Viele Eindrücke: Zebraherde ist zurück aus Istanbul

Weitere
Dienstag, 12.05.2015 // 13:17 Uhr

Mit einem 36:30-Testspielerfolg gegen den Champions-League-Teilnehmer Besiktas Istanbul und spektakulären Eindrücken im Gepäck kehrten die Handballer des THW Kiel am Montagnachmittag von ihrem dreitägigen Kurz-Trainingslager aus Istanbul zurück. "Wir waren zuvor lange mit den Nationalmannschaften unterwegs. Das Wochenende hat uns geholfen, wieder eng zusammenzurücken und den Fokus auf die entscheidende Saisonphase zu richten", zog Patrick Wiencek ein positives Fazit der drei Tage am Bosporus.  

Echter Härtetest

Besiktas' Linkshänder Döne (#53) erzielte sieben Tore gegen den THW Kiel.

Tags zuvor war der Kreisläufer im Testspiel gegen den türkischen Meister mit insgesamt sechs Treffern maßgeblich daran beteiligt, dass THW-Trainer Alfred Gislason auch ein sportlich erfolgreiches Fazit der Istanbul-Reise ziehen konnte. "Das war ein Spiel zwischen zwei guten Teams, die ernsthaft zur Sache gegangen sind. Wir wollten diesen Härtetest als gute Vorbereitung für die Endspiele in der Bundesliga und in der Champions League." Filip Jicha, der beim 36:30-Sieg (siehe Spielbericht) für die kommenden Aufgaben geschont wurde, sah das ähnlich: "Das war eine gute Vorbereitung auf den Saisonendspurt", so der Kapitän, „jetzt freuen wir uns darauf, einige Sehenswürdigkeiten von Istanbul zu sehen." 

Gemeinsamer Besuch der Hagia Sophia

Wahrzeichen von Istanbul: Die "Hagia Sophia"

Geschlossen machte sich die Mannschaft dam Sonntag auf den Weg in die Altstadt, machte eine Bosporus-Tour mit dem Schiff oder tauchte ein in das quirlige Leben auf den Märkten und Straßen der Metropole auf zwei Kontinenten. "Hier ist wohl jeden Tag Kieler Woche", staunte Rune Dahmke über die Menschenmassen, die sich am Sonntag zwischen den Ständen auf einem der zahlreichen Istanbuler Märkten hindurchschlängelten. Gemeinsam besichtigte das Team unter Führung des studierten Historikers Alfred Gislason die "Blaue Moschee" und das Wahrzeichen der Stadt, die "Hagia Sophia". Vor allem das monumentale Gebäude beeindruckte die Handballer. "Es ist unglaublich, was die Menschen vor 1.500 Jahren nur mit ihren Händen und einfachen Geräten zu schaffen in der Lage waren", staunte Rene Toft Hansen. 

Kopf frei für den Endspurt

Kurztrip nach Asien: Ein Teil der "Zebraherde" besuchte den asiatischen Teil der Stadt.

Der Däne nutzte während des Kurztrips wie seine Teamkollegen oft das Wort "unglaublich", um Istanbul zu beschreiben. Die Stadt, in der geschätzt 20 Millionen Menschen leben, hatte es den "Zebras" angetan. "Hier wird unter freiem Himmel gegessen, hier findet das Leben auf der Straße statt", fühlte sich Joan Canellas an seine spanische Heimat erinnert. "Istanbul scheint nie zu schlafen", stellte Patrick Wiencek fest, während sein Kreisläufer-Kollege Toft Hansen fleißig Fotos machte. "Das sind Erinnerungen an eine Tour, für die man sonst als Mannschaft mit unserem Programm keine Zeit hat. Wir konnten auch einmal über etwas anderes als Handball reden und haben jetzt den Kopf frei für den spannenden Endspurt."

