Willkommen zurück: THW Kiel verpflichtet Igor Anic

Weitere
Mittwoch, 07.10.2015 // 11:00 Uhr

Der deutsche Handball-Rekordmeister THW Kiel hat auf die langwierige Verletzung seines Kreisläufers Patrick Wiencek reagiert und einen "alten Bekannten" für die vakante Position verpflichtet: Vom französischen Erstliga-Club HBC Nantes wechselt der 28-jährige Welt- und Europameister Igor Anic an die Förde. Anic, der bereits von 2007 bis 2010 das "Zebra"-Trikot trug, ist ab sofort in der Bundesliga spielberechtigt und wird mit der Nummer 19 auflaufen. In der Champions League kann Anic nach Abschluss der Gruppenphasen-Hinrunde Mitte November eingesetzt werden.

Der Vertrag des Kreisläufers läuft bis zum Ende der Spielzeit. THW-Geschäftsführer Thorsten Storm freut sich über die schnelle Entscheidung des Franzosen, noch einmal das THW-Trikot anzuziehen: "Igor kennt den THW Kiel, Alfred Gislason und die Bundesliga. Er ist 28 Jahre alt, deutschsprachig und offensivstark. Mit seiner großen Erfahrung wird er uns zu diesem Zeitpunkt in unserer schwierigen Personalsituation ganz sicher helfen können, die gesetzten Ziele in dieser noch langen Saison zu erreichen. Ich bedanke mich bei HBC Nantes für die unkomplizierte Abwicklung des Transfers."

Anic ist gespannt auf sein Comeback beim THW Kiel: "Mit diesem Anruf hatte ich nicht gerechnet. Umso mehr freut es mich, dass mein aktueller Verein es mir ermöglicht hat, dem THW Kiel in dieser schwierigen Situation helfen zu können."

Zur Person: Igor Anic

Der am 12. Juni 1987 in Mostar geborene Franzose Igor Anic gewann mit der französischen Nationalmannschaft 2014 die Europameisterschaft und holte 2015 Gold bei der Weltmeisterschaft in Qatar. 2007 war er als 20-Jähriger von Montpellier HB mit der Empfehlung des französischen Doubles 2006 nach Kiel gewechselt. In den drei Jahren an der Förde holte der 1,96 Meter große Kreisläufer mit den "Zebras" dreimal die deutsche Meisterschaft, zweimal den DHB-Pokal und 2010 als Krönung die Champions League. Von Kiel aus ging es für Igor Anic zum VfL Gummersbach, mit dem er 2011 den Europapokal der Pokalsieger gewann. 2012 kehrte Anic in seine Heimat zurück und spielte für Cesson Rennes HB. Im Sommer 2014 schloss sich Anic HBC Nantes an und kehrt jetzt – fünf Jahre nach seinem Abschied aus Kiel - wieder zurück zu den "Zebras". 

KN: Weltmeister Anic erhält Vertrag bis Saisonende

Mannheim. Der THW Kiel hat mit einem echten Coup auf die Verletzung von Kreisläufer Patrick Wiencek reagiert. Schon am Mittwochabend im Spitzenspiel bei den Rhein-Neckar Löwen stand der französische Welt- und Europameister Igor Anic (28) im Kader der Zebras.

Anic, zuletzt in Diensten des HBC Nantes, kehrt damit nach fünf Jahren an die Förde zurück und erhält einen Vertrag bis zum Saisonende. Zwischen 2007 und 2010 hatte der Franzose mit dem THW dreimal die deutsche Meisterschaft, zweimal den DHB-Pokal und zum Abschluss 2010 die Champions League gewonnen.

"Ich bin froh, dass wir zu diesem Zeitpunkt einen französischen Weltmeister verpflichten konnten. Igor kennt den THW, Alfred Gislason und die Bundesliga, er spricht Deutsch, ist offensivstark", sagte THW-Geschäftsführer Thorsten Storm, der sich zu einer möglichen Ablösesumme nicht äußerte. Anic hatte am Montagabend nach einem Anruf Storms nur wenige Stunden Zeit, sich zu entscheiden, zögerte allerdings nicht: "Kiel ist Kiel, eine Legende im Welthandball."

