Vorzeitige Vertragsverlängerung: Marko Vujin bleibt bis 2019

Weitere
Mittwoch, 14.01.2015 // 15:55 Uhr

Rund eineinhalb Jahre vor Ende seines bis zum 30. Juni 2016 datierten Vertrages haben sich der THW Kiel und Rückraumspieler Marko Vujin auf eine vorzeitige Verlängerung des Kontraktes geeinigt. Der 30-jährige serbische Nationalspieler, in der vergangenen Saison Torschützenkönig der Handball-Bundesliga, wird nun bis zum 30. Juni 2019 das Trikot des Rekordmeisters tragen. 

Vujin: "THW war erste, zweite und dritte Option"

"Ich bin glücklich, dass wir die Vertragsverlängerung unter Dach und Fach haben", sagt Marko Vujin. "Ich hatte andere Angebote, aber der THW Kiel war meine erste, zweite und dritte Option. Wir haben eine tolle Mannschaft, die auch in den kommenden Jahren zu den besten Teams in Europa gehören wird. Teil dieser großartigen Mannschaft und dieses großen Vereins zu sein, macht mich jeden Tag aufs Neue stolz", so Vujin weiter. "Entscheidend für die frühzeitige Verlängerung war auch, dass ich weiterhin mit Alfred Gislason zusammenarbeiten wollte. Ich möchte mich weiter entwickeln, und bei Alfred kann jeder Spieler der Welt besser werden."

Gislason: "Marko Vujin ist ein super Typ!"

THW-Trainer Gislason freut sich über die Entscheidung seines Rückraumspielers: "Marko Vujin ist ein super Typ, der immer alles für den THW Kiel gibt. Seine Torgefährlichkeit ist hinlänglich bekannt, und auch in der Abwehrarbeit hat er in den vergangenen beiden Jahren Fortschritte gemacht. Mit Marko Vujin und Steffen Weinhold haben wir ein tolles Duo im rechten Rückraum, das über unterschiedliche Spielanlagen verfügt und unsere taktischen Möglichkeiten erweitert." THW-Geschäftsführer Thorsten Storm erklärt: "Die frühzeitige Vertragsverlängerung ist auch Ausdruck der Verbundenheit von Marko Vujin mit 'seinem' THW. Es freut uns, einen der begehrtesten Linkshänder Europas langfristig an uns gebunden zu haben."

Vujin seit 2012 ein "Zebra"

Der am 7. Dezember 1984 im serbischen Backa Palanka geborene Marko Vujin ist 2012 vom ungarischen Spitzenclub MKB Veszprem, mit dem er in sechs Jahren fünfmal Meister wurde und einmal den EHF-Cup gewann, zum THW Kiel gewechselt. Der zwei Meter große Rückraumspieler holte mit den "Zebras" seitdem zweimal die Meisterschaft und einmal den DHB-Pokal. In der vergangenen Saison wurde der Linkshänder mit 248 Treffern Torschützenkönig der Handball-Bundesliga und sicherte sich damit einen Eintrag in die Geschichtsbücher: Vujin war damit der erste Liga-Torprimus im THW-Trikot seit Predag Timko in der Saison 1979/1980. Für Serbien erzielte Vujin in bisher 110 Länderspielen 485 Tore. Größter Erfolg im Nationaltrikot war bisher die Vize-Europameisterschaft 2012.

 

Mehr zum Thema

Der Startschuss ist gefallen: Ab sofort können sich junge Handballerinnen und Handballer aus ganz Deutschland für die dritte Auflage des von den star Tankstellen ins Leben gerufenen und im Handball einzigartigen Nachwuchsförderkonzeptes THW-YOUNGstar bewerben. Frische Ideen und ein neues Konzept bringen Schwung in den Wettbewerb für zehn- bis 15-jährige Nachwuchstalente, die mit forderndem und...

17.07.2018

Mattias Andersson wird in dieser Saison Trainer Alfred Gislason und Assistenz-Trainer Filip Jicha beim THW Kiel unterstützen. Der ehemalige Weltklasse-Torhüter Andersson, der im Sommer nach seinem insgesamt sechsten deutschen Meistertitel seine erfolgreiche Karriere beendete, wird regelmäßig das Torwart-Training beim Rekordmeister intensivieren.

16.07.2018

Kiel. Erst liefen die Kameras heiß, dann die Zebras: Der THW Kiel ist am Wochenende mit den ersten gemeinsamen Terminen so richtig in die Saisonvorbereitung gestartet. Der Sonnabend stand im Zeichen des großen Fotoshootings, am Sonntag dann baten Coach Alfred Gislason und sein neuer Co-Trainer Filip Jicha ihre Mannschaft zum ersten Training ins Sportforum der Christian-Albrechts-Universität.

16.07.2018

Auszeichnung für Nikola Bilyk: Der Kieler Rückraumspieler wurde von der Europäischen Handball Föderation (EHF) zum "Spieler des Monats Juni" gewählt. Mit der Wahl honorierte die EHF die starke Leistung des Österreichers in den WM-Play-off-Spielen gegen Weißrussland.

10.07.2018

Am 15. August eröffnet der THW Kiel mit dem "sky-goes-REWE"-Cup vor eigenem Publikum in der Sparkassen-Arena die Saison. Neben einem tollen Programm rund um die "Zebras" sowie dem finalen Härtetest gegen die TSV Hannover-Burgdorf wartet ein ganz besonderes Erlebnis auf Kinder zwischen sechs und 14 Jahren: 100 von Ihnen können mit "Supermärkte Nord" ein exklusives "Meet & Greet" mit den Stars des...

04.07.2018

Wer derzeit den Kabinengang in der Sparkassen-Arena betritt, braucht starke Nerven. Dort, wo bei den Heimspielen des THW Kiel konzentrierte Stille herrscht, dröhnt ein Presslufthammer, ziehen Staubwolken durch jede nicht abgeklebte Ritze, herrscht reger Schubkarren-Verkehr: 17 Jahre nach dem großen Umbau der Arena und der Einweihung des Kabinentraktes bekommt der THW Kiel eine neue, zeitgemäße und...

29.06.2018

Die deutsche Handball-Nationalmannschaft trifft bei der Heim-WM 2019, die vom 10. bis 27. Januar in München, Köln, Berlin, Hamburg, Kopenhagen und Herning ausgetragen wird, in der Vorrunde auf die Teams aus Frankreich, Russland, Serbien, Korea und Brasilien. Das ergab die Auslosung am Montagmittag im Rathaus der dänischen Hauptstadt Kopenhagen. Das Auftaktspiel der Heim-WM wird die DHB-Auswahl am...

25.06.2018

Glasgow. Das gab es noch nie: eine Handball-Europameisterschaft der Männer in Deutschland. 2024 ist es soweit. Der dreimalige Weltmeister ist vom 12. bis zum 28. Januar 2024 das erste Land, das alleiniger Ausrichter eines auf 24 Teams vergrößerten EM-Turnieres sein wird. Im Gegensatz dazu werden die beiden XXL-Endrunden zuvor von mehreren Ländern gemeinsam veranstaltet: 2020 von Norwegen, Schweden...

21.06.2018