THW Kiel sagt „Ja“ zu den Spielen 2024

Weitere
Samstag, 14.11.2015 // 17:31 Uhr

Am 29. November stimmt Kiel über einmalige Chance ab: Im Bürgerentscheid geht es um die Frage, ob die Landeshauptstadt sich gemeinsam mit Hamburg um die Olympischen Sommerspiele 2024 bewerben soll. Der THW Kiel sagt "Ja" zu den Spielen! 

"Wir unterstützen den olympischen Gedanken"

Der deutsche Handball-Rekordmeister unterstützt die Bewerbung Kiels für die Spiele 2024. "Damit zeigen wir unsere große Verbundenheit mit unserer Heimatstadt und unterstützen den olympischen Gedanken", sagt THW-Geschäftsführer Thorsten Storm. THW-Nationalspieler Christian Dissinger engagiert sich gerne für die Kieler Olympiakampagne: "Bis Olympia 2024 ist es noch ein weiter Weg - für die Sportler, aber auch für Deutschland, Hamburg und Kiel. Deshalb ist es klasse, dass wir als THW Kiel unseren Teil zu einer hoffentlich erfolgreichen Bewerbung beisteuern können."

Auf großflächigen Plakaten engagieren sich seit einigen Tagen Befürworter aus Politik, Wirtschaft und Sport für die Bewerbung. Von den "Zebras" sind Rune Dahmke und Christian Sprenger sowie Dominik Klein als Botschafter der Olympiabewerbung Gesichter der Kampagne, die für ein "Ja" beim Bürgerentscheid wirbt. "Olympia 2024 wäre eine großartige Chance für Kiel, den Norden und Deutschland", sagt Dominik Klein. "Und diese Chance sollten wir alle gemeinsam nutzen." THW-Youngster Rune Dahmke unterstreicht: "Die Olympischen Spiele sind das Größte, was ein Sportler erleben kann. Es wäre klasse, wenn sich meine Heimatstadt als toller Gastgeber für die besten Sportler der Welt präsentieren dürfte."

Bürgerentscheid am 29. November

1972 war Deutschland zuletzt Austragungsort der Spiele. Gesegelt wurde im Olympiazentrum Schilksee, das damals eigens für das Großereignis errichtet wurde. Noch heute ist Schilksee das bedeutendste Segelzentrum Nordeuropas und soll bei einem Zuschlag für Kiel 2024 erneut zum Gastgeber für die besten Segler aus aller Welt werden. Nächster Schritt für die gemeinsame Bewerbung von Kiel und Hamburg ist der Bürgerentscheid am 29. November: Nur, wenn eine Mehrheit die entscheidende Frage "Sind Sie dafür, dass die Landeshauptstadt Kiel im Rahmen der Bewerbung des Deutschen Olympischen Sportbundes und der Freien und Hansestadt Hamburg um die Ausrichtung der Olympischen und gegebenenfalls Paralympischen Segelwettbewerbe im Jahr 2024 bewirbt?" mit "Ja" beantwortet, gehen die Planungen für Olympia 2024 in Kiel in die nächste Phase. 

Briefwahl möglich

198.102 wahlberechtigte Kieler Bürger ab 16 Jahren sind dazu aufgerufen, ihr Votum im Rahmen des Bürgerentscheids abzugeben. Die Wahlunterlagen wurden in den vergangenen Tagen zugeschickt, die Entscheidung steht am 29. November an, dem Tag des Bürgerentscheids. Auch eine Briefabstimmung ist möglich. www.kiel.de/olympia

 

Mehr zum Thema

Kiel/Hannover. Heute entscheidet die Spitze des Deutschen Handballbundes (DHB) in einem Hannoveraner Flughafenhotel über die Zukunft von Bundestrainer Christian Prokop. Im Mittelpunkt des Handball-Gipfels steht das Ergebnis der Analyse des desaströsen EM-Abschneidens, die Sportvorstand Axel Kromer nach Informationen unserer Zeitung mittags dem zehnköpfigen DHB-Präsidium vorstellen wird. Alles...

19.02.2018

Der THW Kiel hat mit Christian Zeitz im Sommer 2016 eine schriftliche Vereinbarung über den Abschluss eines bis zum 30.06.2018 befristeten Spielervertrages geschlossen. Dieser zweijährigen Befristung entsprechend, haben der THW Kiel und Christian Zeitz gemeinsam das Spielrecht bis zum 30.06.2018 beantragt. Die Eingehung von befristeten Vertragsbeziehungen ist im Profisport üblich.

16.02.2018

Kiel. Lucas Firnhaber wird den THW Kiel am Saisonende verlassen und zum Zweitligisten TuSEM Essen wechseln. Der 20-jährige Rückraum-Linkshänder unterschrieb dort einen Vertrag bis 2020, das teilte der Revierklub am Donnerstag mit.

16.02.2018

Kiel. So ein paar Kilo im Arm - da strahlt Patrick Wiencek. Seit ein paar Tagen kann der 28-Jährige den kleinen Paul (geboren am 30. Januar) an sein Herz drücken. Und jetzt kommt auch noch die "Sportler des Jahres"-Trophäe hinzu. Da kommt der Abwehrchef des Handball-Rekordmeisters THW Kiel aus dem Strahlen gar nicht mehr heraus: "Das ist eine Riesen-Ehre."

13.02.2018

Patrick Wiencek ist Kiels "Sportler des Jahres 2017"! Zum ersten Mal überhaupt wurde der Kieler Kreisläufer bei der prestigeträchtigen Abstimmung der Kieler Nachrichten zum beliebtesten Sportler der Landeshauptstadt gewählt. Mit 4318 Punkten setzte sich der 28-Jährige klar gegen seinen Teamkollegen Domagoj Duvnjak (3535) durch. Beide setzten damit eine Tradition fort: Zum 14. Mal in Folge gewann...

12.02.2018

Große Ehre für Domagoj Duvnjak: Der Kieler Spielmacher wurde von der Internationalen Handballföderation (IHF) für die Wahl zum "Welthandballer des Jahres 2017" nominiert. Bis zum 20. Februar haben Fans die Gelegenheit, ihre Stimme für "Dule" online auf der Seite der IHF abzugeben! Für Duvnjak ist es die ingesamt fünfte Nominierung in Folge, 2013 hatte der kroatische Nationalspieler den...

06.02.2018

Kiel. Die Nachwirkungen der Europameisterschaft beim deutschen Handball-Rekordmeister THW Kiel sind schlimmer als erwartet. Herrschte zu Wochenbeginn noch Vorfreude bei Trainer Alfred Gislason auf den Punktspielstart ins Jahr 2018, stellte sich jetzt heraus, dass Kapitän Domagoj Duvnjak für weitere zwei Wochen ausfällt. Die Zebra-Verantwortlichen üben darum scharfe Kritik am kroatischen Verband.

04.02.2018

Eigentlich hatte man sich beim THW Kiel auf das Testspiel beim DHK Flensborg gefreut. Endlich wieder sollte die "Zebraherde" nach der Handball-Europameisterschaft komplett sein, um sich auf den wichtigen Start der Rückrunde vorbereiten zu können. Doch der 47:21-Erfolg gegen den Drittligisten offenbarte schonungslos, dass die Kieler einmal mehr mit den Folgen eines internationalen Turniers zu...

01.02.2018