THW Kiel erhält Zertifikat für "herausragende Jugendarbeit"

Weitere
Dienstag, 22.12.2015 // 17:38 Uhr

Der THW Kiel hat das "Jugendzertifikat für herausragende Nachwuchsarbeit" 2016 der DKB Handball-Bundesliga erhalten. Das Jugendzertifikat setzt voraus, dass Nachwuchsspieler im Club und dessen Umfeld möglichst optimale Bedingungen vorfinden, die eine Ausbildung zum Spitzenspieler möglich machen. Das Zertifikat 2016 wurde dem Rekordmeister nach intensiver Prüfung der Voraussetzungen ohne Auflagen erteilt.

"Das neue Konzept trägt erste Früchte"

"Das neue Konzept unter Federführung der beiden ehemaligen THW-Spieler Klaus-Dieter Petersen und Mannhard Bech trägt erste Früchte", sagt THW-Geschäftsführer Thorsten Storm. "Wir werden den eingeschlagenen Weg, neue Ideen und vorhandene Strukturen miteinander zu verzahnen, weiter beschreiten. Bedanken möchte ich mich bei allen Trainern, Betreuern und helfenden Eltern, ohne die eine gute Nachwuchsarbeit nicht funktioniert", fügt Storm an.

Petersen: "Ich freue mich riesig!"

Klaus-Dieter Petersen, seit dieser Saison Jugend-Koordinator beim THW Kiel, freut sich "riesig, dass wir die hohen Qualitätsstandards des Jugendzertifikates erneut erfüllen. Wir haben bereits mehrfach bewiesen, dass junge Spieler beim THW Kiel hervorragend ausgebildet werden und es sogar in die Bundesligamannschaft schaffen können." Das habe sich inzwischen auch bundesweit herumgesprochen, so der ehemalige Nationalspieler. Petersen: "Der THW Kiel spielt seit Jahren in der Jugend-Bundesliga oben mit, auch das ist ein Zeichen von Qualität. Jetzt richten wir unser Augenmerk verstärkt auf die jüngeren Jahrgänge, um auch dort noch besser zu werden und gute Mannschaften und Einzelspieler zu formen. Unser Ziel ist es, bald den ersten THWer für den Elitekader des DHB entwickeln zu können."

Bestmögliche Voraussetzungen

14 der insgesamt 18 Vereine der DKB Handball-Bundesliga haben in diesem Jahr das Jugendzertifikat verliehen bekommen. Der THW erhielt das Qualitätssiegel zum achten Mal in neun Jahren. Ziel des Jugendzertifikats ist die Sicherung qualitativer und kontinuierlicher Fort- und Weiterentwicklung von Talenten in den Profivereinen. So sollen für deutsche Nachwuchsspieler bestmögliche Voraussetzungen geschaffen werden, um in ihren Klubs zu Spitzenspielern reifen können. Überprüft werden für das Jugendzertifikat, das 2008 erstmals vergeben wurde, zahlreiche Kriterien wie ausgereifte Betreuungs- und Ausbildungskonzepte im Hinblick auf die duale Karriere, die Qualität des Trainerstabes sowie von Team und Training.

 

Mehr zum Thema

Mit dem "sky-goes-REWE"-Cup eröffnet der THW Kiel am Mittwoch, 15. August, in der Kieler Sparkassen-Arena die neue Saison. Nach zwei Jahren Pause feiern die Zebras gemeinsam mit der "weißen Wand" den Beginn der neuen Spielzeit. Der Vorverkauf mit Frühbucher-Rabatt für den "sky-goes-REWE"-Cup startet am Sonnabend, 26. Mai, um 9 Uhr an allen bekannten Vorverkaufsstellen und im...

23.05.2018

München. Handball-Bundestrainer Christian Prokop beginnt schon mehr als ein halbes Jahr vor Beginn der Heim-WM, sein Team auf den Saisonhöhepunkt 2018/19 einzuschwören. Bei einem knapp zweiwöchigen Trip nach Japan im Juni stehen vor allem soziale Maßnahmen im Fokus. "Diese zehn Tage werden für Teambuilding, Zusammenwachsen und Sightseeing genutzt werden", kündigte Prokop an. Dort steht für die...

18.05.2018

Mit einer bunten, abwechslungsreichen und faszinierenden Show wurden am Montat die "Special Olympics 2018" in Kiel eröffnet. Mehr als 8000 Athleten feierten in der Sparkassen-Arena den Beginn der Spiele für Menschen mit geistiger Behinderung. Mittendrin auch zwei Zebras: Rune Dahmke und Steffen Weinhold durften als "Gesichter der Spiele" mit den Special-Olympics-Athleten Christoph Bertow (Unified...

15.05.2018

Seit dem heutigen Montag steht Kiel ganz im Zeichen der Sepcial Olympics: Bis zum 18. Mai werden 4.600 Sportler in Kiel olympisches Flair verbreiten. THW-Linksaußen Rune Dahmke ist eines der "Gesichter der Spiele". Gemeinsam mit seinem Teamkollegen Steffen Weinhold und den Special-Olympics-Athleten Christoph Bertow (Unified Basketball), Michaela Harder (Leichtathletik) und Pierre Petersen...

14.05.2018

Mittwoch, 15. August 2018: Diesen Termin sollten sich THW-Fans bereits jetzt ganz dick im Kalender anstreichen! Mit dem sky-goes-REWE-Cup eröffnet der THW Kiel in der Sparkassen-Arena gemeinsam mit seinen Anhängern die neue Spielzeit. 

11.05.2018

Kiel. Der Wechsel von Andreas Wolff zu Vive Kielce im Sommer 2019 steht längst fest. Immer wieder aber kursierten Gerüchte, dass der Europameister von 2016 schon nach der aktuellen Saison nach Polen wechsle, gleichzeitig wurden immer neue potenzielle Nachfolger gehandelt. Nach der Vertragsverlängerung von Johannes Bitter beim TVB Stuttgart tauchte zuletzt der Name Borko Ristovski im Zusammenhang...

09.05.2018

Er war unter anderem Welthandballer, Champions-League-Sieger, mehrfacher deutscher und spanischer Meister und Pokalsieger, EHF-Cup-Gewinner, Handballer des Jahres in Tschechien und Deutschland, EM- und Champions-League-Torschützenkönig: Filip Jicha ist ohne Zweifel einer der größten Handballer des vergangenen Jahrzehnts. Im Oktober musste der 36-Jährige allerdings seine einzigartige Karriere...

06.05.2018

Der norwegische Nationalspieler Harald Reinkind wechselt im Sommer zum THW Kiel. Der 25-jährige Linkshänder kommt vom Liga-Konkurrenten Rhein-Neckar Löwen und unterschrieb beim Handball-Rekordmeister einen Drei-Jahres-Vertrag bis zum 30. Juni 2021.

27.04.2018