THW Kiel sagt „Ja“ zu den Spielen 2024

Weitere
Samstag, 14.11.2015 // 17:31 Uhr

Am 29. November stimmt Kiel über einmalige Chance ab: Im Bürgerentscheid geht es um die Frage, ob die Landeshauptstadt sich gemeinsam mit Hamburg um die Olympischen Sommerspiele 2024 bewerben soll. Der THW Kiel sagt "Ja" zu den Spielen! 

"Wir unterstützen den olympischen Gedanken"

Der deutsche Handball-Rekordmeister unterstützt die Bewerbung Kiels für die Spiele 2024. "Damit zeigen wir unsere große Verbundenheit mit unserer Heimatstadt und unterstützen den olympischen Gedanken", sagt THW-Geschäftsführer Thorsten Storm. THW-Nationalspieler Christian Dissinger engagiert sich gerne für die Kieler Olympiakampagne: "Bis Olympia 2024 ist es noch ein weiter Weg - für die Sportler, aber auch für Deutschland, Hamburg und Kiel. Deshalb ist es klasse, dass wir als THW Kiel unseren Teil zu einer hoffentlich erfolgreichen Bewerbung beisteuern können."

Auf großflächigen Plakaten engagieren sich seit einigen Tagen Befürworter aus Politik, Wirtschaft und Sport für die Bewerbung. Von den "Zebras" sind Rune Dahmke und Christian Sprenger sowie Dominik Klein als Botschafter der Olympiabewerbung Gesichter der Kampagne, die für ein "Ja" beim Bürgerentscheid wirbt. "Olympia 2024 wäre eine großartige Chance für Kiel, den Norden und Deutschland", sagt Dominik Klein. "Und diese Chance sollten wir alle gemeinsam nutzen." THW-Youngster Rune Dahmke unterstreicht: "Die Olympischen Spiele sind das Größte, was ein Sportler erleben kann. Es wäre klasse, wenn sich meine Heimatstadt als toller Gastgeber für die besten Sportler der Welt präsentieren dürfte."

Bürgerentscheid am 29. November

1972 war Deutschland zuletzt Austragungsort der Spiele. Gesegelt wurde im Olympiazentrum Schilksee, das damals eigens für das Großereignis errichtet wurde. Noch heute ist Schilksee das bedeutendste Segelzentrum Nordeuropas und soll bei einem Zuschlag für Kiel 2024 erneut zum Gastgeber für die besten Segler aus aller Welt werden. Nächster Schritt für die gemeinsame Bewerbung von Kiel und Hamburg ist der Bürgerentscheid am 29. November: Nur, wenn eine Mehrheit die entscheidende Frage "Sind Sie dafür, dass die Landeshauptstadt Kiel im Rahmen der Bewerbung des Deutschen Olympischen Sportbundes und der Freien und Hansestadt Hamburg um die Ausrichtung der Olympischen und gegebenenfalls Paralympischen Segelwettbewerbe im Jahr 2024 bewirbt?" mit "Ja" beantwortet, gehen die Planungen für Olympia 2024 in Kiel in die nächste Phase. 

Briefwahl möglich

198.102 wahlberechtigte Kieler Bürger ab 16 Jahren sind dazu aufgerufen, ihr Votum im Rahmen des Bürgerentscheids abzugeben. Die Wahlunterlagen wurden in den vergangenen Tagen zugeschickt, die Entscheidung steht am 29. November an, dem Tag des Bürgerentscheids. Auch eine Briefabstimmung ist möglich. www.kiel.de/olympia

 

Mehr zum Thema

Ein Spiel dauert 60 Minuten, der Arbeitsalltag der Zebras indes ist deutlich länger - und spielt sich zumeist abseits des großen Rampenlichts der Handball-Arenen dieser Welt ab. Das THW-Arena-Magazin ZEBRA wirft einen exklusiven Blick ins Innere des THW Kiel. Heute: Wie verständigen sich Miha Zarabec & Co. eigentlich in einem echten Hexenkessel?

11.04.2018

Er ist wieder an Bord: Im Sommer wird der Ex-Kapitän Filip Jicha als Co-Trainer zum THW Kiel zurückkehren. Im ZEBRA-Interview spricht der "Welthandballer des Jahres 2010" über sein Verhältnis zu Trainer Alfred Gislason, alte und neue Erfolge und verrät zudem, warum Kiel ein ganz besonderer Ort für ihn geblieben ist.

10.04.2018

Dortmund. Bundestrainer Christian Prokop ist nach der desolaten Handball-EM mit zwei lockeren Testspielsiegen gegen Serbien der Neustart gelungen. 276 Tage vor dem Eröffnungsspiel der Heim-WM in Berlin intensiviert der 39-Jährige die Planungen für das wichtige Turnier. "Langeweile werde ich ganz sicher nicht haben", sagte Prokop nach dem 29:23 gegen die Serben in Dortmund. Die Vorfreude auf die WM...

09.04.2018

Mit seinen 21 Jahren ist Nikola Bilyk zwar das jüngste Zebra in der Herde, doch das ist für ihn kein Grund für Zurückhaltung auf dem Spielfeld. In seiner ersten Bundesliga-Saison hat der Österreicher bereits viel dazu gelernt sowie seinen ersten Titel mit dem THW Kiel geholt - und hat jetzt Hunger auf viel mehr, wie der dem THW-Arenamagazin ZEBRA verriet.

08.04.2018

Für den quirligen Linksaußen Raul Santos könnte es nach seiner Rückkehr ins Kieler Handballgeschehen nicht besser laufen. Monatelang konnte der 25-jährige Österreicher seinen Zebras nur von der Tribüne aus beim Spielen zuschauen, jetzt ist er wieder mittendrin - und das äußerst treffsicher. Mit dem Arena-Magazin ZEBRA sprach Raul Santos über die schwere Monate bis zu seinem Comeback.

07.04.2018

Seit dem 1. Januar ist Viktor Szilagyi Sportlicher Leiter beim THW Kiel. Der Österreicher, der von 2005 bis 2008 als Spieler das THW-Trikot trug und in seiner Karriere als erster Handballer alle drei Europapokaltitel gewann, soll und will mithelfen, die Zebras wieder auf Erfolg zu trimmen. Ein Meilenstein für die Zukunft: Mit Filip Jicha kehrt im Sommer ein weiterer Garant vergangener THW-Erfolge...

06.04.2018

Leipzig. Nach einem ausgelassenen Abend in der Leipziger Altstadt setzte sich der Tross des Deutschen Handballbundes (DHB) am Donnerstag in Richtung Dortmund in Bewegung. Dort steht am Sonnabend (14.30 Uhr/ARD) ein weiterer Test der Nationalmannschaft gegen Serbien auf dem Programm. Das 26:19 gegen den schwachen EM-Teilnehmer am Mittwochabend war für die Bad Boys ein gelungener Neustart nach...

06.04.2018

Leipzig. Neustart für die deutsche Handball-Nationalmannschaft. Im ersten Spiel nach dem langen Richtungsstreit um die Weiterbeschäftigung von Bundestrainer Christian Prokop haben die Bad Boys am Mittwochabend Serbien in der Arena Leipzig deutlich mit 26:19 (12:7) bezwungen. Bester Werfer der stark ersatzgeschwächten Auswahl des Deutschen Handballbundes (DHB) in diesem Testspiel war der...

05.04.2018