THW-Plan: Zwei Punkte gegen Celje und dann auf die Gala-Bühne

Weitere
Dienstag, 20.10.2015 // 14:01 Uhr

Der THW-Plan für die kommenden Tage steht: Am Mittwoch wollen die "Zebras" mit einem Heimsieg gegen zuletzt so starken slowenischen Rekordmeister RK Celje Pivovarna Lasko zwei wichtige Punkte holen. Erstmals seit dem Saisonstart am 15. August haben die Kieler Handballer dann mehr als vier Tage Pause bis zum nächsten Pflichtspiel. Deshalb wagen sie sich am Donnerstag bei der schwarz-weißen THW-Gala auf unbekanntes Terrain: Im Opernhaus werden sie ihre Fähigkeiten als Chor-Sänger unter Beweis stellen - und bauen auch dabei auf die Unterstützung ihrer Fans.

Eine Woche Pause nach dem Celje-Spiel

"Celje hat eine starke Mannschaft. Das haben sie nicht erst gegen Paris unter Beweis gestellt", sagt THW-Kapitän Rene Toft Hansen. "Aber wir haben ein Heimspiel. Und das wollen wir mit und vor unseren Fans unbedingt gewinnen." Deshalb gelte alle Konzentration jetzt dem slowenischen Rekordmeister, der gegen die Millionentruppe aus Paris beim 30:32 nur knapp an einem Punktgewinn vorbeischrammte. Nach dem Heimspiel in der "VELUX EHF Champions League" gegen Celje haben die "Zebras" eine Woche Zeit, um Kräfte zu sammeln und sich auf das Pokal-Achtelfinale in Coburg vorzubereiten. "Die Pause wird uns gut tun", ist Toft Hansen sicher. "Ich bin fest davon überzeugt, dass Alfred diese Phase nutzen wird, um uns intensiv auf die weiteren Aufgaben vorzubereiten." Und mit einem Augenzwinkern fügt der Däne an: "Langweilig wird uns bestimmt nicht werden."

Noch Tickets für das Celje-Spiel erhältlich

Tatsächlich wollen sich die "Zebras" mit einem Erfolgserlebnis gegen Celje in die erste, mehr als vier Tage andauernde Pflichtspiel-Pause seit dem Saisonstart verabschieden. Gegen Celje wird der THW Kiel die 19. Partie seit dem 15. August bestreiten - im Schnitt waren die Kieler seitdem alle 3,5 Tage auf Tore- und Punktejagd. Deshalb freuen sie sich, wieder von den eigenen Fans unterstützt zu werden. "Das gibt uns Kraft", sagt Rene Toft Hansen. Wer noch keine Karte für das um 18.45 Uhr beginnende Spiel hat, kann sich noch im Vorverkauf an allen bekannten Stellen oder per "Print@Home" zum Selbstausdrucken im Online-Ticketshop des THW Kiel noch einen Platz in der Sparkassen-Arena sichern. Die Tageskasse im Ticketcenter der Arena hat am Mittwoch durchgängig ab 8 Uhr bis zum Anpfiff geöffnet.

Mannschaftschor beim Gala-Abend

Nach dem Spiel gegen RK Celje Pivovarna Lasko bereiten sich die "Zebras" zunächst auf eine ganz andere Aufgabe vor: Am Donnerstagabend werden sie ihre Fähigkeiten als größter Mannschaftschor der Stadt unter Beweis stellen. "Die Gala wird ein Spaß", sagt Rene Toft Hansen. "Erst hören wir uns tolle, klassische Musik an. Und dann kommt der Part, bei dem wir selbst singen sollen. Wir Dänen singen sehr gerne - aber davor habe ich schon Respekt. Ich hoffe, dass viele von den Gala-Gästen uns lautstark unterstützen werden." Am Mittag wird der Auftritt mit dem Philharmonischen Orchester Kiel geprobt, am Abend dann folgt die Feuertaufe unter der Leitung des Kieler Generalmusikdirektors Georg Fritzsch. Der THW-Fan Fritzsch ist sich sicher, dass die "Zebras" auch auf der Opernbühne eine gute Figur abgeben werden. "Der THW Kiel zeigt immer wieder aufs Neue, wie gut das Zusammenspiel zwischen Spielern und Fans funktioniert. Das wird auch am Donnerstag klappen!"