(Von Tamo Schwarz, aus den Kieler Nachrichten vom 08.10.2015)

 

Mehr zum Thema

"Wir haben noch eine Menge Arbeit vor uns", hatte THW-Trainer Alfred Gislason am Vortag der "sky-goes-REWE"-Cup-Premiere vor allzu viel Euphorie nach zuletzt zwei Testspiel-Erfolgen gegen Flensburg und den FC Barcelona gewarnt. Der erfahrene Isländer sollte einmal mehr Recht behalten: Der THW Kiel hat die Generalprobe für die am Sonnabend mit dem Pokal-Wochenende in Göttingen beginnende Saison...

15.08.2018

Mit einer guten Atmosphäre und einer großen Portion Optimismus startet der THW Kiel mit dem DHB-Pokal-Erstrundenturnier am Wochenende in die Saison. "Wir wollen uns in der Meisterschaft für die Champions League qualifizieren und in beiden Pokal-Wettbewerben das Final Four erreichen", gab der Sportliche Leiter Viktor Szilagyi die Ziele für die Saison aus. Trainer Alfred Gislason äußerte sich bei...

14.08.2018

Drei Tage nach dem 31:22-Erfolg gegen Flensburg hat der THW Kiel auch das zweite von drei intensiven Testspielen gewonnen: Vor 8056 Zuschauern bei "Helden des Handballs" in der Hamburger Barclaycard-Arena besiegten die "Zebras" im Europa-Duell den spanischen Titelträger FC Barcelona mit 28:24 (15:11). Bester Torschütze der Partie, in der die Kieler über weite Strecken das Geschehen...

12.08.2018

Neumünster. Die neue 6:0-Deckung: läuft wie geschmiert. Die Abläufe im Angriff: sehenswert, jetzt schon. Die Harmonie im Innenblock: frappierend. Der erste Härtetest des THW Kiel am Donnerstagabend in Neumünster gegen die SG Flensburg-Handewitt verlief hervorragend. Die Protagonisten des Handball-Rekordmeisters versuchten nach dem 31:22 (siehe THW-Spielbericht) dennoch, die Euphorie zu bremsen.

11.08.2018

Herzogenaurach. Drei gelbe Reaktionsbälle - also unförmige, beulige Flummis, die widerspenstig in alle Richtungen wollen - prallen vom Boden ab. Vier Hände schießen in die Mitte, fuchteln hektisch ins gelbe Gewusel. Niklas Landin hat in jeder Hand einen, Andreas Wolff greift ins Leere. Mattias Andersson lacht. Der 40-Jährige ist neuer Torwarttrainer beim THW Kiel - und der Schwede holt so manchen...

11.08.2018

Der THW Kiel hat den Auftakt seiner intensiven Testspiel-Reihe bis zum Saisonstart klar gewonnen: Vor 2.800 Zuschauern in den ausverkauften Holstenhallen in Neumünster besiegten die Zebras die SG Flensburg-Handewitt mit 31:22 (14:8). Bester Torschütze war Lukas Nilsson, der in den ersten 30 Minuten glänzend Regie führte und fünf Mal traf.

09.08.2018

Herzogenaurach. In unbeobachteten Momenten im Training mutet Harald Reinkind an wie ein britischer Gentleman. Der Scheitel des 2,01-Meter-Mannes sitzt perfekt, die Arme hinter dem Rücken verschränkt, aufrechte Haltung, wacher Blick, im Bedarfsfall ein Lächeln so herzlich wie der Geirangerfjord tief ist. Reinkind war ein Löwe, ist jetzt ein Kieler Zebra beim THW Kiel. Warum? Darüber gehen die...

04.08.2018

34, 38, 35, 31 Grad - Herzogenaurach schwitzt. Und mit ihnen seit vier Tagen die Zebras, die in der tropische Hitze Einheit um Einheit absolvieren. Sprints, Ausdauerläufe, taktisches Training in der schwül-warmen Halle. "So heiß wie in diesem Jahr war es während des Trainingslagers noch nie", sagt Marko Vujin und nimmt einen tiefen Schluck aus der Wasserflasche. "Und ich kann mich nicht daran...

02.08.2018