 

Mehr zum Thema

"Wir haben noch eine Menge Arbeit vor uns", hatte THW-Trainer Alfred Gislason am Vortag der "sky-goes-REWE"-Cup-Premiere vor allzu viel Euphorie nach zuletzt zwei Testspiel-Erfolgen gegen Flensburg und den FC Barcelona gewarnt. Der erfahrene Isländer sollte einmal mehr Recht behalten: Der THW Kiel hat die Generalprobe für die am Sonnabend mit dem Pokal-Wochenende in Göttingen beginnende Saison...

15.08.2018

Mit einer guten Atmosphäre und einer großen Portion Optimismus startet der THW Kiel mit dem DHB-Pokal-Erstrundenturnier am Wochenende in die Saison. "Wir wollen uns in der Meisterschaft für die Champions League qualifizieren und in beiden Pokal-Wettbewerben das Final Four erreichen", gab der Sportliche Leiter Viktor Szilagyi die Ziele für die Saison aus. Trainer Alfred Gislason äußerte sich bei...

14.08.2018

Drei Tage nach dem 31:22-Erfolg gegen Flensburg hat der THW Kiel auch das zweite von drei intensiven Testspielen gewonnen: Vor 8056 Zuschauern bei "Helden des Handballs" in der Hamburger Barclaycard-Arena besiegten die "Zebras" im Europa-Duell den spanischen Titelträger FC Barcelona mit 28:24 (15:11). Bester Torschütze der Partie, in der die Kieler über weite Strecken das Geschehen...

12.08.2018

Neumünster. Die neue 6:0-Deckung: läuft wie geschmiert. Die Abläufe im Angriff: sehenswert, jetzt schon. Die Harmonie im Innenblock: frappierend. Der erste Härtetest des THW Kiel am Donnerstagabend in Neumünster gegen die SG Flensburg-Handewitt verlief hervorragend. Die Protagonisten des Handball-Rekordmeisters versuchten nach dem 31:22 (siehe THW-Spielbericht) dennoch, die Euphorie zu bremsen.

11.08.2018

Herzogenaurach. Drei gelbe Reaktionsbälle - also unförmige, beulige Flummis, die widerspenstig in alle Richtungen wollen - prallen vom Boden ab. Vier Hände schießen in die Mitte, fuchteln hektisch ins gelbe Gewusel. Niklas Landin hat in jeder Hand einen, Andreas Wolff greift ins Leere. Mattias Andersson lacht. Der 40-Jährige ist neuer Torwarttrainer beim THW Kiel - und der Schwede holt so manchen...

11.08.2018

Der THW Kiel hat den Auftakt seiner intensiven Testspiel-Reihe bis zum Saisonstart klar gewonnen: Vor 2.800 Zuschauern in den ausverkauften Holstenhallen in Neumünster besiegten die Zebras die SG Flensburg-Handewitt mit 31:22 (14:8). Bester Torschütze war Lukas Nilsson, der in den ersten 30 Minuten glänzend Regie führte und fünf Mal traf.

09.08.2018

Herzogenaurach. In unbeobachteten Momenten im Training mutet Harald Reinkind an wie ein britischer Gentleman. Der Scheitel des 2,01-Meter-Mannes sitzt perfekt, die Arme hinter dem Rücken verschränkt, aufrechte Haltung, wacher Blick, im Bedarfsfall ein Lächeln so herzlich wie der Geirangerfjord tief ist. Reinkind war ein Löwe, ist jetzt ein Kieler Zebra beim THW Kiel. Warum? Darüber gehen die...

04.08.2018

34, 38, 35, 31 Grad - Herzogenaurach schwitzt. Und mit ihnen seit vier Tagen die Zebras, die in der tropische Hitze Einheit um Einheit absolvieren. Sprints, Ausdauerläufe, taktisches Training in der schwül-warmen Halle. "So heiß wie in diesem Jahr war es während des Trainingslagers noch nie", sagt Marko Vujin und nimmt einen tiefen Schluck aus der Wasserflasche. "Und ich kann mich nicht daran...

02.08.2018