Karten für die Gala

Für die erste THW-Gala im Kieler Opernhaus gibt es noch einige Tickets in allen Kategorien (ab 30 Euro). Diese sind an der Kasse des Opernhauses, in der THW-Geschäftsstelle (Ziegelteich 30, 24103 Kiel, Öffnungszeiten: Montag bis Donnerstag 9 bis 13 und 14 bis 17 Uhr), online unter www.theater-kiel.de und an der Abendkasse im Opernhaus erhältlich. Vom "Tanz der Stunden" aus der Oper "La Gioconda" und den "Blumenwalzer" aus Tschaikowskis "Nussknacker" geht die musikalische Reise des Philharmonischen Orchesters und der koreanischen Sopranistin Hye Jung Lee weiter zu George Gershwins Ouvertüre zum Musical "Girl Crazy", bevor mit dem Vorspiel zur Oper "Carmen" und den von Jan Angermüller arrangierten Udo-Jürgens-Highlights die Gala ihrem Höhepunkt mit dem Auftritt des THW-Mannschaftschors entgegen strebt. 

 

Mehr zum Thema

Der WM-Wahnsinn geht weiter: Am Montagabend besiegte die deutsche Handball-Nationalmannschaft Kroatien nach leidenschaftlich geführten 60 Minuten mit 22:21 (11:11) und sicherte sich damit noch vor dem abschließenden Hauptrunden-Spiel gegen Spanien (Mittwoch, 20:30 Uhr, live in der Sportschau und beim Public Viewing im Handballbahnhof) das Halbfinal-Ticket. Vor 19.500 enthusiastischen Fans in der...

21.01.2019

Köln. So richtig Fahrt für die WM nahm THW-Youngster Gisli Kristjánsson in der Helmut-Wriedt-Halle in Kiel auf. Und in der Werner-Kuhrt-Halle in Hohn. Schulsportcharme im November und Dezember. Handball-Oberliga. In New York City würde man sagen: ein Tellerwäscherjob für einen Profi. Der 19-Jährige wurde von THW-Trainer Alfred Gislason in die vierte Liga geschickt, um mit dem THW II Spielpraxis zu...

21.01.2019

Unterschiedlicher hätte die Gemütslage der am Sonntag bei der WM eingesetzten Zebras kaum sein können: Während Harald Reinkind mit Norwegen die einen Sieg gegen Ägypten feierte, verlor Gisli Thorgeir Kristjansson mit Island klar gegen Frankreich. Am Abend dann musste Kroatien eine ganz bittere Pille schlucken: Die Mannschaft um Kapitän Domagoj Duvnjak verlor sensationell gegen Brasilien und...

20.01.2019

Was für ein Hauptrunden-Auftakt: Die deutsche Handball-Nationalmannschaft hat vor 19.500 begeisterten Zuschauern in der ausverkauften Kölner Lanxess Arena ihre Halbfinal-Ambitionen eindrucksvoll unter Beweis gestellt. Gegen Island feierte die DHB-Auswahl einen 24:19 (14:10)-Erfolg, an dem Andreas Wolff mit zahlreichen Glanztaten vor allem in der zweiten Hälfte großen Anteil hatte. Bester...

19.01.2019

Schweden und Dänemark sind jeweils mit Siegen in die Hauptrundengruppe II in Herning gestartet. Am frühen Abend besiegten Lukas Nilsson und Niclas Ekberg mit ihrer blau-gelben Mannschaft Tunesien deutlich, am Abend zogen Niklas und Magnus Landin mit Dänemark nach. Beide Mannschaften blieben damit ungeschlagen und führen die Hauptrunden-Gruppe mit 6:0 Punkten an. Im President's Cup unterlag...

19.01.2019

Am Sonnabend, 19. Januar, lädt das Team der "THW Sport Physio Praxis" in die Praxisräume im THW-Leistungszentrum zum "Tag der offenen Tür". Von 10 bis 17 Uhr stehen die Therapeuten, Kursleiter und Coaches für Fragen zur Verfügung und geben durch kurze Vorträge einen Einblick in das Angebot der "THW Sport Physo Praxis".

18.01.2019

Das Ende der Vorrunde war ein Spaziergang: Die deutsche Handball-Nationalmannschaft hat die Vorrunde der Heim-Weltmeisterschaft mit einem klaren Sieg abgeschlossen. Gegen Serbien feierte die DHB-Auswahl am Donnerstagabend einen 31:23 (16:12)-Erfolg, konnte Kräfte sparen und verabschiedete sich erfolgreich von 13.500 Fans in der Berliner Mercedes-Benz-Arena. Bester Torschütze in einer Partie, die...

17.01.2019

Mit zwölf Spielern stellt der THW Kiel bei der Handball-Weltmeisterschaft in Deutschland und Dänemark gemeinsam mit dem FC Barcelona das größte Kontingent aller europäischen Vereine. Und dieses Dutzend hatte beinahe ausnahmslos am Donnerstagabend einen Grund zum Feiern: Bis auf Nikola Bilyk, der mit Österreich das Vorrunden-"Finale" gegen Tunesien verlor, erreichten alle Kieler Spieler die...

17.01.2019