Sportgeschichte hochwertig in einem THW-Kiel-Geschenkkarton verpackt und mit einem Echtheits-Zertifikat versehen. 

Vorbestellungen laufen auf Hochtouren

In der Zimmerei von Klaus Elwardt (Foto, links) und in der Tischlerei Zwintzscher werder die Hallenboden-Stücke gesägt.

Der Reinerlös aus dem Verkauf der einzelnen Stücke wird komplett in die Nachwuchsarbeit des THW Kiel fließen und damit junge Handball-Talente beim Rekordmeister auf ihrem Weg in die Sparkassen-Arena unterstützen. Der Original-Hallenboden wird ab dem 4. Juli für 15 Euro pro Stück an THW- und Handballfans abgegeben. Vorbestellungen sind ab sofort möglich. Alle Informationen zum Hallenboden-Verkauf und die Vorbestell-Möglichkeiten finden Sie auf dieser Sonderseite.

Unterstützt wird die Aktion für den Handball-Nachwuchs des THW Kiel von den Kieler Volksbank, den Kieler Nachrichten und der Sparkassen-Arena. 

 

Mehr zum Thema

Hannover/Kiel. Der erlösende Anruf für Christian Prokop kam am Montagnachmittag um kurz nach drei. Trotz des desolaten EM-Auftritts in Kroatien und interner Verwerfungen bleibt der Bundestrainer im Amt und soll die deutschen Handballer bei der Heim-WM 2019 zu einer Medaille führen. "Er war sehr erfreut über die Entscheidung", berichtete DHB-Sportvorstand Axel Kromer über das Telefonat mit Prokop....

20.02.2018

Kiel/Hannover. Heute entscheidet die Spitze des Deutschen Handballbundes (DHB) in einem Hannoveraner Flughafenhotel über die Zukunft von Bundestrainer Christian Prokop. Im Mittelpunkt des Handball-Gipfels steht das Ergebnis der Analyse des desaströsen EM-Abschneidens, die Sportvorstand Axel Kromer nach Informationen unserer Zeitung mittags dem zehnköpfigen DHB-Präsidium vorstellen wird. Alles...

19.02.2018

Der THW Kiel hat mit Christian Zeitz im Sommer 2016 eine schriftliche Vereinbarung über den Abschluss eines bis zum 30.06.2018 befristeten Spielervertrages geschlossen. Dieser zweijährigen Befristung entsprechend, haben der THW Kiel und Christian Zeitz gemeinsam das Spielrecht bis zum 30.06.2018 beantragt. Die Eingehung von befristeten Vertragsbeziehungen ist im Profisport üblich.

16.02.2018

Kiel. Lucas Firnhaber wird den THW Kiel am Saisonende verlassen und zum Zweitligisten TuSEM Essen wechseln. Der 20-jährige Rückraum-Linkshänder unterschrieb dort einen Vertrag bis 2020, das teilte der Revierklub am Donnerstag mit.

16.02.2018

Kiel. So ein paar Kilo im Arm - da strahlt Patrick Wiencek. Seit ein paar Tagen kann der 28-Jährige den kleinen Paul (geboren am 30. Januar) an sein Herz drücken. Und jetzt kommt auch noch die "Sportler des Jahres"-Trophäe hinzu. Da kommt der Abwehrchef des Handball-Rekordmeisters THW Kiel aus dem Strahlen gar nicht mehr heraus: "Das ist eine Riesen-Ehre."

13.02.2018

Patrick Wiencek ist Kiels "Sportler des Jahres 2017"! Zum ersten Mal überhaupt wurde der Kieler Kreisläufer bei der prestigeträchtigen Abstimmung der Kieler Nachrichten zum beliebtesten Sportler der Landeshauptstadt gewählt. Mit 4318 Punkten setzte sich der 28-Jährige klar gegen seinen Teamkollegen Domagoj Duvnjak (3535) durch. Beide setzten damit eine Tradition fort: Zum 14. Mal in Folge gewann...

12.02.2018

Große Ehre für Domagoj Duvnjak: Der Kieler Spielmacher wurde von der Internationalen Handballföderation (IHF) für die Wahl zum "Welthandballer des Jahres 2017" nominiert. Bis zum 20. Februar haben Fans die Gelegenheit, ihre Stimme für "Dule" online auf der Seite der IHF abzugeben! Für Duvnjak ist es die ingesamt fünfte Nominierung in Folge, 2013 hatte der kroatische Nationalspieler den...

06.02.2018

Kiel. Die Nachwirkungen der Europameisterschaft beim deutschen Handball-Rekordmeister THW Kiel sind schlimmer als erwartet. Herrschte zu Wochenbeginn noch Vorfreude bei Trainer Alfred Gislason auf den Punktspielstart ins Jahr 2018, stellte sich jetzt heraus, dass Kapitän Domagoj Duvnjak für weitere zwei Wochen ausfällt. Die Zebra-Verantwortlichen üben darum scharfe Kritik am kroatischen Verband.

04.02.2018